[Gelöst] Fritbox 7270 kein TrafficShaping? Download bricht bei Upload extrem ein

schnappi

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2005
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

in den alten Firmwareversionen gab es noch keine Priorisierung von unterschiedlichen Diensten, es gab lediglich die Option TrafficShaping zu aktivieren. Laut AVM http://www.avm.de/de/Produkte/FRITZBox/FRITZ_Box_Fon_WLAN_7270/traffic_shaping.html hat die 7270 immer noch die Funktion des Trafficshapings, sodass beim Download und gleichzeitigen Upload der Download nicht einbricht.
Folgendes Bild entstand wenn Rechner A herunterlädt, Rechner B einen Speedtest macht. Wie man sehen kann geht während beim Speedtest der Upload stattfindet der Download herunter, Bild "downloadeinbruch".

Noch viel viel schlimmer wird es aber, wenn ich auf einem Rechner eine Datei herunterlade und gleichzeitig dann eine Datei an einen OneClick-Hoster hochlade.
Wie man im Bild "trafficshaping.jpg" sieht, geht der Download gewaltig zurück, bis ich den Upload abbreche, dann geht der Download wieder hoch.
Tritt dieses Verhalten auch bei euch auf? Was muss ich einstellen, damit es nicht auftritt?

Ich habe die aktuelle FW FW 54.05.05.

Danke für die Hilfe.


EDIT: Nachdem man die Werkseinstellungen angepasst hat, funktioniert TrafficShaping. Leider ist dies nicht von AVM dokumentiert, sondern ich bin habe es durch gezieltes Auslesen der internen Config herausfinden können. Die Lösung bzw. Anleitung für funktionierendes TrafficShaping gibt es hier http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=244479&p=1799554#post1799554

EDIT2: Leider scheint die Firmware einen größeren Bug zu haben, sodass die obige Anleitung nur funktioniert, wenn man jeden PC einzeln priorisiert, aber nicht bei "Alle Geräte". Eine aktualisierte Anleitung findet sich hier http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=244479&page=3&p=1822566&viewfull=1#post1822566. Damit klappt auch die Priorisierung für alle LAN-Geräte.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
hast du mal www.avm.de/labor probiert?
wie sind die pcs angeschlossen - LAN oder WLAN?
bitte mal DSL-Info Wert als screenshot hochladen.
 

schnappi

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2005
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Die Laborversion habe ich noch nicht probiert, habe soweit ich das noch in Erinnerung habe auch nichts in Richtung TrafficShaping in den Release-Notes gefunden. Mit AVM war ich schonmal in Kontakt, die wollten Supportdaten, allerdings war ich schon per Telnet drauf und das war es dann wohl mit dem Support von denen. Bevor ich meine Box plätte um denen die Infos zu liefern, wollte ich erstmal anfragen, ob das bei euch auch auftritt.
Die PCs sind per LAN angeschlossen.
Im Anhang die DSL-Infos.
 

Anhänge

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
hm eine Leitungsdämpfung von 50
welcher Anbieter /Tarif hast du?
wurde der Anschluss vor der Box mal geprüft, sprich Dosen, Adern evtl. Splitter (getauscht)?
die Stabilitäts-Regler mal auf default zurück gesetzt, denn bei manchen Anschlüssen sind diese kontrapr.
 

schnappi

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2005
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Die Anzeige der Leitungsdämpfung schwankt sehr. Bekomme täglich einen Stautsreport. Vorgestern z.B. stand dort 43 dB drinnen.
Ich habe T-Online Flatrate als Tarif. Die Regler stehen alle auf "Max. Performance".
Den Anschluss habe ich selbst erst erneuert, jetzt habe ich viel weniger Fehler in der Anzeige.

Ich glaube aber nicht, dass das irgendwas mit der Leitung zu tun hat, denn diese läuft ja. Ich kann reproduzierbar den Download einbrechen lassen, sobald ich einen Upload starte und genau das sollte nicht sein. AVM bewirbt ja diese Funktion, es werden sogar extra Programme (cfos-Speed) hierfür verkauft.

Hast du es mal bei dir probiert? Funktioniert bei dir das TrafficShaping?
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
Die Anzeige der Leitungsdämpfung schwankt sehr.
genau das sollte ja eigentlich nicht sein.
hast du evtl. die Adern vertauscht, weil dann könnte sich so ein "hochschaukeln" bis zu einem reboot der fb auswirken.
 

schnappi

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2005
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Wie kann man die vertauschen?
Bevor ich die Leitung optimiert hatte, war die Leitung 2 mal mittels Lüsterklemmen verbunden und es waren die b-Ader von Doppelader 1 und die a-Ader von Doppelader 2 (schwarz und weiß) des Sternvierers verwendet. Allerdings war auf der anderen Aderpaar nichts geschaltet, sodass es sich nicht so sehr ausgewirkt haben könnte. Jetzt habe ich die Doppeladern richtig angeschlossen, verlötet und beide Doppeladern parallel geschaltet, damit der Leitungsverlust verringert wird. Die Leitung scheint jetzt jedenfalls wesentlich stabiler als vorher zu sein. Näheres wird erst der Langzeittest zeigen, aber seit der Änderung habe ich keine Neusynchronisation mehr gehabt.

Aber wie gesagt ich glaube dass die Leitung mit dem Trafficshaping-Problem nichts zu tun hat. Die Box priorisiert einfach nicht die TCP-ACK-Pakete des Downloads und deswegen geht der Download in die Knie.
 

schnappi

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2005
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Mag sein, meine Leitung ist jedenfalls stabiler, aber darum geht es hier im Thema eigentlich nicht, außer es kann mir jemand erklären warum die Leitung auf das Trafficshaping Einfluss nehmen soll?
Hat jemand schonmal denselben Test wie ich hier gemacht und dabei die beiden Diagramme in der Fritzbox beobachtet? Bleibt der Upload gleich hoch oder geht er runter?
 

schnappi

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2005
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hier mal eine Anleitung wie man dieses Verhalten testen kann:
1. Auf diese Seite gehen http://192.168.178.1/cgi-bin/webcm?getpage=../html/de/menus/menu2.html&var:menu=internet&var:pagename=inetstat
2. Eine große Datei mit mehreren Minuten Downloadzeit herunterladen
3. Im Fenster aus Schritt 1 sollte nun beim Download der Graph oben auf Anschlag sein
4. Eine beliebige, große Datei hochladen, ich hatte fileserve.com genommen (Dateien, die man gefahrlos hochladen kann erhält man z.B. mit einem leeren TrueCrypt Container).
5. Das Fenster aus Schritt 1 wieder beobachten, wie verhält sich die Downloadrate?
6. Geht sie runter die Seite mit Fileserve.com einfach schließen, die Downloadrate wieder beobachten, sie sollte nun wieder hoch auf Vollausschlag gehen.

Am besten davon mal einen Screenshot machen und hier posten.
 

schnappi

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2005
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Die kapazitiven und induktiven Verluste erhöhen sich dadurch und wirken sich bei höheren Frequenzen um so mehr aus.
Die kapazitiven Verluste erhoehen sich das stimmt. Aber die induktiven Verluste sinken da es nun eine Parallelschaltung darstellt und sich bei Parallelschaltung der Widerstand verringert.
Ich hatte auch immer noch keinen Abbruch seit der Leitungsaenderung. Klar die kapazitiven Verluste sind jetzt groesser aber eventuell wird das mehr als ausgeglichen.

Nun zurueck zum Thema. Hat schon jemand den oben beschriebenen Test durchgefuehrt? Dieser ist voellig unabhaengig von der Leitungsqualitaet.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
ich verstehe deine Anfrage/Ziel nicht, denn eine aktuelle Firmware* und ein gute Leitung** ist das a und o.
* im changelog ist nicht immer alles aufgeführt
** stark Schwankungen zeigen doch eindeutig, dass dies bei dir nicht der Fall ist

der Nutzen bsw. von cFos/cFos Speed ist nicht nachgewiesen. (ähnlich wie tuningTools)

hab den gewünschten Test trotzdem mal gemacht, im Anhang die gewünschten pics.
 

Anhänge

schnappi

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2005
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Wenn ich keine CRC-Fehler auf der Leitung habe sollte sie doch in Ordnung sein. Wenn ich andere Screenshots
sehe sind da teilweise sehr viele. Nach Leitungsaenderung habe ich bis jetzt keine mehr gehabt. Ich gebe auf den Daempfungswert der Fritzbox nicht viel. Meine Kontes-Orka Daempfung betraegt 35,6 dB. Die Fritzbox zeigt ein Vielfaches davon an.

Danke fuer die Screenshots. Wie du siehst bricht bei dir der Download auch ein. Zwar nicht so stark aber das haengt wohl mit dem niedrigen Ping im Kabelnetz zusammen. Aber genau dieser Einbruch darf nicht sein wenn du dir nochmal diesen Link http://www.avm.de/de/Produkte/FRITZBox/FRITZ_Box_Fon_WLAN_7270/traffic_shaping.html ansiehst.
Zur funktionsweise des Trafficshapings: TCP basiert darauf dass gesendete Pakete erst bestaetigt (TCP_ACK Pakete) werden muessen bevor neue gesendet werden. Durch den gleichzeitigen Upload verzoegern sich die ACK-Pakete und deswegen stockt der Download. Trafficshaping priorisiert die ACK-Pakete und deswegen stockt der Download nicht, sofern es funktioniert.
Wir koennen das auch gerne mal testen um dir zu beweisen dass es nicht an meiner Leitung liegt. Wuerde ich UDP Pakete empfangen wuerde der Download nicht einbrechen wenn ich etwas Uploade, weil UDP keine ACK Pakete kennt. Deswegen ist bei UDP auch keine Flusskontrolle moeglich.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
jetzt unterstellen wir mal du hättest Recht, dh bei dir bzw. grundsätzlich würde sodann DSL Traffic Shaping nicht (mehr) funktionieren und nun?
 

schnappi

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2005
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Dann waere es nett wenn du oder andere bei denen es auftritt sich an den AVM Support wenden wuerden. Wie gesagt bei mir wollten sie Supportdaten die scheitern aber weil ich per Telnet auf der Box war da dann jeglicher Support abgelehnt wird. Habe ja noch eine alte 7050 mit der werde ich heute Abend mal testen ob dort das TrafficShaping funktioniert. Bei dieser Box gibt es ja extra einen Haken dafuer. Meine Vermutung ist dass dieses Feature einfach vergessen wurde als die neue Priorisierung eingefuehrt wurde.

Edit: Und wenn es mit der 7050 klappt ist das der eindeutige Beweis dass die Leitung unschuldig ist weil das Modem der 7270 deutlich besser als der 7050 ist. Irgendwelche Screenshots von der 7050 gewunscht, denn lange kann ich mit der nicht mehr testen?
 
Zuletzt bearbeitet:

schnappi

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2005
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Rechne logarithmisch. 10 dB ist eine Verzehnfachung der Daempfung.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,636
Punkte für Reaktionen
330
Punkte
83
Ok, dann bist du innerhalb der Rechenungenauigkeit der Fritzbox. :)
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
... bei mir wollten sie Supportdaten die scheitern aber weil ich per Telnet auf der Box war
dann mach ein recover, die Box ist wieder "clean" und du kannst die gewünschte Datei einreichen.
wie oe. würde ich auf die aktuellen www.avm.de/labor switchen

Des weiteren schau mal hier bzgl. "Traffic Shaping" (ziemlich unten).
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,159
Punkte für Reaktionen
146
Punkte
63
Aber die induktiven Verluste sinken da es nun eine Parallelschaltung darstellt und sich bei Parallelschaltung der Widerstand verringert.
Knapp daneben:
Die Induktivität steigt, da auch die Oberfläche der elektromagnetisch aktiven Bereiche zunimmt.
Der Widerstand sinkt durch die Erhöhung des resultierenden Kupferquerschnitts, das ist richtig, aber das nennt man "resistiv", nicht induktiv. ;)
Dass die Leitung nun stabiler ist, ist nur auf den Umstand zurückzuführen, dass du die Kontakte verlötet und damit die Übergangswiderstände massiv verringert hast. Die Erhöhung der Kapazität und der Induktivität hingegen erhöht die Störungen auf der Leitung. Das sollte tunlichst unterbleiben. Wichtig ist auch, dass Du nicht wild irgendwelche Drähte als Paar nimmst sondern zwingend die eines verdrillten Pärchens, um weitere Störungen zu reduzieren. ;)
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,892
Beiträge
2,067,345
Mitglieder
356,881
Neuestes Mitglied
LTH-doc