.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Wie Anrufmonitor einschalten mit #96*5*

Dieses Thema im Forum "JFritz" wurde erstellt von pierrewg, 20 Sep. 2006.

  1. pierrewg

    pierrewg Neuer User

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    habe jfritz 0.6.1 im Einsatz an einer fritz!box 5012.
    An der 5012 hängt ALCATEL 2001 (baugleich mit Euracom 180) mit firmware 3D10. Die ALCATEL hat keinen internen S0-Bus. es sind 7-8 analoge Nebenstellen dran.

    Wie kann ich den Anrufmonitor an der fritz!box einschalten, mit #96*5* geht das nicht, offenbar kann die Alcatel/ackermann keine keypad funktionen durchreichen?
    #9e (e=externe Rufnr) ist bei der Euracom/Alcatel ja die Vorwahl für 2Privatgespräch).
    Die fritzbox 5012 hat ja keine analogen Nebenstellen.
    Muß ich mir ein ISDN-Telefon kaufen/Leihen oder gibts noch andere Möglichkeiten?
    Die firmware der fritzbox 5012 (aktuellste ...15), hat ja offenbar keine Einstellung dafür, oder?
    Gruß
    Peter
     
  2. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,115
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
  3. robot_rap

    robot_rap Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    2,094
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Karlsruhe
    Das müsste auch mit dem in JFritz integrierten Dialer gehen. Möglicherweise könnten wir das in einer der nächsten Versionen halbwegs automatisieren (nach nochmaligem Nachfragen beim User).

    Also probier es erst einmal von JFritz heraus.

    Gruß,
    Robert
     
  4. pierrewg

    pierrewg Neuer User

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke,
    das hat sofort funktioniert mit dem fbf callto: Habe nur ip 192.168.14.1 und nebenstelle ISDN1 und Rufnummer #96*5* eigetragen: alles o.k. Anrufmonitor geht nun! (Mit jfritz kam: konnte keine Verbindung zu 192.168.14.1:1012 aufnehmen: (Wieso eingentlich port1012?). Danke!
    Gruß
    Peter
     
  5. robot_rap

    robot_rap Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    2,094
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Karlsruhe
    Port 1012, weil dort dann die Anrufinformationen an JFritz übermittelt werden. Ist nunmal so von AVM implementiert.
     
  6. HKindler

    HKindler Mitglied

    Registriert seit:
    29 Aug. 2005
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Dunningen-Seedorf
    Habe leider erst jetzt den Thread gesehen...

    Deshalb noch ein Nachtrag von mir:

    Bei der Euracom kommt man mit "*0" auf die FritzBox und kann dann alle Codes der FBF nutzen.
     
  7. pierrewg

    pierrewg Neuer User

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke Helmut,
    ja das funktioniert auch bei der Euracom/alcatel:
    ein mit *0#96*5*
    aus mit *0#96*4*
    Zumindest bei "autom. Amtsholung". (*nn mit nn=nebenstelle 10-xx ist ja eigentlich der internruf, aber nebenstellenNr kann ja nicht < 10 sein).
    Wie ist es denn, wenn keine autom. Amtsholung eingestellt ist?
    Gruß
    Peter
     
  8. HKindler

    HKindler Mitglied

    Registriert seit:
    29 Aug. 2005
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Dunningen-Seedorf
    Im Grunde ist es ganz einfach: Ohne automatische Amtsholung wählst du nur "0" und bist dann auf der FritzBox. Der Trick mit "*0" bei automatischer Amtsholung macht nichts anderes als durch den "*" die automatische Amtsholung rückgängig zu machen und danach mit "0" das "Amt" also die FritzBox zu holen.
     
  9. vasendic

    vasendic Neuer User

    Registriert seit:
    24 Feb. 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo pierrewg...

    ich habe ne Dreambox mit fritzcall... fritzcall auf der drem hat supi funktioniert, zu erst musste ich mit #96*5* den Port aufmachen, seitdem werden die MSNs aus dem Festnetz nicht mehr angezeigt...

    mit #96*4* kann ich das dingens abschalten, will aber nicht so richtig !!! gibt es eine andere möglichkeit das dingens auf der FB zu deaktivieren ???

    gruss vas
     
  10. vasendic

    vasendic Neuer User

    Registriert seit:
    24 Feb. 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo...

    kann mir jemand helfen ? meine frau nervt schon...
    Ich habe an meiner FB7170 den Port mit #96*5* geöffnet. Seither wird an meinem Gigaset MSNs aus dem Festnetz nicht mehr angezeigt.

    wie kann ich dies wieder rückgänig machen ???

    gruss vas
     
  11. robot_rap

    robot_rap Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    2,094
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Karlsruhe
    @vasendic: Ich glaube zwar nicht, dass dein Problem durch das aktivieren des Anrufmonitors hervorgehoben wurde, aber du kannst ihm mit #96*4* wieder ausschalten.