.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Daten vom FHEM Server auf der FB 7390 sichern, aber wie genau?

Dieses Thema im Forum "AVM-Software" wurde erstellt von mathyou, 5 Apr. 2012.

  1. mathyou

    mathyou Neuer User

    Registriert seit:
    14 Okt. 2010
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Elekt.techn.
    Ort:
    BW
    Hallo,
    weis jemand, oder hat schon jemand erfolgreich die bereits erfassten Daten vom FHEM Server in der FB gesichert und konnte sie wieder herstellen?
    AVM hat dafür ja noch keine Lösung, nach einem Firmware Update oder FHEM Server Stop und Neustart sind immer alle Daten weg grrrrrr :mad:

    Kann da jemand licht ins dunkle bringen? ;)
    Gruß, mathyou.
     
  2. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,026
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    48
    #2 informerex, 5 Apr. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 5 Apr. 2012
    das ist aber ein seltsames Verhalten der Box, denn eigentlich wird der FHEM-Pfad in Zusammenhang mit einem F!B Update ja nicht "angetestet", nachdem was ich bisher gelesen habe.
    (meine Aussage bezieht sich auf die 84.05.05-20538 dort steht im changelog: "bestehende Konfigurationen und Telefon-Skripte werden beim Update nicht mehr überschrieben")
     
  3. -=nEuDy=-

    -=nEuDy=- Neuer User

    Registriert seit:
    6 Sep. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Also ich habe auch schon bemerkt, dass nach jedem Update die Configs für FHEM wieder auf standard stehen :-(
    Habe auch noch keine Lösung gefunden. Aber es wir ja alles auf dem "NAS"-Speicher abgelegt. Und der sollte eigentlich unangetastet bleiben. Gibt es eigentlich ein ordentliches FHEM Image bereits für die aktuelle FB-Version? (5.20)?
     
  4. ilmtuelp0815

    ilmtuelp0815 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. für Gerätetechnik, Informatikspezialist
    Hi =-=nEuDy=-!
    Welches Update meinst du mit standard FRITZ!OS, FHEM. Die Standardeinstellungen werden nur max. bei einspielen eines FHEM-images überschrieben.

    Die FHEM Dateien werden unter /var/InternerSpeicher/fhem/FHEM abgelegt.


    Was ist bei dir ein "ordentliches" FHWM Image? Von AVM nein. Die CeBIT ist doch lange vorbei. Das FHEM aus dem CVS wird jede Nacht aktualisert bereitgestellt.
     
  5. Joe82

    Joe82 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 März 2007
    Beiträge:
    1,113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Rinteln
    Also ich bin jetzt nicht so der Freak, aber an sich solltest du doch das FHEM Image für die 7390 von FHEM.de nutzen können und dann einfach ein Firmware Update mit der 05.20 einspielen können. Sofern dann der FHEM bestehen bleibt, müsstest du mit der SVN Funktion von FHEM auf die aktuelle FHEM Version kommen. Oder bin ich da auf dem Holzweg?
     
  6. -=nEuDy=-

    -=nEuDy=- Neuer User

    Registriert seit:
    6 Sep. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Also das Image von AVM selbst kann laut AVM auf jeder Firmware ab 84.05.05 (glaube ich) drübergebügelt werden. Bei mir wurde es ab der ersten Version draufgespielt und regelmäßig die Updates gemacht. FHEM war danach immer aktiv, aber nach jedem Update eben wieder auf "Standard". Jede Einstellung und Anpassung war verschwunden (wie z.B. das Bennen der FHTs und FS20 devices). Aber an ein SVN Update mit FHEM selber habe ich mich noch nicht ran gewagt, da ich selbst noch nicht rausgefunden habe, was alles speziell von AVM angepasst worden ist im Gegensatz zur original FHEM.. Habe leider auch noch nichts übersichtliches im Netz darüber gefunden. Hätte natürlich gerne das aktuelle FHEM im aktuellen FB Image als nicht "eingesperrte" Version. Die von AVM läuft ja auf der virtuellen Umgebung (mir fällt gerade nicht der Name ein.. chainroot Umgebung oder so ähnlich hieß das doch...?)
     
  7. ilmtuelp0815

    ilmtuelp0815 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. für Gerätetechnik, Informatikspezialist
    Hi -=nEuDy=-!
    Also dann spiel doch von fhem.de die Version http://fhem.de/fhem-5.2-fb7390.image drauf und mit dem Befehl updatefhem aktualisierst du aus dem SVN. Das ist doch kein Hexenwerk.
     
  8. mathyou

    mathyou Neuer User

    Registriert seit:
    14 Okt. 2010
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Elekt.techn.
    Ort:
    BW
    Hallo ilmtuelp0815

    Und genau hier fehlt die genaue Erklährung für uns Dummis :( ....

    Die Version http://fhem.de/fhem-5.2-fb7390.image laden und per Fritz Box Update einspielen ist soweit verstanden und kann auch fast schon jeder!

    1. Aber mit dem Befehl updatefhem aktualisierst du aus dem SVN.... ????????????? :confused: Wo muß ich dann den Befehl "updatefhem" eingeben und was macht oder muß dieser Befehl machen ???

    2. Und wie kann ich denn nun den ganzen FHEM Server sammt meiner eingegebenen Daten sichern und wieder bei bedarf einspielen oder gar einkopieren ???

    Bitte schreib das doch mal genau, so daß wir das auch endlich kapieren, vieieieieieieieieielen Dank auch schon mal dafür ;).
    Gruß, mathyou.
     
  9. -=nEuDy=-

    -=nEuDy=- Neuer User

    Registriert seit:
    6 Sep. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    @ilmtuelp0815: Ist das genauso wie die Version von AVM selbst nur eine Updateversion und kein gesamtes Firmwareimage der FB selbst in Version 84.05.05?? Ich dachte das wäre nämlich ein komplettes Image der FB? Werde ich mal versuchen :) Danke

    @mathyou: normalerweise kannst du den Befehl direkt in der Commandoleiste auf der FHEM Oberfläche eingeben. Evlt. kann man per Telnet (Lokal zur FB Port 7072) den updateprozess verfolgen bzw. den Befehl updatefhem auch direkt dort eingeben. Habe ich noch nicht versucht.
    Aber wenn du dich auf der FB auf das NAS verbindest und unter Dateien zu fritz.nas/fhem/etc/ gehst, siehst du die fhem.cfg. Die würde ich einfach sichern. Und natürlich alles andere was du dir selbst geändert hast :)
    Danach wieder zurückspielen bzw. nur deine relevanten Zeilen.
     
  10. mathyou

    mathyou Neuer User

    Registriert seit:
    14 Okt. 2010
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Elekt.techn.
    Ort:
    BW
    Hallo nEuDy
    Ich habe nun mal direkt in die Befehlszeile des FHEM Servers den Befehl "updatefhem" eingegeben ! Der Befehl wurde angenommen, nur was ist dann passiert ? Gesehen habe ich nichts. W

    1. Wie kann ich feststellen ob er nun ein Update gezogen hat oder nicht?

    2. Wie öffne ich in WinXP ein Telenet Fenster und logge mich in die FB 7390 ein?

    3. Was muß ich noch nach dem eingeben des Befehls "updatefhem" tun, bzw. durchführen wenn er das Update geladen hat???

    Ich wäre über jede Hilfe / genauen Infos sehr dankbar, leider schreiben manche nicht sehr viel oder nur Bruchstücke, nur wir Anfänger laufen hier halt völlig durchs dunkle und da die Hilfen meist alle in English geschrieben sind kommen wir meist nicht sehr weit :rolleyes:, Gruß, mathyou.
     
  11. ilmtuelp0815

    ilmtuelp0815 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. für Gerätetechnik, Informatikspezialist
    Hi mathyou!
    Vielleicht kann ich dir etwas weiterhelfen.
    Du hast sicher in der Ansicht des FHEM-Webservers http://fritz.box:8083/fhem?room=all einen Abschnitt FileLog und darin Logfile in grüner Schrift. Rechts daneben den Schriftzug 'text' in grüner Schrift. Klickst du dort drauf, dann wird dir das LogFile angezeigt. Darin stehen dann all die Aktionen die FHEM durchgeführt hat. Welche FHEM Version gerade läuft steht in einer Textzeile wie z.B.:
    Server started (version 5.2+SVN from 2012-04-18 ...[/QUOTE]

    "Alle Programme", "Zubehör", "Eingabeauforderung" starten. Eingabe von telnet <IP-der-FRITZ!Box>




    Falls die "Hauptdatei" fhem.pl per Update geändert wurde, dann ist ein Neustart von FHEM fällig. Das wird aber auch auf der Webseite des FHEM angezeigt. Der entsprechende Befehl ist updatefhem restart.
     
  12. mcreim

    mcreim Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juni 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bremen
    #12 mcreim, 23 Apr. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 23 Apr. 2012
    Hallo zusammen,
    ich benutze seit Monaten die FHEM-Labor (vom 12.9.2011) von AVM. Alle Einstellungen, Benennungen usw. wurden bei jedem FW-Update (auch bei der Laborreihe) übernommen.

    Allerdings musste ich dazu nach jeder FHEM-Config-Änderung, bzw. vor dem FW-Update der Box im FHEM-Eingabefeld (ganz oben im WebIf) den Befehl "save" eingeben. Es kommt dann keine Rückmeldung, aber die Konfiguration wurde gesichert und blieb über das FW-Update der Box hinweg erhalten.

    Ich habe zwischenzeitlich auch mal das FritzBox-FHEM-Image (von der FHEM-Seite) verwendet. Dieses stürzte (bei mir) aber sofort nach dem Start ab. So dass ich wieder zurück auf die "FHEM-Labor" bin.

    Viele Grüße
    Michael
     
  13. mathyou

    mathyou Neuer User

    Registriert seit:
    14 Okt. 2010
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Elekt.techn.
    Ort:
    BW
    #13 mathyou, 23 Apr. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 23 Apr. 2012
    Hallo, ilmtuelp0815, hallo Michael, Danke für Euere Infos,
    ich habe nun eine Telnet Verbindung aufbauen können, aber in diesem Fenster zeigt es mir keinen Verlauf eines Updates an, ich gebe im Webbrowser in der FHEM Komandozeile den updatefhem Befehl ein aber im Telentfenster wird nichts angezeigt, auch im Logfile/text unterem FHEM zeigt es auch nichts an....:( was mache ich hier falsch?
    1. Wie löse ich das updatefhem im Telnet Fenster aus und wo kann ich dabei zusehen was passiert? (Telnet schalten am Dect Fone: #96*7* Telnet an; #96*8* Telnet aus;)
    2. Was und wohin sichere ich mit dem Befehl: save und wie kann man dann die Daten zurückspielen wenn man sie wieder bräuchte?

    Danke für Euere Hilfe, Gruß, mathyou.

    PS: Beim Server Start steht im Log File diese Vers. ist die nun neu??? 2012.04.06 16:27:25 0: Server started (version 5.2 from 2011-12-31 ($Id: fhem.pl 1177 2012-01-07 09:00:32Z rudolfkoenig $), pid 1260)
     
  14. mcreim

    mcreim Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juni 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hi mathyou,
    mit save wird es - so wie ich es verstanden habe - nur intern gesichert. Die Daten bleiben dann erhalten.
    Wenn Du eine "echte" Sicherung machen willst, mach doch einfach folgendes:

    Sollte nach einem Neutstart, Absturz, FW-Update die Konfiguration nicht mehr vorhanden sein, einfach aus der Textdatei zurückkopieren (ggf. danach nochmal "save" und reboot der Box).
    Das sollte den FHEM sofort wieder auf den Stand bringen. Jedenfalls war es bei mir so. Auch wenn Du die Box mal Recovern müsstes, wäre das ein Weg.

    Viele Grüße
    Michael
     
  15. mathyou

    mathyou Neuer User

    Registriert seit:
    14 Okt. 2010
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Elekt.techn.
    Ort:
    BW
    Hallo Michael
    ok, hat funktioniert, die fhem.cfg Daten kann man sauber in ein .txt Dokument kopieren und somit sichern und zurückspielen... :p

    Nun bleibt nur noch das Rätzel mit dem updatefhem und daß dann auch was passiert...
    1. Wie löse ich das updatefhem im Telnet Fenster aus und wo kann ich dabei zusehen was passiert? (Telnet schalten am Dect Fone: #96*7* Telnet an; #96*8* Telnet aus)
    Beim Server Start steht im Log File bei mir diese Vers. ist die nun neu??? 2012.04.06 16:27:25 0: Server started (version 5.2 from 2011-12-31 ($Id: fhem.pl 1177 2012-01-07 09:00:32Z rudolfkoenig $), pid 1260)
    Ich hoffe daß wir da auch noch den Fehler finden... der sicher vor dem PC sitzt :confused:
    Gruß, mathyou.
     
  16. mcreim

    mcreim Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juni 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hi mathyou,

    da bin ich auch nicht sicher. Ich habe ja die offizielle AVM-Labor im Einsatz. Diese ist immer noch auf dem Stand vom 12.9.
    Was du da im Log siehst, scheint die letzte FHEM-Fritzbox-Version zu sein. Die hat das Datum vom 31.12.2011.
    Was die anderen Datumsangaben angeht, kann ich Dir auch nicht sagen, was nun die richtige Version ist. Aber ich denke es ist die 5.2 vom 31.12.2011.

    Was passiert, wenn Du im Webif "updatefhem" eingibst? Gar nichts, also keine Ausgabe?

    Viele Grüße
    Michael
     
  17. ilmtuelp0815

    ilmtuelp0815 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. für Gerätetechnik, Informatikspezialist
    #17 ilmtuelp0815, 23 Apr. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 23 Apr. 2012
    Hi mathyou!
    Wer oder was hat dich denn auf den telnet-Trip gebracht und das man da den Ablauf des Updates sehen können soll? Falls du das persönlich wünschst, dann wende dich bitte vertrauensvoll an Rudolf Koenig.
    Mit dem Befehl "save" sicherst du das aktuell in der Eingabezeile stehende.
    Hast du vorher eine Datei mit "Edit files" eine der zu sehenden Dateien aufgerufen und bearbeitet (übrigends auch die fhemcmd.sh nach der du am 05.04. gefragt hast), so sicherst du diese Datei unter dem in "attr global modpath ." der fhem.cfg angegebenen Pfad. Also in der Regel nach FHEM.
    Mit z.B. fritz.nas könntest du diese Dateien zur Sicherung auf ein Medium deiner Wahl kopieren.

    Wie man am Datum erkennen kann, ist das noch die Originaldatei und von keinem Update berührt worden. Ich tippe, dass keine Schreibrechte im FHEM-Verzeichnis vorhanden sind.

    Dieser Link ist bestimmt für dich interessant und der Inhalt in Deutsch: http://fhem.de/Heimautomatisierung-mit-fhem-V2.pdf
     
  18. mcreim

    mcreim Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juni 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bremen
    #18 mcreim, 23 Apr. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 23 Apr. 2012
    Das Update greift auf den Pfad "http://fhem.de/fhemupdate" zu. So steht es jedenfalls im HowTo.

    Ich habe diese Adresse mal direkt im Browser eingegeben und bekomme einen 404 Error. Vielleicht liegt es ja daran, dass kein Update gemacht wird?!

    Update: Ich muss mich korrgieren. Klar kriegt man einen 404 Error. Es gibt ja auch keine index.html oder so. Anfängerfehler meinerseits. :p

    Wenn ich im Webinterface "updatefhem" eingebe, erscheint im Log:
    Code:
    2012.04.23 18:43:48 1: Got http://fhem.de/fhemupdate/filetimes.txt, length: 8411
    Mehr passiert dann nicht. Jedenfalls nicht im Log. Auch ein Neustart des fhem-Servers bringt nichts, bzw. die Versionsnummern haben sich nicht verändert:
    Code:
    2012.04.23 18:44:17 0: Server started (version 5.2 from 2011-12-31 ($Id: fhem.pl 1177 2012-01-07 09:00:32Z rudolfkoenig $), pid 3094)
    Hat jemand ne Idee?

    Viele Grüße
    Michael
     
  19. mathyou

    mathyou Neuer User

    Registriert seit:
    14 Okt. 2010
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Elekt.techn.
    Ort:
    BW
    Hallo,
    ich schliese mich Michael an, hat noch jemand eine Idee :banned: warum bei uns die Updates also der Befehl: updatefhem nichts bewirkt ???

    1. Wo ändert man denn diese angeblichen "Schreibrechte" im FHEM Server damit das Update funktioniert... ? :rolleyes: ich find es nicht in der deutschen Anleitung, oder sitze ich wieder auf der Brille???
    Gruß, mathyou.
     
  20. ilmtuelp0815

    ilmtuelp0815 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. für Gerätetechnik, Informatikspezialist