[Info] 7390 international ist verfügbar in der Version 6.52

TD13

Mitglied
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
212
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Zuletzt bearbeitet:

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,208
Punkte für Reaktionen
395
Punkte
83
Ansicht > erweitert ? (Auch wenn es eig. auch so da sein sollte?!)
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
11,866
Punkte für Reaktionen
251
Punkte
83
:confused:
Ist das eine providerseitig gebrandete und um die Sicherheitsupdates geprellte Box?

:!:
System / Update ist nicht vorhanden
Und: Assistenten -> Update :?:
Schau auch mal: "http://fritz.box/?lp=sitemap"
...was es da so gibt, insbesondere...
AVM-Dienste
 
Zuletzt bearbeitet:

TD13

Mitglied
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
212
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ansicht > erweitert ? (Auch wenn es eig. auch so da sein sollte?!)
Ja, das ist so eingestellt. Das Update auf 6.52 habe ich auch manuell gemacht.

- - - Aktualisiert - - -

:confused:
Ist das eine providerseitig gebrandete und um die Sicherheitsupdates geprellte Box?
Der Provider ist Sunrise und die Box ist auch von Sunrise.

:confused:
Und: Assistenten -> Update :?:
Schau auch mal: "http://fritz.box/?lp=sitemap"
...was es da so gibt, insbesondere...
AVM-Dienste
Unter Assistenen gibt es auch keine Update Funktion. Und unter AVM-Diensten ist alles ausgestellt.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,208
Punkte für Reaktionen
395
Punkte
83
Wie hast du denn damals das Update dann "manuell" gemacht ? Sollte ja jetzt wieder so funktionieren

Wenn du deine Zugangsdaten hast könntest du die freie FW ohne Provideradditiv flashen (da kommst dann aber ums sichern/wiederherstellen nicht rumm)
 

TD13

Mitglied
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
212
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich muß mich korrigieren: Es ging damals manuell mit einem deep link: fritz.box/system/update.lua? Das geht leider jetzt nicht mehr. Warum auch immer...

Was passiert bei einem Werksreset? Ist die Box dann wieder jungfräulich oder hat sie dann auch providerspezifische Anpassungen?
 
Zuletzt bearbeitet:

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,208
Punkte für Reaktionen
395
Punkte
83
Die Provideradditive bleiben nach Werkseinstellungen weiter vorhanden wo soll sie auch hin

(Entferne bitte den fullquote - vorallem ist das zitierte ja direkt oben drüber)
 

TD13

Mitglied
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
212
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Also keine Chance zu einem Update ohne Wiederhestellen auf eine frühere Version. Danke.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,208
Punkte für Reaktionen
395
Punkte
83
Kein manuelles update mit provideradditiv (auch recovery.exe sollte deswegen fehlschlagen)

Ich wüsste sonst nicht wie außer
ruKernel > freie FW mit firmware_version avme

Solange du deine Zugangsdaten hast kannst du diese ja manuell eintragen (kenne mich mit Sunrise nicht aus und ob bei einer Sicherung die Zugangsdaten in deinem Fall mitgesichert und auch wieder eingespielt werden können... ??)

Aber hier gibt es ja noch andere Hilfswütige, vll gehts ja doch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,644
Punkte für Reaktionen
181
Punkte
63

TD13

Mitglied
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
212
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,525
Punkte für Reaktionen
851
Punkte
113
Einfach mal probieren, über TR-064 das "ManagedUpdates" abzuschalten bzw. vielleicht erst einmal auslesen (Export oder auch TR-064), ob es eingeschaltet ist.

Wie das geht (mit PowerShell unter Windows), habe ich irgendwo im 6490-Update-Thread mal gezeigt - einen Link auf den Beitrag habe ich auch nicht (ehe jemand danach fragt). Das Prinzip sollte aber dasselbe sein (bei der 7390), auch wenn ich nicht weiß, wie "sunrise.ch" das Update durch den Kunden "verriegelt" (es gäbe mehrere "Stellschrauben") - das wäre zumindest die wahrscheinlichste Variante.
 

TD13

Mitglied
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
212
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich habe folgende Informationen in der Sicherungsdatei gefunden:

tr069cfg {
enabled = no;
litemode = no;
tr181_support = no;
dhcp43_support = yes;
igd {
DeviceInfo {
ProvisioningCode = "xxxxxxxxxxxxxxxxxxx";
FirstUseDate = "2014-09-xx xx:xx:xx";
}
managementserver {
url = "http://acs.sunrise.ch:7547/ACS-server/ACS";
username = "$xxxxx";
password = "xxxx";
URLAlreadyContacted = yes;
LastInformReq = "2016-08-xx xx:xx:xx";
LastSuccessfulContact = "2016-08-xx x:xx:xx";
URLbyDHCPIface = "dsl";
PeriodicInformEnable = yes;
PeriodicInformInterval = 3600;
PeriodicInformTime = "1970-01-01 01:00:00";
UpgradesManaged = yes;
ACSInitiationEnable = yes;
SessionTerminationWithEmptyPost = no;
ConnectionRequestUsername = "xxxx";
ConnectionRequestPassword = "xxx";
dnsprefer = tr069dnsprefer_ipv4;
}
}
FirmwareDownload {
enabled = no;
enabled_converted = yes;
upload_enabled = no;
valid = no;
suppress_notify = no;
status = 0;
StartTime = "1970-01-01 01:00:00";
CompleteTime = "1970-01-01 01:00:00";
method = Download_Method_DL;
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,208
Punkte für Reaktionen
395
Punkte
83
Wie es aussieht ist es an, ist ja reichlich gefüllt mit sunrise Daten

Code:
UpgradesManaged = yes;
Entweder hat @PeterPawn es falsch aus dem Kopf herraus getippt (was ja passieren kann)
Oder der Eintrag wurde mal umbennant.

Also 6490 Threads wälzen mit den genannten Schlagwörtern
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,525
Punkte für Reaktionen
851
Punkte
113
Einfach nur geirrt ... die verwendete Funktion ist hier beschrieben (SetUpgradeManagement) - ich wußte nur, daß da etwas am Namen der Einstellung und der Funktion "komisch" war (tatsächlich war es Upgrade anstelle von Update) und habe anstelle dieser "Besonderheit" dann die Reihenfolge "gedreht".
 

TD13

Mitglied
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
212
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Danke für die Unterstützung. Aber wenn ich mir den 6490 Thread anschaue, dann sieht das doch kompliziert aus.

Sobald ich Zugriff auf einen Rechner mit Netzwerkkabel habe (hier ist alles wireless), werde ich einen Downgrade auf 6.05 machen und dann über den deep link das Upgrade starten und dann die gesicherte Konfiguration einspielen. Schade, daß es keine einfache Lösung über WLAN gibt. Trotzdem Danke nochmals für die Unterstützung.
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
7,210
Punkte für Reaktionen
232
Punkte
63

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,525
Punkte für Reaktionen
851
Punkte
113
Da beliebst Du aber zu scherzen, oder?

Wenn der Aufruf eines einzigen PowerShell-Skripts "kompliziert" ist, was ist denn im Vergleich dazu dann ein Downgrade mit all dem "Geraffel", was Du da noch beschreibst?

Kompliziert wird das ggf. dann, wenn man kein Windows-System mit PowerShell im Zugriff hat ... dann macht man das eben unter einer Linux-Shell (oder auch aus MacOS heraus).

Aber der Feststellung, das wäre auch nur im Ansatz kompliziert (wobei Du ja auch nur schreibst, es sähe so aus), muß man heftig widersprechen - wer die ganzen Schritte für den "Umweg" auf die Reihe kriegt, der sollte das auch mit der TR-064-Variante schaffen und spart dabei noch jede Menge Zeit ... daß es mit dem Einspielen einer gesicherten Konfiguration (je nachdem, was man alles verwendet mit der Box) noch lange nicht getan ist, ist ja auch kein richtiges Geheimnis.

Das mag hier im konkreten Fall keine Rolle spielen, aber wer da mehr als ein DECT-Gerät angemeldet hat oder das FRITZ!Box-Zertifikat in mehr als einem Browser "gepinnt" hat, der sollte sich das gut überlegen, ob er wirklich ein Downgrade (bei der 06.32 geht das sogar noch, ab 06.5x ist dann Recovery notwendig, wenn man es mit "AVM-Mitteln" machen will) mit der Folge "Werkseinstellungen" und Verlust der DECT-Kopplungen und des Box-Zertifikats (wenn es nicht ohnehin ein eigenes ist) machen will.

- - - Aktualisiert - - -

Und damit das nicht an der eigenen Suche scheitert, ist hier (entgegen aller sonstigen Weigerungen) auch noch der Link zum Beitrag mit dem PowerShell-Skript: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=286994&p=2183948&viewfull=1#post2183948
 

TD13

Mitglied
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
212
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Welche ist das, wenn man fragen darf?
Für Mobilfunksticks im Modembetrieb empfangene SMS als Ereignis ausgeben.

Der Stick läuft nicht im Modembetrieb sondern als weitere Rufnummer. Daher verschwanden empfangene SMS im Nirvana.

- - - Aktualisiert - - -

Und damit das nicht an der eigenen Suche scheitert, ist hier (entgegen aller sonstigen Weigerungen) auch noch der Link zum Beitrag mit dem PowerShell-Skript: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=286994&p=2183948&viewfull=1#post2183948
Danke für den Hinweis. Ich glaube, ich habe mich etwas in dem langen Thread verirrt. Verstehe ich das nun richtig, daß ohne Verkabelung das Ausführen des Skriptes das Problem löst?

Wenn dem so ist, werde ich es versuchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,525
Punkte für Reaktionen
851
Punkte
113
Jein ... es sollte das Problem lösen, daß die Registerkarte für das Update nicht angezeigt wird (also "ja" und es geht tatsächlich ohne "Umverkabeln") und es wird damit aber noch kein Update ausgeführt (also "nein").

Allerdings ginge das Update auch über TR-064, wenn man möchte. Ich weiß aber im Moment gar nicht, was die Box dazu sagen würde, wenn man ihr bei aktivem "UpgradesManaged" dann trotzdem über "X_AVM-DE_DoUpdate" oder "X_AVM-DE_DoManualUpdate" einen entsprechenden Auftrag nahebringen würde.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,019
Beiträge
2,041,663
Mitglieder
353,316
Neuestes Mitglied
ctisys