7320 - Kein zugriff auf die Benutzeroberfläche

kane-subzero

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2010
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen!

Wie im Titel beschrieben, kann ich mich nicht auf die Benutzeroberfläche meiner "neuen" fritzbox 7390 einloggen.
Der integrierte DHCP-Server weist meinem Rechner keine IP zu.n Deswegen kriegt sie automatisch die IP: 169.254.119.140.
Die Box habe ich als Privatkauf bei Ebay ersteigert.

Ich habe mich hier durchs Forum gewühlt und außerdem stundenlang gegoogelt und entsprechend experimentiert.



1.) Da keine IP Adresse via DHCP zugewiesen wird, habe ich die Box zunächst via Telefon auf Werkseinstellungen zurückgesetzt - keine Änderung.

2.) Ich habe das Recover-Imgage FRITZ.Box_Fon_WLAN_7320.04.89.recover-image.exe runtergeladen und erfolgreich aufgespielt. Über den Lan1 Anschluss hat es nicht geklappt - nach Wechsel auf Lan2 hat es dann funktioniert - aber auch hier: keine Änderung.
Die AVM Software hat übrigens die IP 169.254.119.1 zum aufspielen des Image genutzt.
Wie oben gesagt, hat mein Rechner bei automatischen Netzwerkkonfigurationen die IP 169.254.119.140 erhalten.
Auch auch wenn ich hier der Box als Gateway die 169.254.119.1 zuweise passiert nichts - also kein Zugriff auf die Benutzeroberfläche. Anpingen kann ich sie aber!!!

3.) Ich habe danach in meinen Netzwerkkonfigurationen feste IP Adressen inkl. DNS Server eingestellt und sämtliche Kombinationen ausprobiert,
fritz.box
192.168.178.254 (Notfall IP)
192.168.178.x
169.254.1.x
169.254.119.x
[[Der Gateweay (also die 7320) immer x=1 und der Rechner immer x=20]]
Um Konfigurationsprobleme auszuschliessen habe ich nach dem Wechsel der Einstellungen auch immer die Netzwerkverbindung erst deaktiviert und dann wieder aktiviert.
Auch die Cookies im Browser habe ich immer fein ordentlich gelöscht.
Ich bin sehr systematisch vorgegangen, immer eins nach dem anderen - um nichts zu vergessen bzw. zu überspringen...

Es hat alles nichts gebracht - die Box ist weiterhin nicht erreichbar.

Ich habe keinen WLan-Client (nicht mal nen WLAN fähiges Handy), deshalb habe ich auf meiner zweiten Fritzbox (7390) nachgeschaut und das WLAN Netz der 7320 gefunden. Das WLAN der 7320 funktioniert also. Da die MAC-Adresse auf der 7320 nicht aufgedruckt ist, habe ich dies an meiner 7390 durch Ausstellen des WLAN´s der 7320 via Schalter auf der Geräteoberseite "diagnostiziert".
Die 7320 als WDS-Client mit meiner 7390 zu verbinden habe ich nicht gemacht. Es macht auch keinen Sinn, wenn ich der 7320 nicht vorher eine feste IP Adresse zuordnen kann (dazu müsste ich ja auf die benutzeroberfläche), denn sie soll in der Zukunft Client werden!
4.) Die 7320 soll ein WDS Client werden, ich habe bereits eine 7270 als Client und eine 7390 als Basis in meinem Netz. 7390 und 7270 arbeiten zusammen, allerdings möchte ich die 7270 gegen die 7320 tauschen, damit ich im 5Ghz Band connecten kann - ich wohne in ´nem Wohnbunker mit 20 WLan-Netzwerken um mich herum - und im 2,4Ghz Band sind so unglaublich viele Störquellen...

5.) Das Netzteil ist das Orginal-Netzteil "311P0W047"



Ich weiss halt nicht wie die Box beim Vorbesitzer eingesetzt wurde.
Ich vermute, dass er sie als WDS Client benutzt hat, deswegen ist der DHCP aus und die Adresse der Box liegt in irgendeinem Nirvana... Nein. Quatsch! Ich habe ja die Recover Firmeware eingespielt und nen Werksreset gemacht (ja - auch danach nochmal), also muss sie jetzt doch wieder jungfäulich sein und unter 192.168.178.1 bzw. fritz.box erreichbar sein! Ist sie aber nicht!!!

Wenn sie tot wäre, könnte doch das Recover nicht klappen, aber das hat ja letztlich nach Wechsel der LAN-Schnittstelle der BOX funktioniert.

Irgendjemand hatte von Probleme mit seiner Netzwerkkarte im Rechner und der Fritzbox berichtet. Er hatte sogar nen Intel-Chipsatz.
Ich habe übrigens nen Nvidia-Chipsatz - aber auch hier wieder: das Recover hat problemlos funktioniert.

Auch mit den hosts in Windows hat das alles nichts zu tun, richtig? Diese habe ich nicht verändert.

Kann mir irgendjemand mal die Augen öffnen? Was habe ich übersehen???

Danke für Eure Mühen!


Liebe Grüße
M
 
Zuletzt bearbeitet:

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,154
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
48
verwende doch mal das ruKernelTool und spiel hiermit die Firmware neu ein. siehe Signatur
(evtl. sogar gleich 100.05.09-21826 vom 28.02.2012 )

manchmal ganz hilfreich > ein PoR für den PC mal durchführen.
(PC herunterfahren, vom Strom trennen - in diesem Zustand ca. 20 sec. Power-Button Fron betätigen - danach ans Stromnetz und normal starten)

welches OS (Betriebssystem) hast du?
IP Zuweisung prüfen - ob auf automatisch gestellt. (bzw. mach doch mal ipconfig /all )

ansonsten mal - Start - cmd (mit rechter Maustaste als Admin) und danach folgende Befehle:
ipconfig /release
ipconfig /flushdns
ipconfig /renew
ipconfig /registerdns
 
Zuletzt bearbeitet:

kane-subzero

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2010
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo informerex,

Danke für Deine Unterstützung!
Mit dem ruKernelTool komme ich nicht weiter. Ich habe versucht mit dem Tool die Labor Firmware einzuspielen, allerdings kommt folgender Fehler:

Code:
*******************************************************************************************************************
Upload:
=======

Programm-Version: V0.6.0.1 beta (x64)
Datum/Uhrzeit:    04.03.2012 21:06:49
Betriebs-Modus:   Experte


1) Informationen zum Betriebssystem:

  Betriebssystem:  Windows 7
  Architektur:     X64
  Sprache:         Deutsch (0407)
  Keyboard-Layout: Deutsch (0407)
  Build:           7600
  Service Pack:    
  CPU-Architektur: X64


2) Netzwerkkonfiguration:

  Netzwerkadapter neu einlesen... fertig

  Netzwerkadapter:

    Adapter 1:
      Net Connection ID   LAN-Verbindung
      Name                NVIDIA nForce-Netzwerkcontroller
      MAC Adresse         00:15:F2:25:02:49
      IP Adresse          169.254.119.140
      Subnet              255.255.0.0
      Gateway             
      DNS                 
      DHCP aktiviert      Ja
      DHCP-Server         
      Media-Status        Verbunden

    Adapter 2:
      Net Connection ID   Hamachi
      Name                Hamachi Network Interface
      MAC Adresse         
      IP Adresse          
      Subnet              
      Gateway             
      DNS                 
      DHCP aktiviert      
      DHCP-Server         
      Media-Status        Deaktiviert

    Adapter 3:
      Net Connection ID   VMware Network Adapter VMnet1
      Name                VMware Virtual Ethernet Adapter for VMnet1
      MAC Adresse         
      IP Adresse          
      Subnet              
      Gateway             
      DNS                 
      DHCP aktiviert      
      DHCP-Server         
      Media-Status        Deaktiviert

    Adapter 4:
      Net Connection ID   VMware Network Adapter VMnet8
      Name                VMware Virtual Ethernet Adapter for VMnet8
      MAC Adresse         
      IP Adresse          
      Subnet              
      Gateway             
      DNS                 
      DHCP aktiviert      
      DHCP-Server         
      Media-Status        Deaktiviert

  Netzwerkkonfiguration überprüfen...
    Anzahl der Netzwerkadapter:   4
    Davon aktiv:                  3
    Ausgewählter Netzwerkadapter: LAN-Verbindung
    Medien-Status:                Verbunden
    DHCP aktiv?:                  Ja
  => Netzwerkkarte wird auf eine statische IP-Adresse umgesetzt
  => 2 weitere Netzwerkkarten werden temporär deaktiviert
      - VMware Network Adapter VMnet1
      - VMware Network Adapter VMnet8


3) Überprüfung:

  Ist ein Neustart notwendig? - Nein   =>  [ok]

  Ist MediaSensing abgeschaltet? - Ja  =>  [ok]

  Ist das kernel.image vorhanden? - Ja     =>  [ok]

  Firmware:              FRITZ.Box_Fon_WLAN_7320_Labor.100.05.09-21826.image
  Kernel:                kernel_aus_FRITZ.Box_Fon_WLAN_7320_Labor.100.05.09-21826.image
  Kernelgröße:           14.756.144 Bytes (14.410,3 kB, 14,1 MB)
  md5-Hash vom Kernel:   0xdd8ffa3509ffedae828c6c0519f38e82
  sha1-Hash vom Kernel:  0xe91a00daecb70da43dc368c279d26432381e3686
  Firmware-Version:      100.05.09-21826 (Labor)
  Branding:              avm
  Annex:                 B
  Clear MTD 3+4:         Ja
  Neue Adam2-IP-Adresse: 169.254.119.1
  WLAN-Key:              xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  Soll jetzt gestartet werden? - Ja


4) Vorbereitung:

  2 Netzwerkkarte(n) deaktivieren:
    "VMware Network Adapter VMnet1"...  deaktiviert
    "VMware Network Adapter VMnet8"...  deaktiviert

  PC temporär auf statische IP-Adresse "99.88.77.66" umsetzen... fertig
  Netzwerkadapter noch einmal neu einlesen... fertig
  Aktuelle Einstellungen:
    IP-Adresse:       99.88.77.66,169.254.119.140
    Adam2-IP-Adresse: 99.88.77.1


  Bitte jetzt das Netzteil der Fritzbox/des Speedports ausstecken!

  Ist das Netzteil ausgesteckt? - Ja

  Nach dem Klicken auf "OK" bitte das Netzteil wieder einstecken.

  In den nächsten 30 Sekunden wird dann versucht, die Adam2-IP-Adresse zu setzen

  Bereit? - Ja


5) Bootvorgang anhalten:

  Adam2-IP-Adresse setzen... erfolgreich
  Warten auf die Box... Box anpingen... Host ist da.
  FTP-Verbindung zum Stoppen aufbauen... überprüfen... verbunden

  Box-Informationen:
    ProductID:                 Fritz_Box_7320
    HWRevision:                172
    HWSubRevision:             2
    annex:                     B
    autoload:                  yes
    bootloaderVersion:         1.972
    bootserport:               tty0
    cpufrequency:              393219000
    firmware_info:             100.04.89
    firmware_version:          1und1
    firstfreeaddress:          0x810CBE5C
    flashsize:                 nor_size=16MB
    jffs2_size:                16
    maca:                      BC:05:43:9C:99:37
    macb:                      BC:05:43:9C:99:38
    macdsl:                    BC:05:43:9C:99:3A
    macwlan:                   BC:05:43:9C:99:39
    memsize:                   0x04000000
    modetty0:                  38400,n,8,1,hw
    modetty1:                  38400,n,8,1,hw
    mtd1:                      0x90020000,0x90F80000
    mtd2:                      0x90000000,0x90020000
    mtd3:                      0x90F80000,0x90FC0000
    mtd4:                      0x90FC0000,0x91000000
    my_ipaddress:              99.88.77.1
    req_fullrate_freq:         393219000
    prompt:                    Eva_AVM
    SerialNumber:              0000000000000000
    sysfrequency:              393219000
    urlader-version:           1972
    usb_board_mac:             xxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    usb_device_id:             0x0000
    usb_manufacturer_name:     AVM
    usb_revision_id:           0x0000
    usb_rndis_mac:             xxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    wlan_key:                  xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  Flash-/Speichergrößen:
    Memsize:    67.108.864 Bytes (65.536 kB, 64 MB, 0,1 GB)
    mtd1:       16.121.856 Bytes (15.744 kB, 15,4 MB)
    mtd2:          131.072 Bytes (128 kB, 0,1 MB)
    mtd3:          262.144 Bytes (256 kB, 0,3 MB)
    mtd4:          262.144 Bytes (256 kB, 0,3 MB)

  ProductID:   Fritz_Box_7320
  HW-Revision: 172  => FRITZ!Box Fon WLAN 7320


6) Firmware-Transfer, clear mtd3+4, Einstellungen vornehmen:


  A c h t u n g:

    Bitte etwas Geduld! Die Datenübertragung dauert!
    Nicht ausstecken und auch nicht unterbrechen!


  Eintrag aus der Flash-Speed-Datenbank (ungefähre Werte):
    ProductID:          Fritz_Box_7320
    Übertragungsrate:   110.000 Bytes/sec
    Kernel-Übertragung: 134 Sekunden
    Clear MTD3:         23 Sekunden
    Clear MTD4:         22 Sekunden
    Settings+Neustart:  3 Sekunden
    Gesamtzeit:         182 Sekunden

  Kernel- und mtd1-Größenüberprüfung:
    kernel.image-Größe:           14.756.144 Bytes (14.410,3 kB, 14,1 MB)
    mtd1-Größe:                   16.121.856 Bytes (15.744 kB, 15,4 MB)
    freier Platz danach in mtd1:   1.365.712 Bytes (1.333,7 kB, 1,3 MB)

  kernel_aus_FRITZ.Box_Fon_WLAN_7320_Labor.100.05.09-21826.image übertragen... gescheitert! 

  Das kernel.image konnte nicht übertragen werden!

Alle Kommunikationsverhinderer (z.B. Firewall, Virenscanner) ausschalten bzw. mit msconfig deaktivieren und dann noch einmal versuchen.
Eventuell auch alle bis auf den einen notwendigen Netzwerkadapter deaktivieren.
Siehe auch Option in Einstellungen -> "Alle nicht benötigten Netzwerkkarten temporär deaktivieren"
Weitere Tipps finden Sie in der FAQ Punkt 3.02

Das LogFile wird geöffnet. Bitte auf Hinweise überprüfen!
*******************************************************************************************************************
Zwischenzeitlich habe ich alle Security Suiten etc. deinstalliert.
Trotzdem funktioniert es nicht.
Ein Zugriff über Adam2 funktioniert jedoch! IP: 99.88.77.1

Auch gestern habe ich den PoR mehrmals durchgeführt - kein Erfolg.
Ich nutze Win7 64bit in der Ultimate Edition.
Zur Not habe ich noch Ubuntu über VMWare...
Natürlich habe ich die IP Zuweisung im Blick. Aber der DHCP der Box arbeitet nicht.
Dies konnte ich auch noch mal im ruKernelTool beobachten, als ich dort auf "DHCP erneuern" ging, dies aber gescheitert ist.
Auch mit den alten DOS-Prozeduren kenne ich mich aus und habe sie angewendet - kein Erfolg.

Das die Box in einer Rebootschleife ist glaube ich nicht, da nur die Power/DSL Leuchte blinkt... WLAN leuchtet dauerhaft.

Hat noch jemand eine zündende Idee? Das kann doch nicht wahr sein...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

kane-subzero

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2010
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mit welchen Kommandos im Telnet kann die falsche IP Adresse 169.254.119.1 wieder rückgängig zur 192.168.178.1 gemacht werden und der DHCP aktiviert werden???
Ich nehme an, das der Vorbesitzer die Firmeware geflasht hat und dabei etwas schiefgegangen ist...
 

RalfFriedl

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
22 Apr 2007
Beiträge
12,343
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
Nach einem Recover sollte die Box per DHCP Adressen vergeben und auf der 192.179.178.1 erreichbar sein. Wenn das nicht der Fall ist, hat entweder das Recover nicht funktioniert oder es ist ein Problem an der Box. Wenn das ruKernel Tool es nicht geschafft hat, hast es vielleicht auch das AVM Recover nicht geschafft.
Clear mtd3+4 würde ich nicht auswählen, dabei gehen einige Einstellungen in Environment verloren.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,154
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
48
wurde die Sec.-Suite nur deaktiviert oder deinstalliert bzw. mit einem removal-Tool deinstalliert.
letzteres ist die beste Variante und wird von jedem Sec.-Suite Hersteller zur Verfügung gestellt, denn nur so werden alle Dienste tatsächlich gestoppt bzw. vollständig gelöscht.

Infos/Link hierzu siehe Signatur Link1 Faxprobleme
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,925
Punkte für Reaktionen
85
Punkte
48
Nach einem Recover sollte die Box per DHCP Adressen vergeben und auf der 192.179.178.1 erreichbar sein. Wenn das nicht der Fall ist, hat entweder das Recover nicht funktioniert oder es ist ein Problem an der Box.
Oder halt der Windows-PC ist im Segment Netzwerk mal wieder etwas strubbelig...
Da hilft dann nur eine Kontrolle, ob die Netzwerkkarte auf DHCP-Konfiguration steht mit anschließendem Neustart des PCs.
 

skyteddy

IPPF-Promi
Mitglied seit
26 Mai 2005
Beiträge
5,862
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
@kane-subzero:
- Wie sehen die LED's der Fritzbox aus? Bootet sie anständig oder ist sie gar in einer REbootschleife?
- Hast Du die Fritzbox schon mal an einem anderen Rechner geflasht?
- Benutz doch mal ein anderes Netzteil


Wenn das ruKernel Tool es nicht geschafft hat, hast es vielleicht auch das AVM Recover nicht geschafft.
Clear mtd3+4 würde ich nicht auswählen, dabei gehen einige Einstellungen in Environment verloren.
Welche Einstellungen sollen denn das sein? Siehe auch meine Antwort hier: klick mich

happy computing
[email protected]
 
Zuletzt bearbeitet:

kane-subzero

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2010
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wie ich im ersten Thread schon versucht habe zu beschreiben:
Sie bootet ordentlich, das WLAN ist aktiv ==> also wohl keine Rebootschleife???
Ja ich habe sie gestern an einem anderen PC geflasht. ==> keine Veränderung!
Ein anderes Netzteil sagst Du? OK. Das dann nehme ich eins von der 7390...

Ich habe keine Security Suite... Nur AntiSpy XP, Antivir & Spybot. Alles habe ich über die Systemsteuerung deinstalliert und die Windows Firewall ist ausgeschaltet.

Ich habe da noch eine Idee... Ich will die Laborfirmware als Recover Image einspielen.
Ist das über Ubuntu mit freetz machbar? Also die Erstellung des Revovers aus der Laborfirmware?
 

kane-subzero

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2010
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Tausch des Netzteils der 7320 mit
1.) 7390
2.) 7270
jeweils ohne Erfolg!
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,154
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
48
durch das Recover hat meine Idee zwar keine Logik, aber schadet auch nicht:
verwende mal ein einfaches analoges Telefon und gib den Werksreset-Telefon-Code ein.
#991*15901590*
 

skyteddy

IPPF-Promi
Mitglied seit
26 Mai 2005
Beiträge
5,862
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Wie ich im ersten Thread schon versucht habe zu beschreiben:
Du hast soviele Versuche jetzt hinter dir, daher wollte ich den aktuellen Stand wissen

Sie bootet ordentlich, das WLAN ist aktiv ==> also wohl keine Rebootschleife???
jo, sieht dann wohl gut aus

Ja ich habe sie gestern an einem anderen PC geflasht. ==> keine Veränderung!
Was heißt keine Veränderung? Kamen schon Fehler beim Flashen? Oder ging das Flashen problemlos, nur danach ist die Box nicht erreichbar?

Ich habe da noch eine Idee... Ich will die Laborfirmware als Recover Image einspielen.
Ist das über Ubuntu mit freetz machbar? Also die Erstellung des Revovers aus der Laborfirmware?
Sorry, aber was soll das bringen? Wenn Du mit ner Recovery.exe oder dem ruKernelTool und die für die Box passenden Firmwaren (Final, Labor) die Box nicht mehr zum Laufen bringst, dann helfen andere Methoden auch nicht.

Du bist Dir sicher, dass mit Deinen verwendeten PC's alles in Ordnung ist und nicht da (auch noch) ein Fehler zu suchen ist? Die Fritzbox lief beim Vorbesitzer wirklich fehlerlos? Gerade beim Verkauf über irgendein Aktionshaus wird viel behauptet.

happy computing
[email protected]
 

kane-subzero

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2010
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das habe ich doch bevor ich alles andere gemacht habe schon mehrmals getan.
Aber, obwohl, ja hast recht, das steht jetzt mal an! Danke bis dato!
 

kane-subzero

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2010
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@skyteddy:

Ich gehe nicht davon aus das sie beim Vorbesitzer funktionierte. Aber ich weis es eben auch nicht wirklich.

Die Recover laufen immer problemlos durch - ich erhalte immer ein positive Bestätigungsnachricht.

Zwischenzeitlich habe ich über Telnet die BOX IP auf 192.168.178.1 umgestellt, trotzdem arbeitet der DHCP nicht...
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,154
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
48
ich hatte gestern eine 7330 mit einem "ähnlichen Problem" und bevor ich lange herumgedoktort hab, ab ich einen AVM WLAN-Stick angesteckt, hierdurch werden die Daten automatisch von der F!B ja übernommen (falls nicht deaktiviert) und danach in PC, Verbindung stand - Oberfläche mit Passwort-Eingabe sichtbar - somit Werksreset und sie lief wieder wie geschmiert.
 

kane-subzero

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2010
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mhhhh, der nochmalige Werksreset via Telefon hat auch nicht zum Erfolg geführt.

@ informerex:
So einen Wlan-Stick habe ich nicht. Ich werde mir zum Test einen besorgen. Danke für die Idee!!!
 

kane-subzero

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2010
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So.

Das mit dem Fritz WLAN Stick habe ich ausprobiert. Es funktioniert. Ich erhielt über WLAN Zugriff auf die Benutzeroberfläche.
Auch nach Reset auf Werkseinstellungen über den Browser bleibt der DHCP für LAN ohne Funktion.

In der Folge habe ich die 7320 als WDS Repeater (mit 7390 als Basis) konfiguriert. Auch dies funktioniert.

Schließe ich an die 7320 nun LAN Geräte an, funktioniert wieder kein DHCP.

Ich verzweifle.
Anscheinend sind die Lan-Schnittstellen defekt?
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,154
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
48
welche Firmware ist nun auf der Box?
hast du die Verbindung unter win7 als Heimnetz eingerichtet?
 

Cnecky

Mitglied
Mitglied seit
26 Okt 2006
Beiträge
434
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Halllo Kane-Subzero,

per WLAN funktioniert der DHCP-Server, per LAN nicht? Bekommst du per LAN gar keine Verbindung?
Sind beide Verbindungen auf deinem PC identisch konfiguriert? (Internetprotokoll Version 4 > Eigenschaften)

Wenn die 7320 als Repeater fungiert, ist deren DHCP-Server nicht aktiv.

Ansonsten schau mal hier ab Seite 93, oder auch hier.

VG Cnecky
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,374
Beiträge
2,033,386
Mitglieder
351,967
Neuestes Mitglied
arto72