[Info] AVM bestätigt Fehler in astronomischem Schaltprofil

Black Senator

Mitglied
Mitglied seit
13 Jul 2007
Beiträge
272
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
28
Hallo,

mit einem DECT200 UP-Schalter* soll die Eingangsleuchte zu folgenden Zeiten geschaltet sein:
- von 05:00 bis -15 min zum Sonnenaufgang und
- von +15 min ab Sonnuntergang bis 22:00 Uhr

Seit Mitte Ende Mai war das Licht plötzlich morgens dauerhaft an. Nach kurzer Überlegung war klar warum: ab diesem Zeitpunkt lagen für meinen Standort die Sonnenaufgangszeiten (-15 min) VOR (!) DER ANSCHALTZEIT.
Es liegt daher klar ein Programmfehler vor, da nicht geprüft wird, ob die Zustandsdauer (dynamisch) beendet ist, ehe die absolute Einschaltzeit beginnt.

Das Ticket bei AVM führte zum typischen Hin-und-Her inkl. der üblichen Nachfrage zu Supportdaten etc. Highlight war dabei die Empfehlung die aktuelle Laborversion einzuspielen.
Warum ich das abgelehnt habe könnt Ihr hier nachlesen:

"Die Implementierung der Labor-Version halte ich für keinen sinnvollen Weg. Warum?

1. Der Fehler tritt z.Z.(!) nicht mehr auf! Aber das ist ja auch logisch und bestätigt meine Erklärung warum der Fehler autritt:
Seit Aufgabe des Tickets (10.07.) hat sich nämlich der Sonnenaufgang von 05:13 Uhr auf 05:29 Uhr für meinen Standort verändert.
Die definierte Regel zum Einschalten des Fritz!DECT war (siehe Ticket): von 05:00 bis -15 min zum Sonnenaufgang.
Das bedeutet für meine Standort in der Zeit zwischen dem 23.05 und dem 12.07., dass der Wert zum Ausschalten (Sonnenaufgang - 15 min) KLEINER ist, als der Wert zum Einschalten. Das wiederum bedeutet,
a) dass der DECT!200 solcher Art definierter Intervalle NICHT einschalten soll und DARF
b) die Programmierung zur Validität der Schaltzeitpunkte unvollständig ist, da nicht geprüft wird, ob der Zeitpunkt zum Ausschalten KLEINER ist als der zum Einschalten
Um zu überprüfen, ob der Fehler noch besteht, müsste aufgrund der zwischenzeitlich veränderten astronomischen Umstände also auch die Schaltdefinition angepasst werden. dieser Hinweis fehlt bei Ihnen. Jeder unbedarfte User würde Ihnen also aufgrund dieser unvollständigen Anweisungen eine falsch positive Rückmeldung zur Fehlerbehebung liefern.


2. Ich schließe aus Ihrer Empfehlung, dass mit der letzten Aktualisierung für die Laborversion vom 21.07.2017, der von mir geschilderte Fehler als Beta korrigiert wurde. Ist dem so? Wenn ja, dann seien Sie doch bitte so nett und teilen Sie mir das doch explizit mit. So klingt es für mich eher nach "Machen sie mal dies, vielleicht wird´s ja besser".
Falls nämlich (noch) keine Änderung im Coding vorgenommen wurde, dann verschwendet der Wechsel der Firmware nur meine Zeit.


3. Ihren Satz "Fehleranalyse nur auf dem aktuellen Stand der FRITZ!OS-Entwicklung sinnvoll" verstehe ich (Releasemanagement). Aber - mit Verlaub - hier brauchts doch nur ein Code-Review, eine erweiterte IF-Abfrage
IF duration > sunrise_on THEN
turn_on
ELSE
turn_off ;or do nothing
und eine Alphatest des Entwicklers mit entsprechenden Daten (Zeit, Ort, Definition).
Für den Firmensitz AVM in Berlin (52.52338, 13.34463) muss man z.B. aktuell dafür eingeben:
Sonnenaufgang anschalten [05:00] und Zustandsdauer [bis 30 min vor Sonnenaufgang], denn der Sonnenaufgang morgen ist um 05:15:13."

Juhu - nun nach 1,5 Monaten schreibt AVM (auf Nachfrage!):
"Den von Ihnen beschriebenen Fehler konnten wir reproduzieren. Wir gehen derzeit davon aus, dass eine Lösung in einem der kommenden FRITZ!OS-Updates für Ihre FRITZ!Box bereitgestellt werden kann."

Lessons learned:
Nicht vom 1-Level-Support abspeisen lassen und beharrlich bleiben! Vor allem nicht jede Empfehlung gedankenlos umsetzen.

Black Senator


* eigene Modifikation als Unterputz-Version
 

Faxenmacher

Neuer User
Mitglied seit
3 Okt 2005
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Sehr schön!!! Den Fehler beobachte ich auch schon seit mehreren Jahren, mit der gleichen Analyse wie du. Leider habe ich mir nie die Zeit genommen, dass mal zu bemängeln. Danke dass du das für mich und alle anderen bei AVM eingestielt hast.

Gruß vom Faxenmacher!
 
  • Like
Reaktionen: Netzonline

Black Senator

Mitglied
Mitglied seit
13 Jul 2007
Beiträge
272
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
28
Leider ist die Korrektur nach über einem halben Jahr noch immer nicht in der produktiven Firmware angekommen, denn auf Nachfrage:

Sehr geehrter Herr S.,

da wir ja jetzt wieder zunehmende Tageslänge haben wird sich der bei
Ihnen reproduzierte Fehler - sofern nicht behoben - erneut wiederholen.
Ist das Bug-Fixing inzwischen in eines der Firmware-Updates eingeflossen?

Mit freundlichen Grüßen
...

schreibt AVM nach einer Woche Recherche:

...
vielen Dank für Ihre Geduld. Mir liegt nun eine Rückmeldung zur Untersuchung des von Ihnen beschriebenen Fehlerbildes vor.

In einer der kommenden regulären FRITZ!OS-Versionen für die FRITZ!Box 7490 ist eine Lösung für das Fehlerbild enthalten. Zudem ist diese Lösung auch schon in der aktuellen Labor-Version für die FRITZ!Box 7490 enthalten.

Aktuelle Labor-Version bedeutet z.Z. 50199 bzw. 50200.

MfG

Black Senator

 
  • Like
Reaktionen: Netzonline

Gururom1

Neuer User
Mitglied seit
18 Feb 2018
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
1
Deine eigene Modifikation UP Dect200 interessiert mich, hätte auch gern sowas für zBsp. meine elk. Fußbodenheizung im Bad.
Hast du die dect200 nur vom Gehäuse getrennt oder noch weiter verkleinert????
 
  • Like
Reaktionen: Netzonline

Black Senator

Mitglied
Mitglied seit
13 Jul 2007
Beiträge
272
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
28
Hallo Gurorom1,

ich habe es "etwas" verkleinert:

1: die Stiftsockelleiste, welche Schalt-PCB mit Logik/Kommunikations-PCB verbindet ist soweit gekürzt*, dass beide Platinen so dicht wie möglich zusammenrücken. D.h. die Logikplatine ruht auf dem 230V-Relais - mit einem dünnem Schaumgummipuffer dazwischen. (* vorsichtig Stift für Stift abkneifen und ggf. mit Schlossfeilen nachbearbeiten)

2. den Taster für manuelles Schalten habe ich ausgelötet und statt dessen zwei dünne Schaltdrähte angelötet. Mit handgefeilten Stücken Kupferdraht kommt es zu einer sicheren Verbindung mit dem Taster aus der Schalterserie.

3. den Taster für Reset/DECT habe ich ausgelötet und statt dessen zwei dünne Schaltdrähte angelötet auf eine kleine Platine hinter den Taster verlegt (dann kann man durch ein Pilotloch im Schalter auch ein Reset/Reconnect vornehmen

4. die 230V Anschlüsse sind herausgeschraubt bzw. gelötet(?) und statt dessen Schraubklemmen eingelötet (gibt´s bei Conrad oder Reichelt...)

Das ganze passt dann in eine s.g. Elektronik-Hohlwanddose - gibt´s aber auch einzeln.


Grüße

Black Senator

IMG_4346.JPGIMG_4347.JPGIMG_4348.JPGIMG_6095.JPGIMG_6094.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

Gururom1

Neuer User
Mitglied seit
18 Feb 2018
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
1
super was du da gebastelt hast, schade ebend das AVM sowas nicht schaft, bzw ein Drittanbieter funktioniert.
So wie das was du da gemacht hast, würde ich wohl leider nicht hinbekommen
 

Black Senator

Mitglied
Mitglied seit
13 Jul 2007
Beiträge
272
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
28
Hallo,

erst einmal danke für das Lob - warum bist Du der Meinung, dass Du so etwas nicht hinbekommst?
Das ist nun wirklich nicht kompliziert - eher handwerklich/mechanisches Geschick ist gefordert.

Waren meine Erklärungen zu kompliziert? Der "Umbau" ist wirklich kein "rocket science" - wenn Du einen Lötkolben bedienen kannst und nicht der totale Grobmotoriker bist ...

Wenn Du Fragen hast - kein Problem: stell sie einfach...
 

Black Senator

Mitglied
Mitglied seit
13 Jul 2007
Beiträge
272
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
28
Wenn wir die Fehlermeldungen unseres internen Kunden in der Geschwindigkeit gelöst hätten, wären wir als IT-Dienstleister zu Recht rausgeschmissen worden...

AVM:
Die Behebung für das von Ihnen im letzten Jahr gemeldete Fehlerbild hat tatsächlich länger gedauert als erwartet. In der offiziellen aktuellen Release-Version FRITZ!OS 06.93 ist der von Ihnen beschriebene Fehler bedauerlicherweise noch vorhanden.

Jedoch konnten wir die Fehlerbehebung für die kommende FRITZ!OS-Version der FRITZ!Box 7490 realisieren. Zudem bieten wir für Kunden, die gerne eine Vorschau auf das kommende FRITZ!OS nutzen möchten, die aktuelle Labor-Version an. In dieser ist die Fehlerbehebung für die astronomische Schaltung ebenfalls schon enthalten. Dies haben uns auch schon einige Kunden positiv bestätigt, die uns ebenfalls Fehler im Zusammenhang mit der astronomischen Schaltung gemeldet hatten.

Ich kenne den Code nicht, aber aus dem Bauch heraus ist das eine einfach IF, THEN, ELSE Abfrage, ob die Einschaltzeit NACH der berechneten Ausschaltzeit liegt - wie man dafür ein Jahr braucht, um das zu kodieren - unbeschreiblich!

Black Senator
 

Faxenmacher

Neuer User
Mitglied seit
3 Okt 2005
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Naja, jedenfalls freuen wir uns, dass die Fehlerbehebung nun endlich kommt und müssen uns bald nicht mehr wundern, dass die Teichbeleuchtung auf einmal wieder den ganzen Tag an ist.
Du weisst doch: der Kollege, der das damals programmiert hat, ist dann zur Autoindustrie gewechselt, um da Ausschaltzeiten zu berechnen :p und der Neue kennt wohl die if-then-Else, aber hatte gerade nicht die berechnete Ausschaltzeit gefunden :confused:

Gruß vom Faxenmacher!
 

Black Senator

Mitglied
Mitglied seit
13 Jul 2007
Beiträge
272
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
28

jedx

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2013
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Mit 7 erst! Na, schwere Geburt. Danke für die Info.
 

Shirocco88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jan 2016
Beiträge
870
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
28
Fritz!OS gibt es doch schon für einige Fritten:
IMHO für FB7560, FB7580, FB7590, FB4040, FB7362SL

und für andere ausgewählte Boxen wird es bis Weihnachten auch ne 7.0 geben.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Micha0815

Netzonline

Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2012
Beiträge
355
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
@Black Senator guter Tipp, ich überlege die DECT 200 auch zu "verkleinern" einmal muss diese in eine Verteiledose & Unterputzdose vebaut werden. Da der Beitrag von 2018 ist wollte ich dich nach deiner Erfahrung fragen?
 

Black Senator

Mitglied
Mitglied seit
13 Jul 2007
Beiträge
272
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
28
@Netzonline

Also bei mir werkelt die Konstruktion seit Jahren erfolgreich in der Hohlwanddose*. Anfänglich hatte ich nur den manuellen Schalter per Kabel nach außen auf den Taster gelegt. Vor ca. einem halben Jahr habe ich den DECT-Schalter auch auf einen Mikrotaster verlängert welcher auf einen Stück Platine in der Schalterwippe steckt. Die Schalterabdeckung habe ich gegen eine mit Kalotte für Kontrollleuchte getauscht. In die transparente Kalotte ist ein kleines Loch (2 mm ø) gebohrt.
Mit einer Büroklammer o.ä. Ist der Mikrotaster verdeckt zu erreichen. So habe ich einen Reset-Taster, um das Device neu an der FRITZ!Box anzumelden, falls erforderlich ... z.B. beim Wechsel auf ein neueres Modell oder Werksreset.
Ich mache davon noch mal Bilder, dann wird's deutlicher.

* in einer UP-Dose (Mauerwerk) funktioniert es evtl. nur, wenn man vor dem Verputzen die adaptierte DECT einbaut! Wenn man später dann noch mal an das Device heran muss, dann muss man wohl die Dose ausstemmen :(. Bei einer Hohlwandkonstruktion ist es auch später noch möglich, Elektronik-Dose inkl. Inhalt, mit etwas Fingerspitzengefühl durch den "Geburtskanal" wieder heraus zu bekommen. :)


Mit freundlichen Grüßen

Black Senator


P.S. Habe im Beitrag #5 die Bilder ergänzt
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Netzonline

Netzonline

Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2012
Beiträge
355
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
habe zurzeit klassische Relais für Funk mit 2 Fernbedienungen für Außenlampen im Einsatz aus dem Baumarkt, sind ganz ok, aber mit der Zeit will man ja etwas mehr und die Anlage macht von Zeit zu Zeit auch leichte Probleme.
Mir blutet das Herz, wenn ich 2 gute DECT 200 zerstören muss, ich habe eine Unterputzdose und eine Verteilerdose wo ich diese verbauen möchte.

Die DECT 200 muss ja so umgebaut werden, das die 230 V ankommen auf die Lampen gehen zz. sind es noch 12 V Halogen, aber der Trafo ist noch eine Frage der Zeit, aber das hast du ja schon erfolgreich gemacht.

Ich schaue mir parallel die Telekom DECT Steckdose an, könnten ggf. eine alternative sein?
  • Der Funktionsumfang der Telekom DECT Steckdose an einer FB ist mir noch nicht bekannt
  • Die Bauform der Telekom ist kleiner als die von AVM
  • Das Innenleben würde mich von der Telekom Steckdose einmal interessieren
Gruß
 

Ralf-Fritz

Mitglied
Mitglied seit
27 Sep 2016
Beiträge
406
Punkte für Reaktionen
78
Punkte
28
Der Funktionsumfang der Telekom DECT Steckdose an einer FB ist mir noch nicht bekannt
Heute meine Telekom Dect Steckdose Innen bekommen, funktioniert einwandfrei an der Fritz!Box. :)
Konnte ich günstig bei Ebay Kleinanzeigen ergattern für 14 €.

Sie lässt sich über die Smart Home App von AVM steuern und in der Fritz!Box könnte ich noch die Push Service Funktion für eine Benachrichtigung einstellen.
Leider ist in der Fritz!Box nicht der Stromverbrauch ersichtlich wie in der Smart Home Magenta App aber die Automatische Schaltung lässt sich wie beim Dect200 einstellen. ;)
Die neueste Firmware war bereits installiert als ich Sie bekommen habe, es gibt keine neue über die Smart Home Base 2.
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,090
Punkte für Reaktionen
231
Punkte
63
habe zurzeit klassische Relais für Funk mit 2 Fernbedienungen für Außenlampen
Würde sich da nicht eine Telekom-Bulb/DECT500 anbieten? Btw. ist das Steuerplatinen-Innenleben sicherlich erheblich kleiner als das von einem DECT2xx und in Verbindung mit einem Relais (o.ä) genauso komfortabel, sofern man auf den Ein-/Aus-Schalter verzichten kann. Das Resetten und Anmelden kann man ggfs. am Sicherungskasten anstossen, sofern man nicht weitere DECT-Birnen im Stromkreis hat. (Ich hatte mal vergeblich in einer Dreier-Deckenleuchte versucht, drei Birnen gleichzeitig zu resetten und anzumelden ;) )
LG and my2cent
P.S.: Allerdings wird der DECT2xx auch von älteren FBs/FW unterstützt, was die Birnen nicht leisten können.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Netzonline

Netzonline

Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2012
Beiträge
355
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
@Micha0815 danke für die Tipps, leider sind die Außenleuchten im Dachvorsprung eingelassen und zurzeit sind 12V Halogenlampen verbaut und da komme ich nicht dran, muss da schon mit Bühne, lange Leiter, Sicherung Seil arbeiten.

Du meinst ich soll das Innenleben einer Telekomlampe nehmen ;) clever, ob ich die Anschlüsse auch dann verwenden kann, nicht dann zu klein für das Löten und Basteln.
Ich dachte schon fast eher an die Telekom DECT Stecker, aber ich weiß nicht wie kompatibel diese sind, deshalb muss ich das gut planen, an die Dosen komme ich auch nicht mal so zwischen durch dran.
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,090
Punkte für Reaktionen
231
Punkte
63
Irgendjmd. hier im Forum -falls recht in Erinnerung in dem langen 7.19er FW-Thread- hatte mal ein Bildchen vom Innenleben einer Telekombirne gepostet, was nach Entfernen des geklebten? "Glaskörpers" die LED-Platine zeigte, ca. im Durchmesser auf Höhe des Übergangs zum weissen/undurchsichtigen Birnenhals und darunter senkrecht bis zum Gewinde das Steuerplatinchen, was iirc ca. 2x3,5cm bemass. Mit entsprechenden Elektronikkenntnissen liesse sich sicherlich etwas "nettes" kreieren, was ggfs. in eine Standard-UP-Dose passt wie z.B. die Shellys.
LG
 
  • Like
Reaktionen: Netzonline

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
236,257
Beiträge
2,073,334
Mitglieder
357,521
Neuestes Mitglied
odiosu