Aufrüsten von 7490 auf a)7590 oder b)7530ax ?

Maus Lallo

Neuer User
Mitglied seit
25 Okt 2018
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Forum,
was würdet ihr nehmen? Ich gedenke, meinen 1&1-Anschluß von 100 auf 250 aufzustocken. Um dies nutzen zu können, muß ich eine Super-Vectoring-Box haben: 7590 oder 7530ax.
Folgendes Szenario: Einfamilienhaus mit Keller, Erdgeschoß und 1.Obergeschoß. Im EG und 1. OG sind je eine Fritz 7490 als Mesh-Client über LAN an die Hauptbox 7490 im Keller verbunden.
So, folgende Überlegung hab ich mir gestellt und damit die Frage an euch: Soll ich eine 7530ax im Hinblick auf WLAN 6 als Hauptbox nehmen, um später mal die anderen beiden Boxen bei Bedarf auch gegen 7530ax'er zu tauschen ?
Kann eine 7590 als Meshmaster zwei 7530ax-Meshclienten verwalten und kann man erwarten, daß man WLAN6 im EG und 1.OG hat?

Danke für Antworten,
maus
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,400
Punkte für Reaktionen
793
Punkte
113

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,462
Punkte für Reaktionen
840
Punkte
113
@Maus Lallo
Aktuell würde ich bei >=VDSL2 oder FTTH mit separaten ONT noch zur 7520/7530 oder 7590 greifen. Je nachdem welche Schnittstellen man benötigt. Wenn man mit den ggf. vorh. Kinderkrankheiten eines neuen Modell leben kann, dann darf auch die 7530ax mit in die Auswahlliste. Allerdings wäre mir der Preis für die 7530ax derzeit noch ein wenig zu hoch im Vergleich zur 7520/7530.

Ich würde in diesem speziellen Fall bei dir wohl in Betracht ziehen, beim Tarifupgrade das "DSL-Modem" von 1und1 zu wählen. Bei einem SVVDSL-Tarif bekommt man da min. eine 7520 geliefert und keine 7412.

Edit:
Aktuell scheint man bei 1und1 eine 7530ax quasi "gratis" zu bekommen bei Abschluss des 250er-Tarifes. Dann hätte sich die Frage schon von alleine geklärt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,328
Punkte für Reaktionen
267
Punkte
83
Die erste Frage, die Du Dir stellen solltest ist die, welche Deiner Client-Hardware Wi-Fi 6 unterstützt? Und wann der ganze heimische "Fuhrpark" das kann?
Falls recht verstanden nutzt es wenig, wenn im Mischbetrieb mit Wi-Fi 5 und 4-Hardware stets das langsamste Verfahren den Takt vorgibt.
Wenn würde ich erst eine 7530ax für den Keller vorsehen und dann mal mit einem ax-fähigen Client die Stockwerke "meshfrei ausmessen".
Eine eigene SSID ausserhalb des MESH-Verbundes exclusiv im Erdgeschoss für den Wi-Fi 6-Hardwareclub, angebunden via LAN zum Keller fände ich persönlich charmanter, als dass eine Tasmato-Steckdose den Meshverbund ausbremst.

OT: Wenn ich rückschauend betrachte, wielange es dauerte, dass neu verkaufte Smartphones und Laptops/Tablets mit Wi-Fi 5 WLAN-Chips als "Standard" auf dem Markt waren und nicht nur den jeweiligen Premium-/Top-Modellen vorbehalten sind, wird es mit ax-Modellen sich wohl ähnlich abspielen.

Zudem müht sich AVM mit dem Meshen der eigenen Hardware unterschiedlichen Alters immernoch ab, alsdass die Mehrzahl der UserInnen uneingeschränkt HURRA schreit.
LG and my2cent
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,269
Punkte für Reaktionen
119
Punkte
63
Unabhängig von ax hat die 7530ax einen schnelleren Prozessor und einen DSL-Chip von Broadcom. Viele Leute schwören darauf, vielleicht ist das ein entscheidendes Kaufargument.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,462
Punkte für Reaktionen
840
Punkte
113
Die erste Frage, die Du Dir stellen solltest ist die, welche Deiner Client-Hardware Wi-Fi 6 unterstützt?
Mitunter hat man die Router/AP/Repeater ja etwas länger. Da werden sich in den nächsten Jahren u.U. von alleine ein paar ax-Clients "einschleichen", wenn das bis jetzt noch nicht der Fall ist. Oder anders ausgedrückt, ich würde bei der Anschaffung eines neuen Router/AP/Repeater nicht ausschließlich die aktuellen Clients betrachten, ob der neue Router 802.11ax unterstützen soll oder nicht. Ich würde da bei einer Neuanschaffung schon 802.11ax bevorzugen. Vorausgesetzt Preis-/Leistung stimmt und man muss nicht mit Kinderkrankheiten klar kommen.

---

Edit:
Unabhängig von ax hat die 7530ax einen schnelleren Prozessor
Dafür hat sie nur 3 Kerne. Die 7520/7530 4. Der VPN-Durchsatz ist trotz potenter CPU bei der 7530ax relativ bescheiden (laut Tests). Da wäre eine 7590 (mit ihrer schwachen CPU) dennoch am potentesten.
 
Zuletzt bearbeitet:

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,400
Punkte für Reaktionen
793
Punkte
113

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,328
Punkte für Reaktionen
267
Punkte
83
Mitunter hat man die Router/AP/Repeater ja etwas länger. Da werden sich in den nächsten Jahren u.U. von alleine ein paar ax-Clients "einschleichen", wenn das bis jetzt noch nicht der Fall ist.
Das sehe ich ähnlich, nur Hand aufs Herz. Wieviel ac-fähige Clients hattest Du nach Erscheinen der FB7390 bis zum Nachfolgemodell e.g. 7490? Ggfs. im betreuten Umfeld.
Wenn man wie der TE einen Verbund aus mehreren FBs und/oder auch Repeater hat, macht es m.E. nur Sinn, wenn man auf MESH abzielt, alles auf einen Schlag hochzurüsten, oder ebend ein nicht-MESH-Cluster für ax zu privilegieren.

Wenn ich zudem retrospektiv betrachte, wie oft div. namhafte Smartphones mit dem Umschalten n->ac in Verbindung mit FBs so ihre Probleme hatten, würde ich eher zuwarten, bis die FWs einen halbwegs brauchbaren Stand erreicht haben.
LG
 

Maus Lallo

Neuer User
Mitglied seit
25 Okt 2018
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für euere Meinungen!
Also es ist so, daß man als Bestandskunde eine 7520 für Null Euro bekommt, diese ist aber nur mit 2 GBLan und 2 100ern bestückt. Da ich ein ziemlich ausgebautes LAN habe, käme die nicht in Frage, eine 7530ax kostet 6,99/monat. Heute morgen lese ich, daß der Upgradepreis von 100 auf 250 von 5 auf 10€ gestiegen ist- määä. Das mag mit einem Anruf bei 1und1 sicher zu besseren Konditionen zu kriegen sein, vielleicht. Neukunden kriegen die 7530ax umsonst, ja. Da ich gegen Boxmieten bin, würde ich mir lieber in der Bucht eine kaufen und später dann ebenfalls die beiden anderen 7490er sukzessive tauschen.

Noch ist es so, daß keins der ca.10 WLAN-Geräte im Haus kein ax hat. Das wird sich sicher spätestens nächstes Jahr ändern, die 7490er hier sind schon einige Jahre drin und eine neue Generation wird wohl auch sicher 5-6 Jahre hier ihren Dienst tun wollen. Ein anderer Aspekt ist, daß eine 7530ax einen wesentlich kleineren Stromverbrauch hat als eine 7490. Bei 3 Boxen im Haus macht das sicher schon was aus, die laufen ja ununterbrochen. Bis vor 3 Jahren hatte ich noch meine Telefone via So-ISDN, mittlerweile durch IP-Telefonie und FritzFone ersetzt. Der So-Bus der 7590 wäre also auch obsolet.

Was die CPUs der Boxen angeht, damit hab ich mich noch gar nicht befaßt, ebenso die Sache mit den Broadcom-Chips, da werd ich mich mal einlesen. Wenn ich mich hier so schreiben sehe, hab ich mich wohl gefühlt schon für die 7530ax entschieden...mal sehen, was wird.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,400
Punkte für Reaktionen
793
Punkte
113

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,269
Punkte für Reaktionen
119
Punkte
63
In diesem Fall würde ich die 0-Euro Box mitnehmen und zur 7530 umflashen. Router für 6,99 im Monat ist bäh, auch wenn man das Ding am Ende behalten kann. Da gibt es die 7590 bei Routermiete günstiger, falls es unbedingt Miete sein muß.
 

Maus Lallo

Neuer User
Mitglied seit
25 Okt 2018
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Eisbär, Ich schrieb 7520, nicht 7530!
Edith: Umflashen von 7520 auf 7530, das ist mir neu und hätte ich nicht gedacht, daß sowas geht. Bin ich nich drauf gekommen, lese mich auch hierzu ein...
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,400
Punkte für Reaktionen
793
Punkte
113
Richtig! Da suche mal wie schnell und leicht man die zur 7530 macht.
(außer dem Gehäuse natürlich ;) )
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,462
Punkte für Reaktionen
840
Punkte
113
Ich schrieb 7520, nicht 7530!
Deshalb schrieb ich "7520/7530", weil ist nämlich die selbe Hardware.

Aber BTW, wenn man ein "ziemlich ausgebautes LAN" hat, dann sollte das eigentlich kein Problem sein, denn in dem Fall hat man üblicherweise einen (oder mehrere) ordentliche(n)/große(n) Ethernet-Switch(es). Dann bräuchte man eigentlich sogar nur einen einzigen LAN-Port am Router. Oder vielleicht noch einen 2. für das Gast-LAN.

---

Wieviel ac-fähige Clients hattest Du nach Erscheinen der FB7390 bis zum Nachfolgemodell e.g. 7490?
Vermutlich keine oder nur ganz wenige? Denn vor Erscheinen der 7490 gab es doch imo kaum 802.11ac Clients. Die 7490 war ja imo die erste Fritzbox, die 802.11ac unterstütze. So wie die 6660 die erste war, die 802.11ax unterstütze (die 7530ax ist die zweite). Die Frage müsste also wohl eher lauten: "Wie viel ac-fähige Clients hattest Du nach Erscheinen der FB7490 bis zum Nachfolgemodell e.g. 7590?". Und da waren es dann schon einige. Auch schon vor dem Erscheinen der 7590.

Und BTW, auf einen Schlag hochrüsten muss auch nicht zwangsweise sein, damit das Sinn macht.
 

Maus Lallo

Neuer User
Mitglied seit
25 Okt 2018
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Klar, es sind einige Switche verbaut. Erst 100er, dann nach und nach durch 1000er ersetzt usw. Wie das eben so ist. Die 4 Ports eine Fritte würd ich schon gern so lassen, und ja, auch der Gastzugang von LAN4 wird auch benutzt.
Naja, ich schätze mal, die Frage nach dem Nachfolger der 7490 ist für mich beantwortet. Es wird die ax werden, allerdings werd ich damit bis zum Frühjahr warten, bis die Küfrist erreicht ist und ich mit 1&1 verhandle...
Danke für eure Zeit!
maus
 

chilango79

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
2,096
Punkte für Reaktionen
73
Punkte
48
Dann kommt ja vielleicht auch schon die 7590 ax ;)
 

Maus Lallo

Neuer User
Mitglied seit
25 Okt 2018
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Jetzt kostet das Upgrade wieder 5.-. Also wieder interessant.
Das Migrieren der neuen Box 7530ax ist doch relativ einfach, oder? Einfach die Einstellungen der 7490 exportieren und auf die ax aufspielen. Oder würdet ihr lieber zu einer Neueinrichtung raten?
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,400
Punkte für Reaktionen
793
Punkte
113

Maus Lallo

Neuer User
Mitglied seit
25 Okt 2018
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ja, wenn man sich einloggt, kann man auf Tarif gehen und bekommt dort seinen Upgradepreis gezeigt. Das Upgrade ist das von 100Mbit auf 250.

Das Migrieren entweder mit Startcode von 1&1, dann werden automatisch schonmal die (in meinem Fall 4) Telefonnummern eingetragen. Das weitere wie IP-Telefonie intern und ca. 20 fest vergebene IP-Adressen müßte ich dann händisch eingeben. Außerdem noch gesperrte Telnrn von Spamleuten. Das Telefonbuch mit ca.70 Einträgen müßte ja auf jeden Fall mit Sichern/Wiederherstellen gehen.
Ich gedenke, mir erstmal ne Fritte zu kaufen und einfach die Einstellungen draufzukopieren. Solange an das alte System nicht drangehe, kann ja nichts passieren. Aber dann seh ich schonmal, ob die ax die Einstellungen frißt. Die 7490 habe ich -in dem Umfang- beim Wechsel von der 7270 vor bestimmt 5 Jahren gemacht.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,400
Punkte für Reaktionen
793
Punkte
113

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via