Defaultwerte von der 7490?

Volker S

Neuer User
Mitglied seit
30 Sep 2004
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi,

ich habe mir mittels einem Raspberry Zero WH eine "DNS-Umleitung" über eben Diesen gebastelt. Dabei gibt es 2 Möglichkeiten der Konfigurationen für das Gespann Fritzbox und Raspberry.

a) man teilt der Fritte im Menü: Internet --> Zugangsdaten --> DNS-Server die IP-Adressen des Raspberry mit und schreibt im Raspberry dann die externen DNS-Server rein, oder
b) man teilt der Fritte im Menü: Heimnetz --> Netzwerk --> Netzwerkeinstellung bei den Unterpunkten IPv4 und IPv6 die IP-Adressen des Raspberry mit, die dann von der Fritte jedem Client als DNS-Adresse bekannt gegeben werden (das heißt ein Client fragt direkt den Raspberry nach der Namensauflösung - dieser hat als DNS-Server die IP der Fritte, welche dann wiederum die externen DNS-Server kennt [Diese stehen dann wieder im Menü a]).

Das jetzt nur zur Vorgeschichte (hier bitte keine weiteren Anfragen zur Funktion und Konfiguration des Pi-Hole -> beantworte ich dann per NM, nicht hier).

Nun noch 2 Bilder, die den Punkt b) betreffen
Meine IPv4-Eintragung (Bild bitte vergrößern, es geht hier um die unterste Zeile, die ohne Vergrößerung nicht sichtbar ist)
IPv4-Adressen.png

Meine IPv6-Eintragung
IPv6-Adressen.png

Falls ich jetzt zur Konfiguration a) zurückkommen möchte, kommt nun endlich meine Frage: Was stand dort (in den IPv4 und IPv6-DNS-Eintragung) ursprünglich drin?

-volker-
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,090
Punkte für Reaktionen
231
Punkte
63
Wenn Du die IP der FB änderst hier im Bsp. 192.168.1.1 sollte der lokale DNS auf diesen Wert "mitziehen". Ob der Wert 192.168.1.2 tatsächlich übernommen wird, musst Du testen. Ggfs. musst Du im I-Net-Menue erst auf "vom I-Netanbieter zugewiesene DNS-Server" um- und zurückstellen.
In der gezeigten Konstellation haben Clients u.U. wohl keinen Zugang zum I-Net. Über dieses Problem eines Android-Handies, das sich auch den falschen lokalen DNS-Server in seinen WLAN-Einstellungen gespeichert hatte, bin ich neulich auch Stundenlang fast verzweifelt, bis ich es herausfand.
LG
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
8,525
Punkte für Reaktionen
458
Punkte
83
bei IPv4 die IP der FB, also bei dir 192.168.1.1

bei IPv6 einfach auf Zurücksetzen klicken.
Da steht am Ende die maca der FB drin.
 
  • Like
Reaktionen: Volker S

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
459
Punkte für Reaktionen
44
Punkte
28
kommt nun endlich meine Frage: Was stand dort (in den IPv4 und IPv6-DNS-Eintragung) ursprünglich drin?
Etweder frei lassen und den haken bei DNS vom Provider setzen oder du schreibst einen rein.
 

Anhänge

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
1,608
Punkte für Reaktionen
149
Punkte
63
Wie eisbaerin schrieb:
Was stand dort (in den IPv4 und IPv6-DNS-Eintragung) ursprünglich drin?
Mit "dort" meinst Du die DNS-Server im Heimnetz. Das ist die IP-Adresse der FRITZ!Box. Bei IPv4 ist das die Router-Adresse, also war das die selbe wie im ersten Feld im ersten Bild, bei Dir 192.168.1.1. Bei IPv6 ist es die ULA Deiner FRITZ!Box. Die ULA errechnet sich aus der MAC. Diese Adresse erhältst Du automatisch, indem Du die Taste Zurücksetzen drückst.
 
  • Like
Reaktionen: Volker S

Volker S

Neuer User
Mitglied seit
30 Sep 2004
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1