VoIP Telefonanlage mit 16 analogen Anschlüssen

Heckantrieb

Neuer User
Mitglied seit
28 Nov 2015
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Forum,

ich möchte (bzw. muss laut Telekom!?) eine bestehenden ISDN-Anlagenanschluss (3x S0) auf VoIP umstellen.
Da ich - soweit das irgendwie möglich ist - die bestehende Verkabelung und damit die analogen Endgeräte weiternutzen möchte, bräuchte ich eine Telefonanlage, an der ich 16 analoge Geräte anschließen kann.

Was gibt's denn da aktuell für Lösungen? Eine kurze Google-Suche hat mich nicht wesentlich weitergebracht.

OpenVox VS-GW1600-16S hab ich gefunden. Das funktioniert aber nur mit Asterisk!? ("eigener Server" kingt mir aber zu aufwendig).
Ansonsten las ich noch von der Auerswald Commander 6000R.

Grüße
Moe
 

Heckantrieb

Neuer User
Mitglied seit
28 Nov 2015
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Prinzipiell natürlich eine gute Idee! Allerdings ist die Telefonanlage (T-Comfort 930 DSL) wirklich steinalt, weshalb ich dazu neige diese nicht weiter zu verwenden.
 

chrsto

Neuer User
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
184
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Dann tausch auch die Telefone aus. Wenn du eine Anlage findest, die 16 analoge Ports hat, wird die bestimmt so teuer, wie eine reine IP Anlage mit entsprechenden Systemtelefonen.
Allein der gewonnene Komfort (Verbinden, intere AB, zentrales Telefonbuch, generelle Anlagenfunktionen, ...) spricht schon gegen analoge Telefone.
 

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,059
Punkte für Reaktionen
39
Punkte
48
16 analoge Schnittstellen ist viel. Für eine kleinere Anzahl hätte ich dir den Einsatz von Cisco SPA112 an einer bintec be.IP plus empfohlen.
 

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,187
Punkte für Reaktionen
80
Punkte
48
Hallo!
Gegenfrage:
Wieviele müssen denn gleichzeitig nach Extern noch telefonieren können, wenn dzt. 3 AA Externe S0 vorhanden sind, bzw. wieviele Systel ausser der Zentrale u. dem Chef, werden noch gewünscht?
 

DukeFake

Mitglied
Mitglied seit
23 Feb 2006
Beiträge
390
Punkte für Reaktionen
20
Punkte
18
elmeg ICT oder hybrid mit FXS Baugruppe und VoIP/VPN Modul als sip gateway
 

Heckantrieb

Neuer User
Mitglied seit
28 Nov 2015
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo!
Wieviele müssen denn gleichzeitig nach Extern noch telefonieren können, wenn dzt. 3 AA Externe S0 vorhanden sind, bzw. wieviele Systel ausser der Zentrale u. dem Chef, werden noch gewünscht?
6 Leitungen wären prima, zur Not gingen auch 4 denk ich.

Im Moment nutzen wir nur ein Systemtelefon.
 

Heckantrieb

Neuer User
Mitglied seit
28 Nov 2015
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hat jemand Erfahrung mit Openvox?
Die OpenVox VS-GW1600-16S hätte 16 Anschlüsse und so wie ich das verstehe ist da eine GUI drauf?
 

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,187
Punkte für Reaktionen
80
Punkte
48
Hallo!

Nur weil man nach Extern auf VOIP umgestellt wird, aber derzeit 16 Analoge aber nur 1 Systel hat, muss man auch Innerhalb der Fa. NICHT auch zwangsläufig ebenso auf VOIP umstellen.
Da reicht auch immer noch eine Anlage mit 4 Schaltbaren S0, sowie 2 x 8 Analoge Port-Module.

Wer betreut denn in Zukunft normal die Anlage, Du selber oder eine Externe Fa. wenn was geändert werden muss?

Welche Preisvorstellungen sind denn im Budget vorgesehen?
 

Heckantrieb

Neuer User
Mitglied seit
28 Nov 2015
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Prinzipiell kümmer ich mich selbst darum. Budgetrahmen gibt's eigentlich keinen. Ich sag jetzt mal aus dem Bauch, mehr als 2000 EUR sollte für die Hardware nicht anfallen.
 

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,187
Punkte für Reaktionen
80
Punkte
48
Der Preis ist sicher machbar, wenn alle Analogen Endgeräte halbwegs okay sind u. in nächster Zeit nicht was aussergewöhnliches dazu kommen wird.
 

Heckantrieb

Neuer User
Mitglied seit
28 Nov 2015
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
An den Endgeräten möchte ich so wenig wie möglich ändern - das liegt auch daran, dass die meisten Nutzer unbedarft sind und es so einfach wie möglich sein soll, sonst hab ich nur Arbeit...
 

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,187
Punkte für Reaktionen
80
Punkte
48
Ganz ohne Arbeit wird es nicht gehen, bei der Umstellung von der alten auf eine gebrauchte TK-Anlage, dann schlag zu in der Bucht, Stichwort AS45, die kann mit den diversen Modulen M540 sowie 2x T508, genau das was Du benötigst, gibt es oft zum moderaten Preis u. ist relativ einfach zum selber Programmieren.
 

DukeFake

Mitglied
Mitglied seit
23 Feb 2006
Beiträge
390
Punkte für Reaktionen
20
Punkte
18
ICT ist ebenfalls modular erweiterbar.
 

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,187
Punkte für Reaktionen
80
Punkte
48
Wenn ich schon ICT lese, genau mit dieser Anlage, ist u.a. damals Elmeg zu Grabe getragen worden!
 

DukeFake

Mitglied
Mitglied seit
23 Feb 2006
Beiträge
390
Punkte für Reaktionen
20
Punkte
18
ich habe selbst 25 ICT Anlagen im Voll.- oder Teilausbau seit Einführung betreut.
Alle Systeme liefen bis zur voIP Umstellung störungsfrei bzw. laufen heute immer noch hinter einer FBF oder mit VoIP-VPN Modul.
Was waren deine Probleme mit dem ICT System ?
 

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,187
Punkte für Reaktionen
80
Punkte
48
Hallo!

Ich glaube, die letzten habe ich 2005 verbaut.
Vorher hatte ich sehr viele C88m verbaut, aber das Problem waren meistens die Systel u. die Rufumleitungen nach intern oder noch mehr nach Extern, sowie LCR.
Alleine wenn man eine Anlage inkl. Systel ausliest u. in der Konfig. nicht sieht, welche ARU von welchem TN wohin u. zu wem aktiv war, eine Katastrophe.

Wenn man das mit einer Agfeo vergleicht, damals so unterschiedlich wie am Agfeo-Tag, alles transparent o. dann in der Elmeg-Nacht, nur mehr stochern im Nebel.

Mich wundert es nicht dass die damals zusperren mussten, aber jetzt immer noch keine richtige Anlage mit ordentlichen Systel haben, aber Geschmäcker sind verschieden.

Aber Jeder, wie er will u. kann!
 
Zuletzt bearbeitet:

Heckantrieb

Neuer User
Mitglied seit
28 Nov 2015
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Was haltet ihr von einer Auerswald COMpact 5200R?
Mit vier COMpact 4FXS-Modulen kann ich 16 analoge Geräte anschließen.

Einziger Haken, den ich jetzt auf die Schnelle sehe: nur 4 VoIP Kanäle, weitere kostenpflichtig (?).
 

makkat

Neuer User
Mitglied seit
25 Aug 2011
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
1x Innovaphone IP411 PBX mit 2x Innovpahone IP29 für 16 analoge Nebenstellen
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,090
Beiträge
2,018,605
Mitglieder
349,420
Neuestes Mitglied
sk8connect