7170 AB auch ohne USB-Stick?

ZappoB

Neuer User
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
86
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Community,

ist es bei der neuesten FW für die 7170 nicht möglich, den AB auch ohne USB-Stick zu aktivieren, wenn man die Anrufe gleich per Mail weiterleiten lässt, wie auch eingehende Faxe? Die Anrufe und Faxe werden ja nur zwischengespeichert...

Mein Problem ist, dass die ABs immer wieder deaktiviert (vielmehr gelöscht) werden, wenn ich den USB-Speicher wechsle, außerdem scheint meine Fritzbox ein Problem mit dem USB-Port zu haben, da sie bei eingestecktem Stick immer wieder (alle 10-15 Min.) rebootet.

Danke für eure Hilfe!
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Ohne USB-Stick geht der AB nicht mit der neusten Firmware.
 

ZappoB

Neuer User
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
86
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für die (schlechte) Nachricht :(
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
wenn ich den USB-Speicher wechsle, außerdem scheint meine Fritzbox ein Problem mit dem USB-Port zu haben
ergänzende Frage:
a.) warum wechselst du regelmäßig des USB-Speicher/Stick.
b.) meldest du den Stick ordnungsgemäß über die GUI ab
c.) reboot hängt evtl. mit (b) zusammen bzw. Unverträglichkeit des Sticks

Die Firmware wurde zwischenzeitlich so komfortabel und somit "groß", dass einfach ungenügend "unbrauchbarer Speicher" vorhanden ist.
Ein Fax bsw. muss komplett empfangen sein, um die Weiterverarbeitung durchzuführen - sprich Umwandlung in pdf und Komprimierung - danach erfolgt erst der Versand.

Du könntest jedoch einen aktiven USB-HUB anschließen und dort den Stick sowie deine Wechselmedien anstecken oder du legst einfach auf jeden Stick die AB Ansage ;-)
berücksichtige jedoch, dass der USB-Port der F!B jedoch ein Flaschenhals ist, daher auch meine og. Frage warum du wechselst - denn den Stick am PC anzuschließen und direkt darauf zuzugreifen geht mit Sicherheit schneller.
 

effmue

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Dez 2006
Beiträge
5,300
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,665
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Ein Fax bsw. muss komplett empfangen sein, um die Weiterverarbeitung durchzuführen - sprich Umwandlung in pdf und Komprimierung - danach erfolgt erst der Versand.
Der integrierte Faxempfang geht aber - im Gegensatz zum integrierten Anrufbeantworter - auch ohne Speicher-Stick.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
jein, denn es kommt auf die Größe (Datenmenge) des Faxes an. ;-)
weil wie oe. der Prozess-Ablauf einfach entsprechend ist.

auf der anderen Seite ist einfach fakt, dass AVM dies nun so vorgegeben hat, dass bei AB externes Medium dran muss.
 

ZappoB

Neuer User
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
86
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ergänzende Frage:
a.) warum wechselst du regelmäßig des USB-Speicher/Stick.
b.) meldest du den Stick ordnungsgemäß über die GUI ab
c.) reboot hängt evtl. mit (b) zusammen bzw. Unverträglichkeit des Sticks
zu a.)
ich wechsle den Stick hin und wieder, weil ich unterschiedliche Medien als Freigabe getestet habe - wie ich jetzt hier mitbekommen habe hätte ich mir das neu einrichten der AB ersparen können, wenn ich das Verzeichnis "Fritz" jeweils auf den Stick kopiert hätte, oder?

zu b.)
ja!

zu c.)
das teste ich gerade mit einem anderen, kleineren Stick - die Reboots traten bei einem 16 GB Verbatim Stick auf.

Danke schon mal für die rege Teilnahme an diesem Thread!