[Frage] Alter Mann: Wie bezahlen ohne Kreditkarte? Geht überweisung oder sowas?

acs384

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2008
Beiträge
266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hi,

ein alter Bekannter aus dem Ausland würde gerne über ein Dellmond anbieter telefonieren.

Er hat eine Festnetzflatrate per Handy.

Damit könnte er bei sich über die Festnetzdurchwahl arbeiten.

Ich würde ungern ständig für Ihn aufladen. Mir wäre es lieber er macht alles selber.

Kreditkarte wäre toll mit dieser Autorecharge Sache. (hat einer damit Erfahrung? Wir das auch wirklich nur aufgeladen wenn man auf 1¤ sinkt und bekommt auch eine normale Aufladung wie bei Paypal?)

Also die SMS Geschichte fällt weg. 5¤ zahlen und 2,5¤ gutgeschrieben bekommen ist nicht fair.

Das beste ich es gibt ein Internationales Konto. Dann kann er in Ruhe 1-2 die Woche oder im Monat Geld überweisen. Bis die Aufladung kann ruhig einige Tage dauern. Wenn er rechtzeitig daran denkt, bevor sein Guthaben aufgebraucht ist, ist ja keine Eile.

Vielleicht könnte er einen Dauerauftrag einrichten.

Wir haben an Megavoip.com gedacht. Aber es könnte im schlimmsten Fall auch Easyvoip.com werden.

Jemand eine Idee?
 

imagomundi

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Okt 2006
Beiträge
3,700
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
38

acs384

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2008
Beiträge
266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Dazu braucht man doch eine computer oder gibt es da noch einen weg?

Kreditkarte wäre gut, da man beim 2.mal einstellen kann dass sich das Guthaben automatisch wieder auffüllt.

Wie meinst du das denn genau mit Paypal? Meintest du den normalen weg? Oder hast du da an eine Überweisung gedacht? Aber wie kann man das automatisieren?

Ich kaufe Dellmond auch per Paypal ein. Aber auf den normalen weg.

Ich habe ja beton das ist ein alter Mann. Der hat kein Internet oder gar PC im Dorf.
 

George99

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2005
Beiträge
1,591
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ehrlich gesagt würde ich da keinesfalls irgendwelche Aufladeautomatismen für ihn installieren, allein schon da er ohne PC gar nicht den Überblick darüber hat, wann wieso was aufgeladen wurde und ob evtl. sein Anschluss gekapert wurde und jemand anderes auf seine Kosten sein Konto leertelefoniert.
 

acs384

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2008
Beiträge
266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ok. Das hört sich vernünftig an.

Aber kann man dann nicht einfach mit Überweisungen arbeiten.

Kennt ihr einen Weg wie er mit einer Überweisung aus seinem Land Guthaben aufläd?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,823
Punkte für Reaktionen
115
Punkte
63

acs384

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2008
Beiträge
266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Kannst du ein paar worte dazu verlieren. die Wiki sagt nicht viel aus.

Also er lebt ja auch in der EU..

Normale überweisungen sind kein Problem. Ich weiß nicht was der Unterschied sein soll.

Hier geht es darum ob die überhaupt Überweisungen annehmen? Also ob man ohne Internet aufladen kann. Es geht hier um Dellmond Megavoip.com
 

acs384

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2008
Beiträge
266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hat sich erledigt. Mir ist nicht aufgefallen dass es ganz unten rechts immer "local Bank" zum auswählen gibt. Also Überweisung.

Weiß nicht warum ich Tomaten auf den Augen hatte. Genau das habe ich gesucht.

Nur schade dass man seine Guthabenhöhe nicht per Telefon erfragen kann.

Außerdem würde mich interessieren warum man z.B. bei Megavoip.com nur ca. 12,50¤ oder ca. 28¤ auswählen kann. Bei überweisung sollte man doch machen könne was man will oder. Also ich würde lieber einmal 50¤ aufladen. Dann ich lange ruhe. Oder muss man dann 2 große Überweisungen hintereinander machen? Nicht dass dann was durcheinander geht.
 

George99

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2005
Beiträge
1,591
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Bei überweisung sollte man doch machen könne was man will oder. Also ich würde lieber einmal 50¤ aufladen. Dann ich lange ruhe. Oder muss man dann 2 große Überweisungen hintereinander machen?
Natürlich ist das seltsam beim Bezahltyp Überweisung. Allerdings ist es bei paypal-Zahlung auch so bei mir gewesen, dass die höheren Beträge erst mit der Zeit freigeschaltet wurden. Vielleicht ist das bei "Überweisung" ebenso, obwohl es natürlich auf den ersten Blick keinen Sinn macht.

EDIT: Ich sehe gerade, dass ich bei Überweisungen inzwischen schon für 8500 EUR or more freigeschaltet wurde...Die denken wohl, ich bin nur am :phone02:
 
Zuletzt bearbeitet:

acs384

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2008
Beiträge
266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
EDIT: Ich sehe gerade, dass ich bei Überweisungen inzwischen schon für 8500 EUR or more freigeschaltet wurde...Die denken wohl, ich bin nur am
Du bist lustig ;)

ps

Kann mir mal endlich einer in einfachen Worten die "SEPA-Überweisung" erklären. Vielleicht kann ich das ja nutzen wenn ich wüsste was das bringt.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,823
Punkte für Reaktionen
115
Punkte
63

acs384

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2008
Beiträge
266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Weil ich keine so schnelle Info gefunden habe wie du mir nun gezeigt hast. Ich wollte Vorteile sehen. Und kurze Erklärungen.

Achso...IBAN = Sepa-Geschichte. Ich habe dazu immer Auslandsüberweisung gesagt. Wusst nicht die IBAN einen Oberbegriff hat, die das System beschreibt. Für mich war das halt nur meine Internationale Kontonummer ;)

Außerdem sind bald die Überweisung innerhalb der EU binnen 1 Tag übertragen. Oder wurde das schon umgesetzt. Denn dein Sparkassenlink sagt was von 3 Tage. Glaube das gibt es bald nicht mehr.
 

Herb_

Neuer User
Mitglied seit
2 Aug 2005
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Meine letzte Sepa hat tatsächlich nur noch 1 Tag gedauert, bis vor 3 Wochen waren es noch 2-3 Tage.
 

cool11

Neuer User
Mitglied seit
18 Mai 2006
Beiträge
60
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hi,

habe das anruf verhalten meiner Eltern 3 Monate lang verfolgt.
Ein Dauerauftrag eingerichtet der alle 3 Monate ein Betrag an Dellmont überweist.

Du kannst ja auch jeden Monat bezahlen....:D
 

acs384

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2008
Beiträge
266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich habe etwas Angst wegen der Referenznummer. Ist die immer gleich?
 

mankmill

Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2004
Beiträge
611
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Habt Ihr schon mal eine SEPA Überweisung in die Schweiz gemacht? Bei meiner HVB kostet das 3,00¤! Also aufpassen. Ich habe das jetzt das erste und letzte Mal gemacht.

mankmill
 
A

andilao

Guest
Die Referenznummer ist wohl immer gleich, da sie bei mir immer aus "KCLEU" und meiner Kundennummer besteht.

Das Guthaben könnte man auch wöchentlich oder täglich abfragen. noway0815 hat hier mit lynx was Cooles gebastelt. Bei mir mit der Win32/ssl-Version sieht das etwas anders aus und auch eine einfachere Login-Seite existiert inzwischen. Bei Interesse kann ich das mal posten.
 

Ernest015

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Jan 2007
Beiträge
3,136
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Meine letzte Sepa hat tatsächlich nur noch 1 Tag gedauert, bis vor 3 Wochen waren es noch 2-3 Tage.
Auch wenn der Beitrag jetzt schon etwas älter ist: Der §675s BGB bringt seit dem 01.01.2012 eine Änderung mit sich, das gilt auch für SEPA-Überweisungen in Euro:
Ausführungsfrist für Zahlungsvorgänge

(1) Der Zahlungsdienstleister des Zahlers ist verpflichtet sicherzustellen, dass der Zahlungsbetrag spätestens am Ende des auf den Zugangszeitpunkt des Zahlungsauftrags folgenden Geschäftstags beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers eingeht; bis zum 1. Januar 2012 können ein Zahler und sein Zahlungsdienstleister eine Frist von bis zu drei Geschäftstagen vereinbaren....
Im Klartext: Zwischen dem Zahlungseingang bzw. dem Eingang der Überweisung bei der Bank des Absenders und der Gutschrift auf dem Konto des Empfängers darf nur noch ein Geschäftstag liegen.

Und wer mehr über SEPA wissen möchte: hier.

mfg
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,148
Punkte für Reaktionen
46
Punkte
48
Bei meiner HVB kostet das 3,00¤!
kann ich mir nicht vorstellen, da die SEPA Überweisung die nationale ersetzen soll und somit gleichviel kostet. (bei mir 0 Euro)

du hast eine Auslandsüberweisung (BEN/SHARE) mit IBAN/BIC durchgeführt.

//edit:
Kostenfreier Zahlungsverkehr per HVB [email protected], sb Terminal und Telefonbanking
Beleglose Inlandsüberweisungen (ohne Betragsgrenze)
Beleglose SEPA-Überweisungen bis einschließlich 50.000 EUR innerhalb EU / EWR oder betragsunabhängig innerhalb Deutschlands

Kostenpflichtiger Zahlungsverkehr über die Filiale
Beleghafte Inlandsüberweisung (ohne Betragsgrenze) 1 EUR
Beleghafte SEPA-Überweisungen bis einschließlich 50.000 EUR innerhalb EU / EWR oder betragsunabhängig innerhalb Deutschlands 1 EUR
 
Zuletzt bearbeitet:

mankmill

Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2004
Beiträge
611
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,862
Beiträge
2,027,480
Mitglieder
350,968
Neuestes Mitglied
Stryca