[Frage] 5 Mobilteile gleichzeitig an DECT 150 Basis klingeln lassen + Hybrid 300

Humbert

Neuer User
Mitglied seit
20 Jan 2018
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Liebe Foristen,

ich bitte um einen Hinweis für ein vermeintlich einfaches Problem: Ich möchte an einer DECT Basis möglichst 5 Mobilteile auf einmal klingeln lassen (die Mobilteile sind in einem Team). Leider ist die DECT Basis auf vier gleichzeitige Verbindungen beschränkt, daher klingeln nur die ersten vier Verbindungen wo ein Haken bei "Aktiv" gesetzt ist:

1.jpg

Auch wenn die beiden Mobilteile von Verbindnug 1 und 2 ausgeschaltet sind, klingelt das Telefon von Verbindung 5 nicht. Die DECT bedient tatsächlich nur die ersten vier aktiven Verbindungen.

Ein super Workaround wäre nun, im DECT-Basis-Menü unter "Telefonie > Nummernzuweisung" Haken zu setzen, welches Mobilteil für welche Verbindung Gespräche empfangen soll. Bei der folgenden Konfiguration klingelt dann auch Mobilteil 5:
2.jpg
Toll eigentlich, bis die Hybrid bei der nächsten Provisionierung diese Einstellung in der Basis überschreibt. Daher meine Frage: Wie kann ich das gleiche Ziel über die provisionierten Einstellungen in der Hybrid erreichen?

Meine Ideen:
  • Provisionierung unterbinden, indem falsche URL bei Provisionierungsserver (aktuelle Lösung, aber sehr unschön)
  • Zweite DECT Basis aufstellen, da ich eigentlich 7 Mobilteile brauche.
Vielleicht sehe ich ja den Wald vor Bäumen nicht. Wie würdet ihr das lösen. Danke schonmal!

Meine Hardware ist: Hybrid 300, 5x D131 Mobilteile, DECT 150 Basis.
 

Anhänge

DukeFake

Mitglied
Mitglied seit
23 Feb 2006
Beiträge
563
Punkte für Reaktionen
41
Punkte
28
Alternative DECT Base einsetzen um 8 gleichzeitige Gesprächswege nutzen zu können
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
861
Punkte für Reaktionen
69
Punkte
28
bis die Hybrid bei der nächsten Provisionierung diese Einstellung in der Basis überschreibt … Wie würdet ihr das lösen.
Neuen Thread aufmachen, nur mit diesem Thema. Nachfrage, ob das jemand bestätigen kann. Dann an die Hersteller (bintec-elmeg und Gigaset) melden (per Post-Brief). Das klingt nämlich für mich nach einem derben Software-Fehler. Genau für einen Fall wie Deinen ist diese Einstellung gedacht – das ist kein Workaround.
 

Multireed

Neuer User
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Hallo.
Ich kann über Hybrid nichts sagen aber ich denke wie es doch gehen könnte.
Die erste Leitung der Hybird darf ankommend nur NST 21 rufen. Das wäre dann eine Verbindung. Bei allen NSt diese ankommende als Empfangsverbindung in der 150. So sollten sie beim Rufen auf der ersten Verbindung alle klingeln.
Die zweite Leitung der Hybird ruft nur die 22. Bei allen NSt diese als Empfangsverbindung. damit bei der 2 Leitung auch alle klingeln.
Das könnte man mit Leitung 3 un4 genau so machen wenn man so viel braucht.
Wenn alle klingeln sollen braucht man dann für ein kommendes Gespräch nur eine Verbindung zur 150 und da schalten sich dann alle NSt als Empfangsverbindung an.
Du hast das in Deinem 4 Bild schon etwas anklingen lassen aber da nur für die NSt 5.
Damit jetzt von Extern immer eine freie Leitung zur Hybird getroffen wird müssen die NSt die zur Hybird gehen in ein Team oder Sammelanschluss in der Hybird.
Das gleiche Problem ist am S0 Bus ähnlich.
 

Humbert

Neuer User
Mitglied seit
20 Jan 2018
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Vielen Dank allen fürs Mitdenken!

@DukeFake super Vorschlag, dieses Gerät kannte ich noch nicht. Jedoch wird dieses systemfremde Gerät vermutlich keine Provisionierung über die Hybrid können, oder? Eine ähnliche Möglichkeit wäre die Anschaffung der DECT 200 Basis, die mir aber etwas zu teuer ist (>500 EUR).

@sonyKatze so ein Bug-Reporting in Briefform scheint mir seltsam. Willst Du sagen dass Bintec-Elmeg sonst keine "normalen" Feedback-Kanäle hat oder was ist die Idee? Mir ist vor allem wichtig dass es wirklich ein Bug ist, als einfacher Endnutzer war ich nicht sicher. Weshalb aber einen zweiten Thread aufzumachen mit dem exakt gleichen Problem?

@Multireed Du durchdenkst ganz korrekt die ideale Verteilung der Leitungen in der DECT Basis auf die Telefone, also Verbindungen zu Empfangsverbindungen. Das Problem ist, ganz egal wie ich das einrichte und die Häkchen setze, sobald die Hybrid die nächste Provisionierung startet wird alles auf den Ausgangszustand zurückgesetzt, also 1 Verbindung --> 1 Empfangsverbindung, die Häkchen sind dann einfach weg.

Aktuell habe ich die Provisionierung ausgeschaltet indem die URL falsch im DHCP-Server der Hybrid eingetragen ist. Jetzt funktioniert an einem D131 Telefon der Speicher der "angenommenen Anrufe" nicht mehr, die Liste ist immer leer. Das ist vermutlich ein anderer Fehler?

Danke nochmals für die Hilfe! Es ist für mich erstaunlich wie aufwändig die Konfiguration hier ist.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
861
Punkte für Reaktionen
69
Punkte
28
Willst Du sagen dass Bintec-Elmeg sonst keine "normalen" Feedback-Kanäle hat oder was ist die Idee? Mir ist vor allem wichtig dass es wirklich ein Bug ist, als einfacher Endnutzer war ich nicht sicher. Weshalb aber einen zweiten Thread aufzumachen mit dem exakt gleichen Problem?
Es ist auf jeden Fall ein Fehler. Ob das ein Konfigurationsfehler oder ein Software-Fehler ist, müsste jemand anderes mit genau Deinen Endgeräten prüfen/bestätigen. Daher würde ich einen Thread genau zu dem Thema und Titel aufmachen. Und ja, bintec-elmeg redet nicht mit uns Endverbrauchern. Selbst wenn Du eine Security-Vulnerability mit einem hohen Score hast, wird nicht mit einem gesprochen.
 
  • Like
Reaktionen: Humbert

Multireed

Neuer User
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Hallo.
Wenn Du geändert hast wird dann die Provisioning Liste automatisch geändert oder mußt Du das nach der Änderung extra anstoßen..
 

Humbert

Neuer User
Mitglied seit
20 Jan 2018
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Ok, danke für die Einschätzung @sonyKatze Für mich reicht ein Workaround, zur Not eine zweite DECT 150 Basis oder die "Gigaset N670 DECT IP", die DukeFake vorschlägt. Hier gegen die Firmenphilosophie Bugs zu lösen ist mir ehrlich gesagt zu aufwändig.

Nun ist ein weiteres Problem aufgetreten: Das fünfte Mobilteil klingelt zwar, bekommt aber keine Metainformation, dass der Anruf an einem anderen Mobilteil entgegen genommen wurde. Bei Anrufannahme an einem anderen Mobilteil erhalte ich an Mobilteil 5 dann die Nachricht "verpasster Anruf", die auf Mobilteil 1-4 korrekterweise nicht erscheint, wenn er angenommen wurde.

@Multireed die Provisionierung habe ich bisher testweise händisch ausgelöst im Hybrid-Menü (durch Klick auf den runden Pfeil, siehe Beispielbild). Es darf aber nicht sein, dass durch eine automatische Provisionierung unbemerkt die Telefonanlage zerschossen wird und einige Mobilteile nicht mehr klingeln. Ich weiß ja nicht wann die Hybrid die Provisionierung auslöst.
dect_Einstellung.jpg
 

Anhänge

DukeFake

Mitglied
Mitglied seit
23 Feb 2006
Beiträge
563
Punkte für Reaktionen
41
Punkte
28
Alternativ zu Gigaset kannst du auch das OEM Gerät von bintec/elmeg einsetzen
 

Multireed

Neuer User
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Hallo.
Und Du hst nach dem Ändern auch die geänderte Konfiguration gespeichert.
 

Humbert

Neuer User
Mitglied seit
20 Jan 2018
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Unnötiges Vollzitat da es/von darüber (steht) entfernt by stoney
Ja ich denke schon, unter dem "Nummernzuweisung"-Menü auf dem "speichern" Knopf. Auch bei mehrfachem Ein- und Ausloggen blieb das erhalten bis ich die Provisionierung auslöste. Als ich die Provisionierung sabotiert hatte blieben die Einstellnug in der DECT Basis dann dauerhaft bestehen trotz drücken auf den Provisionierungspfeil in der Hybrid.

Wie ich oben nachgetragen habe ist das Probem vielschichtiger: die DECT Basis sendet nur an die ersten 4 Telefone = aktiven Verbindungen die Information dass ein Anruf angenommen wurde. Jedes weitere eingebundene Mobilteil zeigt an "verpasster Anruf". Es läuft offenbar darauf hinaus dass eine DECT 150 Basis nur 4 D131 Mobilteile verwalten kann. Ich werde also eine zweite DECT 150 Basis aufstellen und testen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Multireed

Neuer User
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Hallo. Ich habe nur gefragt weil es in der BDA unter Konfiguration speichern eine Auswahl gibt für inaktiv.
 

LastRaven

Mitglied
Mitglied seit
3 Jul 2012
Beiträge
382
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
28

Multireed

Neuer User
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Hallo.
In der BDA für DeCT 150 habe ich für das Sichern der Konfig auch noch folgendes gefunden auf Seite 111.
 

Humbert

Neuer User
Mitglied seit
20 Jan 2018
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
danke für den Hinweis @Multireed. Dort auf S.111 ist beschrieben, wie ich ein Backup der DECT 150 mache und dieses wieder einspiele. Das hilft mir bei dem Problem leider nicht weiter, denn ich merke zunächst ja garnicht, dass sich die DECT Konfiguration verändert wenn die Hybrid neu provisioniert. Dann klingeln nur wie oben beschrieben einige D131 Mobilteile nicht. Dann ein Backup wieder einzuspielen oder einfach die Häkchen zu setzen ist im Prinzip zu spät, wenn ich so ungewollt Anrufe verpasse.
 

Multireed

Neuer User
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Hallo.
Ich denke immer noch das Deine Änderung nicht gesichert wird und dann bei einem Neustart das alte wieder genommen wird oder bleibt. Ist ja etwa auf Seite 94 beschrieben und etwas anders mit der Sicherung durch die Bestätigung am Telefon..Aber ich habe auch in #11 gelesen das Du das gemacht hast.
Wenn Du eine neue Basis anbindest kommt ja das gleiche Problem.
Vielleicht mal eine Änderung nur mit dem Telefon machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,148
Punkte für Reaktionen
58
Punkte
48
Man kann die DECT150 auf eine feste IP-Adresse umstellen und den Link für die Provisionierung ändern. Dann bleibt die geänderte Konfiguration in der Basisstation erhalten. Danach ist dann die zentrale Konfiguration für diese Basisstation wirkungslos.
 
  • Like
Reaktionen: Humbert

SFA1492

Mitglied
Mitglied seit
20 Jul 2015
Beiträge
314
Punkte für Reaktionen
22
Punkte
18
Ich werde also eine zweite DECT 150 Basis aufstellen und testen.
Hallo,
das sollte das Problem lösen. In einem Fall mit sechs Mobilteilen habe ich das auch (nachträglich) auf zwei Basen aufgeteilt. Seit dem läuft alles, wie gewünscht.

Man sollte eigentlich aufgrund der Herstellerangaben davon ausgehen können, dass pro Basis tatsächlich sechs Mobilteile verwaltet werden können. Dass nur vier parallele Gesprächskanäle zur Verfügung stehen, kann ja meist als Einschränkung noch akzeptiert werden.
Dass aber nur bis zu vier Mobilteile gleichzeitig pro Basis vernünftig auf einen Team-Anruf reagieren können, ist daraus erst mal nicht zu lesen.
Seit der Erfahrung ist bei einer Einzellen-DECT-Basis bei mir nach vier Mobilteilen Schluss und es kommt eine zweite Basis ins Spiel.
 
  • Like
Reaktionen: Humbert

LastRaven

Mitglied
Mitglied seit
3 Jul 2012
Beiträge
382
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
28
Dass aber nur bis zu vier Mobilteile gleichzeitig pro Basis vernünftig auf einen Team-Anruf reagieren können, ist daraus erst mal nicht zu lesen.
warum nicht? Das Team wird in der vorgelagerten PBX gesteuert. Aus Sicht der N510 sind das 5 einzelne Anrufe auf 5 verschiedenen Rufnummern. Du hast aber nur 4 Sprachkanäle, so what? Die N510 kann nicht erkennen, dass es ein Gruppenruf ist.
 
  • Like
Reaktionen: weißnix_

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,462
Beiträge
2,046,949
Mitglieder
354,257
Neuestes Mitglied
NyboTV