[Frage] VOIP-Mischbetrieb Router - Telefonanlage möglich?

bubblegun

Mitglied
Mitglied seit
26 Mai 2012
Beiträge
242
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Hinter einer be.ip+ hängt die X320, dort ist eine MGW-Karte und ein SIP-Provider konfiguriert. Da die Rufnummernkreise knapp werden, denke ich darüber nach, weitere Provider in der be.ip+ anzulegen. Hat schon jemand so einen Mischbetrieb eingerichtet, oder sollte man gleich alles in die bintec verlegen?
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,386
Punkte für Reaktionen
784
Punkte
113
Wenn ich 2 FB nutze, dann kommen bei mir alle Telefonnummern in die 1. FB nach dem DSL/FTTH.
 

Rangierdraht

Mitglied
Mitglied seit
28 Mrz 2006
Beiträge
361
Punkte für Reaktionen
22
Punkte
18
Das Problem hast du nur wenn alle Telefonnummern vom gleichen Provider sind. Wenn du 2 verschiedene Provider nimmst geht das.
 

bubblegun

Mitglied
Mitglied seit
26 Mai 2012
Beiträge
242
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Ja, einmal die alten MSN bei Dus.net in der OCX untergebracht und den neuen Trunk von Easybell hab ich jetzt in der be.ip+ konfiguriert. Wenn die denn nur so wollte wie ich, dann ginge es mir schon besser :mad:
 

Rangierdraht

Mitglied
Mitglied seit
28 Mrz 2006
Beiträge
361
Punkte für Reaktionen
22
Punkte
18
Mit der be.ip kenne ich mich leider überhaupt nicht aus, ich hab eine Digitalisierungsbox von der Telekom, aber das Teil ist so blöd zu konfigurieren.
Vielleicht solltest du dir mal einen Lancom Router zulegen, da könnte ich dir weiterhelfen.
 

bubblegun

Mitglied
Mitglied seit
26 Mai 2012
Beiträge
242
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Langsam aber sicher reift in mir der Entschluss einfach zu warten bis die Umstellung kommt, und dann werd ich schon sehen was ich davon hab. Gestern wieder 3 Stunden in der be.ip+ rumgegraben und zu keinem Ergebnis gekommen. Merkwürdig dass das GXV3370 am SIP-Anschluss der X320 einwandfrei funktioniert und für das Konto in der be.ip+ keine Verbindung zustande kommt, sich also gar nicht registrieren lässt. Auch das alte UVP hatte Verbindung zur be.ip+, nun mag es nicht mehr. Wer weiß was ich da wieder verbogen hab.
Hatte ich in einem anderen Thread schon geschrieben, dass die be.ip unglaublich viel kann, wenn man das beherrscht. Die Firewall ist für mich eingängig das klappt wirklich sehr gut. Da kann ich bestimmte Bereiche gut abschotten. Allerdings ist die Menü/Konfigurationsstruktur ein wenig arg verschachtelt, da ist an völlig anderer Stelle noch ein Punkt zu berücksichtigen, den man auf Anhieb gar nicht findet. Und dann jetzt wieder ein extra Modem und dann den Lancom erlernen, dann bin ich kompostiert, bevor ich zu einem Ergebnis komme.