FB7590 (nach Update auf OS 7.0x) - Mit wem spricht meine FB, wenn ihr langweilig ist?

oldmen

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jun 2008
Beiträge
1,841
Punkte für Reaktionen
43
Punkte
48
Btw. bei meiner 7590 steht "CWMP-Account N/A". Was das wohl bedeuten mag...
 

syncron

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2011
Beiträge
312
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Vielleicht bist du ja auch nur ein Opfer dass jetzt langsam auslaufenden Mining Booms .... Mailware die deinen Router in Ruhephasen zwingt ein bisschen zu arbeiten und die damit entstandenen Informationen durch die Leitung zu pressen. Vielleicht einen Schadcode von dem AVM vielleicht weiß aber wir nicht? Wie gesagt ist vielleicht nur reine Spekulationen und eine Annahme aber wie die letzten Tage gezeigt haben nichts ist unmöglich ...
 

voithian29

Neuer User
Mitglied seit
17 Jan 2018
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Übrigens, eine zweite nagelneue frisch manuell aufgesetzte FB7590 (mit Fritz!OS 7.01) zeigt von Anfang an das gleiche Verhalten. Ist da bei der FB7590 irgendjemandem schon etwas von Malware bekannt? Welcher Art auch immer? Und wenn ja, dann nur mit der der Firmware-Version >= 7.0?

Ich hatte ja erhofft, von anderen Usern in der gleichen Situation (keine Geräte an LAN und/oder WLAN angemeldet/WLAN aus) etwas Feedback zubekommen. Etwa in der Art: "Ich hab mal über Nacht/während meines Urlaubs/aus Neugier/aus sonstigem Grund LAN und WLAN abgeschaltet und jetzt fällt mir das Verhalten hier auch auf" oder "Nö, ist bei mir in vergleichbarer Situation definitiv nicht so". Aber wir hatten ja schon früher mal festgestellt, dass meine Randbedingungen bei anderen nicht so üblich sind (mal von dem einen direkt vergleichbaren Einzelfall abgesehen).
 

RobbyTheTobby

Mitglied
Mitglied seit
19 Mrz 2009
Beiträge
247
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich war die letzten beiden Wochen in Urlaub. Wlan war abgeschaltet, keine Langeräte angeschlossen und auch die Fritz-Telefone (ich habe keine anderen) waren ausgeschaltet. Meine 7590 mit 7.01 FW hat pro Tag ca. 1GB Traffic gehabt. Jeden Tag habe ich sauber meine Push Mail bekommen und mich gewundert. MyFritz habe ich nicht!
 

voithian29

Neuer User
Mitglied seit
17 Jan 2018
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Danke @RobbyTheTobby für deine Info. Jetzt habe ich zumindest die Bestätigung, dass ich nicht der Einzige mit diesem Effekt bin.
Erkenntnisse warum, habe ich leider noch keine neuen.

Zwischendurch war ich vor lauter Verzweiflung mal wieder auf 6.92 zurückgegangen. Da war in vergleichbarer Situation der Datenverkehr (TX/RX) jeweils im einstelligen MB-Bereich!

Im Augenblick habe ich wieder 7.01 drauf (weil mir 7.01 besser als 6.92 gefällt) und glaube resigniert, dass es so sein muss.:(
 

RobbyTheTobby

Mitglied
Mitglied seit
19 Mrz 2009
Beiträge
247
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
1 GB ist eine Menge Holz. Ob es an der T-Com mit dem 100Mbit Vectoring oder an AVM liegt, es bleibt eine Menge Holz.

Da es das erste mal ist, dass ich so lange weg war, seit ich die 7590 und T-Com Vectoring habe, fehlen mir die Vergleichswerte.
 

voithian29

Neuer User
Mitglied seit
17 Jan 2018
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
1 GB ist eine Menge Holz...
Ich habe mal in den täglichen Push-Mails während eines 2-tägigen Kurzurlaubs ohne jegliche Internet-Aktivität meinerseits (WLAN+LAN aus) nachgesehen:

1. Tag TX 1,14GB, RX: 640 MB
2. Tag TX 1,04 GB, RX: 588 MB

Also gleiche Größenordnung wie bei dir.

Wie schon in #85 von mir erwähnt, wenn ich Fritz!OS 6.92 wieder drauf mache, ist sofort extrem weniger Datenverkehr.
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,257
Punkte für Reaktionen
519
Punkte
113
Hat jemand AVM angeschrieben und auch eine Antwort wegen dieses Firmware 7.0x Verhaltens bekommen?
 

voithian29

Neuer User
Mitglied seit
17 Jan 2018
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Ich als "Anstifter" für diesen Thread habe es aus Faulheit (und Glaube an mangelnden Erfolg) noch nicht gemacht. Aber ich fühle mich jetzt (wo es noch mindestens ein weiteres "Opfer" gibt) fast moralisch verpflichtet, doch noch mal bei AVM nachzuhaken.

Welchen Kommunikationsweg würdest du mir empfehlen?
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,257
Punkte für Reaktionen
519
Punkte
113
Dieses Formular ist dafür vorgesehen.
https://avm.de/service/supportanfrage/support/FRITZ-Box-7590/de/147/

Deine persönlichen Daten müssen bis auf die eMail nicht korrekt sein.
Die Datensammelgier ist ja bekanntlich auch bei AVM angekommen.
Also bei Bedarf Name, Vorname, Anrede entsprechend "ersetzen".

Zumindest bei meinen Anfragen zu anderen Produkten habe ich Antworten erhalten.
Konnte aber im Einzelfall schon mal 2 Wochen dauern.
Auch waren die Antworten nicht unbedingt immer überzeugend in den Details.
 

voithian29

Neuer User
Mitglied seit
17 Jan 2018
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Ja, danke. Ist mir auch gerade eben begegnet. Ich mache mich heute Abend mal ans Werk und gebe Bescheid, ob und welche Antwort ich von AVM bekommen habe.
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,257
Punkte für Reaktionen
519
Punkte
113
Danke für deine Bemühungen.
 
  • Like
Reaktionen: Micha0815

Lecter

Mitglied
Mitglied seit
2 Okt 2004
Beiträge
345
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
Mich würde das auch interessieren. Wenn man sich mal vorstellt, was europaweit alle 7590er an Blindtraffic verursachen...was sagen da wohl die Provider dazu?!
 

RobbyTheTobby

Mitglied
Mitglied seit
19 Mrz 2009
Beiträge
247
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Da bin ich ja gespannt, was sie sagen werden. Zuerst dachte ich an leitungsbedingte Daten seitens der T-Com. Die dürften aber etwa gleich ausfallen unabhängig von der FW unserer Box. Bleibt in der Tat noch AVM. Wenn es ein Fehler ist, wird es vielleicht korrigiert werden. Im anderen Fall wird es eher schwer vermittelbar sein, dass 1 GB an Daten von unserer Fritz!Box gepresst werden.
Wäre interessant zu wissen, ob andere Modelle mit FritzOS 7 auch so gesprächig gemacht wurden.
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,809
Punkte für Reaktionen
196
Punkte
63
Der Traffic wurde bisher -falls hier richtig herausgelesen- nur an nativ-Telekomanschlüssen beobachtet? An z.B. 1und1 mit Vorleister Telekom?
Unter Umständen sind das angestossener Messtraffic zw. DSLAM und Fritz!Box. der das WWW nicht weiter belastet. Das DLM muss ja irgendwann automatisiert testen.
LG
 

Yndi

Neuer User
Mitglied seit
8 Mai 2008
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
8
Habe nicht den ganzen Thread gelesen, aber meine 7362SL sendet nicht auffällig viel, für Dezember stehen 21,2 GiB auf der Uhr, dem gegenüber 1,133 TiB empfangen.
1&1 mit Telekom NGN
 

RobbyTheTobby

Mitglied
Mitglied seit
19 Mrz 2009
Beiträge
247
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Um es exakter zu machen, war bei mir in den zwei Wochen Urlaub das Verhältnis Senden zu Empfangen 2 zu 1. Zwei Drittel des Dantendurchsatzes wurden von der Fritz gesendet und ein drittel empfangen.

EDIT
Im normalen Verbrauch der letzten Monate vor dem Urlaub, hat die Fritz ca. 95% seines Datendurchsatzes empfangen und nur ca. 5% gesendet. .
 
Zuletzt bearbeitet:

fritz-fuchs

Mitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2018
Beiträge
759
Punkte für Reaktionen
60
Punkte
28
Ich hatte mit dem OS 7.01 ebenfalls einen, um ca. ein Drittel, höheren Datenverbrauch (#73). Seit Dezember verwende ich die aktuellen Inhaus- / Laborversionen 7.08-XXXX. Der Traffic hat sich derzeit wieder normalisiert. Ich habe einen 1und1 Anschluss, Vorleister ist Telekom. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es sich hierbei nur um einen Zufall handelt und werde es weiter beobachten...
 

Anhänge

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,307
Punkte für Reaktionen
36
Punkte
48
Bei mir habe ich das beschriebne Verhalten noch nicht beobachtet. Ich halte meinen Internet-Traffic mit 70GB/Monat für recht hoch, aber das erwartete Verhältnis Up/Down 1:10 passt m.E. Aber was soll's - kost ja nix.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,472
Punkte für Reaktionen
422
Punkte
83
Ich kann dies nicht bestätigen (7590 7.01 Magenta L TV+)

Hatte zB gestern ~450 MB Upstream.

Welche Dienste liefen/konnten UpTraffic verursachen?
  • Nextcloud (gehostet auf RPi3b+)
  • Guacamole (Remote Desktop auf RPi)
  • [T-Entertain]
  • 2 Smartphones
  • 1 Tablet
  • 1h Onlinegaming