FBF 7050 trennt ständig Internetverbindung

blahalt

Neuer User
Mitglied seit
11 Sep 2006
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hmm.. ich werd mal die wlan funktionalität komplett abschalten.. schaun mer mal ;-)
 
N

niemand0815

Guest
naja, bei mir liegt definitiv nicht am wlan.
morgens wenn wlan aus ist kommen die abbrüche, und abends wenn wlan an ist sind diese nicht da.
 

nofri

Neuer User
Mitglied seit
1 Jun 2006
Beiträge
104
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
..also mir scheint es so, als ob ein "ungenutztes" aktives WLAN das derzeit verursacht. Solange man das nutzt passiert rein gar nichts, bei mir jedenfalls.
Es gibt nur diese kurzen Abbrüche wenn niemand das WLAN nutzt. Werde heute nochmal komplett aus lassen bis mittag...

Gruß
Norbert
 

blahalt

Neuer User
Mitglied seit
11 Sep 2006
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich glaube, die zeit kannst du dir sparen..

auch mit komplett deaktiviertem WLAN gibts dieselben Abbrüche!! :(

Code:
15.09.06 09:27:20 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: XXX.XXX.205.XXX, DNS-Server: XXX.XXX.150.XXX und XXX.XXX.148.XXX, Gateway: XXX.XXX.116.XX
15.09.06 09:27:15 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 6656/640 kbit/s).
15.09.06 09:27:04 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
15.09.06 09:27:00 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).
15.09.06 09:27:00 Internetverbindung wurde getrennt.
15.09.06 09:27:00 PPPoE-Fehler: Unbekannter Fehler.
15.09.06 09:26:48 Internetverbindung wurde getrennt.
15.09.06 09:26:48 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.
15.09.06 09:26:42 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 6656/640 kbit/s).
15.09.06 09:26:30 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
15.09.06 09:26:27 Internetverbindung wurde getrennt.
15.09.06 09:26:27 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).
15.09.06 05:52:11 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: XXX.XXX.207.XXX, DNS-Server: XXX.XXX.150.XXX und XXX.XXX.148.XXX, Gateway: XXX.XXX.116.XXX
15.09.06 05:52:09 Internetverbindung wurde getrennt.
15.09.06 05:52:08 Die Internetverbindung wird kurz unterbrochen, um der Zwangstrennung durch den Anbieter zuvorzukommen.
15.09.06 01:36:43 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: XX.XXX.225.XXX, DNS-Server: XXX.XXX.150.XXX und XXX.XXX.148.XXX, Gateway: XXX.XXX.116.XXX
15.09.06 01:36:39 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 6656/640 kbit/s).
15.09.06 01:36:27 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
15.09.06 01:36:24 Internetverbindung wurde getrennt.
15.09.06 01:36:24 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).
 
B

beckmann

Guest
15.09.06 09:27:20 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: XXX.XXX.205.XXX, DNS-Server: XXX.XXX.150.XXX und XXX.XXX.148.XXX, Gateway: XXX.XXX.116.XX
15.09.06 09:27:15 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 6656/640 kbit/s).
15.09.06 09:27:04 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
15.09.06 09:27:00 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).
Das ist eher ein Leitungsproblem. Hänge mal einen Screenshot von den DSL Werten und das Spektrum an! Ich tippe auf eine sehr niedrige Signal/Rauschtoleranz.
 

blahalt

Neuer User
Mitglied seit
11 Sep 2006
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
das dacht ich auch zuerst... das war auch der gedanke des telekom-technikers (siehe meinen beitrag letzte seite).. ich frag mich nur, warum diese abbrüche erst da sind, seit ich die fb7170 angeschlossen habe..
 

Anhänge

  • dsl1.gif
    dsl1.gif
    8.1 KB · Aufrufe: 59
  • dsl2.gif
    dsl2.gif
    9.6 KB · Aufrufe: 33

blahalt

Neuer User
Mitglied seit
11 Sep 2006
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hmmm.. komisch .. ich hatte bei signal/rauschtoleranz die ganze zeit nen wert von 8.. jetzt hab ich nen wert von 2 ???

ich werd nachher mal die telekom anschreiben, das sie doch bitte mein dsl auf eine andere leitung umstöpseln sollen..
 
B

beckmann

Guest
Lese mal das hier. 2dB ist viel zu gering! Auch 7-8dB sind nicht besonders stabil.

T-Com wird dir sicher keine neue Leitung geben sondern erst mal gucken was das ist. Die schalten dich eher auf DSL 3.000 zurück als die Ader zu tauschen, weil das technisch schneller geht und oft mehr erfolg mit sich bringt.

Also erst lesen und dann T-Com anrugfen ;)
 

jojo-schmitz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Mai 2006
Beiträge
2,474
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
38
Warum besteht das Problen dann aber erst seit dem Upgrade auf die .04.15?

Tschö, Jojo
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,781
Punkte für Reaktionen
46
Punkte
48
Hallo,

@blahalt: Also deine Probleme sind definitiv auf den viel zu geringen SNR Wert und damit auf Leitungsprobleme zurückzuführen. Mit den hier im Beitrag diskutierten Verbindungsabbrüchen hat es nichts zu tun. Das hier könnte dir weiterhelfen.

@all: Der Punkt mit dem ungenutzten WLAN klingt für mich merkwürdig.
Ich hatte in einem anderen Thread zu dem Thema (Ab Post #25) mal einen Paketmitschnitt der Box analysiert und bin zum gleichen Ergebnis wie AVM gekommen: Die Verbindungen werden offensichtlich völlig grundlos von der Gegenseite auf PPP Ebene disconnected. LCP Echo Requests und Replys gehen im Vorfeld einer solchen Trennung reibungslos hin- und her, zwar etwas unregelmäßig, aber das muss nichts heißen.
Ich hab auch mal einen Paketmitschnitt gesehen, bei dem werden LCP Echo Requests plötzlich nicht mehr beantwortet von der Gegenseite: Da ist der Abbruch klar auf Paketverluste zurückzuführen. Das teilt die Box dann aber auch mit im Ereignis-Log ("PPPOE Fehler").

Bei mir wird das WLAN per Nachtschaltung deaktiviert, vor allem in den Zeiträumen, in denen hier gehäuft die Probleme auftreten. Ich "opfere" mich aber gern mal übers Wochenende und lasse mein WLAN dauerhaft an, um zu sehen, ob es Einfluss hat.

Wie ich schon des öfteren in solchen und ähnlichen Threads erwähnt habe: Finden wir erst mal einen Ansatz, solche Probleme zuverlässig zu reproduzieren, dann findet AVM auch sicher einen Ansatz, sie zu lösen.
//EDIT: Im verlinkten Thread hatte ich mal den Verdacht, es könnte was mit dem Carrier zu tun haben. Zwar unwahrscheinlich, weil die Abbrüche auf PPP Ebene stattfinden, aber wir sollten den Punkt nicht aus den Augen verlieren. Deshalb noch mal meine Frage: Von wem kriegt ihr eure IP-Adresse (T-Com, Mediaways ...)? Welche DSL Gegenstelle meldet die Box in den DSL Informationen?

Viele Grüße

Frank
 
Zuletzt bearbeitet:

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,486
Punkte für Reaktionen
250
Punkte
83
frank_m24 schrieb:
Ich "opfere" mich aber gern mal übers Wochenende und lasse mein WLAN dauerhaft an, um zu sehen, ob es Einfluss hat.
Brauchst Du nicht - ich habe auch über längere Zeiträume das WLAN an, aber ungenutzt, dann teilweise an aber genutzt, dann teilweise aus. Bei mir ändert sich da auch nichts bei den DSL-Daten. Warum auch :gruebel: Das eine hat mit dem anderen nicht wirklich viel zu tun, oder?
 

nofri

Neuer User
Mitglied seit
1 Jun 2006
Beiträge
104
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Also ich muss trotzdem sagen...seit 6:30 heute früh bis mittag, Ohne aktivem WLAN, keine Abbrüche ! Verstehen tue ich das auch nicht, den Zusammenhang, aber es ist wirklich so. DSL war in dieser Zeit 6 stunden lang absolut stabil. Irgendwie müssen wir der Sache doch mal auf die Schliche kommen...
Gruß Norbert
 

blahalt

Neuer User
Mitglied seit
11 Sep 2006
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
danke schonmal für die tips..

ich werde nachher einfach aml ein zusätzliches dsl-modem anklemmen...

mich wundert nur folgendes:

ich hatte bei der umstellung von 3000 auf 6000 probleme mit der telekom, da (laut tcom) der port in der vermittlungsstelle zu alt war.. die haben denselben innerhalb drei tagen ausgetauscht, waren sogar hier vor ort.. danach funkte alles wunderbar... keine verbindungsabbrüche, volle bandbreite... solange bis meine alte fritzbox wegen einem defekt ausgetauscht wurde..

und jetzt soll auf einmal die leitung "zu schlecht" sein??

da hier im haus nichts (bis auf den austausch der fbox) an der infrastruktur verändert wurde kann ich da nicht so wirklich dran glauben..

maßgeblich lässt mich ein kommentar des technikers stutzig werden... der meinte, das die qualität der leitung mit der anzahl der anschlüsse sinken würde.. d.h. für mich, je mehr leute hier in der umgebung dsl bekommen, desto schlechter wir mein signal.....
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,486
Punkte für Reaktionen
250
Punkte
83
blahalt schrieb:
maßgeblich lässt mich ein kommentar des technikers stutzig werden... der meinte, das die qualität der leitung mit der anzahl der anschlüsse sinken würde.. d.h. für mich, je mehr leute hier in der umgebung dsl bekommen, desto schlechter wir mein signal.....
Einfache Erklärung: Durch benachbarte Adernpaare auf denen auch DSL läuft wird immer eine gewisse Störung und Signalreste auf Deine Doppelader übertragen (wie beim Trafo). Dieses Signal stört Dein DSL-Signal etwas und dadurch geht Deine Signalgüte in den Keller. Je mehr benachbarte Doppeladern nun DSL-Signale führen, um so mehr Störungen bekommst Du auf Deine DSL-Signale drauf.
Klingt doof, ist aber so :(
 

carphone66

Mitglied
Mitglied seit
29 Nov 2004
Beiträge
274
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
In meinem Fall (3Mbit/s down, 512kBit/s up) hat es sicherlich nichts mit der Leitungsqualität zu tun. Es werden auch nach mehreren Tagen nur einige wenige Fehler bei Forward Error Correction (CPE) angezeigt. Die Verbindung steht immer innerhalb von 1 Sekunde nach dem Abbruch. S/N ist immer konstant 20 dB. WLAN kann ich ein- oder ausschalten, es ändert nichts.

Weiter oben hatte ich schon gepostet, das sie Dauer einer Verbindung immer nur ganz diskrete Werte annimmt, niemals irgend einen anderen Wert dazwischen (außer bei der Zwangstrennung).

Die Fehler sind bis 14.04.01 (7050) nie vorgekommen, erst seit 14.04.06 gibt es sie. Auch noch bei 14.04.15. Leider ist seinerzeit gleichzeitig meine Vermittlungsstelle auf DSL16000 aufgebohrt worden.

Chris
 

Anhänge

  • Frizleitung.jpg
    Frizleitung.jpg
    25.5 KB · Aufrufe: 29
  • fritzspektrum.jpg
    fritzspektrum.jpg
    26.9 KB · Aufrufe: 23

Andy2222

Neuer User
Mitglied seit
31 Jul 2006
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi

ich habe genau das gleiche Problem seid Donnerstag geht es bei mir auch nur immer rein raus aber nur Vormittags, die telekom meint die wollen mir einen neuen Splitter schicken.
 

ciller

Neuer User
Mitglied seit
7 Mai 2005
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hier mal eine Zusammenfassung:

-> Mit allen Versionen VOR der Version 14.04.06 gab's bei mir keine andere Trennung als die normale 24-Stunden-Trennung.

-> Mit Einspielen der Version 14.04.06 fing alles an.

-> Die Versionen 14.04.07-4002, 14.04.12, 14.04.15 haben das gleiche Problem.

-> Die ca. 5 - 15 Trennungen pro Tag erfolgen meistens so zwischen 03:00 - 08:00 Uhr. Den Rest des Tages läuft dann alles normal ab.

-> Es steht immer nur folgendes im Log-Bereich: "Internetverbindung wurde getrennt" und jeweils eine/zwei Sekunden später "Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: ....". Mehr steht da nicht.

-> Da steht NICHTS von "PPPoE-Fehler" oder anderen Fehlerursachen.


Bei mir liegt's definitiv nicht an Verkabelung oder sonstigen Dingen, ist alles seit 1 1/2 Jahren unverändert angeschlossen. Und vor der Version 14.04.06 gab's noch kein einziges Problem
 

Andy2222

Neuer User
Mitglied seit
31 Jul 2006
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi

also ich habe heute mein Splitter bekommen ging ja schnell gestern angerufen heute da, seid dem läuft es kann aber auch zufall sein mal abwarten bis morgen.
 
B

beckmann

Guest
Seit dem 14.09. habe ich auch immer mal wieder solche Fehler. Die Verbindung baut sich ohne Grund ab. Die Zwangstrennung wäre erst später fällig, manchmal trennt sich die Verbindung 2 Stunden vorher, die Box versucht sich erneut einzuwählen, was meistens funktioniert manchmal aber auch so endet:
15.09.06 02:55:51 Internetverbindung wurde getrennt.
15.09.06 02:55:51 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.

Heute Nacht sahr das ganze so aus:
17.09.06 04:54:46 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 80.141.x.x, DNS-Server: 217.237.151.225 und 217.237.150.205, Gateway: 217.0.116.139

17.09.06 04:54:45 Internetverbindung wurde getrennt.

17.09.06 04:54:44 Die Internetverbindung wird kurz unterbrochen, um der Zwangstrennung durch den Anbieter zuvorzukommen.

17.09.06 03:45:29 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 80.141.x.x, DNS-Server: 217.237.151.225 und 217.237.150.205, Gateway: 217.0.116.139

17.09.06 03:45:27 Internetverbindung wurde getrennt.

16.09.06 04:04:26 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 80.141.x.x, DNS-Server: 217.237.151.225 und 217.237.150.205, Gateway: 217.0.116.139

16.09.06 04:04:24 Internetverbindung wurde getrennt.

16.09.06 04:04:23 Die Internetverbindung wird kurz unterbrochen, um der Zwangstrennung durch den Anbieter zuvorzukommen.
Man sieht also, das sich die Verbindung vor der Zwangstrennung abbaut. Heute nacht werde ich mal mitschneiden was sich so auf der Leitung tut.

Was ich noch dazu sagen muss, seit dem die Fehler kommen wurde hier die Vermittlungsstelle auf ADSL2+ umgestellt und von mir an der Box nichts verändert. Ob die Fehler von der ADSL2+ umstellung kommen wie schon weiter oben durch andere User beschrieben :gruebel:

Edit: Bei mir ist weiter ADSL geschaltet, da DSL 2.000
 
B

beckmann

Guest
Sorry für den erneuten Beitrag hinter meinen ersten, aber langsam ist das wirklich merkwürdig, das ist heute das 4 mal das ich sowas habe, obwohl alles normal funktioniert und die DSL Werte ok sind:
Code:
18.09.06 10:17:37 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 80.141.x.x, DNS-Server: 217.237.151.225 und 217.237.150.205, Gateway: 217.0.116.139
18.09.06 10:17:26 Internetverbindung wurde getrennt.
18.09.06 10:17:26 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.
18.09.06 10:17:19 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 2304/224 kbit/s).
18.09.06 10:17:09 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
18.09.06 10:17:04 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
18.09.06 10:17:01 Internetverbindung wurde getrennt.
18.09.06 10:17:01 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via