.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] W920V oder W921V - Ich brauche eine Entscheidung :)

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von AndyErfurt, 7 Okt. 2011.

  1. AndyErfurt

    AndyErfurt Neuer User

    Registriert seit:
    11 Jan. 2007
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ganz kurze und knappe Frage...
    W920V oder W921V - ich bin mir nicht sicher ob ich auf den gefritzten W920V verzichten soll und den W921V nehmen soll oder eher nicht? Was würdet ihr mir empfehlen?! :(
     
  2. Goggo16

    Goggo16 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Sep. 2008
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo,

    also derzeit kann mal wohl nur raten, beim W920V zu bleiben.

    Was man so im T-Online Forum liest, ist der W921V noch schwer in den Geburtswehen. Liegt wohl an der Firmware, vielleicht aber auch an der Hardware (ist nicht AVM, sondern Arcadyan).

    Telefonie funktioniert nur sehr eingeschränkt, da die Mobilteile für die Komfortfunktionen (Telefonbuch, AB, Anrufliste) Cat-IQ2 Standard haben müssen. Und da gibts noch keine.

    Anrufbeantworter gibts noch nicht.

    WLAN ist zwar reich an Funktionen, jedoch noch sehr wackelig.

    Die T-Online Firmware ist sehr spartanisch (ähnlich wie bei der Original-Firmware vom W920V).

    Allerdings rumort es und forscht man hier im Forum schon, wie man eine andere Firmware erstellen kann. Das wird wohl noch ein bisschen dauern.

    Grüße,

    Goggo
     
  3. Rohrnetzmeister

    Rohrnetzmeister IPPF-Promi

    Registriert seit:
    10 Okt. 2009
    Beiträge:
    4,874
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    LK Diepholz + Braunschweig / Lower Saxony
    Wenn du eine gefritzte W920V hast bleibe erstmal dabei. Hier im Forum und im T-Online Forum bekommt die W921V nicht so gute Kritiken bisher. Die Zeit spielt also für dich.
     
  4. Sandra-T

    Sandra-T IPPF-Promi

    Registriert seit:
    7 Nov. 2007
    Beiträge:
    3,266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Mediengestalterin, Informatiktechnikerin und Mutte
    Ort:
    Münster, NRW
    An und für sich soll der 921 ja hardwaretechnisch nicht allzu schlecht sein. Allerdings hat man da wie immer die äußerst beschränke Firmware drin. Ich bin mal gespannt, ob man da irgendwann mal mehr rausholen kann, scheint aber nicht so einfach zu sein.

    Gruß
    Sandra
     
  5. Rohrnetzmeister

    Rohrnetzmeister IPPF-Promi

    Registriert seit:
    10 Okt. 2009
    Beiträge:
    4,874
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    LK Diepholz + Braunschweig / Lower Saxony
    Da hat die Telekom für den Endverbraucher auf das falsche Pferd gesetzt.
     
  6. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,055
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    den Vorredner kann ich mir nur anschließen, bleib bei der W920V!
    PS: lt. T-Com Forum gibt es Probleme mit der W921V
     
  7. dirk32

    dirk32 Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juli 2005
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ich habe das selbe Problem, hab sie beide hier, gefritzten 920 und den 921. Muss mich auch entscheiden das Rücksende Paket für den 920 habe ich hier. Weis nur noch nicht was ich da rein pack!!???
     
  8. Andi_84

    Andi_84 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2009
    Beiträge:
    1,228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Ingenieur
    Ort:
    Traunstein
    Hier mal der Link zum Thread im T-Online-Foum: KLICK.

    Und hier noch der Link zum "W921V-Thread" im IP-Phone-Forum: KLICK.

    VG,
    Andi
     
  9. ak60

    ak60 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Okt. 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    In der 'Bug-Liste' fehlt noch so einiges ...

    Als ich den W921V bei mir (für 2 Tage) hier hatte und die Konfiguration erledigt war und die ersten Tests begannen, hatte ich noch angefangen alles was mir auffiel zu notieren. Als die erste DIN A4 Seite innerhalb von ca.3h mit Spiegelstrichen voll war, hab ich das Notieren dran gegeben.

    Da fehlen noch richtig dicke "Brummer" die man als "Grundfunktionen" betiteln muss, wie z.B. bzgl. WLAN-Aktivität bzw. bei Einsatz von Repeatern. Ist man außerhalb des Sendebereichs des Router und befindet sich im Radius des Repeater und kehrt in den Bereich des Router zurück, ist das Gerät aus der Geräteliste "geschmissen" und die 'Auto-Erkennung' funktioniert nicht (mehr). Auch die Erkennung über die MAC-Adresse erfolgt entweder nicht oder nur nach manuellem Eingriff übers GUI.
    Gleiches gilt wenn man die Telefonie-/ DECT-Funktion bzw. das Gerät als Telefonanlage benutzt. Auch hier sind immer wieder manuelle Eingriffe nötig, damit die Telefonie mittels Repeater und Rückkehr in den Sende-/ Empfangsbereich des Router einwandfrei funktioniert. Kompatibilität mit DECT-/ ISDN-Telefonen (namhafter Hersteller u. Geräte) teilweise sehr eingeschränkt oder funktioniert nicht.
    Auch bzgl. Portweiter-/ -umleitung erfolgt nicht und/ oder unvollständig oder werden nicht umgesetzt, Einstellungen bzgl. Nutzung anderer IP-Ranges bzw. fester IP aus dem IP-Bereich des Router fehlen noch etliche Dinge bzw. funktionieren nicht / oder unvollständig.

    Von der Vielzahl mir fehlenden Anzeige-/ Einstellmöglichkeiten mal noch ganz zu schweigen. Aber wenn schon diverse Grundfunktionen nicht oder nicht vollständig funktionieren oder erst garnicht vorhanden sind, dann braucht man mit diversen "Komfortmerkmalen" bzgl. Einstellung(en)/ Anzeige(n) die ein solches Gerät das der Upper-Class angehören will - die T-Com bezeichnet den W921V als 'Flagschiff' - nicht einmal beginnen eine Liste damit zu füllen.

    In meinen Augen ist das Gerät noch im Alpha-Stadium und braucht mind. noch 1 Jahr "Pflege" bis man es mal auf die Menschheit los lassen kann.

    Sehr viele Billig-Router die im Preisbereich von 30-50 ¤ liegen, können/ bieten mehr an Anzeige-/ Auswahl-/ Einstellmöglichkeiten. Das einzige Problem was diese Billig-Teile haben, ihnen fehlt eine Telefonie-/ DECT-/ ISDN-Funktion .... und dafür verlangt die T-Com für ihr 'Flagschiff' fast 150 ¤ Aufpreis ...

    Wenn vorhanden, dann benutz den W920V - egal ob gefritzt oder ungefritzt. Auch ungefritzt kann der W920V in vielen Belangen u. Dingen mehr als der W921V ... das Gerät ist noch mit Sinn und Verstand entwickelt und mit Funktionen versehen worden.

    Bei mir versieht der gefritzte W920V wieder wie gewohnt seinen Dienst und ich trauer dem W921V in keinster Weise hinterher ...
     
  10. KlausBock

    KlausBock Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2006
    Beiträge:
    1,179
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover
    Kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen, lass dieses olle Huawei China Ding wo es ist und nimm lieber das deutsche SP920 und fritz es.
    Habe bislang noch keine Probleme damit gehabt und bin ausserdem unabhängig von der Telekom Firmwarepolitik.

    BTW: Was hast Du überhaupt für einen Anschluss ?

    Gruss
    KlausBock
     
  11. AndyErfurt

    AndyErfurt Neuer User

    Registriert seit:
    11 Jan. 2007
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für eure zahlreichen Antworten. Ich denke auch dass ich beim 920V bleiben werde. Das ist mir auf jeden Fall sicherer!
     
  12. ApexDE

    ApexDE Mitglied

    Registriert seit:
    11 Mai 2005
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Gute Entscheidung :) Wenn bald noch eine Firmware mit neuem Kernel kommt (das ist quasi sicher, es gibt schon Firmware mit neuem Kernel auf den Netzbetreiber Boxen) ist die Box wieder Up2Date und man kann wieder Firmware mit Speed2Fritz basteln.
     
  13. bienchenmeier

    bienchenmeier Neuer User

    Registriert seit:
    7 Mai 2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    [Unnötiges Vollzitat des vorangegangenen Beitrags entfernt - Ernest015]

    Wie soll dass den gehen? Die W921V basiert ja nicht auf einer AVM, hat also eine ganz andere Firmware. Die lieben Kollegen hier im Forum bauen aber auf der AVM-Firmware.

    bienchenmeier
     
  14. skyteddy

    skyteddy IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2005
    Beiträge:
    5,854
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Bayern
    Lies Posting 11 und dann nochmal die von Dir zitierte Antwort (Posting 12) von ApexDE :)

    happy computing
    [email protected]