FRITZ!Box 6591 Cable FRITZ!OS 7.22 vom 09.12.2020

jha4711

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2020
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
24
Punkte
8
Dazu steht doch in #45 etwas geschrieben. Limit sollte gelten, auf dem TV wirst aber eh nicht mehr als 1-2 Streams gleichzeitig zum laufen bekommen (Live-TV + Aufnahme).
Naja, beim Streaming über LAN/WAN geht es ja manchem ggf. auch nicht nur um verschlüsselte HD-Sender auf nur einem Gerät sondern ggf. auch darum, dass mehrere User (Papa will Nachrichten, Mama will ...., Kind 1 will ..., Kind 2 will ... sehen) dank dieser Technik und Ihrer sowieso verfügbaren PCs/Smartphones/Tablets dann Fernsehen schauen können, ohne dass in jedem Zimmer ein Antennenkabel verlegt und ein TV-Gerät angeschafft werden muss. Je leistungsfähiger diese Technik (SAT>IP) wird (und vor allem - sobald sie überhaupt mal z.B. von ex. Unitymedia in Ihren Providerboxen angeboten wird), desto eher entscheiden sich z.B. Häuslebauer dazu, den Anschluss nur noch im Keller zu haben und von dort nur LAN-Kabel in alle Zimmer bzw. leistungsfähiges WLAN im ganzen Haus zur Verfügung zu stellen. Also aus diesem Grund machen Limits der Streams natürlich schon etwas für die Planung aus. Ich finde diese Frage jedenfalls sau spannend. Mit Coax kannst Du zwar beliebig viele TVs in einem Haus ansteuern - brauchst aber zusätzlich die Kabel. Mit SAT>IP könnte man auf die Coax Kabel verzichten, hat aber "irgendwelche" Limits. Spannendes Thema. Vielleicht nicht nur für mich ;-)
Nachtrag: ... und ja, dass die nahe Zukunft sowieso mehr und mehr dem echten Streaming gehört (wo man auf Coax zum TV verzichten kann) ist mir klar - aber gerade für die Übergangszeit ist das TV-Signal bis ins Haus über Coax und dann erst ein Stream ja schon auch eine interessante Alternative, wegen der kleineren Verzögerung insbesondere bei Live-Events (Der Nachbar schreit "Tor" und bei Dir ist der Ball noch im Rückfeld).

Nachtrag 2:
Zitat aus den Links aus Post #45:
" Da die FRITZ!Box über insgesamt vier integrierte TV-Tuner für das DVB-C-Signal verfügt, können auch bis zu vier TV-Streams gleichzeitig genutzt werden. So ist es z. B. möglich, gleichzeitig mehrere Sendungen aufzuzeichnen und nebenbei an mehreren Geräten zu schauen "

Konsequenz zu den Limits: Braucht man mehr als 4 Streams .... kauft man halt ne 2.FRITZ!Box (o.ä.) und hängt die über einen Verteiler im Keller zusätzlich ans COAX.
 
Zuletzt bearbeitet:

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,465
Punkte für Reaktionen
551
Punkte
113
Muss jeder für sich wissen, wenn man ganze so nutzen möchte, könnte man auch mehrere 6591 oder 6660 einsetzen.

Alles hat seine Vor- und Nachteile, bei Cable würdest mit Sky z.B. 3 Zusatzabos benötigen, über IPTV reicht 1 Abo und kannst es problemlos auf 10 Receivern schauen. Oder bei unverschlüsselten IP Streams über VDSL 250 kannst locker 20 HD Sender gleichzeitig gucken.

Andere schwören auf echtes Sat, mehr Bandbreite, mehr Sender voraldem in UHD.

Aber ist hier nicht direkt Thema. ;)
 
  • Like
Reaktionen: jha4711

GrosseKrabbe

Neuer User
Mitglied seit
10 Jan 2021
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
8
Nun zur Frage: Werden die an dieser Stelle in der GUI unsichtbaren HD-Sender dann alle trotzdem von der FRITZ!Box auf das TCP/IP-Netzwerk gelegt, so dass sie ein TV-Gerät mit SAT>IP dann empfangen und entschlüsseln kann - oder wie funktioniert das dann?
Mein TV hat 417 Sender (TV/Radio) über die 6591 per Lan gefunden

Für die privaten HD-Sender oder Sky-Sender wird zum Entschlüsseln ein entsprechendes CI+ Modul benötigt, sonst bleibt der Bildschirm schwarz, HBTV funktioniert aber trotzdem ;)
 

Karl.

Mitglied
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
685
Punkte für Reaktionen
83
Punkte
28
Muss jeder für sich wissen, wenn man ganze so nutzen möchte, könnte man auch mehrere 6591 oder 6660 einsetzen.
Man kann auch die Software insofern ändern, dass man mehr als 4 Tuner nutzen kann.
AVM könnte das ganze auch so bauen, dass man beispielsweise zwischen 2, 4, 6 und 8 Tuner für DVB-C schalten kann.

Bei der 6591 und der 6660 gibt's eh Probleme mit der Stabilität bei DVB-C, hoffe, das fixt AVM mal.

Oder bei unverschlüsselten IP Streams über VDSL 250 kannst locker 20 HD Sender gleichzeitig gucken.
Mit dem Entertain der Telekom geht das nicht, siehe
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,465
Punkte für Reaktionen
551
Punkte
113
20x9 sind unter 250. Bei Kodi, VLC und co. gibts kein schnelles umschalten oder Limit, gilt nur für Receiver selbst.
 

GrosseKrabbe

Neuer User
Mitglied seit
10 Jan 2021
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
8
wofür aber 8 Tuner?
und warum soll ich 20 HD-Sender gleichzeitig sehen?
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,465
Punkte für Reaktionen
551
Punkte
113
Damit der TV jeweils auf den 10 Gästeklos im Haus nicht schwarz bleibt. ;) :p
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,448
Punkte für Reaktionen
834
Punkte
113
Mit dem Entertain der Telekom geht das nicht
Das geht durchaus. Aber nicht mit den originalen IPTV-Clients (MRs) der Telekom und somit dann auch nicht für die verschlüsselten Sender (da ist man an die offiziellen Limits gebunden).
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,465
Punkte für Reaktionen
551
Punkte
113
Die Limits gelten nur für den Receiver selbst, egal, hier geht um 6591, und sollten zum Thema zurückkommen.
 

Ilja13

Neuer User
Mitglied seit
2 Nov 2015
Beiträge
114
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
...und das Thema lautet: ich möchte endlich eine stabile Version (7.25?), mit der folgendes endlich ohne Probleme funktioniert:
- Cisco AnyConnect
- Repeater (1750E)
- Paket-Hardwarebeschleunigung
- VPN (mit mehr als 5 Mbit)
- SAT>IPTV
- PMF

Bisher ist noch keine Labor in Sicht, wo diese Themen angegangen wurden? :-D