.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Yaphobia - VoIP-Kostenkontrolle und Provider-übergreifende Telefonrechnungen

Dieses Thema im Forum "andere Software" wurde erstellt von signaltonoise, 23 Sep. 2008.

  1. signaltonoise

    signaltonoise Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 signaltonoise, 23 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 21 Nov. 2008
    Hallo,

    ich habe vor kurzem angefangen, ein Tool zu programmieren, das mir auf Basis der Anrufliste aus meiner Fritz!Box Fon automatisch eine individuelle Telefonrechnung generieren kann, in der alle abgehenden Anrufe, egal, über welchen VoIP-Provider, chronologisch mit Kosten aufgelistet werden.

    Es holt sich automatisch per HTTP meine Fritz!Box-Anrufliste aus meiner Fritz!Box Fon WLAN 7170 sowie per HTTPS die Einzelverbindungsnachweise meiner VoIP-Provider ab (zwei nutze ich derzeit: sipgate, dus.net). Dann gleicht es die Daten ab und kann eine Monatsrechnung bzw. andere nützliche Reports (Tarifkontrolle) und unnütze Statistiken anzeigen (mit wem telefonierte ich eigentlich im letzten Jahr am längsten?). Auch die Ausplittung der Telefonrechnung nach Mitbewohnern ist grundätzlich möglich.

    Das ganze ist web-basiert (PHP 5 und MySQL 5), weil ich das so am schnellsten umsetzen konnte (und weil es dann alle Mitbewohner von verschiedenen PCs aus per Browser nutzen können). Es läuft auf einem Webserver im lokalen Netz.

    Ich habe den Sourcecode des PHP-Tools am 25.09.2008 auf Sourceforge.net unter GPL veröffentlicht. Das ist denke ich eine gute Basis, damit möglichst viele Leute leicht daran mitarbeiten können. Um es dort abzulegen, musste ich dem Projekt einen Namen geben und habe mich für "Yaphobia" entschieden. Das setzt sich zusammen aus "Yet Another Phone Bill Application".

    Projektseite: https://sourceforge.net/projects/yaphobia/

    Wer Lust hat, den Sourcecode zu testen, ist herzlich eingeladen, aber sei gewarnt. Momentan gibt es abgesehen von diesem Posting kaum Dokumentation außerhalb des Quellcodes, also kann man das Tool eigentlich nur mit basalen PHP-Kenntnissen zum Laufen kriegen (wer schonmal Wordpress installiert hat, sollte es aber eigentlich auch mit Yaphobia schaffen). Es ist also momentan nur eine Entwicklerversion verfügbar, noch kein Release. Der Code von Yaphobia ist an vielen Stellen noch überarbeitungsbefürftig, aber welche Software ist das nicht? ;-)

    Feature-Liste

    Der Code, den ich geschrieben habe, kann bisher folgendes, wobei viele Funktionen sich derzeit nicht komfortabel aus der Weboberfläche starten lassen (Der Code ist im alpha-Status und die Features ändern sich ständig, so oft, wie ich Zeit finde, daran weiterzuarbeiten):

    1) Fritz!Box-Anruflisten in die Datenbank importieren
    1. Gesamte Anrufliste per HTTP aus der Web-Oberfläche laden und importieren (Passwort zur Anmeldung ist natürlich nötig)
    2. Alle Anruflisten-Schnipsel (stammen aus der Push-Mail) in einem bekannten Verzeichnis auf der Festplatte laden und importieren
    3. Dubletten ignorieren
    4. Dies muss nicht vom Web-Browser aus geschehen, das Tool kann auch von der Kommandozeile oder als cronjob gestartet
      werden.
    5. Getestet bisher mit Fritz!Box Fon WLAN 7170 und 7270
    2) EVN's von Providern in die Datenbank importieren
    1. sipgate EVN's im CSV-Format automatisch per HTTPS vom Kundenbereich (https://secure.sipgate.de) herunterladen und in die Datenbank importieren (Username und Passwort müssen dem Tool bekanntgegeben werden).
    2. dus.net EVN's eines gewünschten Zeitraums (inkl. letzte 3 Tage) automatisch per HTTPS vom Kundenbereich (https://my.dus.net) herunterladen und in die Datenbank importieren. Hierbei ist die Schwierigkeit, das dus.net meiner Kenntnis nach keine CSV-Daten anbietet. Daher werden die Verbindungsdaten aus dem HTML-Quelltext des Kundenbereichs gewonnen ("ausgequetscht"), was aber gut funktioniert. Das Tool erspart nervige Klick-Abfolgen im Kundenbereich. (Username und Passwort müssen dem Tool bekanntgegeben werden).
    3. Zuordnen der Gespräche aus den EVN's zu denen aus der Fritz!Box Anrufliste mit zeitlicher Toleranz. Das funktioniert momentan noch nicht 100%ig bei dicht aufeinanderfolgenden Anrufen mit minimaler Anruflänge, ist aber mit etwas Mühe lösbar.
    4. EVN-Import muss nicht vom Web-Browser aus geschehen, das Tool kann auch von der Kommandozeile oder als cronjob gestartet werden.
    3) Präsentation der Daten im Webbrowser (tabellarisch auf Webseiten)
    1. Monatliche Telefonrechnung anzeigen (dabei einen elementaren Kostencheck pro Anruf durchführen, dafür muss der Minutenpreis eines Tariftyps bekannt sein. Es wird jedoch (noch) nicht geprüft, ob der vom Provider dem Anruf zugewiesene Tariftyp korrekt ist)
    2. Kostenpflichtige Gespräche aus der Anrufliste anzeigen, für die es (noch) keinen EVN-Nachweis mit Kosteninfo gibt.
    3. Jahresüberblick: Wieviel Telefonate / Minuten / Kosten pro Monat / Woche / Tag.
    4. ...

    Ideen für mehr Features gibt es genug. :p



    Installations-Anleitung (wird regelmäßig aktualisiert, basiert momentan auf Revision 40):

    1. Die aktuelle Entwicklerverison (neueste Revision) von Yaphobia runterladen. Die Revision-Übersicht zeigt, ob es bereits neue Revisions gibt und was Neues passiert ist. Download entweder von hier oder - eleganter - per Subversion-Client:
      Code:
      svn checkout https://yaphobia.svn.sourceforge.net/svnroot/yaphobia/trunk
    2. Wenn nicht vorhanden, einen lokalen Webserver+PHP5+MySQL5 installieren, unter Windows bietet sich XAMPP als Kombipaket an. Gegenbenenfalls ist die PHP-Extension curl noch nicht aktiviert. Dann muss man in der php.ini das Semikolon vor folgender Zeile löschen und den Webserver neustarten.
      Code:
      ;extension=php_curl.dll
    3. Konfigurieren des Webservers für Yaphobia: Das Tool sollte aus Datenschutzgründen NICHT weltweit erreichbar sein, sondern nur aus dem lokalen Netz! Yaphobia bringt zwar einen aktivierbarten Passwortschutz mit, aber der Webserver sollte zusätzlich so konfiguriert werden, dass nur vom lokalen Subnetz aus zugegriffen werden kann. Am besten für Yaphobia gleich einen virtuellen Host einrichten oder zumindest eine Alias-Direktive (Details siehe unten).
    4. Eine leere MySQL-Datenbank mit beliebigem Namen muss angelegt werden für Yaphobia, am besten auch ein eigener MySQL-User dafür mit begrenzten Rechten.
    5. Der Inhalt von Ordner htdocs im Yaphobia-Paket muss vom Webserver aus per HTTP ins lokale Netz ausgeliefert werden (evtl. in Webserver einen virtuellen Host dafür einrichten oder eine Alias-Zeile spendieren). Nur die PHP-Dateien in htdocs liefern HTML-Seiten aus, die anderen PHP-Dateien sind entweder Klassen (Ordner classes) oder für die Kommandozeile gedacht (Ordner cli). (Dateien außerhalb des htdocs-Ordners sollten aus Sicherheisgründen nicht per HTTP erreichbar sein.)
    6. Die Zugriffsrechte der Ordner data_export und cookiejar müssen so angepasst werden, dass der Webserver-System-User (Windows: z. B. SYSTEM / Linux: z. B. www-data) dort Schreibberechtigung hat, weil hier Dateien (temporär) abgelegt werden.
    7. config/settings.defaults.php enthält eine Liste aller Konfigurations-Parameter. Diese Datei muss zunächst manuell nach config/settings.php kopiert werden (die es bis dahin noch nicht gibt).
    8. In der neu erstellten config/settings.php müssen nun zumindest die korrekten Datenbank-Parameter eingetragen werden:
      Code:
         32 	/*
         33 	 * database related settings
         34 	 */
         35 	define( 'YAPHOBIA_DB_NAME', 'mysql_database_name');
         36 	define( 'YAPHOBIA_DB_USER', 'mysql_user_name');
         37 	define( 'YAPHOBIA_DB_PASSWORD', 'mysql_user_password');
         38 	define( 'YAPHOBIA_DB_HOST', 'localhost');
      
      Alle anderen Parameter können, wenn es schnell gehen muss, erstmal gelöscht werden. Wenn sie in settings.php nicht auftauchen, werden sie mit sinnvollen Default-Werten belegt. (Damit Yaphobia grundsätzlich läuft, ist es ist nicht notwendig, sensible Accountdaten für Kundenbereiche von Providern zu hinterlegen, wenn man auf das automatische Downloaden von EVNs verzichten kann.)
    9. Der erste Aufruf von index.php im Web Browser (oder /cli/gather_calls.php von der Kommandozeile) legt in der MySQL Datenbank alle nötigen Tabellen an.

    Weitere Tipps:

    1. Das Web-Interface lässt sich mit Passwort schützen, wenn man in settings.php folgende Konstante anlegt:
      Code:
      define( 'YAPHOBIA_WEB_INTERFACE_PASSWORD', 'einBeliebigesPasswort');
      Der Passwortschutz ist momentan noch elementar, das heißt: Cleartext-Passwort. Es wäre Overkill, eine unfertige Alpha-Version, von der es noch kein Release gibt, jetzt schon mit einem besseren Passwortschutz auszustatten.
    2. cli/gather_calls.php ist ein Beispielscript zum Einsammeln der Protokolldaten (Fritz!Box Anruflisten) und EVN's (derzeit sipgate + dus.net). (zu starten von der Kommandozeile)
    3. Für einige Funktionen fehlen momentan noch komfortable Eingabemasken im Web-Interface. Über ein MySQL-Tool wie MySQL Query Browser kann man aber in der Datenbank manuell die benötigten Informationen eintragen.
    4. Zum Beispiel kann man mit MySQL Query Browser die Tarifpreise nachtragen, damit der Tarif-Preischeck funktioniert: Dazu muss in der Tabelle provider_rate_types, insofern sich diese überhaupt schon gefüllt hat, in jeder Zeile das Feld price_per_minute bearbeitet werden (im Format 0.0000). Die Tabelle füllt sich mit Tarifen, sobald man mindestens einen EVN eines Providers importiert hat.
    5. Will man die Monatsrechnungen auf mehrere Mitbewohner aufteilen, muss man im MySQL Query Browser für jeden Mitbewohner zunächst eine Zeile in der Tabelle users anlegen und das Feld Usernamen sinnvoll füllen. Daraufhin hat jeder User auch eine eigene ID in der Tabelle Users bekommen. Diese IDs merkt man sich und kann sie in der Tabelle user_contacts wiederverwenden: In user_contacts kann man nämlich einzelne Telefonnummern einzelnen Mitbewohnern zuordnen. Die Tabelle user_contacts füllt sich von selbst mit Telefonnummern, wenn man die Anrufliste aus der Fritz!Box importiert.

    Ähnliche Projekte

    Es ist nicht so, dass es nicht schon ähnliche Tools gibt. Wer zu ungeduldig für Yaphobia ist, kann sich zum Beispiel mal WGphone anschauen oder TelDaBase (auch PHP-basiert). Es gibt aber noch viele andere Projekte:
    https://sourceforge.net/search/?type_of_search=soft&type_of_search=soft&words=phone+bill

    Viele Grüße
    signaltonoise
     
  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    ich hab den Beitrag mal in den Bereich "Fritzbox Softwares" verschoben, in dem die Addon-Software für Fritzboxen am besten aufgehoben ist.

    Ich bin mir sicher, dass es Interesse für eine solche Software gibt. Wer vertraut schon seinem VoIP Provider bei der Rechnung? :hehe:

    Wobei man allerdings nicht vergessen sollte, dass die Fritzbox-Rufliste aufgrund von Firmware-Updates, Stromausfällen etc. evtl. unvollständig sein kann.
     
  3. signaltonoise

    signaltonoise Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    sicher kann man nie sein, dass die Anrufliste 100%ig vollständig und korrekt ist. Aber um größere Lücken zu verhindern, kann man bei Bedarf eine Komponente des Tools regelmäßig im lokalen Netz auf einem Rechner als cronjob laufen lassen und somit täglich die Anrufliste auslesen (alle Anrufe werden dabei ja in der MySQL-Datenbank gespeichert und sind damit außerhalb der Fritz!Box gesichert). Der Fritz!Box-Pushservice kann ja auch ähnliches leisten: eine "Archivierung" der Anrufliste per verschickter Mail. Das Tool kann ja auch die Anhänge aus der Push-Mail importieren, ist ja das gleiche Datenformat wie das der gesamten Anrufliste.

    Wenn man so eine 95%ige Genauigkeit erreicht, bin ich persönlich schon zufrieden. :)

    Viele Grüße
    signaltonoise
     
  4. robinio_1337

    robinio_1337 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Mai 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    ich finde das ganze eine coole Sache, kann man sich das ganze mal irgendwo ansehen ?
    Würde mich schon interessieren ;)

    Gruß Robinio
     
  5. signaltonoise

    signaltonoise Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 signaltonoise, 24 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 30 Sep. 2008
    Hallo robinio,

    danke für Dein Interesse. Ich habe Dir mal drei Screenshots angehängt. Dort sieht man
    a) ein Beispiel für eine Monatsrechnung
    b) ein Beispiel für die genutzten Tarife der unterschiedlichen Provider (Festnetz+VoIP)
    c) ein Beispiel für eine statistische Übersicht der Telefonate des Jahrs 2008.

    Die Darstellung ist halt momentan noch sehr sachlich, es gibt keinen Hipness-Faktor.

    [EDIT: Hier war mal eine Featureliste, die ich an den Thread-Anfang verschoben habe.]

    Viele Grüße
    signaltonoise
     

    Anhänge:

  6. robinio_1337

    robinio_1337 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Mai 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    HI,

    vielen dank für die ausführliche Beschreibung, ich find das tool richtig klasse.
    So kann man dann doch schon eine relativ gute DB für alle Anrufe führen. und Außerdem kann man so eine eigene Seite erstellen, die nur diese Infos bereit hält. So muss ich keinem mehr zugang auf der Fritzbox gewähren. Also wenn du jemanden brauchst, der Alpha-Tester spielen soll. Einen Bewerber haste schon ;)
    Vielleicht find ich auch mal Zeit mich in php einzuarbeiten. (Wieder was was ich noch lernen will ;) ) man sollte mal den 48 h Tag einführen, dann bleibt mehr Zeit für sowas ;)

    gruß Robinio
     
  7. telocho

    telocho Mitglied

    Registriert seit:
    21 Jan. 2006
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Aalten, Niederlande
    Tipp:

    Tarife aufsplitmöglichkeit nach: Uhrzeit (Tag - Abend - Nachttarif), oder Wochen / Wochenendetarif, Ferientagtarif usw.

    Wie gehst du um mit Tarifen die mal am Zeitpunkt X ändern (auch wenn es nur einmal im Jahr ist), dan müssen die historische Tarife ja auch abgelegt bleiben, damit alte Anrufe in so eine Mischung nicht plötzlich neue Kosten zugerechnet werden.

    Können die Aktuelle Tarife im Zukunft aus Internet gefunden und importiert werden.

    Viel erfolg.
     
  8. signaltonoise

    signaltonoise Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das klingt jetzt vielleicht etwas blöd, aber hast Du denn bei Dir zu Hause einen lokalen Webserver laufen, also

    z. B. Apache,
    PHP 5.x (mit aktiver cURL-Extension) und
    MySQL 5.x (mit Tools MySQL Administrator / MySQL Query Browser)

    und kannst die Sachen auch ein bisschen administrieren? Das wäre meine Voraussetzung, um Dich zum Alpha-Tester zu machen, weil sonst der Zeitaufwand für mich zu groß ist, das Ganze bei Dir zum Laufen zu kriegen.

    (Das Tool sollte aus Datenschutz- und Securitygründen keinesfalls auf einem Webserver weltweit erreichbar sein, dafür ist das Tool nicht gedacht, es hat momentan keinen Passwortschutz.).

    Wenn ja, gib mir Deine E-Mail-Adresse per PM. Aber es kann noch dauern, bis ich den Code zum Weitergeben fertiggemacht habe. Es muss ja auch eine MySQL-Datenbank mit Tabellen angelegt werden, also muss ich noch einen Mini-Installer dazu schreiben... Den gibt's noch nicht.

    Viele Grüße
    signaltonoise
     
  9. signaltonoise

    signaltonoise Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo telocho,

    Die Tarif-Informationen habe ich einfach aus den Einzelverbindungsnachweisen der Provider ausgelesen. Wenn in Deinem EVN in einem CSV-File drinsteht "Mondscheintarif", dann wird das einfach ausgelesen und bei der Gruppierung/Anzeige verwendet.

    Das Tool prüft momentan allerdings nicht, ob der Provider unrechtmäßig am vormittag den "Mondscheintarif" berechnet hat. Das Feature kann man natürlich implementieren, aber da ich es selbst nicht brauche, ist es mir nicht so wichtig. Das müsste dann jemand anders machen, der das braucht.

    Jeder Tarif müsste mit einem Anfangs- und End-Gültigkeits-Datum versehen werden. Dann kann z. B. ein Tarif "NIEDERLANDE FESTNETZ" zweimal vorkommen mit zwei unterschiedlichen Preisen, wenn sich die Gültigkeitsdaten nicht überschneiden. Das sollte nicht schwer sein, das zu implementieren.

    Nichts ist unmöglich, das wäre dann eine integrierte Preisvergleichs-Seite. Habe ich auch schon überlegt. Aber solche Komfort-Features sind so umfangreich, das kann ich nicht allein schaffen, da brauche ich Unterstützung. Das kostet alles einfach Zeit.

    Bei den automatischen HTTP-Requests ist halt immer der Nachteil, dass es nicht mehr funktioniert, sobald eine Website vom Anbieter überarbeitet wird und dann die URLs sich ändern oder die HTML-Struktur. Das passiert aber erfahrungsgemäß nur 1-2mal im Jahr. Deshalb wird es immer ein Tool für experimentierfreudige Leute sein...

    Viele Grüße
    signaltonoise
     
  10. signaltonoise

    signaltonoise Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #10 signaltonoise, 26 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 30 Sep. 2008
    [EDIT: Hier war mal die Installationsanleitung. Diese habe ich nun an den Anfang des Threads kopiert.]
     
  11. signaltonoise

    signaltonoise Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke an robinio_1337, der heute sehr motiviert mit seinen Alpha-Tests begonnen hat und sich von einigen Fallstricken nicht aus der Ruhe hat bringen lassen! :bluescre:
    Er hat mir schon einige Bugs gemeldet und gute Ideen!

    Das Gute ist, dass er unter Windows testet und ich unter Linux, so dass wir OS-Abhängigkeits-Bugs schneller finden. (Revision 7 enthält Bugfixes für Windows-Pfade.)

    Gruß
    signaltonoise
     
  12. signaltonoise

    signaltonoise Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    um die Hemmschwelle zum Installieren der Entwicklerversion von Yaphobia etwas herabzusetzen, habe ich in den letzten Tagen einige Features eingebaut, die es deutilch erleichtern sollten, Yaphobia zum Laufen zu bekommen. Auch kann man jetzt das Web-Interface (auf elementare Weise) mit Passwort schützen.

    Daneben habe ich hier im Thread meine verstreuten Erläuterungen zu Yaphobia zum Anfangsposting hochgezogen, damit es übersichtlicher wird und alles Wichtige an einer Stelle steht.

    Viele Grüße
    signaltonoise
     
  13. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,999
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
  14. signaltonoise

    signaltonoise Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo informerex,

    Möglich ist alles. Ich persönlich kannte das LCR-Tool bisher gar nicht und habe zu wenig Wissen darüber, um schnell beurteilen zu können, wie einfach das wäre und was gemacht werden müsste. Mein Ziel ist, in naher Zukunft zu einer Version 0.0.1 vom Yaphobia-Tool zu kommen, das für den Enduser benutzbar ist und möglichst keine Bugs mehr enthält.

    Welche Features wünschst Du Dir denn genau?

    Wo gibt es denn eine kurze, übersichtliche Erklärung für einen LCR-Unwissenden wie mich, was das LCR-Tool alles kann und in welcher Sprache es geschrieben ist?

    Gruß
    signaltonoise
     
  15. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,999
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
  16. signaltonoise

    signaltonoise Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo informerex,

    das LCR scheint ja ein ausgereiftes und komplexes Tool zu sein, mein Tool Yaphobia steckt noch in den Kinderschuhen. Also ist aus meiner Sicht Harald eher derjenige, der beurteilen müsste, ob es sinnvoll wäre, Features aus Yaphobia im LCR einzubauen, die noch fehlen.

    In meinem Tool stecken folgende Informationen, die man theoretisch so ablegen könnte, dass sie auch im LCR oder in anderen Tools genutzt werden können (zum Beispiel im XML-Format):

    a) Beschreibung des Aufbaus der EVN's von Providern (was steht wo in der Zeile? Bei mir gibt's hier bisher nur Informationen bzgl. dusnet und sipgate - und es gibt eine Menge von anderen Providern, für die solche Beschreibungen auch benötigt werden würden. Da man aber ja nicht bei Hunderten Kunde ist, hat man diese Daten nicht ohne weiteres vor sich liegen.)

    evtl. b) Infos zum automatisierten Zugriff auf den Kundenbereich der Provider (welche HTTPS-Requests sind nötig?)

    Aber es muss auch gute Gründe dafür geben, dass Harald das Einlesen der EVN's bisher nicht implementiert hat. Die kenne ich nicht.

    Gibt es denn bei Harald eine Prüfung, ob die per LCR definierten Wählregeln der Fritz!Box auch eingehalten werden?

    Mein Fazit: Eine "Heirat" oder Adoption würde sehr viel Zeit kosten (Konzeptionsarbeit), die ich allein dafür nicht habe. Ich lade alle interessierten Programmierer ein, an meinem Tool mitzuarbeiten. Ich persönlich möchte mich jedoch erstmal darauf konzentrieren, eine "runde" Version 0.0.1 hinzubekommen. Das kann aber noch eine Weile dauern.

    Viele Grüße
    signaltonoise
     
  17. signaltonoise

    signaltonoise Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #17 signaltonoise, 14 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 21 Nov. 2008
    Hallo allerseits,

    da es jetzt schon knapp einen Monat her ist, dass sich hier im Thread was getan hat, wollte ich mal ein kleines Update geben. Ich habe weitergearbeitet, wie man hier im Protokoll sehen kann, einige Bugs gefixt und einige interessante neue Features eingebaut (Revisions 20-31 sind seit der letzten Überarbeitung des Eingangs-Postings [Ende September] dazugekommen):

    Yaphobia ist immer noch deutlich im Alpha-Stadium, aber ich kann jetzt für mich schon eine monatliche Telefonrechnung generieren, in der die Kosten nach Mitbewohnern aufgeteilt werden.

    Andere nette kleine Features, die dazugekommen sind:
    • Druckerfreundlichere Ansicht für Monatsrechnungen
    • Kontakt-Ansicht, in der alle Kontakte mit Nummern und Namen erfasst sind, und auf welchen Mitbewohner sie gebucht werden.
    • EVN-Import ist flexibler. Es kann unter anderem ausgewählt werden, welchen Monat man importieren will.
    • Es wird beim Datenimport auch das momentane Guthaben bei sipgate und dusnet ausgelesen (wird ab Revision 34 auch unter "Provider/Tarife" angezeigt).
    • Einfachere Monats-/Jahresauswahl für Rechnungsansicht

    Woran es momentan noch mangelt, sind Eingabemasken zum Hinzufügen von Mitbewohnern und zum Zuweisen von Telefonnummern zu Mitbewohnern. Das mache ich momentan alles mit Hilfe von Mysql Query Browser, lege also direkt neue Zeilen in der Datenbank an oder bearbeite diese. Das ist nicht viel komplizierter, als eine Zeile in einem Excel-Sheet anzulegen. (Hierzu kann ich bei Bedarf eine kleine Anleitung schreiben.)

    Es mangelt auch noch an Test-Daten. Ich will demnächst mal zum Testen einen Test-Datenpool vorbereiten mit Dummy-Telefonaten und Dummy-EVNs und Dummy-Mitbewohnern, den man leicht importieren können soll. Ich bin nämlich zu schüchtern, hier Screenshots unserer eigenen Telefonrechnungen reinzustellen... :rolleyes:

    Interessierte Alpha-Tester sind herzlich eingeladen, mal die Neuerungen zu testen und mir ein Feedback zu geben. Wer gerne zum Programmcode beitragen möchte, melde sich bitte.

    Bug-Reports und Feature-Requests können, falls das nicht zu anstrengend ist, auch direkt im Tracker des Sourceforge-Projekts erfasst werden.

    Viele Grüße
    signaltonoise
     
  18. signaltonoise

    signaltonoise Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    anderthalb Jahre nach dem letzten Posting mal wieder ein Update, auf die Gefahr hin, dass niemand mehr weiß, worum es bei Yaphobia eigentlich ging. ;-)

    Mit SVN Revision 55 ist es nun möglich, sich an den neueren Fritz!Box-Firmwares (per challenge + sessionID) anzumelden. Die alte, unsicherere Anmeldemethode funktioniert nun nicht mehr.

    Und wenn ich gerade dabei bin, liste ich auch die restlichen Änderungen noch auf, die ich seit Anfang 2009 gemacht habe:

    r55 | 2010-07-04 23:26:28 MESZ
    fritzbox login/logout rewritten to work with the new security concept of newer AVM firmwares (challenge + md5 + session id), it doesn't work with old firmwares any more now
    ----------------------------------------------------------------------------
    r54 | 2010-06-13 13:45:55 MESZ
    bugfixes + provider rate type table improved with valid_from / valid_to / active rate
    ----------------------------------------------------------------------------
    r53 | 2010-05-30 22:54:56 MESZ
    fixing sipgate curl problems
    ----------------------------------------------------------------------------
    r52 | 2010-05-30 22:46:21 MESZ
    updated cacert.pem
    ----------------------------------------------------------------------------
    r51 | 2009-10-31 14:49:14 MEZ
    bugfix regarding dusnet latest call
    ----------------------------------------------------------------------------
    r50 | 2009-10-12 23:57:39 MESZ
    fixed bug: flatrate provider for autobill was statically set to 0, now constant is used
    ----------------------------------------------------------------------------
    r49 | 2009-06-02 00:29:04 MESZ
    -introduced trace.log file in directory data_export. all traces will be written to that file
    -when performing tariff checks, consider start and end date of tariffs in SQL where clause
    -introduced little debug script cli/recheckUnmatchedCalls.php, helps to improve finding matching calls
    ----------------------------------------------------------------------------
    r48 | 2009-01-02 23:00:29 MEZ
    preparations for import stats display, printview disables extjs for now, xml output now with invisible autoinc id in first column, other minor improvements
    ----------------------------------------------------------------------------


    Gruß
    signal2noise