Verbindungsprobleme Apple Geräte mit 7590 7.25

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,376
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
48
Seit gestern habe ich massive Verbindungsprobleme mit all meinen iPad, iPhone etc.
In der FB wird Verbindung angezeigt im iPhone,Ipad fehlt jedoch das WLAN Symbol und es funktioniert auch nicht.
MAC Filter ist ausgeschaltet. Korrekte Verbindung nur möglich, wenn ich im iPhone den Schalter
"Private WLAN Adresse" kurz umschalte und zurück, dabei ist es völlig egal wie der Ausgangszustand war.
Dann steht die Verbindung korrekt, aber nur bis zu einem neuen Wiedereinloggen.
Gehe exakt nach AVM Anleitung vor.
Da meinerseits bis gestern nichts an den Apple Geräten verändert wurde alle gleiche Einstellungen und das Problem gleichzeitig bei allen 6 Geräten auftrat,
vermute ich Problem in der FB. Nutze kein Mesh sondern für FB und 2x 1750 1x 310 jeweils getrennte SSID.
Ist auch völlig egal wo sich das Apple einloggen will, Problem besteht überall.
FB Neustart etc. bringt nichts.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,480
Punkte für Reaktionen
248
Punkte
63
Da meinerseits bis gestern nichts an den Apple Geräten verändert wurde alle gleiche Einstellungen und das Problem gleichzeitig bei allen 6 Geräten auftrat,
vermute ich Problem in der FB
Umgekehrt wäre es genauso denkbar:
Da Du sicherlich nicht erst seit gestern die 7.25 auf der Fritz hast, also schon länger nichts mehr dran geändert hast, vermute ich das Problem nicht in der Fritz...
Ich will damit sagen: Dein Rückschluss ist so nicht haltbar, es kann an beidem oder auch am speziellen Zusammenspiel beider Gerätegruppen liegen. Schließe nicht vorschnell eine der Gerätegruppen aus ;)
 
  • Sad
Reaktionen: sonyKatze

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,376
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
48
Denkbar ist alles, da aber von jetzt auf gleich bei allen Geräten aufgetreten und dort nicht verändert,
auch keine Updates, ist es unwahrscheinlich.
Ich hatte in den letzten Wochen nach 7.25 generell immer mal WLAN Probleme, auch mit nicht - Apple Geräten.
Das aber nicht so reproduzierbar.
 

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
472
Punkte für Reaktionen
95
Punkte
28
Denkbar ist auch das Problem bei den Apple-Geräten zu suchen. Warum schreibe ich das?
Ich habe vor kurzem versucht ein iPad Air2 mit aktuellster Firmware an einem Speedport Smart mit aktuellster Firmware anzumelden.
Zuerst im Gäste-WLAN. Ich habe zahlreiche Tips und Tricks von Tante Google zu Rate gezogen. Vieles was in Richtung Einstellungen Speedport ging und auch Richtung iPad. Verschlüsselung. Verschlüsselungsmodus. Art und Zusammensetzung des Schlüssels. Netzwerkeinstellungen am iPad zurückgesetzt usw.
Nichts hat das iPad dazu bewegt sich mit dem Gäste-WLAN zu verbinden. Das kuriose. Selbes Problem mit einem iPhone. Viele andere Geräte (Android, Windows, Saphir) verbinden sich problemlos.
Also habe ich mal das Gäste-WLAN deaktiviert und es im normalen WLAN versucht. Gäste-WLAN und normales WLAN haben unterschiedliche Namen und Schlüssel. Senden beide auf 2,4 und 5Ghz. Auch da hat es mehrere Anläufe gebraucht. Aber plötzlich war die Verbindung da.
Ich wollte nicht locker lassen. Also Gäste-WLAN wieder aktiviert und was soll ich sagen? Das iPad hat sich sofort mit dem Gäste-WLAN verbunden. Ebenso das iPhone.
Wo jetzt das Problem genau lag. Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und behaupte nicht bei dem Speedport Smart und dessen WLAN-Einstellungen.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
11,148
Punkte für Reaktionen
1,005
Punkte
113

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
472
Punkte für Reaktionen
95
Punkte
28
Dann hast du es missverstanden. Es ging nicht!! Weder beim iPad noch beim iPhone. Genauer gesagt habe ich den Wechsel zwischen Gäste und normalem WLAN mehrfach vollzogen. Bis es dann irgendwann funktioniert hat. Selbes Problem habe ich auch bei meiner Fritzbox beobachtet.
Alle Geräte haben sich sofort und ohne Probleme verbunden. Nur die Apple Geräte nicht! Und das ist nicht das erste mal das ich diese Probleme bei Apple Geräten beobachte.
Ich möchte jetzt auch keine Grundsatzdiskussion anfangen. Apple schön und gut. Und obwohl ich Einige (iPad Air2, Diverse iPhones 3; 4; 5; 5S; 8Plus) besitze. Nicht meins! Sie fristen ein Dasein irgendwo in meiner Sammlung.
Gründe habe ich dafür genug. Einige können das nachvollziehen und auch bestätigen. Andere (Apple-Jünger ;-) ) eben nicht.
Einen wunderschönen Tag noch.
 

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,376
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
48
Gäste WLAN hab ich noch nie benutzt.
Aber ich gebe jedem Gerät seit jeher eine feste IP und damit klemmt seit gestern die Säge.
Dann ist auch egal ob "Private WLAN Adresse de/aktiviert ist.
Sobald ich auf manuelle Adresse stelle, wird es zwar in der FB als verbunden mit dieser IP und Datenrate 58/58 angezeigt, aber funktioniert nicht
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,480
Punkte für Reaktionen
248
Punkte
63
Hast du mal probiert, die WLAN-Verbindung in den iGadgets sowie in der Fritz zu löschen und nach Neustart beider Geräte komplett neu / jungfräulich zu verbinden?
Solches hat bei mir bei einigen Geräten - nicht auf solche von Apple beschränkt - schon geholfen, wobei meine iGadgets niemals Probleme (an der Fritz) machten...
 

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,376
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
48
Bei mir gabs bis gestern noch nie Probleme mit Apple WLAN Geräten.
Habe alle Apple Geräte in der FB gelöscht ebenso alle Verbindungen in den Apples und dann neu.
Keine Änderung.
Sobald in einem Apple die Ip manuell eingegeben, ist Schluß.
Wobei es mir jetzt auf einen Gerät gelungen ist manuell im 2,4 GHZ Bereich. Das läuft.
Analog im 5GHZ eingerichtet, wieder Verbindung in der FB, nicht im Gerät.
Ich schiebe die 7.25 nochmal drüber, irgendwas scheint mir da grundsätzlich zu haken.
 
Zuletzt bearbeitet:

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,376
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
48
Das wars. Image nochmal drüber geschoben und alles läuft wieder.
Jetzt darf ich nur sämtliche Geräte mit jeweils 7 SSID wieder manuell eintragen.
 

Exodus88

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
218
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
18
Ich hatte vor ein paar Monaten ein ähnlichen Problem mit meiner 7580, allerdings noch vor der 7.25 FW.

Die meisten Clients waren zwar verbunden, hatten aber keinen Internetzugriff. Mehrere Neustarts der FB konnten das Problem nicht lösen.
Ich bemerkte das die FB die IP´s der Clients über 192.168.178.200 einsortierte, darauf verweigerte natürlich die FB die Internetverbindung für diese Geräte.
Betroffen waren dabei nicht nur Geräte von Apple, sondern alle Hersteller. Sogar die eigenen AVM Repeater sortierten sich mit einer IP über .....200 ein, obwohl diese eine von mir fest zugewiesene zwischen .....11 und ....20 hatten.

FB mit Recoverytool zurückgesetzt und alles manuell neu eingerichtet, seitdem läufts wieder perfekt.

Warum es zu einem solchen Problem kam, kann ich leider nicht sagen.

Gruß

Roland
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,713
Punkte für Reaktionen
27
Punkte
48
Ich bemerkte das die FB die IP´s der Clients über 192.168.178.200 einsortierte, darauf verweigerte natürlich die FB die Internetverbindung für diese Geräte.
Warum denn das? Das ist aber keine Standard-Einstellung, oder?
 

Exodus88

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
218
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
18
Keine Ahnung warum das passierte. Lief ca. 1 Jahr problemlos und dann drehte die Fritte am Rad!?!

Standard ist von 10-200, wobei meine aber von 20-200 eingestellt war.

Ich habe den Reset dafür genutzt, alles per Hand neu einzurichten, ohne irgend ein Backup. Seither läufts im WLAN wieder :)
 

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,376
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
48
Bei mir werden IP nur aus dem Bereich 240 bis 249 per DHCP vergeben.
x.x.x.2 bis 10 für 2. FB und Repeater.
Ab 250 für VPN
Und das schon seit der 7050, damals noch mit deutlich weniger Geräten und ohne VPN. ;)
Ich vergebe von x.x.x.10 bis x.x.x.239 alle angeschlossenen Geräte in Zehnergruppen
nach WLAN und LAN getrennt manuell.
Hat sich bewährt und ist sehr übersichtlich, noch besser wäre,
wenn in der Anzeige die MAC nicht immer manuell eingeschaltet werden müßte.
Woran sich meine Box gestern verschluckt hat, werde ich wohl nicht mehr rausbekommen.
An zu vielen Netzwerk Geräten kanns wohl nicht liegen, habe massiv abgespeckt und nur noch 89 verbunden.
Dect Smarthome und Telefonie ist allerdings in allen Bereichen voll belegt. Dazu noch 11 Rufnummern.
Aber das wars auch schon.
 
Zuletzt bearbeitet:

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,747
Punkte für Reaktionen
245
Punkte
63
ich gebe jedem Gerät seit jeher eine feste IP
Erfolgt diese Zuweisung in der FRITZ!Box oder im Endgerät? Wenn das Endgerät seine MAC durchwürfelt, wie kann es dann noch seine zugewiesene IP bekommen? Für mich klingt das so, als wäre das Endgerät in einen zu hohen IP-Bereich geschubst worden. FRITZ!OS hat irgendeinen Software-Bug und „holt“ das Endgerät nicht mehr runter – es startet nämlich immer mit der letzten Adresse. Ich habe hier auch einen DHCP-Client, der erst auf die neunte IP-Adresse von der FRITZ!Box eine Antwort bekommt. Verstehe ehrlich gesagt auch nicht, was da los ist.

Weiteres Problem ist: Neben IPv4 hast Du (vielleicht) auch noch IPv6. Daher hätten wir Rückfragenden am Anfang des Threads erstmal prüfen müssen, was überhaupt Sache ist, also ob sowohl IPv4 als auch/oder IPv6 betroffen ist. Ich befürchte, dass der Fehler wieder kommen wird. Wenn dem dann so ist, probiere bitte folgende drei Webseiten:
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
11,148
Punkte für Reaktionen
1,005
Punkte
113
Bei mir geht nur der letzte Link. IPv6 ist bei mir ausgeschaltet.
Mach mal vom 1. Link den Punkt davor weg.
 
Zuletzt bearbeitet:

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,376
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
48
Beides. Die von von mir in der Box zugewiesenen Geräte bekommen von der Box automatisch den Haken
"immer die gleiche Adresse zuweisen". Damit ist das für mich fest.
Bei den Apple Geräten liegen die Adressen im Bereich .80. Also nicht über 200.
Dort oben (200-239) habe ich nur Smarthomegeräte, wie Homey, Shelly, Philips, etc. und noch nie Probleme.
Auch im übrigen Bereich, außer .080 ff. für Apple gab es keine Auffälligkeiten.
IPv6 ist ausgeschaltet.
Ich mach mir darüber keine Gedanken mehr.
Wenn ein Drüberbügeln der 7.25 auf Anhieb hilft, (Booten nicht) vermute ich schlicht einen Schluckauf der FB.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,747
Punkte für Reaktionen
245
Punkte
63
vermute schlicht einen Schluckauf der [FRITZ!Box]
Mhm. So Schluckaufe müssen gefunden bzw. gemeldet werden. Wie Du selbst schreibst, ist der Neuaufbau mit Arbeit verbunden.
IPv6 ist ausgeschaltet.
Wenn Du wieder den Fehler hast, dann melde das bitte an AVM. Nachdem Du deren Antwort erhalten hast, erstellst Du die Support-Daten. Erst danach gehst Du bitte einmal in fritz.box → Netzwerk → (Reiter) Netzwerkeinstellungen → (Taste) Weitere Einstellungen → (Taste) IPv4-Einstellungen → (Haken) DHCP-Server. Einmal ausschalten. Taste OK drücken. Danach wieder einschalten. Das startet den DHCP-Server nicht nur neu, sondern setzt auch alle dynamischen Zuweisungen zurück. Wäre interessant, ob das hilft.
Habe ich leider nicht verstanden. Du weißt die DHCP dynamisch zu, sagst der FRITZ!Box aber, dass sie fest nach MAC vergeben soll. OK. Wie aber genau sind die Endgeräte eingestellt: statische oder dynamische Adresszuweisung?
 

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,376
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
48
Danke, ich hatte schon gelegentlich Kontakte mit AVM und Supportdaten.
Aber ehe ich die Pferde scheu mache, warte ich erstmal ab ob es nochmal passiert.
Dann klingelts bei AVM.

Ich weise nicht per DHCP zu, daß hast Du mißverstanden.
Ich vergebe Adressen entweder statisch im Gerät selber,
oder weise in der FB einem Gerät eine von mir festgelegte IP zu.
Damit fliegt die beim Koppeln zwangsläufig automatisch zugewiesene IP
aus (meinem freigegebenen) DHCP Bereich 240-249 sofort wieder raus.
Damit setzt sich auch sofort das Häkchen und die IP ist statisch.
Ich könnte natürlich auch bevor ich ein neues Gerät kopple DHCP ganz ausschalten,
aber wozu hat dann AVM die manuelle IP Vergabe im System?
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,747
Punkte für Reaktionen
245
Punkte
63
Wenn Du im Endgerät statisch vergibst, dann darf dieses Endgerät nicht im DHCP-Bereich liegen. Sonst ist wirklich Chaos vorprogrammiert.
Wozu hat AVM die manuelle IP Vergabe im System?
Die läuft auch über DHCP. Der Client fragt nach seiner IP. AVM vergibt die. Nur versucht AVM immer die selbe IP zu vergeben. Die Frage ist, was passiert, wenn das Endgerät auf seinem Vorschlag einer IP beharrt oder diesen Vorschlag nach kurzer Zeit erhöht. Ich vermute, dass ein Endgerät alle dynamischen IPs abgeklappert und so sie für sich reserviert hat. FRITZ!OS hat definitiv noch irgendeinen Software-Bug, wenn alle IPs vergeben sind bzw. ein Endgerät wild IPs durchprobiert. Daher solche Dinge immer sofort melden. Wenn es keiner tut, und jeder irgendeinen Workaround beschreitet, wird das vielleicht nie gelöst.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse