[Frage] Wie FRITZ!Box Anrufbeantworter an eigenständiger DECT Basis abrufen?

tiani

Neuer User
Mitglied seit
9 Jan 2017
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Moin. Bei meiner Mutter kommt ein bereits in die Jahre gekommenes Siemens S675 Gigaset zum Einsatz. Die Fritzbox (7490) steht im Keller und das schnurlose Telefon ist über ein ~30 Meter langes analoges Telefonkabel damit verbunden, sodass die DECT Basis ungefähr in der Mitte des Hauses steht. Funktioniert auch alles weiterhin ganz wunderbar, nur ist die neue Aufgabenstellung, dass der Anrufbeantworter von unterwegs aus abgehört werden soll. Klassisch ist das mit dem vorhandenenn Telefon über den "Anruf bei sich selbst" lösbar, schöner wäre es den Anrufbeantworter der Fritzbox zu nutzen, sodass hinterlassene Nachrichten einfach per Emailanhang auf dem Smartphone landen.

Da weiterhin eine DECT Basis abseits der Fritzbox genutzt werden soll um ein größeres Empfangsgebiet abzudecken als es mit der Fritzbox selbst vom Keller aus möglich wäre, würde mich interessieren welches schnurlose Telefon für diese Aufgabe in Frage kommt. Auf dem Fritzbox AB hinterlassene Nachrichten sollten natürlich auch durch eine sichtbare Benachrichtigung am schnurlosen Telefon angezeigt und dort abgerufen werden können und genau da wird es vermutlich schwierig?

Gruß
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
11,377
Punkte für Reaktionen
1,060
Punkte
113
Zum Anzeigen einer Nachricht muß das Telefon MWI können und in der FB muß das eingestellt sein.
Zum Abrufen einfach **600 wählen.
 

Multireed

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
934
Punkte für Reaktionen
88
Punkte
28
Hallo.
In der FB Telefoniegeräte.dein Fon bearbeiten und Merkmale des Telefons neue Nachrichten signalisieren usw. anklicken.
Vielleicht klappt es ja das jetzt in der Anrufliste bei Gespräch auf dem AB Dein AB steht.
Probier man mal.
Vielleicht kannst das Klingeln auch abstellen wenn in der Basis der Erstruf ausgeschaltet wird. Aber das können nicht alle.
Fällt mir noch ein.
Auch wenn es hinten anders steht. Ich habe es auch immer mit **600 gemacht.
Man kann diese Nummer auch auf dem Mobilteil unter-- 1 lang drücken-- legen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,745
Punkte für Reaktionen
264
Punkte
83
Hallo @tiani,
dein Eingangsposting klingt danach, daß ihr bisher den AB der (Siemens) DECT-Basisstation verwendet habt.
Wenn ihr nun auf die FRITZ!Box-Anrufbeantworter umstellen möchtet, muss natürlich der AB der (alten) DECT-Basis deaktiviert sein!
Es dürfen nur noch die Anrufbeantworter der FRITZ!Box eingeschaltet sein.
 

tiani

Neuer User
Mitglied seit
9 Jan 2017
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
dein Eingangsposting klingt danach, daß ihr bisher den AB der (Siemens) DECT-Basisstation verwendet habt.

Das ist zutreffend, bisher wurde ausschließlich der interne AB der Siemens Basis genutzt. Mir ist klar, dass ich den AB deaktivieren muss um den AB der Fritzbox zu nutzen, ich bin aber davon ausgegangen, dass das alte Telefon Nachrichten auf dem AB der Fritzbox nicht abspielen kann bzw. signalisiert. Wenn das doch gehen müsste, werde ich das mal testen. Danke.
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,745
Punkte für Reaktionen
264
Punkte
83
Das Abspielen geht auf jeden Fall über **600 bis **604.
Das kannst du ja jetzt schon testen: einfach den AB mit einer der obigen Nummern anrufen. Dann sollte das Menü vorgelesen werden.

EDIT: interne Rufnummern für die ABs korrigiert. Danke @eisbaerin!
 
Zuletzt bearbeitet:

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
11,377
Punkte für Reaktionen
1,060
Punkte
113

Statistik des Forums

Themen
241,842
Beiträge
2,171,610
Mitglieder
366,636
Neuestes Mitglied
skyyskyy
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge