Von 2000 auf 16000 probleme zu erwarten?

Nano79

Mitglied
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
427
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo habe momentan den 2000 anschluss nun denke ich das der 3DSL ein guter tarif ist.
Deswegen wollte ich jetzt aber erstmal ausloten wie groß das Risiko ist wenn ich dann den 16000 bekomme.
Kann mir da einer weiterhelfen?
Was braucht ihr um eine blick in die Glaskugel zu wagen?
 
R

rosx1

Guest
Steht in Deiner Sig. Sollte keine Probleme geben mit der Hardware. Immer schön die neuste Firmware draufhaben. ;)
 

Nano79

Mitglied
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
427
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Und so leitungsmäßig.
Hab kein bock drauf das mein net dann immer abbricht.
Lieber langsam aber sicher.
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da kann man vorher keine definitive Aussage treffen.

Aber in der Hinsicht wären deine jetzigen Leitungswerte interessant.
Mach mal 'ne Hardcopy von "Internet -> DSL-Informationen -> [DSL]" in deiner FBF.
 

Daywalker797

Neuer User
Mitglied seit
11 Mai 2005
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

Du kannst doch wenigstens unter www.t-punkt.de Deine Anschlussnummer in den DSL-Checker geben, dann siehst Du, was aktuell bei T-Com möglich ist. Was Du nicht siehst, ist der Ausbau, der noch dieses Jahr abgeschlossen sein (oh welch edlen Marketing-Worte).

Es hilft auch die Leitungsdämpfung in der Fritz!Box zu nehmen, das Wort in wikipedia eingeben und unter T-DSL nachschauen -> Da hast Du eine Größenordnung, was Dich erwarten kann, wenn Deine Vermittlungsstelle mit 2+ ausgebaut ist (sein wird).

Day
 
B

beckmann

Guest
Daywalker797 schrieb:
Es hilft auch die Leitungsdämpfung in der Fritz!Box zu nehmen, das Wort in wikipedia eingeben und unter T-DSL nachschauen -> Da hast Du eine Größenordnung, was Dich erwarten kann, wenn Deine Vermittlungsstelle mit 2+ ausgebaut ist (sein wird).
Einspruch ;) - Der T-Com Wert ist ein rechenwert, der geht nach Leitungslänge und Kabelquerschnitt. Der Wert der Fritz Box Fon ist zwar ab und an zutreffen, aber bei mir liegt der meilenweit vom T-Com Wert entfernt. Ich habe 28,71dB T-Com Dämpfung und 42dB Boxdämpfung...
 

Nano79

Mitglied
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
427
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ja gut laut Telekom ist der 16000 drin aber wer weis ob da nicht doch Probs auftauchen.


Leitungskapazität kBit/s 8160 1232
ATM-Datenrate kBit/s 2304 224
Nutz-Datenrate kBit/s 2087 203
Latenzpfad interleaved interleaved
Latenz ms 16 16
Frame Coding Rate kBit/s 32 32
FEC Coding Rate kBit/s 256 32
Trellis Coding Rate kBit/s 380 60
Aushandlung fixed fixed

Signal/Rauschtoleranz dB 29 31
Leitungsdämpfung dB 15 6
Status 4ebc 6


Loss of
Signal Loss of
Frame Forward Error Correction Cyclic Redun-
dancy Check No Cell Delineation Header Error Control
CPE 0 0 0 0 1 0
COE 0 0 0 0 0 0
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich bin absolut der Meinung, dass du mit deinen Werten keine Probleme bekommen wirst.

Ich gebe Beckmann recht, dass man die angezeigten Leitungwerte eher als Tendenz denn als absolute Werte ansehen sollte, aber die Tendenz bei deinen Werten ist absolut positiv. (Schönes Wortspiel. :mrgreen:)

Also riskier's ruhig!
 

Daywalker797

Neuer User
Mitglied seit
11 Mai 2005
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nano,

das schaut doch gut aus. Wichtig zu wissen: 2+ handelt die beste Bandbreite aus. Ich habe z.B. Dämpfung 10 und 6. Aber ich kenne auch meinen "realen" Wert von der T-Com und der wird bei denen mit 6,1 geführt.

Frag doch mal hier, wer mit den Werten welche 2+-Bandbreite bekommt -> technisch wird es bei Dir gut gehen, mehr als 6kbit/s zu bekommen.

Day
 

Daywalker797

Neuer User
Mitglied seit
11 Mai 2005
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So sehe ich das auch Rudanet.

Ich hatte auch nie gesagt, dass die Box den absoluten Wert anzeigt.

Interessant bei mir: T-Com 6,1 gegen die 10/6 (Empfangs-/Senderichtung).
 
B

beckmann

Guest
Das sieht ja ganz ähnlich aus wie bei mir ;) Die Leitung ist sehr stabil mit DSL 2000. 29dB sind spitze. Da sollte "normales" DSL 6.000 schon keine Probleme machen, mit ADSL2+ hast du dann noch weniger Probleme.

Eigentlich interessant ist die Dämpfung zusammen mit der Signal/Rauschtoleranu. Die Dämpfung mag bei einigen Anschlüßen gut sein, aber wenn dann das Signal/Rauschverhalten nicht stimmt hat man schnell Probleme.

Ich schließe mich da RudatNet an, das sollte klappen. Sag mal Thomas, hast du noch die Signal/Rauschtoleranz als du DSL 2.000 hattest. Würde mich mal interessieren, da jedem dem ich die 28dB Signal/Rauschtoleranz bei DSL 2.000 mit 28,71dB Dämpfung nenne meint, dass das super werte sind :gruebel:
 

Daywalker797

Neuer User
Mitglied seit
11 Mai 2005
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi Beckmann,

dann sage mir mal bitte Deine Meinung zu den Angaben:

Signal/Rauschtoleranz dB 36 27
Leitungsdämpfung dB 10 6

aus meiner Box: Leider ist mein HVT noch nicht 2+-fähig :-( Aktuell habe ich

Nutz-Datenrate kBit/s 2087 406

Was wird mich erwarten, wenn T-Com den HVT ausgebaut haben wird? Die Leitungslänge ist ca. 550m und bei T-Com mit Dämpfung 6,1.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,872
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
48
Ich habe (noch) DSL2k, meine Werte siehst Du in der Sig. Aber ich kann nicht glauben, dass eine Dämpfung von knapp 30dB bei DSL2k gut sein soll.
Signal/Rausch ca 30dB ist gut, aber Dämpfung? ich weiss ja nicht :gruebel:

Edit: Ne, die Sig ist ja inzwischen anders, also SR=34/28dB, Dämpfung 17/12 dB
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ok, hier mal zum Vergleich meine Werte für DSL 2000 und ADSL2+ 6000.

Interessant ist hierbei Veränderung die Signal-/Rauschtoleranz!
Die Leitungsdämpfung hat sich logischerweise nicht sehr verändert.

Nachtrag:
Also eine Leitungsdämpfung von 30db war zumindest bei mir mit DSL2000 absolut kein Problem!

BTW: Meine reale Dämpfung liegt bei 28db!
 

Anhänge

B

beckmann

Guest
Dazu kann ich ja nichts sagen, ich sage ja nur andere experten, in meinem Fall die Hotline von Alice und Arcor.

Aber bei 6dB T-Com Dämpfung hast du die Vermittlungsstelle fast um die Ecke. Meist sind 0,4mm Kabel oder 0,35mm Kabel gelegt in der Nähe der Vermittlungsstellen und das ohne Kabelverzweiger dazwischen.Das wären c.a. 0,5km mit 0,4mm Kabel oder 0,42km mit 0,35mm Kabel.

Wenn bei umgebaut umgebaut wurde, kannst du dort mal einen einen Test machen: http://www.3utelecom.de/index.php?frame=279&site=5&lang=49 der Test gibt nach Dämpfung c.a. Werte aus.

Bei Bekannten kommt z.B.:
Maximale Bandbreite 12000 KBit/s
Das soll angeblich eine Schätzung sein, nach Dämpfung.

Edit:
@RudatNet: Erst mal Danke!

Siehst du genau das meine ich. Du hast nach Screenshot (wenn es stimmt) 23dB Signal/Rauschtoleranz bei 30dB Dämpfung. Mir zeigt die Box bei 42dB Leitungsdämpfung 28dB Signal/Rauschtoleranz an. Mit ADSL2+ soll der Wert sogar noch besser sein so der Arcor und Alice Techniker.

Und genau das verwirrt mich. Jeder sagt das sei gut, kann aber auch taktik sein um mich zu werben ;) Aber selbst T-Com sagt "gut". Ich hänge gleich mal einen Screen an.

Edit2: Screenshot angehangen. Nach neuen Firmware habe ich jetzt 42dB Dämpfung.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Daywalker797

Neuer User
Mitglied seit
11 Mai 2005
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Was mich wundert bei der Leitungsdämpfung ist die 10/6 aus der Box und die realen T-Com 6,1.

Kann mir das jemand bitte erklären? Danke.
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nein, dass wird dir keiner erklären können!
Keiner weis genau, wie die FBF die Werte ermittelt.

Die kleine Differenz würde mich an deiner Stelle absolut nicht stören! ;)
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,872
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
48
@Rudatnet: Verblüffend, daß Du bei DSL2k und DSL6k die gleiche Dämpfung behalten solltest. Das kann man leider nur mit dem geänderten [SIZE=-1]Algorithmus[/SIZE] von AVM erklären...
Und damit sind die beiden Werte leider nicht mehr vergleichbar :(
 
B

beckmann

Guest
Daywalker797 schrieb:
Was mich wundert bei der Leitungsdämpfung ist die 10/6 aus der Box und die realen T-Com 6,1.
Die T-Com rechnet den Wert per Leitungsquerschnitt aus. Die Box misst den Wert (meher oder weniger ;) ) Der T-Com Wert soll der Wert bei 300 kHz sein, wo die box misst weis man nicht genau, hinzu kommt eingendämpfung und faktor x.

Der T-Com Wert sollte aber meist genauer sein.

Edit: @Novize: Die Screenshots von RudatNet sind beide ADSL2+
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,073
Beiträge
2,018,458
Mitglieder
349,399
Neuestes Mitglied
fabian2066