[Problem] FB7112: Port 23 Problem beim Zugriff per Telnet

Brick Top

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2014
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

kurz zum Sachverhalt:

Meine Fritzbox startet alle 2-5 Minuten neu. Dann blinken alle LEDs und nach einigen Minuten hat sie dann (meistens) wieder eine Internet- und Telefonverbindung. Diese hält aber auch nur für wenige Minuten. Danach beginnt das Spiel wieder von vorne.

Der Call Center-Technicker von unserem Provider meinte die Frotzbox sei defekt und würde nicht mehr hergestellt und supportet werden.
Daher kann er uns lediglich eine neue Fritzbox für 40€ anbieten.



Jetzt zum Problem bei dem ich eure Hilfe benötige:

Ich finde das Schreiben mit den Zugangsdaten (Name/Passwort etc.?) vom Provider nicht mehr. Daher möchte ich mir die Daten von der Fritzbox mit Hilfe des Telnet-Befehls

Code:
allcfgconv -C ar7 -c -o /var/tmp/test.dsl
in Klartext auslesen lassen. (Funktioniert das so überhaupt?)


Dazu habe ich folgende Schritte durchgeführt:

  • 1) Telnet-Client in den Windows Einstellungen aktiviert.

  • 2) Port 23 (TCP und UDP) in der Windows Firewall freigegeben.

  • 3) Port 23 in der Fritzbox (Web-Interface) freigegeben.

  • 4) Telnet per #96*7* am Telefon aktiviert

  • 5) cmd.exe geöffnet und folgende Befehle ausgeführt:

  • 5.1) Telnet
  • 5.2) o fritz.box


Danach erhalte ich aber nur folgende Fehlermeldung

Code:
Microsoft Telnet> o fritz.box
Verbindungsaufbau zu fritz.box...Es konnte keine Verbindung mit dem Host hergestellt werden, auf Port23 Verbindungsfehler

Habe ich etwas vergessen, oder gehe ich falsch vor?


Bitte seid so lieb und helft mir. Ich weiß nicht ob die Zugangsdaten per Post am Freitag schon da sind, hab aber Freunde zu Besuch weil wir uns ein NHL-Spiel übers Internet ansehen wollen. (ganz legal über meinen Game Pass Zugang.)

Wenn das aber nicht funktioniert werde ich sicher mit Nachokäse und Tortillias geteert und gefedert. Das möchte ich tunlichst vermeiden ;)


Vielen Dank für eure Hilfe!


PS: Ich habe über die Suche nichts finden können, hatte aber auch immer wieder mit der Unterbrechung zu kämpfen. Falls es doch schon eine Lösung im Forum gibt bitte ich vielmals um Verzeihung!
 

chked

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Nov 2006
Beiträge
4,236
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Port 23 in der Fritzbox (Web-Interface) freigegeben.
Mach das wieder rückgängig, dann sollte es mit dem Telnet klappen.
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
11,866
Punkte für Reaktionen
251
Punkte
83
Abend

Wie wäre es wenn du innerhalb der 2-5 Minuten im 1&1 CC nachguckst.
Eventuell da auch den Startcode notieren?

Und wenn du das nicht kannst, dann mach wenigstens eine Sicherung der Einstellungen
und des Telefonbuchs. Aus der Sicherungsdatei, lassen sich dank PeterPawn,
auch die Zugangs-, und VoIP-Daten dechifrieren/wiederherstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,390
Punkte für Reaktionen
186
Punkte
63
Meine Fritzbox startet alle 2-5 Minuten neu. Dann blinken alle LEDs
Das Netzteil geht oft eher kaputt als die Fritzbox. Bevor du also eine neue Fritzbox kaufst, probiere es erstmal mit einem anderen passenden Netzteil an der vorhandenen Fritzbox.
 

Brick Top

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2014
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das Netzteil geht oft eher kaputt als die Fritzbox. Bevor du also eine neue Fritzbox kaufst, probiere es erstmal mit einem anderen passenden Netzteil an der vorhandenen Fritzbox.
Hab ich gemacht - leider erfolglos.



Abend

Wie wäre es wenn du innerhalb der 2-5 Minuten im 1&1 CC nachguckst.
Eventuell da auch den Startcode notieren?

Und wenn du das nicht kannst, dann mach wenigstens eine Sicherung der Einstellungen
und des Telefonbuchs. Aus der Sicherungsdatei, lassen sich dank PeterPawn,
auch die Zugangs-, und VoIP-Daten dechifrieren/wiederherstellen.
Ins C&C, Kundenbereich der 1&1-Website (richtig?), komm ich nicht rein. :oops:
Meinst du die die Backupdatei mit der .export-Endung? Die habe ich. Mit der muss ich mich nun bei PeterPawn vorstellen? :)


Mach das wieder rückgängig, dann sollte es mit dem Telnet klappen.
Das habe ich jetzt gemacht und alles neugestartet. Leider kommt die Fehlermeldung noch immer.



Vielen Dank bis hierher. Ich drücke euch weiterhin die Daumen, dass euch die guten Ideen nicht ausgehen. :D
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,526
Punkte für Reaktionen
851
Punkte
113
Meinst du die die Backupdatei mit der .export-Endung? Die habe ich. Mit der muss ich mich nun bei PeterPawn vorstellen?
Die nutzt nichts ... für decode_passwords "mit Mimikry" braucht man die originale Einstellungsdatei direkt aus der Box (also per Telnet aus /var/flash kopiert oder mit der Freetz-Funktion zum Sichern von Einstellungen erstellt) und die maca-Adresse samt WLAN-Key. Wenn man da aber herankommt, kann man bei der 7112 wohl auch gleich allcfgconv verwenden, denn die hat wohl kaum ein 06.20-Update erhalten.

Wenn die Box für 2-5 Minuten funktioniert, wird sie wohl vom Watchdog neu gestartet. Ich würde erst mal ohne eingestecktes DSL-Kabel und ohne allen anderen Firlefanz (die 7112 hat aber sicherlich ohnehin keinen USB-Port, oder ?) ... in der Konsequenz auch nur mit einem LAN-Kabel und deaktiviertem WLAN einen Startversuch unternehmen und dabei dann alles daran setzen, an die Support-Daten der Box zu gelangen.

Darin findet sich dann alles andere, von der Prozessliste mit oder ohne telnetd bis zum netstat, wo man das "llisten" auf Port 23 sieht oder nicht.

PS: Ich weiß auch nicht so richtig, aus welcher Anleitung Du die Schritte für den Telnet-Zugang zur FRITZ!Box hast, aber die Freigabe des Ports 23 für TCP und UDP in der Windows-Firewall und dann auch noch das Eintragen einer Portweiterleitung für TCP 23 in der FRITZ!Box läßt mich etwas an der Sinnhaftigkeit dieser Anleitung zweifeln.
 

Brick Top

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2014
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die nutzt nichts ... für decode_passwords "mit Mimikry" braucht man die originale Einstellungsdatei direkt aus der Box (also per Telnet aus /var/flash kopiert oder mit der Freetz-Funktion zum Sichern von Einstellungen erstellt) und die maca-Adresse samt WLAN-Key. Wenn man da aber herankommt, kann man bei der 7112 wohl auch gleich allcfgconv verwenden, denn die hat wohl kaum ein 06.20-Update erhalten.
[...]
Wenn die Box für 2-5 Minuten funktioniert, wird sie wohl vom Watchdog neu gestartet. Ich würde erst mal ohne eingestecktes DSL-Kabel und ohne allen anderen Firlefanz (die 7112 hat aber sicherlich ohnehin keinen USB-Port, oder ?) ... in der Konsequenz auch nur mit einem LAN-Kabel und deaktiviertem WLAN einen Startversuch unternehmen und dabei dann alles daran setzen, an die Support-Daten der Box zu gelangen.

Hallo PeterPawn,

vielen Dank für deine Antwort. Leider muss ich zugeben, dass ich keinen Plan habe was ich jetzt machen soll. Sorry! So ist das auch mit den Port-Freigaben zu erklären. Ich dachte (<-FEHLER!) ich öffne mal alle Schleusen wenn sich das System offenbar daran stört. Ich werde die Freigaben jetzt wieder aus der Firewall nehmen.


Die FB hat keinen USB-Anschluss. Ich habe das DSL-Kabel jetzt grad entfernt und ein LAN-Kabel für die Verbindung angeschlossen. Die WLan-Funktion ist nun ausgeschaltet.
Wie muss ich jetzt weiter machen um an die Support-Daten zu kommen? Gibt es einen Schritt-für-Schritt-Anleitung? Dann hangele ich mich dran um zum Ziel zu kommen.

Tut mir echt leid, aber in Sachen "Fritzbox-Hacken" bin ich nur Deko. ;)
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
7,213
Punkte für Reaktionen
232
Punkte
63
Leute, macht es doch nicht komplizierter als es sein muß!

Geh' bei der neuen FB (welche wird es?) einfach auf "Einstellungen übernehmen"
und gib die Backupdatei mit der .export-Endung an, dann werden deine Zugangsdaten übernommen.

Bedingung: Die Backupdatei muß mit Passwort sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,526
Punkte für Reaktionen
851
Punkte
113
Leute, macht es doch nicht komplizierter als es sein muß!
Nun kenne ich ja den aktuellen Stand auch nicht, aber Dein Einwand berücksichtigt den Wunsch des TE, die Daten bis spätestens morgen aus der alten Box auszulesen, weil die neue Box und das Schreiben mit neuen Zugangsdaten u.U. bis zum Eishockey-Spiel am frühen Samstag (NHL-Spiele an der Ostküste starten meist um 19:00 Uhr EST, also um 01:00 Uhr CET) noch nicht eingetroffen ist, nicht.

Auch wenn ich keine Ahnung habe, was er dann (ohne neue Box) damit anfangen will, würde ich ihm gerne das Ping-Pong beim Ausloten der Motive ersparen. Wenn es also irgendwas bringen sollte und der Wunsch, an die Daten heranzukommen weiterhin besteht (mit der neuen Box müßte sich dann logischerweise eine mit Kennwort gesicherte export-Datei wieder problemlos - zumindest per cfgtakeover - importieren lassen), dann muß man eben erst einmal versuchen, alle denkbaren (unnötigen) Quellen für einen Watchdog-Neustart zu eliminieren, um irgendwie an die Supportdaten heranzukommen (während die Box soweit läuft, daß das GUI arbeitet).

@Brick Top:
Wenn die Box das erste Mal mit der LAN-LED blinkt bzw. ca. 5 Sekunden später, im Browser den Link "fritz.box/support.lua" aufrufen (oder 169.254.1.1/support.lua). Reagiert die Box darauf mit einer Frage nach den Anmeldedaten, diese eingeben und die Datei speichern, die beim Drücken auf "Support-Daten erstellen" im Browser angeboten wird. Das sollte imho unabhängig von der Firmware-Version in der 7112 funktionieren ... wenn die schon auf Lua basiert.
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
7,213
Punkte für Reaktionen
232
Punkte
63
Da sein Hauptstreben eigentlich nur nach den Zugangsdaten geht, nehme ich an, daß die neue Box schon da ist oder in kürze kommt.

Übrigens:Bei der FB7113 klappte das mit allcfgconf noch nie, deshalb vermute ich, daß es bei der FB7112 auch nicht geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
11,866
Punkte für Reaktionen
251
Punkte
83
Moin

:confused:
Brick Top schrieb:
Ins C&C, Kundenbereich der 1&1-Website (richtig?), komm ich nicht rein.
Das solltest du im jeden Fall auch wieder hinbiegen.
Login: --> Passwort vergessen --> Kundenpasswort (Findest du in einer EMail von 1&1)
Wenn das auch nicht fruchtet: Anrufen und Problem schildern
(Zugang zum CC, wegen Startcode, nicht telnet)

Brick Top schrieb:
Meinst du die die Backupdatei mit der .export-Endung? Die habe ich.
Ja, die. Wichtig: Mit Passwort, sonst hast du damit keine Chance bei der neuen Box.

Brick Top schrieb:
Mit der muss ich mich nun bei PeterPawn vorstellen?
...ich glaube das hat sich erledigt. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,526
Punkte für Reaktionen
851
Punkte
113
Übrigens:Bei der FB7113 klappte das mit allcfgconf noch nie, deshalb vermute ich, daß es bei der FB7112 auch nicht geht.
Ist denn wenigstens ein Telnet-Daemon drin oder steht er da auch auf verlorenem Posten ?

Die Zugangsdaten kann/könnte er notfalls auch direkt per Rechner mit irgendeinem x-beliebigen DSL-Modem benutzen ... wenn sich eine Meute zum "Spiel-Gucken" angesagt hat, wird er sicherlich einiges an Aufwand treiben, an die Daten zu kommen.

Wenn Deine Annahme stimmt (Box da, Daten fehlen), könnte er ja auch ganz platt mit passendem Startcode (notfalls hilft die 1&1-Hotline weiter, wenn er nicht selbst - z.B. per Smartphone - ins CC kommt) die neue FRITZ!Box einrichten lassen, das wäre dann noch einmal um einiges leichter als die Extraktion von Daten - woher auch immer ... insofern nehme ich andere Voraussetzungen an bzw. verstehe ich Deine Annahme nicht, da Dein Rat - imho - dann ja auch ein anderer sein müßte/sollte.
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
7,213
Punkte für Reaktionen
232
Punkte
63
Telnet geht ganz normal bei der FB7113 60.04.68 .

Aber die FB7112 hat ja im Februar 2014 noch ein Sicherheits-Update bekommen, und da weiß man nie ...
 
Zuletzt bearbeitet:

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,016
Beiträge
2,041,634
Mitglieder
353,309
Neuestes Mitglied
Denimjeans