[Veraltet] FriBoLi - suche Betatester

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

BOFHELL

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2006
Beiträge
186
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Moderatoren-Hinweis von kriegaex: Ich schließe dieses Thema, denn inzwischen gibt es eine öffentliche Beta der neuen Version, siehe Thema FriBoli - StinkyLinux V1.05 Public Beta.


FriBoLi - Fritzbox Linux Image
==============================
A VMWare Image for creating Fritzbox Firmware Images

Install
=======
Auf der Seite von VMware(http://www.vmware.com/de/) den kostenlosen
VMware-Player runterladen(http://www.vmware.com/de/download/player/)

FriBoLi Image entpacken und mit VMWare-Player öffnen

Fertig :)

Wichtig!!!
==========
Diese Variante nimmt keine Veränderungen an Eurem System vor ausßer das der Player installiert wird. Alles was nachher inenrhalb der VMWare passiert ist "nur" virtuell!!! Die "Festplatte" von dem FriBoLi liegt als Imagedatei auf eurer HDD, alles was Ihr macht passiert innerhalb dieser Datei.

INFOS
=====
Virtuelle HDD max. 8 GB ( größe der HDD Image Datei )

Linux
=====
Debian Stable
Custom-Kernel 2.6.18-1

User
====
User: root
Pass: linuxbox

User: bofh
Pass: fritzbox

Case sensitive!!!

Netzwerk
========
eth0 DHCP ( kann durch eingabe von 'ifconfig' kontrolliert werden
Samba mit Share auf der Userverzeichniss :) ( easy going unsicherer geht nicht, dafür aber sehr komfortabel! )

Fritzbox HowTo
==============
- Login als User bofh
unp ds-<tab>
cd ds-<tab>
mkdir dl
AVM Labor Firmware ins dl kopieren über Windowsfreigabe!
make precompiled
<warten>
make
<warten>
freuen :)


ToDO
====
Tuxbox Ready
Kernel Optimize
VMWare Tools

History
=======
Version-0.1 2006.Okt.28
Inital Release
Also wer Lust und interesse hat einfach eine PN an mich schicken

//Edit
Noch eingie Kleinigkeiten

1. Die Netzwerkkonfiguration muss auf Bridged stehen nicht auf NAT!!!
2. Wenn Ihr keinen DHCP Server haben solltet könnt Ihr eine IP Adresse manuell vergeben. Dazu als root einloggen und folgenden Datei editieren

/etc/network/interfaces

den Eintrag

# The primary network interface
auto eth0
iface eth0 inet dhcp
ersetzt Ihr mit
# The primary network interface
auto eth0
iface eth0 inet static
address 192.168.0.112
network 192.168.0.0
netmask 255.255.255.0
broadcast 192.168.0.255
gateway 192.168.0.254
natürlich an euer Netzwerk angepasst!!! Damit Ihr nicht mit vi rumexperimentieren müßt ist mc samt mcedit isntalliert. Also einfach nach dem einloggen mcedit /etc/network/interfaces und Ihr habt einen Editor mit dem Ihr umgehen können solltet! Jetzt noch mit /etc/init.d/network restart das Netzwerk einmal neu starten!

3. in dem FriBoLi Package findet Ihr die Datei: Other Linux.vmx Dort sind einige Parameter hinterlegt für die VM. u.a. die Speicherausstattung.
memsize = "384" bedeutet das das Linuxsystem 384 MB Hauptspeicher hat( und den direkt von Eurem Hostsystem" abzwackt solange die VM läuft. Wenn Ihr viel Speicher habt köntn Ihr ruhig mehr geben dann geht das compilieren der Toolchain zügiger, solltet Ihr wenig Speicehr haben könnt Ihr es auch reduzieren dann dauert es länger :D

4. Nie aber auch wirklich nie als root arbeiten!!!!
Der User root ist nur dazu da das System zu administrieren!!!! nicht um Firmware Images für die Fritzbox zu erstellen!!!! Dafür gibt es den User bofh!

//Update 2006-11-04
Logins als root
apt-get update
apt-get install jam
exit


Download : http://rapidshare.com/users/8MOMIC ( thx opd )
Download : http://friboli.3dfxatwork.de/FriBoLi-0.4.tar.bz2 ( thx 3dfxatwork )
http://dsmod.3dfxatwork.de/FriBoLi-0.4.tar.bz2 ( thx 3dfxatwork )
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

BOFHELL

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2006
Beiträge
186
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ist nochmal einen Tag aufgeschoben! Das Image ist etwas aufgebläht :)
 

ao

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Aug 2005
Beiträge
2,084
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hallo,
ich wollte mal auf ein ähnliches Projekt für die FW-Erstellung auf der M740AV-Box (Siemens DVB-T Receiver) hinweisen.
Vielleicht könnt Ihr ein paar Tipps austauschen.
 

BOFHELL

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2006
Beiträge
186
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
So FriBoLi-0.3 ist Online für die Betatester!
 

Darkyputz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Jul 2005
Beiträge
2,321
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
wo kann amn das denn saugen?
 

BOFHELL

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2006
Beiträge
186
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Lass die paar Betatester erstmal testen danach werd ich das public irgendwo ablegen
 

ao

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Aug 2005
Beiträge
2,084
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Super, vielen Dank!

Wir können es kaum erwarten. :grin:
 

BOFHELL

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2006
Beiträge
186
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Noch eingie Kleinigkeiten

1. Die Netzwerkkonfiguration muss auf Bridged stehen nicht auf NAT!!!
2. Wenn Ihr keinen DHCP Server haben solltet könnt Ihr eine IP Adresse manuell vergeben. Dazu als root einloggen und folgenden Datei editieren

/etc/network/interfaces

den Eintrag

# The primary network interface
auto eth0
iface eth0 inet dhcp
ersetzt Ihr mit
# The primary network interface
auto eth0
iface eth0 inet static
address 192.168.0.112
network 192.168.0.0
netmask 255.255.255.0
broadcast 192.168.0.255
gateway 192.168.0.254
natürlich an euer Netzwerk angepasst!!! Damit Ihr nicht mit vi rumexperimentieren müßt ist mc samt mcedit isntalliert. Also einfach nach dem einloggen mcedit /etc/network/interfaces und Ihr habt einen Editor mit dem Ihr umgehen können solltet! Jetzt noch mit /etc/init.d/network restart das Netzwerk einmal neu starten!

3. in dem FriBoLi Package findet Ihr die Datei: Other Linux.vmx Dort sind einige Parameter hinterlegt für die VM. u.a. die Speicherausstattung.
memsize = "384" bedeutet das das Linuxsystem 384 MB Hauptspeicher hat( und den direkt von Eurem Hostsystem" abzwackt solange die VM läuft. Wenn Ihr viel Speicher habt köntn Ihr ruhig mehr geben dann geht das compilieren der Toolchain zügiger, solltet Ihr wenig Speicehr haben könnt Ihr es auch reduzieren dann dauert es länger :D

4. Nie aber auch wirklich nie als root arbeiten!!!!
Der User root ist nur dazu da das System zu administrieren!!!! nicht um Firmware Images für die Fritzbox zu erstellen!!!! Dafür gibt es den User bofh!
 
Zuletzt bearbeitet:

schmatke

Mitglied
Mitglied seit
25 Jul 2006
Beiträge
631
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
...

Mein erster Eindruck: gute Arbeit!
Scheint alles an Board, was man braucht.
Vielleicht wäre lynx oder links (oder beide) nicht schlecht.
Danke, dass Du an mc gedacht hast. *GRINS*
Naja, bau erstmal (momentan toolchain), alles in allem wird's wohl dauern (meine Freundin blockiert die 'Power'-Maschine)
 

BOFHELL

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2006
Beiträge
186
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
schmatke schrieb:
(meine Freundin blockiert die 'Power'-Maschine)
VMPlayer auf der Powermachine starten und dann per ssh drauf zugreifen *g*

lynx ist ne gute idee dann könnte man direkt die Firmware von AVM leechen, mal schauen ob man das nicht auch irgendwie über wget machen kann
 

sd8rdb

Neuer User
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
196
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Damit Ihr nicht mit vi rumexperimentieren müßt ist mc samt mcedit isntalliert.
hat hier jemand was gegen vi? vi ist das geilste, tollste und mächtigste editing Tool was ich kenne und eigentlich einfach zu bedienen! :)
 

BOFHELL

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2006
Beiträge
186
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
sd8rdb schrieb:
hat hier jemand was gegen vi? vi ist das geilste, tollste und mächtigste editing Tool was ich kenne und eigentlich einfach zu bedienen! :)
aber nicht für eine Horde Mausschubser :D :D :D
 

BOFHELL

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2006
Beiträge
186
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
So langsam müßten die ersten fertig sein oder? So etwas response wäre nicht schlecht!
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Hi.
Ich bin grad in der Pokerrunde. Daher gibts mein Response erst morgen... :mrgreen:

MfG Oliver

edit: 0:25 make toolchain...
 
Zuletzt bearbeitet:

schmatke

Mitglied
Mitglied seit
25 Jul 2006
Beiträge
631
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
...

'VMPlayer auf der Powermachine starten und dann per ssh drauf zugreifen'

Ist schon klar. Hab auch den VMWare-Server. Aber wenn die Freundin Sims2 (sorry, muss mich grad outen) spielt und ich will ne virtuelle Maschine starte, werden wir beide net glücklich.
Zum Ergebnis: mein Via C3 1200Mhz rechnet immernoch (12h).:mad:
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Code:
Barton 2ghz, 1gb ram, 412 für friboli, toolchain in 3,5h.
Leider hat er jetzt nochmal von vorne angefangen. Irgendwie ist mir da was abhanden gekommen...

MfG Oliver
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,904
Beiträge
2,028,016
Mitglieder
351,048
Neuestes Mitglied
al3azef