[Frage] FBF7390 abgehakter Gesprächspartner / FBF als Medienserver unbrauchbar?

Christian123

Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2005
Beiträge
424
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hallo Leute,
ev. gehört der Tread ins sipgate-Forum, aber vielleicht ist die auch ein gerelles Problem der FBF 7390 mit 1&1 Branding.

1.) Mit der 7050 hatte ich kaum Telefon-Probleme und habe die Zugangsdaten in die 7390 übernommen. Leider höre ich sehr oft den Gesprächspartner abgehakt und wie eine Robotorstimme, was beim 1&1 Account in der 7390 nicht der Fall ist. Der Anrufer hört mich gut. Die FBF sind beide von 1&1 wobei ich über Kabeldeutschland telefoniere. Was kann man optimieren kennt jemand das Problem. Sipgate äußert sich nicht dazu.

2.) Nutzt einer von Euch zufällig die Medienserverfunktion. Mir ist aufgefallen, das eine USB 3.0 Festplatte (die FBF nutzt USB 2.0) sehr langsam im Zugriff ist. Wenn ich Bilder abspeichere oder den Ordner aufrufe dauert es ewig. Ist das normal. Ich wollte gerne meine Daten über das Netz zur Verfügung stellen, wo vorher die PC für ansein mussten. Aber selbst Ordner lassen sich elendig langsam über das FritzNAS öffnen.

Danke für ein paar Infos.
 
3

3949354

Guest
Hallo,
Versuche es doch einmal mit der aktuellen Labor-FW der 7390. Da gibt es einige Verbesserungen ;):FRITZ!Box 7390 Labor-Firmware 84.05.07-21008 vom 04.11.2011
Seit beginn dieser Labor-Reihe:
  • Mediaserver: Interoperabilität verbessert (u.a. Bild- und Video-Anzeige an Kathrein-Receivern)
  • Mediaserver: MP3-Album Cover und skalierte JPG-Dateien lassen sich auch bei eingerichteter Freigabe zuverlässig abrufen
  • Mediaserver: Verbesserte Zeichenbehandlung, u.a. von Umlauten in MP3-Album Covern und JPG Dateien
  • Mediaserver: Datenbankprozess optimiert, Mediaserver-Laufwerk wird zuerst indexiert
  • Mediaserver: Kompatibilität zur Xbox erhöht, die Auswahl "Album" lieferte keine Musikdateien
  • Mediaserver: UPnP-Suche nach Containern innerhalb eines Containers gefixt
  • Mediaserver: Videos und Fotos des Mediaservers stehen auch der Xbox wieder zur Verfügung
  • Mediaserver: Datenbank-Einleseprozess optimiert
  • ...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Christian123

Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2005
Beiträge
424
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hey, danke für die schnell Antwort. Habe gerade ein update durchgeführt, jetzt wird erstmal neu indiziert :O(. Naja ich glaube den Vergleich zu einer normal an USB angeschlossenen Festplatte kann ich es wohl abhaken !? Ja es ist schneller, aber schon alleine das durchklicken von Ordnerbäumen ist nach wie vor nicht sonderlich schnell. Ziel war es das System mit einer SSD Festplatte zu betreiben und über den Medienserver halt die Dokumete zentral ablegen. Ist die FBF echt so grotten langsam. Ich ruf ja noch nicht mal die Bilder auf, sondern nur die Ordnerstruktur...

Das Telefonieren teste ich heute abend/die Tage und berichte...... Kann man ev. mit den ToS was verbessern bzw. was muss ich da als Kabeldeutschlandnutzer mit sipgate-Nutzung eingeben?
 
Zuletzt bearbeitet:

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
das Nadelöhr ist der USB 2.0, dh eine SSD bringt dir nichts, bereits die USB 3.0 HDD wird ausgebremst.
wobei zum streamen usw. reicht es, sobald die ind. erledigt ist.

aber egal mit welcher FW. ein richtiges NAS ersetzt die Funktion nicht.

//edit:
bitte Signatur updaten, nicht dass weitere diesbzgl. Empfehlungen folgen
 
Zuletzt bearbeitet:

Christian123

Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2005
Beiträge
424
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hey, Asche auf mein Haupt, der Link ist genau mein Problem. Ich hoffe weiter auf eine Lösung und ich bin nicht alleine! Signatur ist geändert!

...zum Nadelöhr, ja, aber auch nein, denn die Platte an meinem jetzigen PC mit USB 2.0 ist deutlich schneller wenn ich sie direkt anschließe, alsi die FBF bremst da irgendwie was aus, zum streamen recht es aus, aber ich hätte gerne eine zentrale Ablage der Dateien und da hätte sich die FBF ganz gut angeboten, aber so :O(.....
 
3

3949354

Guest
Hallo,
Falls Du Dir eine Netzwerkfähige Platte zulegst, sollte es gehen. Ich habe eine Buffalo-Linkstation, 1 TB. Löppt problemlos.
 

Christian123

Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2005
Beiträge
424
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
was es alles gibt! ...ärgerlich, jetzt hab ich mir grad ne kleine 1TB 2,5zoll geholt. das ist eigentlich die Lösung, aber gibt es sowas auch in klein oder kann ich meine festplatte nutzen????? aber ist die Fitzbox nicht im grunde das NAS oder wirklich so schlecht, dass man einen separates NAS braucht? Was macht das anders?

fande das mit der 2,5zoll für die hosentasche +FBF ziemlich ideal als lösung und speichermedium als zentrale. Das ganze ist auch sehr Platz- und geräteanzahloptimiert und energiesparsam, da die FBF das ganze steuert und die platte dann ausschaltet. die große Platte war echt immer ziemlich nervig, da ich oft das ganze mitnehme, brauche das Netzteil usw........
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
schade um die Platte, auf der einen Seite.
die mußt nunmehr beim PC befüllen, weil wie oe. das Nadelöhr der USB 2.0 ist.

ein NAS wird per Netzwerk-Stecker angeschlossen.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
235,914
Beiträge
2,067,827
Mitglieder
356,957
Neuestes Mitglied
IBimsShweit