.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] Fallweise Rufnummernunterdrückung *31# funktioniert nicht

Dieses Thema im Forum "easybell" wurde erstellt von RobbyN, 8 Jan. 2012.

  1. RobbyN

    RobbyN Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 RobbyN, 8 Jan. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 9 Jan. 2012
    Hallo,

    ich bin letzte Woche von Vodafone (DSL + Telefon) zu Easybell (DSL + Telefon) gewechselt. Ich benutze auch bei Easybell immer noch meine Easybox 803 (Firmware 30.05.211) mit einem Siemens DECT Telefon direkt angeschlossen an die Easybox (Telefon 1 (F)).

    Der Anschluß läuft soweit ohne Probleme, nur funktioniert die fallweise Rufnummernunterdrückung nicht (funktionierte vorher bei VF ohne Probleme). Sobald eine Rufnummer mit *31# voran gewählt wird, hört man nach kurzer Zeit eine Art Besetztton nur mit schnellerer Tonfolge. Wählt man die gleiche Nummer "normal", geht der Ruf sofort durch. Ein anderes Telefon oder anderen VOIP Router zwecks Test habe ich leider nicht :(

    Lt. Easybell FAQ sollte auch die *31# funktionieren: link

    Gleiches Problem habe ich auch, wenn ich in der Easybox unter Telefoneinstellungen "Rufnummernunterdrückung (CLIR)" fest hinterlege - dann wird auch keine Rufnummer mehr richtig gewählt - dies habe ich testweise mal ausprobiert. Eine permanente über das Easybell Portal eingestellte CLIR funktioniert. Möchte aber nicht dauernd anonym rausgehen, sondern nur bei Bedarf halt.

    Hab mich schon an die Easybell Hotline gewendet - man wollte das Problem an die Technik weiterleiten, nur bisher hat sich keiner bei mir gemeldet.

    Viell. kann mir ja hier jemand weiterhelfen bzw. hat schon jemand Erfahrung mit dem Problem gemacht.

    Hier noch die Einstellungen der Easybox - bin exakt nach den Easybell FAQs vorgegangen. Es ist nur VC1 konfiguriert und die Rufnummer steht auf "Listen VC: Default VC Route" (s.u.).

    [​IMG]

    [​IMG]

    Gruß
    RobbyN
     
  2. xuyuxu

    xuyuxu Neuer User

    Registriert seit:
    29 Apr. 2011
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    Bei der easybox 802 musst Du *#*31# statt *31# vorwählen, wenn Du über VoIP telefonierst. *31# funktioniert nur bei klassischem IDSN.
     
  3. RobbyN

    RobbyN Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo xuyuxu,

    leider funktioniert *#*31# bei mir auch nicht :(

    Bin mir auch ziemlich sicher, dass ich bei VF zuvor auch schon über VOIP telefoniert habe und dort funktionierte *31# wunderbar.

    Gruß
    RobbyN
     
  4. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,998
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    DTMF Modus muss auf SIP info umgestellt werden.

    //edit: sollte das Problem hierdurch gelöst sein, bitte letzten Satz meiner Signatur umsetzen - Danke
     
  5. RobbyN

    RobbyN Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo informerex,

    danke für den Hinweis, werde es morgen Abend direkt ausprobieren und melde mich dann.

    Gruß
    Robin
     
  6. RobbyN

    RobbyN Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ... die Umstellung auf SIP Info hat jetzt leider nicht geholfen.

    Muß ich noch einen Restart der Easybox machen oder die Rufnumme neu anlegen?

    Gruß
    RobbyN
     
  7. technologisch

    technologisch Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juni 2008
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #7 technologisch, 1 Feb. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 2 Feb. 2012
    Das scheint nicht an der Easybox, sondern an Easybell zu liegen. Ich habe eine Fritzbox und es hat immer funktioniert. Eingestellt hatte ich im alten VoIP-Portal "geräteabhängig". Diese Einstellung gibt es im neuen, integrierten VoIP-Portal nicht mehr. Nachdem ich jetzt mal beide Einstellungen im neuen Portal getestet habe, funktioniert weder die fallweise Übermittlung, noch die fallweise Unterdrückung. Weder *31# noch #31# haben irgend eine Auswirkung, egal was in der Fritzbox eingestellt ist. Es wird ausschließlich das genutzt, was im Portal eingestellt ist! Siehe auch hier.

    Update: Für die Nutzer einer Fritzbox geht es mit folgenden Einstellungen.
    - Im Easyportal Rufnummernübermittlung einschalten
    - In der Fritzbox (Easybell-SIP-Konten): DTMF weiterhin auf automatisch, CLIR auf "nach Displaynamen" "über RFC 3323 (Header)" oder "über RFC 3323 (ID)" oder "über RFC 3325" einstellen. Bei mir funktionieren alle drei Varianten.

    Anmerkung:
    Mit der Umstellung am 02.02.2012 auf die neue Plattform (mit ebenfalls neuer IP) funktioniert es mit der Einstellung "RFC 3323 (Header)" nicht mehr. Die beiden anderen Einstellungen (nach ID) funktionieren aber weiterhin, und jetzt auch wieder "CLIR nach Displaynamen". Ist im Portal Rufnummernunterdrückung eingestellt, ist offenbar CLIR 3 aktiv, was bedeuted, dass die Rufnummernunterdrückung nicht vom Endgerät überschrieben werden kann. Da man mit a) CLIR 1 und mit b) CLIR 2 hat, gibt es damit alle drei Varianten.

    Dann a) oder b):
    - a) Ständige Unterdrückung mit fallweiser Übermittlung: In der Fritzbox unter "Merkmale des Telefoniegerätes" CLIR einschalten. Fallweise Übermittlung geht dann mit #31#
    - b) Ständige Übermittlung mit fallweiser Unterdrückung: In der Fritzbox unter "Merkmale des Telefoniegerätes" CLIR ausschalten. Fallweise Unterdrückung geht dann mit *31#.