.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Erfahrungen mit der Telekom Digitalisierungsbox (Elmeg)

Dieses Thema im Forum "Bintec elmeg" wurde erstellt von achim1108, 26 Juni 2015.

  1. achim1108

    achim1108 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dortmund
    #1 achim1108, 26 Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 30 Juni 2015
    Hallo Zusammen!
    In diesem Thread möchte einfach meine Erfahrungen, Probleme und Erfolge mit der Box berichten. Ich versuche alles in diesem ersten Beitrag zu schreiben, für Tips wie man es besser machen kann, bin dankbar. Allerdings werde ich keine Zeit dafür haben, viel drumrum zu machen.

    Mein Anschluß wird erst am 29. geschaltet, daher sind das alles bisher nur Spielereien... Am 29. werde ich nochmal einen komplett Reset machen und von Grund auf beginnen.

    1. Trotz Plastikgehäuse macht die DB einen guten Eindruck, Zubehör ist auch ok. Obwohl diese "Glanz-Plaste" nicht so mein Ding ist, die Folie bleibt daher erstmal drauf
    2. Habe mir zeitgleich einen WLAN AP (Bintec W2003n) und POE Injector (Allnet ALL0488v3) besorgt
    3. Testweise die Box ans VDSL angeschlossen, aber irgendwie kam ich nie zu einer Internet-Verbindung. Bis ich entdeckte das man nach Eingabe der Daten sich tatsächlich ausloggen muss (weiß grad nicht wie der Knopf hieß EDIT: "Ausloggen" heißt der => Den muss man drücken, damit die Autokonfig startet (verwirrt zunächst). Dann kommt ein Zwischenseite mit den Knöpfen "Autokonfig" und "Retry", ersteren drücken und dann warten...), um auf die Telekom Seite zu kommen. Da wird die Ersteinrichtung dann nochmal finalisiert. So wie es klappte, war es allerdings nicht im Flyer beschrieben...
    Bin gespannt, wie das am 29. mit den Rufnummern klappt, das war ja nur Internet.
    4. Nach 2 Stunden basteln, um die Ersteinrichtung hinzubekommen, konnte ich dann zunächst das Firmware Update ausführen.
    Geschafft...

    Anderer Tag, die Einrichtung des W2003n - klappte auch nicht auf Anhieb.
    1. Über den POE Injektor direkt am Port der DB den WLAN AP angeschlossen
    2. DIME findet das Teil gar nicht (PC ist am 2. Port des W2003n angeschlossen), egal: in der DB weiter probiert.
    3. WLAN Controller Einrichtung durchgeführt.
    4. Klappte eigentlich alles perfekt, aber WLAN war nie sichtbar, die LEDs blieben aus, obwohl überall grüner Pfeil nach oben war. Komisch, habs nicht hinbekommen.
    5. Hab dann ein Firmware Update machen wollen, aber die DB unterstützt nicht über lokale Datei und am Internet hing die jetzt nicht mehr.
    6. Mittlerweile hat DIME den AP gefunden, aber "nach" der Einrichtung über die DB (wofür braucht man dann DIME??)
    7. Firmware Update war aber ausgegraut, scheinbar musste ich das Kennwort ändern, Update klappte dann.
    8. Danach kam man auch auf die W2003 Webseite, da sollte ich nochmal das Kennwort ändern. Verstehe das zwar nicht, da ich es doch im DIME festlegte, aber gut...
    9. Aber WLAN war immer noch nicht aktiv. Irgendwie hing das Ding nun in der DB immer als Initialisiere und im DIME kam ich nicht mehr drauf. Stromlos machen ging auch nicht.

    Schlußendlich hab ich das Teil dann aus der DB wieder gelöscht, Stromlos gemacht und komplett neu begonnen (mit aktueller Softwareversion, wie mir die DB dann anzeigte)
    Und siehe da, die WLAN LEDs gingen an und WLAN funktionierte.

    Nun mach ich erstmal Pause... hab noch ein anderes Leben...
    Am WE hoffe ich nochmal die VLAN Geschichte testen zu können...

    Ach noch was: Warum zum Henker konnte man keine TFE einrichten....nur Telefon, AB, MFG, usw... konnte man an den ports auswählen...
    Nach langem Suchen kam der Tip aus der Online Hilfe: Ein Teilnehmer muss wieder gelöscht werden, damit unter Anwendungen ein Port für die TFE belegt werden kann... Von hinten durch die Brust, mit vergiftetem Seil ins Auge... oder wie war das noch...

    Alles in allem: Wer bisher nur Fritzboxen und - wie ich - Auerswald gewöhnt ist, muss unheimlich umdenken und neulernen, fällt einem ja immer schwerer...
    Ich bin zuversichtlich, das die nächste Einrichtung am 29. schon leichter von der Hand geht, da möchte ich alles komplett neu einmal durchgehen...

    Bis die Tage

    Gruß
    Achim
     
  2. achim1108

    achim1108 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dortmund
    #2 achim1108, 26 Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 30 Juni 2015
    Tag der Schaltung:

    Zunächst dachte ich ab dem Schalt-Zeitpunkt kann ich nicht mehr telefonieren und ich könnte umbauen.
    Aber falsch gedacht, die neuen Geräte anschließen und VoIP läuft parallel zu ISDN. Daher hab ich dann etwas spät mit der Neu-Einrichtung begonnen.

    Die Einrichtung klappte diesmal etwas besser, alle Rufnummern wurden mit eingerichtet.

    WLAN Controller mit dem W2003n klappte diesmal auch auf Anhieb. Allerdings scheint Bintec das Firmware Update fürden AP zurückgezogen zu haben...

    Jetzt die nächsten Fallgruben:

    1. Direkter Amtzugang - also nach abheben keine 0 vorwählen zu müssen (Heißt bei Elmeg/Bintec: automatische Amtsholung): Da sucht man sich den Wolf. Im Telekom Forum stand erst etwas von "Amtskennziffer"
    Das ist es aber NICHT, keine Ahnung wofür das sein soll, man muss unter Nummerierung - Benutzereinstellungen - Berechtigungsklassen nach "Automatische Amtsholung" suchen...

    2. Jetzt suche ich nach dem Schlüsselerlebnis, um für Handy Gespräche den richtigen Provider zu verwenden. Das klappt noch nicht.
    Was möchte ich erreichen: Die Telefone der Eltern senden mit einer anderen MSN als meine Telefone.
    Bei Anwahl zum Handy sollen meine Eltern Provider A nehmen, ich aber Provider B, damit jeweils die korrekte MSN gesendet wird.
    Das bekomme ich auch mit Bündeln, Zonen Routing usw. nicht hin. Unter Zonen und Routing kann ich nur die Zielwahlen eingeben (015, 016, 017) aber nur einen Provider oder Bündel auswählen. Das ist doch Mist, dann hab ich jetzt das gleiche Problem wie bei meiner Auerswald... :mad:
    HILFE!!

    Viel weiter bin ich noch nicht gekommen, zumindest kann ich schon mal telefonieren... (nach 4 Stunden einrichten...)

    Gruß
    Achim

    P.S. Etwas kurioses: Die DB hatte ich ja bereits auf die Firmware 10.1.3 Patch 7. Die Telekom eite unter Easy Support meldet mir aber, das ich die Firmware aktualisieren soll:

    "Modell: BDTWF3XVB
    Seriennummer: TO2CCA015080901
    Firmware-Version auf Gerät: 10.1.3.107
    Empfohlene Firmware-Version: 10.1.3.105

    Zum Starten der Aktualisierung klicken Sie auf "Update starten"."

    Ich soll also ne ältere Installieren...Hmmm...???
     
  3. achim1108

    achim1108 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dortmund
    Platzhalter 2
     
  4. achim1108

    achim1108 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dortmund
    Platzhalter 3
     
  5. achim1108

    achim1108 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dortmund
    Platzhalter 4
     
  6. Kalle2006

    Kalle2006 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juli 2006
    Beiträge:
    2,699
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    IT-Dienstleister
    Ort:
    NRW
    Vielen Dank für deinen Bericht.

    Zum W2003n: Es gibt seit gestern ein Firmware Update für die Access Points.

    zum DIME: Wenn der AP über den WLC in der Digitalisierungsbox administriert wird, dann hat man keinen direkten Zugriff mehr auf diesen Slave.
    Da die DigiBox nicht per DIME administriert werden kann, brauchst du DIME nicht.
     
  7. achim1108

    achim1108 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dortmund
    OK, Danke. Da werden ja fast ähnliche Probs beschrieben, wie ich sie hatte...

    Darf ich noch was fragen?
    Eine kleine Beratung wegen VLANs: Zur Zeit ist nur Default 1 eingerichtet.
    Ich möchte folgendes später mal erreichen:
    1. Gäste LAN/WLAN darf ins Internet und ich möchte Freischaltungen nur auf den NW-Drucker (HP 8600) und Apple TV zum Heimnetz. Man soll nur drucken und Fotos/Musik/(ggf. Filme) zeigen können. (alleine das mit Apple zu machen, ist wohl schon ein mittleres Projekt, wie ich bereits "ergoogeln" konnte...)
    2. Brauche ich privat ein Mgmt Netz (Ist das das Default "1", oder ein neues erstellen?), in dem sich nur DB und AP tummeln, oder können die nicht im Heimnetz bleiben?
    3. Werde die 7330 mit einem C4 DECT Mobilteil als SIP Client an der DB anmelden, ggf. nutze ich den MediaServer (nur MP3 auf USB Stick) auch noch weiter. => Die FB ins Heimnetz oder eine VoIP VLAN erstellen?
    4. Ne Freischaltung auf den Mediaserver der 7330 wäre auch für Gäste interessant, ob man das mit der FB separieren kann...? (Ist bestimmt auch nicht ohne...)

    Ehrlich gesagt, habe ich aufgrund der Fritzbox, nie den Bedarf von VLAN´s gehabt (Gastzugang mit der integrierten AVM Funktion). Aber allein für den Gastzugang brauche ich das ja jetzt mit der DB und es soll einigermaßen vernünftig sein...

    Ggf. schrittweise (z.B. aus Gast-WLAN Zugriff auf Heimnetz-Devices kann ja später gemacht werden), nur möchte ich mit dem richtigen Design Ansatz vermeiden, das ich die ganze LAN Konfiguration nochmal neu machen müsste...

    Wenn dazu noch Tips gegeben werden könnten, wäre ich dankbar!

    Gruß
    Achim
     
  8. Kalle2006

    Kalle2006 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juli 2006
    Beiträge:
    2,699
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    IT-Dienstleister
    Ort:
    NRW
    Das lässt sich alles realisieren, und zwar als Kombination von VLAN und Firewall-Regeln. VLAN 1 muss Mgmt Netz bleiben.
     
  9. achim1108

    achim1108 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dortmund
    Kann es sein, das das Update zurückgezogen wurde?

    Hast Du noch einen Tip, wie ich das mit den Bündeln und Zonen/Routing hinbekomme? (siehe meinen editierten 2. Beitrag ganz am Anfang...http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=279633&p=2099205&viewfull=1#post2099205)

    Gruß
    Achim
     
  10. Kalle2006

    Kalle2006 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juli 2006
    Beiträge:
    2,699
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    IT-Dienstleister
    Ort:
    NRW
    #10 Kalle2006, 30 Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 30 Juni 2015
    Die Frage zur Firmware des W2003n befindet sich in Klärung.

    Zum Thema Handygespräche: Deine Lösung heisst Clip-no-Screening über einen VoIP - Provider der das unterstützt. Beispiel: voip2gsm.de

    Damit kannst du über EINEN VoIP-Account bei jedem Benutzer eine individuelle abgehende Rufnummer verwenden.

    Falls du das nicht möchtest, müssen wir mit unterschiedlichen Berechtigungsklassen arbeiten.

    Nachtrag: Wie finde ich die Stelle mit dem Easy Support und den Firmware-Angaben?
     
  11. achim1108

    achim1108 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dortmund
    #11 achim1108, 30 Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 30 Juni 2015
    Genau, da hab ich meinen Account.

    Aber ich hatte mir extra einen 2. "Unter-" Account anlegen lassen, um 2 getrennte Provider in der Anlage zu haben und die korrekte MSN zu senden. Ich dachte das wäre die sinnvollere Alternative zu CallbyCall...

    Aber Ok, dann stelle ich den Hauptaccount heute Nachmittag mal um. Da kann ich "benutzerdefiniert" oder "setzt Endgerät" einstellen. Was entspricht ClipNoScreening ?
    EDIT: Habs grad entdeckt: Benutzerdefiniert, dann wird das Feld editierbar, hatte ich ja schon mal gemacht. Also muss es wohl "setzt Endgerät" sein, richtig?

    Muss ich dann trotzdem mit Bündeln arbeiten?
    Vielleicht können wir heute Nachmittag mal kurz telefonieren, falls ich nicht hinbekomme...

    Danke und Gruß
    Achim
     
  12. Kalle2006

    Kalle2006 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juli 2006
    Beiträge:
    2,699
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    IT-Dienstleister
    Ort:
    NRW
    #12 Kalle2006, 30 Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 30 Juni 2015
    Ja, "setzt Endgerät" ist richtig. Und im SIP - Account der DigiBox gibst du "Individuelle Rufnummer für CLIP-No-Screening" an. Du brauchst Bündel und die passenden Wahlregeln.
    Wichtig: In der Berechtigungsklasse darf der Provider auch nicht fehlen und die manuelle Bündelbelegung muss zugelassen sein.
     
  13. Kalle2006

    Kalle2006 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juli 2006
    Beiträge:
    2,699
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    IT-Dienstleister
    Ort:
    NRW
    Hat es geklappt?
     
  14. achim1108

    achim1108 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dortmund
    #14 achim1108, 30 Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 30 Juni 2015
    Nein.

    Wenn man den SIP Provider als Einzelrufnummer anlegt, kann man unter Nummerierung - externe Anschlüsse dem externen Anschluß nur EINE Rufnummer zuteilen.
    Wechsel ich auf Durchwahl beim SIP Provider geht es auch nicht.

    Ich finde einfach nicht, wo man denn nun die zu sendenen Nummer festlegen soll????

    Das ist doch einfach Mist. Das ist doch so eine häufige Anwendung mit 2 Rufnummern zum Handy anzurufen. Warum muss das SOOOOO kompliziert sein???
    Man Elmeg-Leute das macht echt kein Spaß, man sitzt hier stundenlang rum und probieert alles mögliche und nischt...

    Gruß Achim
     

    Anhänge:

    • 1.PNG
      1.PNG
      Dateigröße:
      57.6 KB
      Aufrufe:
      75
  15. Kalle2006

    Kalle2006 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juli 2006
    Beiträge:
    2,699
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    IT-Dienstleister
    Ort:
    NRW
    Jede Position unter "Rufnummern" hat nur eine MSN, aber du kannst für den SIP - Account doch mehrere Einträge anlegen.

    Ruf mich an und mach den Teamviewer bereit. ;-)
     
  16. achim1108

    achim1108 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dortmund
    DANKE, DANKE für Deine Hilfe!
    Werde morgen kurz meinen Fehler hier eintragen...

    Gruß
    Achim
     
  17. Kalle2006

    Kalle2006 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juli 2006
    Beiträge:
    2,699
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    IT-Dienstleister
    Ort:
    NRW
    Das Firmware Update für die Access Points wurde zurückgezogen bzw. es war eigentlich nicht beabsichtigt das Update allgemein freizugeben. Es wird eine neue Version geben.
     
  18. achim1108

    achim1108 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dortmund
    #18 achim1108, 5 Juli 2015
    Zuletzt bearbeitet: 5 Juli 2015
    Hallo Zusammen,

    das editieren meiner Beiträge ist wegen Hitzefrei ausgefallen... ;)

    Für ein nächstes Problem suche ich noch einen Tip: Es werden keine DTMF Töne in den Verbindungen übertragen. Bei keiner T-Online Nummer und auch bei keinem Teilnehmer, egal ob analog oder SIP-Telefon.
    Ohne dem sind keinen Steuerungen von VoiceBoxen oder Konferenz Systemen oder "Hotlines" möglich.

    Habe zur DTMF oder Keypad niergends etwas gefunden... Wenn es zumindest Einstellmöglichkeiten GÄBE, würde ich mal probieren, aber finde rein gar nichts dazu...

    Danke und Gruß
    Achim
    Codec Profile.PNG
    Einstellungen SIP Provider.PNG

    EDIT: Bilder eingefügt. Bei den Codecs habe ich 2 Profile ein "722er" und ein "711er". Ersteres ist bei den T-Online SIP Accounts hinterlegt, letzteres beim Voip2GSM Account.
     
  19. Kalle2006

    Kalle2006 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juli 2006
    Beiträge:
    2,699
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    IT-Dienstleister
    Ort:
    NRW
    Net Direct (Keypad) findest du in den Leistungsmerkmalen der Berechtigungsklassen.
    In der Online Hilfe gibt es dazu ein paar Hinweise mit Einschränkungen / Bedingungen die beachtet werden müssen. Mit einem analogen Telefon an meiner DigiBox habe ich das erfolgreich ausprobiert, denn da ging es in einem Fall um die Ein- und Ausschaltung der AWS in der Vermittlungsstelle per Telefon.
     
  20. achim1108

    achim1108 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dortmund
    Gut versteckt.... Geht leider trotzdem nicht.

    Die Hilfe sagt
    Verstehe ich aber nicht. Ich habe automatische Amtsholung. Ausschalten ist nicht, wie man soll man das auch jeweils vor einem Gespräch machen... Entweder oder. Und wir brauchen die automatische Amtsholung.

    Die Bedienung lt. Hilfe ist mir auch nicht klar: Während der Verbindung soll ich Sternchen, dann Null, dann wieder Sternchen und Raute wählen, und dann noch die 1 wenn die Auswahl im Hotline Menü die 1 gefordert ist?
    Völlig inaktzepatabel, wie soll ich das meiner Mutter beibringen?

    Davon abgesehen, es funktioniert nicht. Weder indem ich einfach nur die 1 drücke (obwohl ich in der Berechtigungsklasse Keypad eingeschaltet habe), NOCH wenn ich vorher *0*# wähle...

    Ich kann weder am a/b Telefon, noch am SIP Telefon (C4 an der Fritzbox 7330) mit noch ohne diese Prozedur irgendwelche Ziffern drücken. Wobei drücken KANN ich es, aber werden nicht "verstanden"....

    Könnte es sein, das die Telekom das Leistungsmerkmal gar nicht aktiviert hat? Ist im Kundencenter leider nicht erkennbar. Und Hotline: Da komme ich mit Ziffern nicht weiter und der blöde Computer will mich nicht verstehen....

    Mensch ist das alles schwierig. Das ist wohl einer der Gründe für den Erfolg der Fritzbox....

    Gruß
    Achim