.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] Wie Sipgate-Nummer kostengünstig an Handy mit Absenderufnummer?

Dieses Thema im Forum "Providerberatung" wurde erstellt von Snuff, 15 März 2014.

  1. Snuff

    Snuff Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juni 2006
    Beiträge:
    1,149
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Softwareentwickler/Ausbilder
    Ort:
    65529 Waldems (Taunus)
    Hallo,

    ich habe die alte portierte Festnetznummer von meinen Vater in meinem Sipgate Team Account. Aktuell wird dort direkt eine Weiterleitung auf seine D1-Mobilfunknummer gemacht. Alles soweit ganz gut, Original-Anrufernummer wird so auf dem Handy angezeigt. Das einzige was mich hier stört sind die im Vergleich hohen Minutenpreise von Sipgate und alle seine Bekannte rufen natürlich auf der alten Festnetznummer an (auf meine Kosten).

    Gibt es einen Anbieter wo ich den Sipgate-Account registrieren kann und dann mit günstigeren Konditionen weiterleiten kann und immer noch die Original-Anrufernummer angezeigt wird?
    Klar ich könnte das jetzt über einen Asterisk selbst lösen, aber wenn es was fertiges für kleines Geld gibt .. immer her damit :)

    Gruß Patrick
     
  2. rmh

    rmh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juli 2008
    Beiträge:
    1,784
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    BY
    Hallo Patrick,

    eine Einsparung ergäbe sich relativ unkompliziert, wenn die Nummer zu Personal-Voip portierst. Dort zahlst du dann nur noch 6,89 ct pro Minute bei sekundengenauer Abrechnung.


    VG R.
     
  3. Snuff

    Snuff Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juni 2006
    Beiträge:
    1,149
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Softwareentwickler/Ausbilder
    Ort:
    65529 Waldems (Taunus)
    Da die Portierung erstmal als Möglichkeit ausfällt, hab ich das ganze wieder Quick & Dirty mit meinem Asterisk gelöst. Der eingehende Anruf via Sipgate wird auf die Mobilrufnummer meines Vaters über den Provider VoipPro weitergeleitet (4-5 Cent pro Minute). Die Rufnummer des Anrufers kann ich auch bei VoipPro als Absenderrufnummer durch Asterisk setzen lassen.
     
  4. Pololu

    Pololu Mitglied

    Registriert seit:
    9 Jan. 2010
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    #4 Pololu, 22 März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 22 März 2014
    Du könntest die Weiterleitung (callthrou in Fritzbox) mit z.B. Pinoydialer für unter 1 Cent machen.
    Freevoipdeal ist auch empfehlenswert, da hier die Woche 5 Stunden kostenlos ins Festnetz telefoniert werden kann. (120 Tage).
     
  5. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,460
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Aber diese Dellmont-Ableger übermitteln nur Rufnummern die zuvor auf der entsprechenden Webseite freigeschaltet wurden. Für Rufweiterleitungen ist das vermutlich untauglich.
     
  6. sparkie

    sparkie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Nov. 2005
    Beiträge:
    1,466
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Rentner
  7. Snuff

    Snuff Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juni 2006
    Beiträge:
    1,149
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Softwareentwickler/Ausbilder
    Ort:
    65529 Waldems (Taunus)
    Bei voippro kann man auch zwischen 3 Rates wählen (die je nach Gesprächsqualität etwas günstiger oder etwas teurer sind). Ich habe die normale Rate genommen, für knapp 5 Cent kann man da nicht meckern. Und man kann eben die Rufnummer frei setzen, was für Rufweiterleitungen natürlich eine grundlegende Funktionalität ist.
     
  8. sparkie

    sparkie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Nov. 2005
    Beiträge:
    1,466
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Rentner
    #8 sparkie, 23 März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 23 März 2014
    interessehalber habe ich mich jetzt bei voippro.com registriert. Funktioniert soweit alles wunderbar - insbesondere das fallweise Setzen einer beliebigen Absenderrufnummer (was z.B. fuer Parallelrufe ins Mobilnetz sehr hilfreich ist). Das einzige was mir negativ auffaellt:

    bei Gespraechen ins Mobilnetz gibt es recht lange Delays. Hat sich auch bei mehreren Versuchen immer wieder reproduzieren lassen. Ich vermute ich nutze den Standard-tarif (wie verfiziere ich das?).

    Gespraeche ins Festnetz funktionieren bislang hingegen ohne erkennbare Probleme.

    - sparkie
     
  9. Snuff

    Snuff Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juni 2006
    Beiträge:
    1,149
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Softwareentwickler/Ausbilder
    Ort:
    65529 Waldems (Taunus)
    Hier ein Auszug aus der Onlinehilfe:

    Wenn man normal wählt 4912345678 oder 004912345678 dann wird die Standard-Rate herangezogen
     
  10. sparkie

    sparkie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Nov. 2005
    Beiträge:
    1,466
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Rentner
    danke, fuer den Hinweis. Das habe ich auch schon gelesen, ich nutze '4912345678'. Aber eine Rueckbestaetigung was nun *tatsaechlich* fuer ein Tarif aktiv ist habe ich nicht gefunden. Vielleicht steht was im SIP Protokoll. Muss mal sehen vielleicht mache ich nachher noch nen tcpdump.
     
  11. Snuff

    Snuff Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juni 2006
    Beiträge:
    1,149
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Softwareentwickler/Ausbilder
    Ort:
    65529 Waldems (Taunus)
    #11 Snuff, 23 März 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24 März 2014
    Ich hab mal eben im CDR auf der Webseite nachgeschaut, von den berechneten Kosten müsste es der Standardtarif sein. Meine Vater hat aber auch schon ein wenig gemosert, die Gespräche heute (die per Weiterleitung) wären heute so schlecht gewesen. Muss ich nachher mal auf Premium umstellen, also 3 Nullen noch davor wählen lassen.
    Posting 2:
    Habs jetzt gerade mal anhand der Sekunden und Preisinfo durchgerechnet. Also mit der normalen Wahl der Rufnummer nimmt er den Standardtarif 0,048 EUR pro Minute und mit 3 zusätzlichen Nullen vor der Nummer den Premiumtarif für 0,058 EUR pro Minute. Mal schauen ob sich die Qualität bemerkbar macht!?!?!
     
  12. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,460
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Daß eine Weiterleitung über einen wie auch immer gearteten Internetanschluß per zusätzlicher Hardware alleine schon durch die auftretenden Latenzen eine Verschlechterung der Qualität gegenüber der direkten Weiterleitung beim Provider mit sich bringt sollte jedem einleuchten.
    Ich glaube kaum daß die Verwendung des Premiumtarifes eine merkliche Verbesserung bringt. Vielleicht wäre die Verwendung eines Handytarifes mit Festnetznummer eine mögliche Option? Simquadrat bietet z.B. Simkarten mit Festnetznummer an auf die könnte man dann direkt von Sipgate umleiten lassen.
     
  13. sparkie

    sparkie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Nov. 2005
    Beiträge:
    1,466
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Rentner
    #13 sparkie, 24 März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 24 März 2014
    das mag zwar grundsaetzlich stimmen, aber bei manchen Providern ist der Effekt praktisch nicht merklich. Wobei ich Fehlkonfigurationen in meiner eigenen Anlage natuerlich nicht ausschliessen kann.

    Beispiel: pbx-network.de:

    Unter sonst gleichen Bedingungen wie beim Test mit voippro.com verursacht pbx-network.de bei mir keine nennenswerten Verzoegerungen. Dabei ist es egal ob ich bei voippro.com mit grey/standard/premium Tarif teste.

    Ausserdem sprechen wir hier speziell ueber Parallelrufe/Weiterleitungen ins *Mobilnetz*. Auf Festnetzanschluesse habe ich den Delay-Effekt weder mit pbx-network.de noch mit voippro.com. Es scheint als wenn der um ca. 2 ct./Min guenstigere "mobil-Tarif" von voippro.com eben seinen Tribut fordert :)

    - sparkie

    ERGAENZUNG:

    in meine Vergleichsmessungen habe ich jetzt noch sipgate.de miteinbezogen. Ergebnis: auch hier treten aehnlich wie bei pbx-network.de nur unwesentliche Verzoegerungen auf. Man faellt sich beim Telefonieren also nicht staendig ungewollt ins Wort:)

    Fazit.: sipgate.de und pbx-network.de eignen sich IMHO sehr gut fuer Parallelrufe/Weiterleitungen ins Mobilnetz. Der Provider voippro.com hingegen wegen der starken Verzoegerungen eher weniger. Alle drei Provider unterstuetzen immerhin problemlos das fallweise Setzen einer beliebigen Absenderrufnummer, was keine Selbstverstaendlichkeit ist.

    Mich wuerde mal interessieren welche Provider das sonst noch prinzipiell koennen (wobei wir wieder beim Thread-Titel waeren).
     
    andipandi gefällt das.
  14. Snuff

    Snuff Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juni 2006
    Beiträge:
    1,149
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Softwareentwickler/Ausbilder
    Ort:
    65529 Waldems (Taunus)
    Die Qualität ist jetzt nicht wirklich so tragisch und mit dem Premiumtarif ist es auch schon ein bisschen besser geworden.. Es geht nur um die alte zu Sipgate portierte Festnetznummer für ab und an mal ein Anruf reinkommt und auf das Handy weitergeleitet werden soll. Dafür jetzt wieder die Nummer woanders hinzutransferieren ist es nicht wirklich wert. Die Preise von Sipgate Team ins Mobilfunknetz dürften ein bisschen günstiger sein, dann würde ich da auch gar nicht erst groß rumexperimentieren, aber 12.9 Cent sind im Vergleich zum Wettbewerb hat doch ein wenig viel :)

    Der Asterisk läuft auf einer unser Entwicklungsmaschinen bei einem Partner mit RZ in Frankfurt mit direktem Decix-Peering.
    Von daher sollte es dort keine großartigen Bandbreiten- und Latenzprobleme geben
     
  15. andipandi

    andipandi Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Gibt es hier nochmal aktuelle Erfahrungsberichte?

    pbx-network.de ist jetzt ja wohl equada (https://www.equada.de/telefonie/voip-trunk#preise, unterstützt CLIP no screening), liegt dann auch bei 10c/min ins Mobilnetz

    voippro.com gibt es wohl auch noch, wobei 100€ Mindestaufladung etwas viel sind, ferner war in einigen Beiträgen hier auch von großer Verzögerung bei Weiterleitung auf Mobil zu lesen. Preise sind wohl sehr günstig - eben Dellmont. (Frage wäre, ob Seiten wie voipkredi.com oder bestvoipreselling dort funktionieren, s. a. https://www.ip-phone-forum.de/threads/dellmont-wholesale-caller-id.248543/#post-2049112 )

    http://www.voicetrading.com/product/wholesale_voip wurde auch erwähnt, da reichen 10€ Aufladung, auf der Seite steht nichts von CLIP.

    sipgate ist bei den Preisen oben dabei, und die Rufnummernerhaltung bei einer Weiterleitung scheint zumindest international nicht zu funktionieren.

    Voippro kann vermutlich nicht eingehende Anrufe?
    sipgate kann ja u. a. portierte SIP Trunks (dauerhaft keine Kosten bei Portierung? sonst ja halbwegs teuer), bei equada ist das auch alles bezahlbar.
     
  16. andipandi

    andipandi Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hmmm.. easybell kann das.. und mit 8,3c/min (netto) sind die auch nicht soo teuer.
    Da müssen online noch die Einstellungen geändert werden:

    Telefonfunktionen->Rufnummernanzeige->"Geräteabhängig" und "P-Preferred-Identity"
     
  17. StefanAndres

    StefanAndres Neuer User

    Registriert seit:
    23 Nov. 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Sie können die Weiterleitung mit zB Pinoydialer für unter 1 Cent problemlos durchführen ..!
     
  18. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,077
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Aber nicht mit der Original-Anrufernummer
     
    stoney gefällt das.
  19. chilango79

    chilango79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Apr. 2010
    Beiträge:
    1,659
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wieso nicht einfach VoIP auf dem Handy direkt bei Sipgate anmelden?
    Oder das Handy an die FritzBox anmelden? So läuft das bei mir.
     
  20. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,123
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    Welchen SIP-Client ohne Standby-Stromverbrauch benutzt du dafür?