[Gelöst] 7390 an Telefonanschluss (Post, ISDN, NTBA und Splitter Mix....)

float

Neuer User
Mitglied seit
1 Mai 2009
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

ich bin seid heute im Besitz einer Fritz!Box Fon WLAN 7390 mit der aktuellen Firmware 84.05.05.

Ich habe vor hier im Haus damit eine gemoddeten Speedport W701V und die Telefonanlage T-Concept XI 420 abzulösen.

Hier noch ein alter Postanschluss, der teilweise in die Telefonanlage (einzelne Drähte und ISDN TAE Dose) und natürlich auch in den Splitter geht.

Ich hatte zum testen das schwarze Kabel für den ISDN Anschluss vom Y Kabel in die ISDN TAE Dose gesteckt und das ISDN Telefon in der Fritzbox konfiguriert. Leider konnte die Fritzbox das konfigurierte Telefon nicht klingeln lassen. Das Rauswählen auf ein Handy ging, allerdings nicht mit der konfigurierten MSN. Beim anrufen der rauswählenden MSN war diese jedoch besetzt.

Ist das überhaupt korrekt angeschlossen?

Viele Grüße
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,412
Punkte für Reaktionen
187
Punkte
63
An einem alten Postanschluss gab es noch kein ISDN, das gab es erst 1997 von der Telekom.
Für mich sieht das so aus, als ob das graue Ende des Y-Kabels in der ISDN-UAE-Dose steckt. :? Das gehört natürlich in den Splitter.
Wo ist denn das ISDN-Telefon angeschlossen? Am Anschluss Fon S0 der Fritzbox?
Kleiner Tipp: Im Handbuch der Fritzbox ist die Verkabelung genau beschrieben. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,540
Punkte für Reaktionen
97
Punkte
48
Auf dem Bild ist folgende Hardware erkennbar:
Ganz links ein uralter Splitter,
daneben ein ISDN-NTBA, darunter die primäre Telefon-Anschlussdose,
rechts davon der Telekom-Hausanschluss (normalerweise müsste der verplombt sein!),
ganz rechts die T-Concept XI 420, wohl mit dem dicken Kabel auch irgendwie am Hausanschluss.
etwas darunter eine RJ45-Dose, die offensichtlich fest mit den DSL-Anschlussklemmen des Splitters verdrahtet ist.

Von der FritzBox ist leider nur das DSL-Ende des Y-Kabels zu sehen (korrekt eingesteckt).

Der Rest der seltsamen "Freiluft-Verdrahtung" sieht stark danach aus, als ob die FritzBox keine Verbindung zur XI-420 hat.
Das kurze schwarze Ende des Y-Kabels hängt wohl in der Luft oder ist vielleicht auch über eine der drei (nur halb zu sehenden) RJ45-Dosen an einem Analogausgang der XI-420 angeschlossen. :noidea:

Joe
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,412
Punkte für Reaktionen
187
Punkte
63
etwas darunter eine RJ45-Dose, die offensichtlich fest mit den DSL-Anschlussklemmen des Splitters verdrahtet ist.

Von der FritzBox ist leider nur das DSL-Ende des Y-Kabels zu sehen (korrekt eingesteckt).
"Offensichtlich" ist was anderes. ;) Sie könnte ebenso gut mit dem NTBA fest verdrahtet sein. Dann ist das DSL-Ende des Y-Kabels nicht korrekt eingesteckt.
Das kurze schwarze Ende des Y-Kabels hängt wohl in der Luft oder ist vielleicht auch über eine der drei (nur halb zu sehenden) RJ45-Dosen an einem Analogausgang der XI-420 angeschlossen. :noidea:
Für mich sieht es eher danach aus, dass es im NTBA gesteckt ist und von dort straff herunter hängt. :noidea:
 

float

Neuer User
Mitglied seit
1 Mai 2009
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
siehe unteren Post, aktuelles Bild mit sortierten Kabeln...
 
Zuletzt bearbeitet:

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,540
Punkte für Reaktionen
97
Punkte
48
Sorry, aber am NTBA (das ist der Kasten in der Mitte) müssen zwei Kabel angeschlossen sein.
Und Kabel mit TAE-Steckern (Telefonsteckern) an beiden Enden gibt es so nicht.

Joe
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,412
Punkte für Reaktionen
187
Punkte
63
Der ISDN NTBA ist mit einer TAE Dose verbunden.
Das kann nicht sein und würde nie funktionieren. Der NTBA darf nur per TAE-Stecker mit der TAE-Buchse am Splitter verbunden sein, wie auf dem Bild zu sehen ist.
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,540
Punkte für Reaktionen
97
Punkte
48
Das ist er doch.
Der Splitter hängt an der primären TAE-Dose, der NTBA ist per TAE-Stecker am Splitter angesteckt.
Das Kabel mit den Schleifen unter dem Splitter ist an den DSL-Anschlussklemmen im Splitter angeschlossen und geht zur RJ45-Dose.

Joe
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,412
Punkte für Reaktionen
187
Punkte
63
Das sag ich doch. ;) Also ist es falsch, was im Zitat steht: Der ISDN NTBA ist nicht mit einer TAE Dose verbunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

float

Neuer User
Mitglied seit
1 Mai 2009
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich dachte der NTBA wäre das teil, wo T-NET drauf steht (das weißte neben dem Splitter?).

Also aus dem geht doch ein Kabel, in eine Dose. Dort geht steckt ein Kabel drin, das auch im Splitter steckt.
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,412
Punkte für Reaktionen
187
Punkte
63
Ja, das "weißte" ist der NTBA. Schau noch mal genau nach mit den zwei TAE-Steckern und den Kabeln dazu. Das ist sehr ungewöhnlich.
 

float

Neuer User
Mitglied seit
1 Mai 2009
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Jetzt habe ich mal die Kabelsalate etwas aufgeräumt, dadurch wurde folgendes sichtbar:
Aus dem Post Anschluss geht ein Kabel in eine TAE Dose. Aus dieser Dose steckt ein TAE Stecker, welcher als Kabel dann ins Amt des Splitters geht.
Aus dem Splitter geht ein Kabel in eine TAE Dose, wo zur Zeit das graue Ende des Y-Kabels der Fritzbox steckt. Im Splitter steckt ein TAE Stecker, der als Kabel in den NTBA geht. Aus dem NTBA geht ein Kabel als Kabel in die Telefonanlage.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Pikachu

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Nov 2006
Beiträge
2,400
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
48
Hallo,

Was habt ihr denn für ein Problem, das ist doch ganz Einfach,
das erste Links ist der Splitter, daneben der NTBA, unter dem NTBA
die TAE Dose mit dem Amtsanschluss, neben dem NTBA der Post Verteiler AMT.

Vom Splitter geht ein Kabel zur UAE Dose wo das DSL Signal aufliegt.

Vom NTBA geht ein Kabel mit zwei RJ45 in den Externen ISDN Anschluss der TK.

Von der TK geht wohl auch ein Verlegekabel vom Internen ISDN Anschluss
irgendwohin, was auf dem Bild nicht zu sehen ist.

Von der TK gehen zwei Verlegekabel weck, wobei eins in den Post Anschlusskasten
verschwindet und wohl zwei Analoge Anschlüsse zu zwei TAE Dosen im Haus verbindet,
das zweite Verlegekabel das zwei Analoge Anschlüsse verbindet sieht man nicht wo das hingeht.

Stecke doch dein schwarze Ende des Y-Kabels in den NTBA,
und das ISDN Kabel zur TK ziehst du aus dem NTBA und steckst es in den Fon-SO an der FB.

Montageanleitung Größe 829 KB

Besorge dir mindestens drei UAE Dosen mit je zwei getrennten RJ45 Buchsen.

An einer UAE Dose schliesst du das Verlegekabel für den Internen ISDN Anschluss an,
danach verbindest du diese Dose mit dem ISDN Kabel 2*RJ45 mit dem Fon-SO der FB.

Eine UAE Dose verbindest du mit dem Verlegekabel was von der TK in den Postkasten für Analog geht,
ein Adernpaar auf die eine Buchse und ein zweites Adernpaar auf die zweite Buchse.

Eine UAE Dose verbindest du mit dem Verlegekabel was in die TK für Analog geht,
ein Adernpaar auf die eine Buchse und ein zweites Adernpaar auf die zweite Buchse.

Diese beiden Buchsen kannst du dann mit einem Kabel 1*RJ11 und 1*RJ45
mit den Fon1/Fon2 Anschluss der FB verbinden, das gleiche gilt für das
zweite Verlegekabel der TK für Analog.

TAE- Eingang weiterleiten

FB S0 im Haus verlegen

Gruß Erwin
 
Zuletzt bearbeitet:

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,966
Punkte für Reaktionen
94
Punkte
48
Aus dem Splitter geht ein Kabel in eine TAE Dose, wo zur Zeit das graue Ende des Y-Kabels der Fritzbox steckt.
Das ist falsc: Wenn Du ISDN hast, wie der NTBA je zeigt, muss die Fritz in einen der RJ45-Buchsen des NTBA
Schau nochmal in das Handbuch der Fritzbox, da ist alles schön bebildert dargestellt für alle möglichen Anschlussvarianten...
Aus dem NTBA geht ein Kabel als Kabel in die Telefonanlage.
Genau da muss der Amtsanschluss der Fritz rein...
 

float

Neuer User
Mitglied seit
1 Mai 2009
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich hatte das schwarze Ende des Y-Kabels im NTBA und das ISDN-Telefon Kabel am S0 Anschluss der Fritzbox. Anschließend hatte ich das in der Fritzbox konfiguriert. Diese war aber nicht in der Lage das ISDN-Telefon klingeln zu lassen.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,412
Punkte für Reaktionen
187
Punkte
63
Aus dem Splitter geht ein Kabel in eine TAE Dose, wo zur Zeit das graue Ende des Y-Kabels der Fritzbox steckt.
Das ist richtig, wenn das die DSL-Leitung vom Splitter ist. Da Internet ja funktioniert, wird das auch so sein. Nur ist es keine TAE-Dose, sondern eine UAE-Dose (RJ45).
Im Übrigen sieht es jetzt schon viel sauberer aus, nur weiter so. :)
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,540
Punkte für Reaktionen
97
Punkte
48
Hallo float,

deine Hausinstallation schaut jetzt schon viel besser aus! :dance:
Bitte mach trotzdem nochmal Foto, auf dem man auch die 220V-Steckdosen und diese 3 Netzwerkdosen, die unter der XI-420 montiert sind, erkennen kann.

[EDIT] Ich kann auf deinem letzten Foto das Y-Kabel zur FritzBox nicht erkennen.[/EDIT]
[EDIT_2] Wie hast du es überhaupt geschafft, den TAE-Stecker in die linke Buchse des Splitters zu würgen?
Normalerweise passt der Stecker nur in die mittlere Buchse, wo er auch hingehört. [/EDIT_2]

Joe
 
Zuletzt bearbeitet:

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,158
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
48
Randbemerkung - wenn du sowieso am basteln bist, könntest NTBA/Splitter austauschen - Hardware bekommst du kostenlos von deinem Anbieter (bzw. evtl. sogar direkt zur Mitnahme im shop)
 

float

Neuer User
Mitglied seit
1 Mai 2009
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@Joe_57: Die Steckdosen sind nur für Strom da und die Netzdosen sind lediglich für die Hausverkabelung mit Netzwerkkabeln. Das Y Kabel siehst du nicht, da die Fritzbox momentan auf dem Boden liegt. Wie gesagt, das graue Ende steckt in der UAE-Dose unten rechts im Bild.

@Pikachu: Kannst du mir erklären, wieso aus dem dicken Kabel des Post-Anschlusses die analog Telefonie abgezweigt ist?

@informerex: was bringt ein Austausch an Vorteilen? Ich hab hier noch einen kleineren quadratischen Splitter rumliegen.

Da wir nun festgestellt haben, dass alles richtig verkabelt ist, habt ihr eine Idee zu meinem Problem in Post #15?
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,412
Punkte für Reaktionen
187
Punkte
63
Klingelt denn das ISDN-Telefon, wenn du es zum Testen direkt am NTBA eingesteckt hast?
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
234,050
Beiträge
2,042,051
Mitglieder
353,385
Neuestes Mitglied
Hans-R