FB7590 (nach Update auf OS 7.0x) - Mit wem spricht meine FB, wenn ihr langweilig ist?

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,659
Punkte für Reaktionen
209
Punkte
63
  • Like
Reaktionen: FritzTheCatphone

voppywb

Neuer User
Mitglied seit
26 Okt 2009
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Ich stimme FTC sehr zu. Deshalb verwundert mich die dünne Reaktion auf diese Uploadproblematik von FritzOS7. Die wenigsten werfen wohl regelmäßig einen Blick auf Up-/Downloadvolumen und machen sich bei Unregelmäßigkeiten Gedanken darüber. Bin mal gespannt ob da noch was über den Sachverhalt rauskommen wird.
 
  • Like
Reaktionen: FritzTheCatphone

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,698
Punkte für Reaktionen
185
Punkte
63
Das Handy verursacht übrigens auch bei weitem nciht so viel traffic wie man vielleicht denkt: Ich hatte meines 3,5 Tage komplett vom WLAN getrennt laut Telekom/datapass.de 220MB Traffic für die 3, 5 Tage. Das wird ja auch nicht unterschieden zwischen Up/Download. Da war ich platt wie wenig das ist.
Auch wenn die Fritten bei *DSL-Zugang "Aasen mögen" beim Traffic, so solltest Du beim WLAN-Zugang eines Handys mal bei einem Mobilfunkzugang der FB auf den Traffic schauen ... da habe ich in Spanien/den Kanaren und meiner Partnerins-S4-Mini später NEO und lediglich Facebook+Whats-App Konnektivität erstaunliche Backup und Cloud-Aktivitäten erkannt, wenn selbige morgens aus dem Haus ging, mittags zum Lunch vorbeischaute vom Strand und wir abends nochmals ausser WLAN-Reichweite unterwegs waren. Da standen bei jedem "Neuverbinden" rd. 100MB auf der Traffic-Uhr was bei seinerzeit üblichen Tarifen von 1-5GB/Monat bei 14 Tagen Aufenhalt nie wirklich reichte.
Das war wohl Systembedingt, ohne dass sie absichtlich mit Fotos/Videos agierte?
Will sagen ... auch vermeintlich "normale" Dinge wie E-Mails abrufen sind heutzutage ohne "MB-Lastiges" Nachladen von Grafiken garnicht mehr lesbar?
Selbst Kommunen, Banken, Versicherungen kennen so garnicht mehr den Unterschied zwischen HTML+None-HTML formatierten Mails (reine *.txt-mail).
LG
 

FritzTheCatphone

Neuer User
Mitglied seit
21 Jan 2020
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
@KunterBunter: Da traue ich mich schon nicht auf den Link zu klicken ;)

Ja ich sehe das wie Du Voppywb.. Bin da auch gespannt. Weil das alles egal weil neues normal das wäre nicht gut für die Zukunft.

.... und lediglich Facebook+Whats-App Konnektivität erstaunliche Backup und Cloud-Aktivitäten erkannt, wenn selbige morgens aus dem Haus ging, mittags zum Lunch vorbeischaute vom Strand und wir abends nochmals ausser WLAN-Reichweite unterwegs waren. Da standen bei jedem "Neuverbinden" rd. 100MB auf der Traffic-Uhr was bei seinerzeit üblichen Tarifen von 1-5GB/Monat bei 14 Tagen Aufenhalt nie wirklich reichte.
Das war wohl Systembedingt, ohne dass sie absichtlich mit Fotos/Videos agierte?...
Ja also die Cloud-Backups von WA und Android habe ich deaktiviert. Mein kompletten Handyinhalt (bei Android) Backup mit WLAN passwörtern und allen drum und dran in die USA zu schicken das war mir zu crazy. Bei WA würde ich es in Zukunft vielleicht machen, wenn ich mal das Gefühl habe das sind Chatverläufe an denen ich hänge weil ich meine Traumfrau getroffen habe und das waren die ersten Nachrichtern whatever ;) Aber bisher war mir das auch nicht so wichtig.
 

arcis01

Neuer User
Mitglied seit
19 Jan 2017
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Nur als Info.Schaffe dir mal einen Raspberry PI an und installiere dann PI-Hole. DNS-Blocker hast dann 30-40% weniger Abfragen. Soll nur mal so nebebenbei als Info erwähnt werden. Der Raspberry fungiert dann dabei als DNS-Server für alle Geräte im Heimnetz. Filter-Listen gibt es fertige im Netz, googelt mal.

MfG arcis01
 
  • Like
Reaktionen: FritzTheCatphone

zorro0369

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
131
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
Ich hatte meines 3,5 Tage komplett vom WLAN getrennt laut Telekom/datapass.de 220MB Traffic für die 3, 5 Tage. Das wird ja auch nicht unterschieden zwischen Up/Download. Da war ich platt wie wenig das ist.
220mB sind wenig für dein handy in 3,5 tagen? das ist echt viel! wären in nem monat pi mal auge 2-2,5GB, nutzt du keine videos oder stream on, hast du echt mächtig traffic auf deinem teil

lg zorro
 

FritzTheCatphone

Neuer User
Mitglied seit
21 Jan 2020
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Es gibt News Leute,
heute morgen hat sich ein Mitarbeiter von AVM um meine Anfrage gekümmert, ich habe ihm gesagt, wie der Fehler zu reproduzieren ist und habe ihm auch einen Link zu diesem Thread geschickt.
@Voithan und die anderen vielleicht kommt ja jetzt Schwung in die Sache, auch ein Hallo an den AVM Support, falls er das liest, Hoffnung keimt auf ;)

Gute Tag....

@zorro0369: Also Download von 70Mb am Tag auf dem Handy ist jetzt nicht viel? Und ja ich verbrauche am Handy ca. 1-1,5 Gb im Monat und da hängt es ja 15h am Tag noch am WLAN...
 
  • Like
Reaktionen: Supervect

Supervect

Neuer User
Mitglied seit
14 Okt 2019
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Schauen wir mall,wenn jeder sich an avm meldet der dieses Problem hat und Support Daten sendet kann Mann es eher finden .
 

FritzTheCatphone

Neuer User
Mitglied seit
21 Jan 2020
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
@Supervect: AVM hat jetzt alles was sie brauchen. Der Fehler ist ja 100% reproduzierbar: Fritzbox 7560 anschließen, 1xmal PC dran vs 1mal ohne gerät, Traffic vergleichen..

Das ist ja jetzt besser AVM sieht das in ihrer kontrollierten Laborumgebung...
 

FritzTheCatphone

Neuer User
Mitglied seit
21 Jan 2020
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Hi Peter, ob 7560, 7590 oder 80 wir sitzen alle im gleichen Boot. Helfen kann uns nur AVM mit einem Update - was bisher zumindest nicht geschehen ist.
 

FritzTheCatphone

Neuer User
Mitglied seit
21 Jan 2020
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Und die Hoffnungen haben sich zerschlagen.
Auf meiene E-Mail, die eine klare Fehlerbeschreibung inkl. Link auf das Forum enthält kam diese Antwort:

vielen Dank für Ihre Rückmeldung und Hinweis sowie den zur Verfügung gestellten Link. Bitte haben Sie aber Verständnis, dass wir Forenbeiträge nicht weiter kommentieren können, da für uns wichtige Rahmenbedingungen nicht abschätzbar sind und in den meisten Fällen kein für die Fehleranalyse wichtiger Kontex erkennbar ist. Um nun gezielt das von Ihnen beschriebene Verhalten untersuchen zu können, benötigen wir schon die angefragten Daten. Daher die Bitte uns diese noch wie beschrieben zukommen zu lassen. Vielen Dank!

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende,
mit freundlichen Grüßen aus Berlin
xxxxxx (AVM Support)
Obwohl AVM eine klare Anleitung zur Reproduktion erhalten hat inkl. Link auf das Forum:

wie ich mittlerweile gelernt habe betrifft der Fehler alle 7590 und 7560 Fritzboxen seit FritzOS 7.0 und ist AVM auch seit wahrscheinlich 2018 bekannt.
Sie können den Fehler sehr leicht Inhouse reproduzieren.
1. Nehmen sie eine Fritzbox 7560/7590 mit z. B. FritzOS 7.12
2. Lassen Sie die Box 1 Nacht laufen mit WLAN an aber keine Geräte dran, 1 PC angeschlossen per LAN = Upload zwischen 50-70MB. Vs Szenario 2
PC ebenfalls ausgeschaltet, also kein Gerät verbunden mit der Box = Traffic steigt stark an. Bei mir um 150-220 MB, hängt eventuell etwas von Bandbreite ab (bei mir alte 16K Leitung).
Der Fehler ist AVM auch schon seit über 1 Jahr bekannt:
https://www.ip-phone-forum.de/threads/fb7590-nach-update-auf-os-7-0x-mit-wem-spricht-meine-fb-wenn-ihr-langweilig-ist.301469/
Im Thread berichtet der TE und viele weitere User (vor allem ab S. 6) vom selben Problem, das der Upload steigt sobald die Box „alleine“ ist…
Hoffe Sie können das mal in Angriff nehmen!
Möchte der Mitarbeiter/AVM sich nicht damit befassen, sondern lieber wieder die User für sich arbeiten lassen.
ich finde das ziemlich faul und dreist.

Ich habe ihm nochmals eine ganz einfache Step-by-Step-Anleitung zugeschickt.

Für mich ist damit Schluss... AVM erwartet dass die User die Arbeit der AVM Mitarbeiter machen. Gehts noch...

Edit: Falls das jemand von Euch das machen möchte fände ich das sehr löblich für die Gemeinschaft, aber mir geht da gerade echt die Hutschnur hoch...

Namen des AVM Mitarbeiters aus dem Zitat entfernt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Olaf Ligor

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
241
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
28
Bei mir ist die Diskrepanz auch recht groß:
Eine 7560 hinter einem Huawei-LTE-Router zeigt mir unter "Aktueller Monat" 42041 MB, wogegen die Telekom nur "15,17 GB von 40 GB mit hoher Geschwindigkeit verbraucht" auf der Uhr hat.
 

Grisu_

Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
371
Punkte für Reaktionen
60
Punkte
28
Wo ist das Problem, daß du ihnen die gewünschten Support-Daten aus deiner Box zukommen läßt?
Ist doch eigentl. immer so, daß sie diese (warum auch immer) benötigen (oder zumindest verlangen) um einen Case zu öffnen - und sei es nur um zu gewährleisten, daß du diese Box mit ihrer Firmware auch tatsächl. so betreibst, ohne daß sie sich die Daten auch näher ansähen.
Denke dieses Verhalten kann man sowieso nicht aus den Supportdaten rauslesen und sie müssen intern mal aktiv werden mit eigenen Teststellungen und -images.
 

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1,264
Punkte für Reaktionen
152
Punkte
63
@FritzTheCatphone

Das ist sicherlich nicht das, was du dir erwartet hattest und auch wenn du jetzt ganz schön "Brass" auf AVM hast, entferne bitte trotzdem den Namen des AVM-Supportmitarbeiters, denn vermutlich hat er dir nicht sein explizites Einverständnis dazu gegeben, seinen Namen hier öffentlich zu nennen.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,333
Punkte für Reaktionen
403
Punkte
83
Danke für die Umsichtigkeit @pw2812 - hab es direkt erledigt
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,659
Punkte für Reaktionen
209
Punkte
63
Eine 7560 hinter einem Huawei-LTE-Router zeigt mir unter "Aktueller Monat" 42041 MB, wogegen die Telekom nur "15,17 GB von 40 GB mit hoher Geschwindigkeit verbraucht" auf der Uhr hat.
Die Fritzbox führt also nur Selbstgespräche, wenn ihr langweilig ist.
 

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1,264
Punkte für Reaktionen
152
Punkte
63
@stoney

Danke dir, dass du den "Cleaner" gemacht hast.
 

FritzTheCatphone

Neuer User
Mitglied seit
21 Jan 2020
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Wo ist das Problem, daß du ihnen die gewünschten Support-Daten aus deiner Box zukommen läßt?
Weil man bei einem 100%ig reproduzierbaren Fehler (und das hatte ich ihnen exakt Schritt für Schritt beschrieben) man keine Usertestberichte mehr braucht.
Da geht man ins Testcenter nimmt sich die Geräte und hat nach ein paar Stunden Daten unter Laborbedingungen. Besser geht es nciht.DAs wäre etwas verrückt da noch "unreine" Daten von Usern zu wollen, wenn ja wenn man interessiert wäre.
Und weil man am TE ja sieht was seit über 1 Jahr damit dann passiert, nämlich nichts.

AVM ist nach der Erfahrung kein sicherer Router mehr. Das Unternehmen kümmert ja gar nichts...
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,659
Punkte für Reaktionen
209
Punkte
63
Die Support-Daten aus der Box sind keine "Usertestberichte".
Der TE hat das Interesse an einer Problemlösung vor langer Zeit verloren, und du offenbar genauso, auch wenn du zurzeit noch etwas drumherum redest.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,375
Beiträge
2,045,637
Mitglieder
354,040
Neuestes Mitglied
xapollo1