[Frage] FB 7050 soll automatisch eine Nummer wählen wenn der Hörer abgenommen wird.

ankoehlera

Neuer User
Mitglied seit
6 Okt 2011
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
ich habe eine FB 7050 mit ISDN-Anschluss und möchte einen Aufzug als Nebenstelle anschließen. Diese soll verschiedene Nummern nach einander anrufen wenn besetzt ist. Kann mir da einer Helfen, Danke


Gruß AK
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
Willkommen im Forum!

evtl. über Parallelruf? sh Bereich Rufumleitung in der Box.
 

ilmtuelp0815

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Sep 2005
Beiträge
1,295
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi ankoehlera!
ankoehlera schrieb:
.. eine FB 7050 mit ISDN-Anschluss und möchte einen Aufzug als Nebenstelle anschließen. Diese soll verschiedene Nummern nach einander anrufen wenn besetzt ist.
Im Text bezieht sich "Nebenstelle" eher auf "Aufzug", wenngleich es dann wohl dieser heißen müßte? In der Überschrift soll aber die 7050 eine Rufkette abtelefonieren. das kann die 7050 im Originalzustand nicht. Denkbar wäre Asterisk auf der 7050 und dann die Rufnummern abtelefonieren. Das hat aber m.E. hier noch keiner realisiert.
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Automatischer Rufaufbau direkt beim Abnehmen des Hörers beherrscht die FBF nicht. Diese Funktion wird meines Wissens erst ab den 51xx/71xx-Modellen unterstützt, wobei der Rufaufbau erst nach 30 Sekunden beginnt - unbrauchbar.
Für solche Fälle ist die 7050 nichts - übrigens auch alle anderen Fritzboxen auch nicht.

Ein Linksys PAP2T (ca. 24¤ bei eBay) kann Sofortwahl. Für das nacheinander Abtelefonieren wäre jedoch die Telefonanlage zuständig...

Es gibt aber für rund 20-30 ¤ Telefone mit Seniorennutruftaste, die genau das Gewünschte machen - nacheinander werden verschiedene Ziele abgeklappert. (Normalerweise) nicht bei Abnehmen des Hörers, sondern bei Drücken der entsprechenden Notruftaste - aber das sollte ja reichen. Im Fahrstuhl fliegt der Hörer gerne mal versehentlich (wenn man mal wieder zu viel sperriges Gepäck hat), also ist eine Notruftaste eh besser.

So ein telefon kann man natürlich überall, also auch an eine FBF anschließen.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
Die Basis-Frage ist ja eher, ob man an dieser Stelle sparen sollte, denn wenn es zu einem Notfall käme und es nicht richtig funktioniert, hat man evtl. an der falschen Stelle gespart.
Des weiteren gibt es soviel ich mich erinnere auch Auflagen bzgl. dem Nottelefon in Aufzügen - hier sollte man sich evtl. vorher nochmals erkundigen.
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Jipp, die gibt es - der Witz ist, dass diese in einigen Fällen nur bei Neuinstallationen greifen. Sprich: Wenn der Aufzug keine Notsprechverbindung mit Anbindung nach außen hat, muss sie nicht nachgerüstet werden, sofern ein Notrufknopf da ist, der zu einer Signalisierung beim Hausmeister oder in der Telefonzentrale führt. Dumm nur, wenn man länger im Gebäude ist, als der Hausmeister/die Poststelle Dienst hat...
Rüstet man aber nach, dann sinds Auflagen ohne Ende. Also wird nicht nachgerüstet...

Da finde ich es ehrlich besser, wenn man das Telefon einfach in den Fahrstuhl hängt, ohne es als Notruftelefon zu bezeichnen - und da nur hausinterne Anrufe erlaubt und ein paar Kurzwahltasten belegt. Die funktionierende Notruftaste, um die Vorschriften zu befolgen, kann ja zusätzlich da sein.
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,160
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Ist in dem Aufzug denn schon irgendwas vorgesehen/vorhanden?

Generell sollte der Aufzug mehrfach täglich kontrolliert werden, ob jemand drin liegt. Z.B. Wenn es eine Pforte o.ä. gibt die ständig besetzt ist sollte der Aufzug bei nichtverwendung in diese Etage fahren und die Tür dort auf lassen.

Der wie auch immer ausgeführte Notruf muss immer und zu jeder zeit funktionieren!
Es darf also nicht nur an der Pforte oder beim Hausmeister ein Telefon klingeln, wo nicht immer jemand sitzt. Oder es muss sicher gestellt sein, das der Aufzug ausgeschaltet ist, wenn keiner da ist (und zwar direkt in der Kabine per Schlüssel, damit nicht doch noch einer drin ist).
Es muss auch jeder Mitarbeiter o.ä. wissen, wie sich der Notruf bemarkbar macht und was zu tun ist.

Aufgrund der eh viel zu schlappen Vorschriften und wegen der Sicherheit ist ggf auch der Notrufdienst des Herstellers die richtige Wahl. Da gehört dann auch ein passendes selbstüberwachendes(hoffentlich!) Notrufgerät zu.

So theoretisch kann man auch eine Türsprechanlage nehmen (ab 200 EUR). Hier muss aber regelmäßig der Aufzug und der Notruf von Hand geprüft werden!

Und wenn man Telefon und Notruf einbaut, dafür getrennte 2 Leitungen nehmen, damit nicht gleich beides Ausfällt.
 
Zuletzt bearbeitet:

ankoehlera

Neuer User
Mitglied seit
6 Okt 2011
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vielen Dank für die vielen Antworten.
Der Aufzug befindet sich in einem Einfamilienhaus, hat eine
Notruffunktion diese ist an eine Telefonanlage AGFEO AS
181PLUS geschaltet. Die FB ist auch noch dran um den WLAN
für den Pc bereit zu stellen. Wenn die Klingel im Rufton
um zu stellen währe hätten wir da kein Problem.

Ok nochmals vielen Dank
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,160
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Dann sollte es doch reichen, den Notruf an die Fritte anzuschließen und die Notrufnummer neu einzustellen?.
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,160
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Linksys PAP2T: Wie schnell sofortwählt der denn? Überlege grade, den für die Türsprechanlage zu nehmen.
Sp2102 hab ich hier noch rumliegen, aber nie zum laufen bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Bin bisher noch nicht dazu gekommen, den überhaupt in Betrieb zu nehmen - nach der Beschreibung müsste der eigentlich sofort verbinden. Muss ich aber erst testen. Bin momentan unterwegs, mal sehen, ob ich morgen dazu komme, es mal zu probieren.
An TFE habe ich dabei auch sofort gedacht...