[Problem] Was stört mein SVDSL 250 ?

Serious Ben

Neuer User
Mitglied seit
10 Sep 2014
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
8
Guten Morgen,

ich habe das Problem das mein SVDSL 250 einige Tage fehlerlos läuft und dann ein zwei Tage lang massive Störungen und Resyncs auftreten. Daher würde ich ich gerne eure Meinungen anhand der Spektrumseinbrüche lesen wollen was das für ein Störer sein könnte. Die ersten zwei Screenshots zeigen einen massiven SNR Abfall eine Sekunde (!) bevor der ReSync kam:

IMG_0207.PNG
Und so ging es dann die ganze Nacht zu:
IMG_0208.PNG
Hier weitere Bespiele:
IMG_0191.PNG IMG_0202.PNG

Dabei habe ich auch in letzter Zeit Labors und Inhaus Versionen mit verschiedenen DSL Treibern getestet. Macht aber keinen Unterschied.
Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus mit 6 Parteien. Ich würde gerne anhand der Träger/Mhz der Störungen wissen ob es sich um Powerline, LED Lampen, Netzteile, Amateurfunk o.ä. handelt.
Klar, das ist schwer zu beantworten aber vielleicht erkennt ihr diese Störungen ja wieder.

Leitungsdaten stehen in meiner Signatur. Bei Fragen fragen !

Danke & Gruß
Serious Ben
 
Zuletzt bearbeitet:

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
9,777
Punkte für Reaktionen
636
Punkte
113
Das wird schwer bis unmöglich ohne ein spezielles Messgerät.

Hast du mal die Regler unter Störsicherheit verstellt?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
25,391
Punkte für Reaktionen
412
Punkte
83
Aus den Uhrzeiten würde ich spontan schließen, dass da einer deiner Nachbarn eine China-Heizdecke ohne CE-Zeichen benutzt. Frag doch mal nach!
 
Zuletzt bearbeitet:

Charlies Tante

Neuer User
Mitglied seit
10 Jul 2013
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
24
Punkte
8
Wenn mehrere Bewohner im Haus oder in der Nachbarschaft das gleiche Problem haben, dann würde ich hier mal nachfragen:


Ich kann mir aber nicht wirklich vorstellen, dass man gleich mit Meßequipment in der Nacht anrückt.
 

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
638
Punkte für Reaktionen
61
Punkte
28
Schau erst mal bei dir Zuhause nach.
Ich war auch mal sehr überrascht als beim einstecken des 12V Netzteils meines Zgemma Sat Receiver die Fritzbox einen reboot gemacht hat.
 

Serious Ben

Neuer User
Mitglied seit
10 Sep 2014
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
8
Danke schon mal für eure Ideen ! Den Tipp mit der Heizdecke fand ich sehr gut ! Ich denke ich habe soweit meine Netzteile/Hardware in der Wohnung schon durchgetestet. Leider treten die Störungen nachts wie auch tagsüber an Werktagen wie am Wochenende. Das macht es ja auch so schwer das einzugrenzen.

Ich muss wohl mal die Nachbarn im Haus fragen ob die Internet/VoIP-Ausfälle haben.
BNA habe ich auch schon in Betracht gezogen aber ich will die nicht ohne konkrete Zeiten/Daten dauerbeschäftigen.

Eines kann und werde ich noch tun: Im Januar lasse ich mir von der Telekom eine neue TAE Dose samt neuen Kabel zum APL ziehen damit meine Zuleitung nicht der Grund ist. Diese ist nämlich nur ungeschirmter Klingeldraht von 1976... Ich vermute nämlich das das wie eine Antenne die Strom-Störungen im Haus aufsaugt..

OK ihr dürft gerne weiterraten ;) Was ich so krass finde ist das es nicht nur einfach ein paar Zacken oben im Spektrum sind sondern das Signal von ca. 1 bis 15 Mhz fast um die Hälfte geköpft wird.

Gruß
Serious Ben
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
25,391
Punkte für Reaktionen
412
Punkte
83
Im Januar lasse ich mir von der Telekom eine neue TAE Dose samt neuen Kabel zum APL ziehen
Da du in einem Mietshaus wohnst, kann es sein, dass die Telekom das nicht so einfach für dich machen wird, oder nur gegen großzügige Entlohnung.
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
9,777
Punkte für Reaktionen
636
Punkte
113

Serious Ben

Neuer User
Mitglied seit
10 Sep 2014
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
8
@KunterBunter Doch kann man für 100€ bei der Telekom kaufen/buchen: Installation Telefondose

@eisbaerin Ich meinte die Linie mit dem Min-Wert mit "um die Hälfte", nicht den gelben Block an sich auf dem Screenshot. Die Kerbe bei 4000 bis 5000 war schon immer da und soweit ich weiss ist die auch normal.
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
9,777
Punkte für Reaktionen
636
Punkte
113

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
25,391
Punkte für Reaktionen
412
Punkte
83
Doch kann man für 100€ bei der Telekom kaufen/
Ich hatte das so verstanden, dass du die vorhandene Verkabelung auswechseln lassen willst. Aber wenn du nur 10 Meter vom APL entfernt mit nur einem Wand- oder Deckendurchbruch eine neue TAE-Dose haben willst, kannst du das natürlich so versuchen.
 

chrisulin

Mitglied
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
227
Punkte für Reaktionen
22
Punkte
18
Hat jemand im Haus einen VDSL 17a Anschluss? Wenn ja bitte dort mal nachfragen ob der auch gestört ist. Sieht für mich aus als wenn die Vectoringeinheit nicht korrekt arbeitet.
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
9,777
Punkte für Reaktionen
636
Punkte
113
Weshalb?
Hatte ich so in noch keinem anderen Spektrum gesehen.
 

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
638
Punkte für Reaktionen
61
Punkte
28
Ist bei mir auch drinnen und Anschluss läuft ohne Probleme.
 

Anhänge

chrisulin

Mitglied
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
227
Punkte für Reaktionen
22
Punkte
18
Die ist normal beim 35b Profil. Da hört 17a auf und 35b fängt an. Ist vielleicht bei anderen nicht so offensichtlich.
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
9,777
Punkte für Reaktionen
636
Punkte
113
Danke, dann sieht ja der Teil über 17a aus, als wenn da ein Hochpass drin wäre.
 

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
366
Punkte für Reaktionen
65
Punkte
28
Die Installationspauschale beinhaltet meines Wissens nach nur die direkte Verlegung einer neuen Inneleitung mit max. einem Wanddurchbruch. Und das nur Aufputz oder in eine direkte durchgehende Leerrohrleitung. Hinzu kommt der vertretbare Zeitaufwand und die Einhaltung der Brandschutzbestimmungen.

Genauer beschrieben wird es in den AGB.

2.2 Installation Telefondose
Die Telekom bietet mit der Installation Telefondose die Montage einer
zusätzlichen TAE-Anschlussdose an.
Die Installation Telefondose umfasst folgende Leistungen:
2.2.1 Lieferung und Montage
– Lieferung und Wandmontage von einer TAE-Anschlussdose (NFN,
Aufputz, weiß)
– Lieferung und Montage von einem Telefoninstallationskabel (zwei
Doppeladern – 2 x 2 -) mit einer Gesamtlänge von max. 10 m.
Die Befestigung des Installationskabels erfolgt mittels Nagelschel￾len oder Heißkleber.
– Anschalten des Installationskabels an die TAE-Anschlussdose
– Herstellen eines Wand- oder Deckendurchbruches
2.2.2 Übergabe
– Durchführung einer Durchgangs- und Vertauschungsprüfung
2.2.3 Arbeiten vor Ort
– Anfahrt zum Kunden

Ansonsten kommen nur diese Informationen in Frage.
 

zelo

Neuer User
Mitglied seit
27 Mai 2018
Beiträge
145
Punkte für Reaktionen
43
Punkte
28
Sag deinen Nachbarn mal die sollen ihrer Powerline-Adapter durch Repeater tauschen ... ;)
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
236,984
Beiträge
2,086,041
Mitglieder
358,945
Neuestes Mitglied
akomdean