[Sammlung] Wie modifiziere ich die originale Firmware vom Hersteller und wie installiere ich meine eigene dann auf der FRITZ!Box?

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,421
Punkte für Reaktionen
1,130
Punkte
113
Es hängt halt von der Größe der "Eingabedatei" beim (AVM-)Signieren ab. Ich habe in meinem "sign_image" die passenden Maßnahmen zur Umgehung eingebaut:


Damit sind - nach allem, was ich getestet habe - sowohl die Probleme beim Signieren behoben, als auch das "short read", was bei AVM ab und an mal auftritt. Ich habe jedenfalls danach keine "Klagen" mehr gehört, daß sich durch die Signatur irgendwelche Probleme ergeben hätten oder daß die AVM-Komponenten eine solche Signatur nicht verifizieren konnten.

Die 0,05 ergibt sich daraus, daß bei einer Anzahl von zu signierenden Blöcken, die bei der Division durch 20 einen Rest von 18 ergibt (wo also die zwei Blöcke mit dem Header und dem Inhalt für die Signatur den letzten 10 KByte-Block der Ausgabedatei komplett ausfüllen, weil die ja mit lauter Nullen in die Signatur eingehen müssen), der Platz für die zwei "end of archive"-Blöcke auch noch hinzugefügt werden muß. Weder bei 17 noch bei 19 Blöcken "am Ende" der Daten tritt dieses Problem auf - daher eben nur "in einem von 20 Fällen". Wenn jetzt 3 von 12 Dateien exakt diese Größe aufweisen, ist das eben eine Häufung dieser Fälle, aber deren Wahrscheinlichkeit wird damit nicht größer.

Ich kopiere in diesen Fällen einfach noch einmal den allerersten Block der Image-Datei (das sollte ein Header für das Verzeichnis "./var" sein (das wird zuvor überprüft) und dessen mehrmaliges Auftreten in der Datei ist schon deshalb harmlos, weil das Verzeichnis nicht mehrfach angelegt werden kann und es trotzdem keinen Fehler hervorruft, wenn so ein Header erneut auftritt) in die Ausgabe - damit ergibt sich wieder eine Größe der zu signierenden Daten, bei der die Berechnungen (zur Kontrolle) durch die AVM-Komponenten so funktionieren, wie ich das im zugehörigen IPPF-Thread beschrieben habe.
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
8,986
Punkte für Reaktionen
497
Punkte
83
Danke, jetzt habe ich Verstanden, wie du auf die 1 aus 20 = 0,05 kommst.

BTW: Wird es auch ein "decoder" für die IPQ-FB geben?
Ich habe es auf der 7520/30 noch nicht geschafft die *.cfg zu entschlüsseln.
Die binarys laufen nicht und mit den Scripte schaffe ich es auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,421
Punkte für Reaktionen
1,130
Punkte
113
Das könnte an einer anderen Handhabung des Environments liegen (ich habe da irgendeine Spezialbehandlung im Kernel-Code für diese Plattform im Hinterkopf, müßte da aber erst noch einmal prüfen) ... ohne 7520/7530 bin ich da auf Input anderer angewiesen, was exakt nicht funktioniert.

Was erhält man denn, wenn man die richtige Version (https://github.com/PeterPawn/decoder/blob/master/bin/decoder.armv7l) von GitHub lädt, ausführbar macht und dann mit "-d" aufruft (zunächst mal egal, welche Funktion es ist)?

Wobei ich die Frage hier eigentlich gar nicht abhandeln will ... wenn Du antworten möchtest, würde ich Dich bitten, das im Thread zu diesem Thema "decoder" zu machen (https://www.ip-phone-forum.de/threa...verschlüsselung-für-die-einstellungen.295101/) und dann hier (und ggf. dort) nur zu verlinken.
 

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
520
Punkte für Reaktionen
47
Punkte
28
Guten Morgen zusammen,
kann mir bitte jemand einen verständlichen Tip geben wie man das Script aus #5 signiert? Ist das überhaupt möglich?
Würde das gerne mit einbauen damit man das fertige modifizierte Image über das Webinterface installiert werden kann? Würde mich sehr freuen.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
236,520
Beiträge
2,077,959
Mitglieder
358,028
Neuestes Mitglied
Ella1504