VOIP Provider 2021 - kostenfreie Rufnummer für eingehende Gespräche

antonvm

Mitglied
Mitglied seit
10 Jan 2016
Beiträge
372
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Hallo Forum,
welcher Provider bietet sich um eine kostenfreie Rufnummer für eingehende Telefongespräche zu haben?

Mit ist Sipgate Basic bekannt, gibt es interessanter Alternativen?

MfG
antovm
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,331
Punkte für Reaktionen
596
Punkte
113
Nein, kostenfrei sind die VoIP Provider 2021 immer noch nicht.

Aber es gibt jetzt einen, bei dem steht:
Wir bieten kostenlose Rufnummern an (1, 5 oder 10), welche mit einem geringen Mindestumsatz verbunden sind. Ansonsten kostet eine einzelne Rufnummer 15 Cent pro Monat, im 10er-Block sogar nur 13 Cent.
 

antonvm

Mitglied
Mitglied seit
10 Jan 2016
Beiträge
372
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Wir bieten kostenlose Rufnummern an (1, 5 oder 10), welche mit einem geringen Mindestumsatz verbunden sind. Ansonsten kostet eine einzelne Rufnummer 15 Cent pro Monat, im 10er-Block sogar nur 13 Cent.


Sind das die?


Eigene Rufnummer habe ich, die müssten portiert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,331
Punkte für Reaktionen
596
Punkte
113
bis 01.07.2021 übernehmen die die Kosten für die eingehende Portierung
 

antonvm

Mitglied
Mitglied seit
10 Jan 2016
Beiträge
372
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18

Technisch bieten die wohl viele Möglichkeiten, mehr als Sipgate.
Wie sieht es mit der Zuverlässigkeit und Erreichbarkeit vom Service aus?

Wie sieht es mit Easybell aus?

 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,331
Punkte für Reaktionen
596
Punkte
113
Easybell sieht auch gut aus, nur kostenfrei ist es nicht. Aber das Starterpaket für 9,95 € enthält u.a. 10 € Aktionsguthaben. Da machst du mal eben 5 Cent Gewinn. :)
Im Tarif Call basic können Sie auf Wunsch für ein Jahr kostenlos (statt 9,48 €/Jahr) eine Ortsrufnummer testen. Weitere Ortsrufnummern kosten 9,48 €/Jahr. Sie können bis zu zehn Ortsrufnummern nutzen. Macht also höchstens 94,80 €/Jahr.
 

antonvm

Mitglied
Mitglied seit
10 Jan 2016
Beiträge
372
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Hallo, hat jemand Erfahrung mit fonial?
 

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,393
Punkte für Reaktionen
87
Punkte
48
Wie sieht es mit der Zuverlässigkeit und Erreichbarkeit vom Service aus?
Bisher habe ich mit voip2gsm keine Probleme, und ich habe das für Anrufe in die Handynetze (wegen CLIP no Screening) bei vielen Kunden eingerichtet.
 

antonvm

Mitglied
Mitglied seit
10 Jan 2016
Beiträge
372
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Hallo Kall2006, wie lange braucht voip2gsm um Supportanfragen zu bearbeiten?
Haben die ein Ticketsystem?
Auf Telefon haben die keine Lust, die deutsche Telefonnummer funktioniert nicht.

Was bedeutet CLIP no screening eigentlich? ......... steht zunächst einmal für die englische Bezeichnung „Calling Line Identification Presentation“, also die „Rufnummernanzeige“ bei ausgehenden Anrufen. „No screening“ bedeutet „keine Überwachung“. Der zusammengesetzte Begriff „CLIP no screening“ bedeutet also, dass keine Überwachung der gesendeten Rufnummer stattfindet, wenn ein Anruf nach außen initiiert wird. Somit ist es möglich, eine beliebige Rufnummer des eigenen Rufnummernbestandes, aber auch „fremde“ Nummern zu signalisieren, wenn ein Anruf nach extern ausgelöst wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,393
Punkte für Reaktionen
87
Punkte
48
Ja, die haben ein Ticketsystem, und das klappt eigentlich sehr gut.
 

Meister J

Mitglied
Mitglied seit
25 Feb 2018
Beiträge
206
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
Voip2GSM bietet keine Telefonie in HD also via G7.22-HD sondern nur per G711 an.
Für sporadische kurze Telefonate zu günstigen Preisen durchaus in Ordnung, aber ich hab mich schon zu sehr an den HD Codec gewöhnt.
Deshalb hab ich zu Easybell portiert.
Bin sehr zufrieden mit der Entscheidung.
Und 10 Euro im Jahr sind für mich ein fairer Grundpreis.
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,441
Punkte für Reaktionen
471
Punkte
83
Moinsen


Eine kostenfreie Rufnummer für eingehendes VoIP ist einfacher als eine EMail Adresse.

AVM macht es im Telefonbuch vor, so gut wie Niemand nutzt es.
Nennt sich: SIP URI Call
...und auch nur so ist echte Ende zu Ende Verschlüsselung glaubwürdig und SIP-Video erst möglich.
 
  • Like
Reaktionen: fg5g und KunterBunter

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,331
Punkte für Reaktionen
596
Punkte
113
1. Die Kurzwahl **707 mit Name "James Bond" im Telefonbuch der Fritzbox [email protected] einrichten.
2. **707 am Telefon wählen, um Jamie Bond per SIP URI Call zu hören.
 

elg33180

Neuer User
Mitglied seit
9 Jan 2016
Beiträge
146
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Die Frage ist nur, wie eine Kurzwahl einfügen ....

Unter Telefonie ---> Telefonbuch ---> Interne Nummern sehe viele ich Einträge, aber nicht meine URI-Nummer ... und einrichten kann man nicht ..
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,331
Punkte für Reaktionen
596
Punkte
113
Tja, das macht man unter Telefonie ---> Telefonbuch --->Telefonbuch, indem man "Neuer Eintrag" klickt.
Das ist so einfach, dass es sogar im Handbuch steht.
 

elg33180

Neuer User
Mitglied seit
9 Jan 2016
Beiträge
146
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Okay, danke!

Ich habe die Nummer so eingefügt:

[email protected]

aber es funktioniert nicht. Nummer nicht vergeben oder so ...

Die Nummer ist angemeldet ...

Okay, jetzt tut es ...

[email protected]
 
Zuletzt bearbeitet:

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,441
Punkte für Reaktionen
471
Punkte
83
Ich kann das mal demonstrieren, anhand von in FRITZ!Box eingerichteten lokalen Asterisknummern und im AVM-Telefonbuch angelegte SIP URI Kurzwahlen einmal auf...
[email protected] <--<< Die 1000 ist auch einem DECT Mobilteil (eingehend) zugewiesen
...also ohne DNS Auflösung und einmal die selbe Nummer auf meinen myfritz.namen, der auch im DNS Rebind Schutz als Ausnahme steht...
Bildschirmfoto vom 2021-03-20 12-07-54.png
Also zwei Anrufe, zweimal klingelt das Mobilteil, zweimal abgehoben und 2x aufgelegt.
Das wurde mit der FRITZ!APP Fon auf einem Smartfon mit der Kurzwahl **705 (IP) und **703 (myfritz.net) gemacht.
Bei **705 gabs kein Ton, bei **703 aber alles OK, warum?
Mal in der Sprachübertragung gucken...
Bildschirmfoto vom 2021-03-20 12-12-11.png
Aha, die Verbindung mit Ton (**703), war in Wirklichkeit eine Lokale Verbindung.

Wie dem auch sei, auch bei dieser Demonstration bemerkt der Registrar für die Nummer 1000, in diesem Fall eine lokale Asterisk PBX auf einem Raspberry, nichts davon.
Dessen IP taucht nicht in der Sprachübertragung auf.
Und auch im "Call Data Record" (CDR) der Asterisk PBX wird nichts geloggt, oder berechnet ;)

PS: mailto: ist nicht das richtige Protokoll - Versuchs mal mit sip: oder tel:

Übrigens...
Sowas lässt sich dann auch über die Rufbehandlung auf die Spitze treiben, beispielsweise...
SIP URI Call auf eingerichtete 1&1 Nummer in der FRITZ!Box, die über die FRITZ!Box eine AWL im AMT (bei 1&1) auf eine Mobilfunknummer hat.
Kurz: SIP URI Call verbindet ins Mobilfunknetz
...was aber, wegen Mobilfunknetz, über den Provider laufen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

elppaae

Neuer User
Mitglied seit
1 Sep 2020
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Easybell sieht auch gut aus, nur kostenfrei ist es nicht. Aber das Starterpaket für 9,95 € enthält u.a. 10 € Aktionsguthaben. Da machst du mal eben 5 Cent Gewinn. :)
Im Tarif Call basic können Sie auf Wunsch für ein Jahr kostenlos (statt 9,48 €/Jahr) eine Ortsrufnummer testen. Weitere Ortsrufnummern kosten 9,48 €/Jahr. Sie können bis zu zehn Ortsrufnummern nutzen. Macht also höchstens 94,80 €/Jahr.
Und dann kommen noch einige weitere Funktionen über die reine Telefonie hinaus dazu, die man ebenfalls nutzen kann.
Einfach mal das Angebot bei denen ansehen.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse