.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Wirkliche Klingelsperre?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Arganto, 5 Jan. 2012.

  1. Arganto

    Arganto Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2006
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Aktiviere ich bei meiner FRITZ!Box die Nachtschaltung/Klingelsperre, so ist es nicht das, was ich mir unter einer Klingelsperre vorstelle. Ich stelle mir darunter vor, dass es halt einfach nicht klingelt, der Anrufer aber normal sein Freizeichen erhält.

    Nun ist es (zumindest bei uns) aber so, dass es zwar nicht klingelt, wenn ich diese unter (Klingelsperre (FON S0)) aktiviere, der Anrufer aber unterschiedliche Ansagen erhält ("Telefonnummer nicht vollständig", "Telefonnummer nicht vergeben", "kein Anschluss unter dieser Nummer", o.Ä.). Dies verwirrt die Anrufer natürlich und sie probieren es dann mehrfach direkt hintereinander, "beschweren" sich über die Verwirrung später, denken, der Fehler liegt bei ihnen, usw.

    Warum ist dies so gelöstund nicht, was zumindest für mich der Name "Klingelsperre" eigentlich aussagt und was ich möchte?

    Gibt es eine Einstellung, die ich noch nicht gefunden habe oder einen Trick um das zu bekommen, was ich eigentlich möchte?

    P.S. Das ich es unter Klingelsperre (FON S0) einstelle und nicht unter der allgemeinen Nachtschaltung liegt an einem FW,-Fehler, den ich bereits vor Monaten an AVM gemeldet habe, dies aber leider bislang nicht geändert wurde. Stelle ich es unter der allg. Nachtschaltung ein, so klingelt der S0-Bus dennoch - es sei denn ich aktiviere einmal die spezielle Klingelsperre/Übersteuerung (FON S0) und deaktiviere sie gleich wieder. Dann zieht auch die allg. NAchtschaltung für den S0-Bus. Das muss ich dann beim Deaktivieren wieder machen, sonst klingwelt es weiterhin nicht. Daher mache ich es derzeit direkt auf der Klingelsperre (FON S0). In meiner vorherigen FRITZ!Box ging es auch über die allg. Klingelsperre, jedoch leider auch nur wie oben beschrieben, d.h. mit komschen Ansagen beim Anrufenden. Dies alles nur zur Vorrständgkeit, falls Rückfragen kommen, warum ich nicht die allg. Sperre nutze. Mit meiner Frage und dem Problem dieses Beitrags hat dies jedoch nichts zu tun. ;)
     
  2. Tomie4711

    Tomie4711 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Nov. 2011
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Südwürttemberg-Hohenzollern
    Um Dir auch nur ansatzweise zielgerichtet helfen zu können, solltest Du vielleicht ein paar Angaben zur eingesetzten Hardware machen ;) !

    Z.B. welche Fritz!Box Fon Du im Einsatz hast und welche Firmware darauf ihre Arbeitverrichtet ...

    Ich denke mal, dass Dir mit Pauschalaussagen nicht geholfen sein wird!
     
  3. Arganto

    Arganto Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2006
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Da das Verhalten bei mir nun über 8 Jahre Firmwareentwicklung und über zwei Box-Modelle gleich gebelieben ist, bin ich davon ausgegangen, dass dies irrelevant ist, d.h. "unsinniges" AVM-Design.

    Wenn dem wirklich nicht so ist, dann gerne: 7390, Firmware 84.05.05.
     
  4. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,001
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    48
    Und was ist denn am S0-Bus der FritzBox angeschlossen? Ein oder mehrere Telefone oder eine ISDN-Telefonanlage?

    Joe
     
  5. Arganto

    Arganto Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2006
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Auch unterschiedlich. Früher T-Com Sinus ISDN.

    Nun Gigaset S670 ISDN ohne Anrufbeantworter mit 2 weiteren Gigaset S67H Mobilteilen.
     
  6. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,001
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    48
    Jetzt muss ich nur noch erraten, welchen Anschlusstyp du hast. Reines DSL, Analog + DSL, ISDN + DSL oder Kabelmodem?

    Joe
     
  7. Arganto

    Arganto Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2006
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Na ja, ISDN + DSL, sonst hätte ich ja kein ISDN-Telefon am S0. :confused:

    Ich entnehme Euren Rückfragen, dass das Verhalten bei Euch anders ist, als bei mir mit den verschiedenen FW, Boxen und ISDN-Telefonen? D.h. bei Euch erhält der Anrufer ein Freizeichen und das Telefon klingelt nur nicht - so wie ich es mir wünschen würde?
     
  8. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Die angechlossenen Geräte haben nichts mit dem Anschlusstyp an sich zu tun. Du kannst auch an eine FritzBox ein ISDN-Telefon anschließen wenn ein analoger Provideranschluss vorhanden ist, oder auch bei reinen VoIP-Anschlüssen. Darum ist die Nachfrage schon berechtigt.

    Die komischen Ansagen kommen, wenn kein weiteres Gerät für die gerufene MSN an der FritzBox klingelt. Weise einfach einem unbenutzten Fon-Anschluss die Nummern zu, die Du sperren willst. So sollte zwar der S0 die eingehenden Anrufe nicht mehr signalisieren, da sie aber am unbenutzten Fon-Anschluss klingeln, kommt auch die komische Ansage nicht mehr. Der analoge Fon-Anschluss erkennt nicht, wenn kein Gerät angeschlossen ist. Der Hintergrund dieses Verhaltens liegt im ISDN-Design begründet (wenn kein Gerät mit der entsprechenden gerufenen MSN angeschlossen ist) und hat durchaus seine Berechtigung. AVM schaltet wohl bei dieser Klingelsperre einfach die eingehende Verbindung des S0 zum Amt ab.

    Gruß Telefonmännchen
     
  9. Tomie4711

    Tomie4711 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Nov. 2011
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Südwürttemberg-Hohenzollern
    Genau, ich habe einen VoIP-Anschluß bei 1&1 und die in meiner Signatur beschriebene Konfiguration und in der Zeit der Klingelsperre ist es so, dass der Anrufer ein Freizeichen hört und ich ... nichts ;) ! Ich sehe dann lediglich am nächsten Morgen, wer versucht hat, mich vom Schlaf abzuhalten.

    Ach ja, wie bereits vom "Telefonmännchen" erwähnt, ist es durchaus möglich, ein ISDN-Telefon am S0-Bus der Fritz!Box 7390 zu betrieben, wenn man gar kein ISDN hat. Mache ich (siehe Signatur!) nämlich auch ;) !
     
  10. Arganto

    Arganto Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2006
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Das erste wusste ich nicht. Danke für die Infos.

    Das zweite: Ja, so habe ich es mir gedacht und ist (meiner Meinung) nach, nicht das, was man sich unter eine Klingelsperre vorstellt und das meinte ich mich schlechtem Design von AVM.

    Zu Deinem Vorschlag: Ich möchte ja keine Nummern sperren, sondern einfach, dass für die eingestellte Zeitspanne der Klingelsperre kein Telefon klingelt. Wie ich das nun mit einem Dummy-Fon1 machen kann, erschließt sich mir noch nicht. :(
     
  11. Tomie4711

    Tomie4711 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Nov. 2011
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Südwürttemberg-Hohenzollern
    Das ist im Prinzip recht einfach ;) :

    1. Du weist jeder eingehenden Telefonnummer zusätzlich zu dem Anschluß, an dem sie tatsächlich hängt, noch einen unbenutzten Anschluß (FonX) zu.

    2. Für diesen unbenutzten Anschluß FonX deaktivierst Du die Nachtschaltung/Klingelsperre, indem Du ihn auf "klingelt immer" (oder wie das auch immer heist ;) ) stellst!

    Somit werden alle ankommenden Anrufe zur Zeit der Klingelsperre auf allen anderen Anschlüssen unterdrückt, aber nicht an FonX, an dem leider kein Telefon hängt!
     
  12. Arganto

    Arganto Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2006
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Klappt leider nicht.

    Nun habe ich Fon 1 eingerichtet (hängt natürlich kein Telefon dran), dass es auf alle Nummern reagieren soll. Weise ich nun der S0-Klingelsperre eine Klingelsperrenzeit zu, so erhalte ich zwar nicht mehr die Telekom-Ansage, aber stattdessen auch kein Freizeichen, o.Ä. Beim Anrufer bleibt es stumm bis nach einer halben Minuten schnelle Töne kommen (Anruf beendet).

    Der Ansatz an sich war aber schon einmal, was mir gefallen würde. ;)
     
  13. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,001
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    48
    #13 Joe_57, 5 Jan. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 5 Jan. 2012
    Wie kommst du darauf, dass dein (nicht vorhandenes) Telefon an Fon1 auf alle Nummern reagieren soll? :noidea:
    Das (Pseudo-) Telefon ist doch nur als Ziel für die Nachtabschaltung da, es muss also erst mal auf gar keine Rufnummern reagieren.
    Befolge doch bitte mal die Tipps von Tomie4711 so wie sie da stehen (ohne irgendwas dazu zu erfinden).

    Joe
     
  14. Arganto

    Arganto Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2006
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Tomie hatte geschrieben "Du weist jeder eingehenden Telefonnummer zusätzlich zu dem Anschluß, an dem sie tatsächlich hängt, noch einen unbenutzten Anschluß (FonX) zu.". Genau das habe ich gemacht. Wo habe ich etwas dazuerfunden?
     
  15. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,001
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das hast du doch hier geschrieben:
    Das fiktive Telefon darf nur auf seine eigene (fiktive) Nummer reagieren.
    Die anderen, real existierenden Telefone bekommen zusätzlich zu ihrer eigenen Rufnummer noch die fiktive TelNr zugewiesen.

    Joe
     
  16. Arganto

    Arganto Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2006
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ich bin mir zwar relativ sicher, dass Tomi4711 es anders herum gemeint hat, wie ich es probiert hatte, aber ich habe es nun auch mal so probiert, wie Du ess beschreibst. Dann habe ich bei Klingelsperre am S0 aber logischer Weise wieder das "Diese Rufnummer ist uns leider nicht bekannt".

    Die Logik von Tomi4711s Vorschlag - so wie ich sie verstanden hatte - war ja gerade, dass das DummyFon1 dennoch auf die MSN reagiert, aber halt nicht klingelt, weil gar kein Telefon dranhängt, was die Box aber nicht mitbekommt. Leider bekommt sie es aber scheinbar doch mit, denn der Anrufende erhält - wie oben beschrieben - kein Anrufzeichen mehr. D.h. die Logik mit dem Dummy Fon1 halt nur, damit die FRITZ!Box die MSN nicht komplett deaktiviert, sondern halt nur nicht zum S0-ISDN-Telefon schickt.

    Dein Vorschlag macht aber ja gerade das wieder. Da niemand mehr auf die S0-MSN reagiert, sagt die Telekom wieder "Rufnummer unbekannt". Und auf der Dummy-Nummer würde bei mir ja sowieso keinen Anrufen. Oder was steckt hinter Deiner Variante?
     
  17. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,001
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ja, du hast recht.
    Das fiktive Telefon muss auf alle Rufnummern reagieren, die Klingelsperre darf nur für den Fon-S0 eingerichtet werden.
    Dazu darf aber keinesfalls die Nachtabschaltung mit aktiviert sein, sonst wirkt die Klingelsperre auch für den fiktiven Anschluss.

    Joe
     
  18. SteffenGrün

    SteffenGrün Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    2,634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Und wenn man einfach einen AB einrichtet mit sofortiger Rufannahme? Oder sofortige Weiterleitung z.B. auf die Sprachbox der Telekom?
     
  19. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,001
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    48
    #19 Joe_57, 6 Jan. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 6 Jan. 2012
    @SteffenGrün:
    Es soll tatsächlich noch Leute (wie auch mich) geben, die Anrufbeantworter hassen, weil damit fast unweigerlich ein meist sinnloser Rückruf verbunden ist.
    Da ist es viel angenehmer, wenn ein Anrufer einfach nur ein Freizeichen bekommt, wenn man nicht gestört werden möchte.
    [EDIT] Auch ich habe einen Anrufbeantworter eingerichtet. Auf dem landen sofort alle Anrufer mit unterdrückter Rufnummer... [/EDIT]

    Joe
     
  20. Arganto

    Arganto Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2006
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    #20 Arganto, 6 Jan. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 6 Jan. 2012
    Nur erhält der Anrufer dann momentan wie oben beschrieben keinerlei Freizeichen oder Ansage mehr. Es bleibt stumm.

    Ich ergänze hier noch folgendes Versuchsergebnis. Ich habe nun mal wirklich ein Analog-Telefon an FON1 angeschlossen. Dieses klingelt auch, wenn ich die ISDN-Nummer wähle zusammen mit den ISDN-Geräten. Und klingelt auch nicht, wenn ich dierekt am FON1 die Klingelsperre setze. Setze ich aber nur (gemäß obigem Vrhaben) an S0 die Klingelsperre, so klingelt es auch am FON1 nicht und das Verhalten beim Anrufenden ist wie oben beschrieben (Stille ohne Klingel-Ruf-Zeichen). Irgendwie hangel ich mich gerade von Fehler zu Fehler der Box.

    Das ginge, klar. Nur erzeugt das Kosten beim Anrufer, man merkt, wann ich die Schaltung aktiv habe und wann nicht (selbst wenn ich versuche ein Freizeichen als Ansagetext aufzunehmen. ;)) und ich kann es nicht per Zeit einstellen wie bei der Klinkelsperre. Ich möchte ja nur das, was der Menüpunkt Klingelsperre für mich aussagt. Es soll halt einfach nur nicht klingeln.