FBF 7270 bricht bei intensiver WLAN--Nutzung zusammen

Jonnyswiss

Neuer User
Mitglied seit
4 Jan 2008
Beiträge
191
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Leute,

Ich habe seid längerem ein Problem:

Ich habe eine 7070 (V3) hinter eine Arris-Kabelmodem,
An der 7270 direkt ist ein 5-Facher Switch von Netgear an welchem angeschlossen sind:
- 1 NAS Buzffalo Duo
- 1 OKI C5100n (Drucker)

An der 7270 ist angeschlossen:
- der Switch
Per WLAN:
- 1 Medion P6630 (Realtek RTL8191SE)
- manchmal ein Acer Aspire One (ohne negativem Einfluss, alllerdings gehen da auch nur wenig Daten drüber, war aber auch nie ein Problem bei grösserem Datentransport)

Nun zum Problem:

Wenn ich auf dem NAS Daten reorganisiere oder auch vom P6630 mal eine grössere Datei zum NAS hin oder her verschiebe hat sich bei mir fast regelmässig die Realtek aufgehängt - und seid ich die Anleitung von AVM durchprobiert habe bleibt die Realtek stabil, dafür resetet die 7270 andauernd.
Die Distanz der Geräte ist exakt 1,5 Meter!

Ergänzend sei gesagt, dass ich vorher einen dieserr Medion Tischrechner mit Touchscrenn hatte, bei dem hat sich die 7270 unterr den gleichen Umständen auch andauernd resetet, den musste ich dann aber wegen einem defekt des SATA-Anschlusses zurückgeben.
Während dieser Zeit war ich jedoch auch mit AVM intensiv am Testen bis die dann die 7270 ausgetauscht hatten.

Da sich das genau gleiche Bild zeigt kann es wohl weder an der 7270 noch am P6630 sein - auusser dennn es wäre eine Inkompatiblität vorhanden, was einmal ein AVM-Mitabeiter am Telefon erwähnte - aber heute heftig dementiert wird.

Das Buffalo ist ja nicht direkt an der 7270 angeschlossen, dürfte also somit trotz Zugriff nicht den Fehler produzieren das das Netgear ja nie gestört wurde.
Zudem habe ich mal erfolglos ein anders Switch ausprobiert

Per Kabel jedoch arbeitet die 7270 stabil, so dass es wohl wirklich an der Funkverbindung liegen muss

Weiss da jemand einen Rat?
 
Zuletzt bearbeitet:

FSnyder

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Dez 2008
Beiträge
2,279
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
48
Hi,

mal das Netzteil der 7270 getauscht?

Grüße
Snyder
 

Jonnyswiss

Neuer User
Mitglied seit
4 Jan 2008
Beiträge
191
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja, das wurde zusammen mit der Box ersetzt.
Ich habe aber auch mal eins einer 7050 dran gehabt (ja ich weiss dass das weniger Leistung bringt) aber es war genau gleich
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,179
Punkte für Reaktionen
54
Punkte
48
welche Firmware hast du auf der 7270.
WLAN Verschlüsselung auf WPA2 (nicht mixm. wenn möglich stellen), AVM Stick-Funktion nicht aktivieren + wenn du kein IPTV nutzt bsw. (wie auf 300 MB optimierten Kanal) deaktivieren.

hast beim Medion Bios-Update sowie WLAN-Treiber-Update usw. gemacht?
 

Jonnyswiss

Neuer User
Mitglied seit
4 Jan 2008
Beiträge
191
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Firmware-Version 74.05.05

ehm, wieso nicht WPA + WPA2? Was kann das auslösen? Und wieso?

Ich frage, weil über längere Zeit ja ausschliesslich nur die Realtek-Karte abgestürzt ist - insofern kann ich absolut keinen logischen Zusammenhang erkennen - ausser die 7270 würde fehlerhaft arbeiten und falsche Signale duchschicken, was wiederum der Absturz, resp. das Reseten der 7270 (ohne dass dann je die Realtek abgestürzt wäre) wiederspricht...

IPTV - darauf habe ich nicht geachtet, welchen negativen Einfluss sollte/könnte das denn haben?

BIOS-Update - ja, das habe ich gleich direkt nach dem Kauf gemacht, genauso wie das BS neu installiert - Vorinstallationen können ja locker 30% der Leistung "verbraten", das haben wir mal an einem Neurechner nachmessen können.

WLAN-Treiber gab es bis vor ein paar Monaten, wo ich das System neu aufgesetzt hatte, keine aktuelleren - die müsste ich mal checken, ob inzwischen was neues da ist - das wären dann aber über 1 1/2 Jahre lang "schlechte" Treiber gewesen...???

Ich habs grad gecheckt: auf deren Webseite ist für die Realtek noch kein Treiber vorhanden - und ich weiss nicht ob die da nicht auch eine modifizierte Karte drin haben wie bei der USB3, wo der offizielle Treiber schon gar nicht funktioniert...
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,179
Punkte für Reaktionen
54
Punkte
48
um eine Problematik einzugrenzen bzw. Fehler auszuschließen, sollte in der Box nur das aktiviert werden, was benötigt wird.
(nebensächlich kommt der Sicherheitsaspekt bei einer WPA Verschlüsslung[=unsicher] dazu - die bei einem mixm. ja berücksichtigt wird)

Details auszuführen würden den Rahmen sprengen und sind in anderen T. hier im Forum bereits ausführlich beschrieben. (bzw. mal google bemühen)
in diesem Zusammenhang: WPA2 - das WLAN der AVM FRITZ Box richtig absichern + How to: Erste Schritte bei WLAN-Problemen

evtl. würde ich auch ein Update der Firmware durchführen, auf die RC (=release_candidate).
Verbesserungen in der Version xx.05.07-21078
WLAN: WLAN-Stabilität verbessert

vorherige Verbesserungen ua:
WLAN: Verbesserte Anzeige der WDS-Stationen, bei wiederholten Änderungen am WDS-Modus
WLAN: WLAN-Stabilität verbessert, u.a. bei kurz aufeinanderfolgenden Änderungen der Einstellungen
WLAN: WLAN-Stabilität bei Client-Anmeldungen verbessert
System: führende und abschließende Leerzeichen im WLAN-Netzwerkschlüssel werden zur Verbesserung der Windows-Kompatibilität abgefangen
System: zusätzlicher Hinweis, falls der gewünschte WLAN-Kanal in 5 GHz durch bevorrechtigte Nutzer (Radar) belegt ist
System: WLAN-Ereignisse ergänzt um "Neues WLAN-Gerät erstmalig angemeldet"
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
238,144
Beiträge
2,107,286
Mitglieder
360,761
Neuestes Mitglied
dermarc.at

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via