[Info] FRITZ!Box 7580 Firmware 153.06.53 vom 15.08.2016

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,107
Punkte für Reaktionen
191
Punkte
63
[email protected] Deine Antwort passt eher zu sonstigen Versionen, die öffentlichen Labor kann halt jeder laden und sieht wohl eher nur neuen Funktionen, hat aber sonst wenige Kenntnisse.

Sieht man doch immer wieder wenn wer schreibt, dass Update nicht ging und nicht weiß dass es nach nem Neustart beim 2. Versuch dann halt klappt usw. ;)
 

cbeckstein

Mitglied
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
360
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
Stimmt natürlich...

Trotzdem finde ich es schade, wenn wir uns hier wg. des ein oder anderen evtl. unüberlegten Wortes gegenseitig an die Gurgel gehen, statt schlicht Freude am Testen zu haben...
 

penum

Mitglied
Mitglied seit
11 Jan 2013
Beiträge
446
Punkte für Reaktionen
36
Punkte
28
Gestern ist meine 7580 über amazon angekommen.
Alles angeschlossen, soweit so gut. Irgendwie hatte nur das neue DSL-Kabel einen Wackelkontakt. DSL-Diagnose der Box zeige mir einen Fehler auf < 5m hinter der Box.
Kabel getauscht, alles ok.

Was mir nur aufgefallen war,... meine Frau wollte heute morgen wieder das Fernsehen über die FritzDect200 anschalten.
Sie nutzt dazu die MyFritzApp für iphone/ipad zur Steuerung der FritzDect200.
Ich hatte ihr die App auf dem iphone/ipad extra neu installiert und konfiguriert.

Da sagt sie,... hey der Fernseher geht nicht mehr an. :) Ich dachte mir na ja, Frauen,....
Ich geh ans ipad,... einschalten ging nicht,...wie immer halt, tipp tipp tipp,.... nix.

Was war passiert,.... AVM hat in der Software aus einem Tipp ein, Tipp aus,... einen nur noch echten Schiebeschalter gemacht
und nur durch wischen kann man in der Version ein und ausschalten.
 

Corrado-HH

Mitglied
Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
748
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@Corrado-HH: Danke für das Feedback. Gut zu wissen, dass ich damit nicht alleine bin. Ich habe ein Ticket bei AVM aufgemacht und die Support-Daten mitgeschickt. Mal schauen, was dabei rauskommt.
Und was kam bei Dir dabei heraus?
 

riffraff4p

Mitglied
Mitglied seit
5 Feb 2007
Beiträge
279
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
@Corrado-HH: Leider bis jetzt noch gar nix. Sie lassen mich permanent verschiedene Einstellungen ändern, Kanäle umstellen etc. und dann wieder testen mit Zusendung der Support-Daten. Bis jetzt besteht das Problem unverändert weiter, egal was wir machen. Hoffentlich sind wir bald soweit, dass sie ggf. ein Problem in der Firmware feststellen, welches dann behoben werden kann.
 

Wurstwasser88

Neuer User
Mitglied seit
6 Sep 2016
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo allerseits,
ich habe die Fritzbox 7580 nun seit ein paar Wochen. Vorher hatte ich die 7490.
Mir ist aufgefallen, dass die Auflösung von Hostnamen im lokalen Netz etwas anders ist als bei der 7490, kann das sein?

Z.B. hab ich eine Philips Hue Bridge bei mir im lokalen Netz. Wenn ich nun "nslookup philips-hue" (An einem Windows und Linux Client getestet) ausführe findet er die Bridge unter der IP 192.168.10.22. Führe ich "nslookup Philips-Hue" aus findet er nichts!?
Bei der 7490 war Groß- und Kleinschreibung bei den Hostnamen egal. Bei der 7580 nun aber anscheinend nicht mehr.
Ist das bei euch auch so?

Viele Grüße
 

riffraff4p

Mitglied
Mitglied seit
5 Feb 2007
Beiträge
279
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Kann ich bei mir bestätigen, aber interessanterweise nur beim nslookup. Wenn ich zum Beispiel einen traceroute absetze, geht beides.
 

Wurstwasser88

Neuer User
Mitglied seit
6 Sep 2016
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hmm, "traceroute Philips-Hue" findet bei mir den Host nicht. "traceroute philips-hue" aber schon.
 

riffraff4p

Mitglied
Mitglied seit
5 Feb 2007
Beiträge
279
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Komisch, bei mit alles gut, ausser mit nslookup:

traceroute server13
traceroute to server13.fritz.box (192.168.xxx.xx), 64 hops max, 52 byte packets
1 server13 (192.168.xxx.xx) 1.591 ms 0.935 ms 0.908 ms

traceroute Server13
traceroute to server13.fritz.box (192.168.xxx.xx), 64 hops max, 52 byte packets
1 server13 (192.168.xxx.xx) 1.991 ms 0.884 ms 0.812 ms
 

BlueEye

Neuer User
Mitglied seit
14 Jan 2008
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Meine 7580 verrichtet hier seit dem 01.09 an einem NetCologne VDSL Anschluss absolut stabil ihren Dienst.
Keine negativen Auffälligkeiten und das WLAN ist wie beworben deutlich schneller.
Gut gemacht AVM!!! ;-)
 

tom4164

Neuer User
Mitglied seit
5 Nov 2011
Beiträge
174
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Habe meine 7580 seit gestern den 06.09. Einrichten über Datei von 7490 ging problemlos. Synchronisation im Download ist um 4000 höher (Jetzt 97000) als bei der 7490. Upload ist dafür um 3500 (jetzt 36100) weniger. Als ich festgestellt habe das eine Rufnummer nicht registriert war habe ich sie angemeldet. Danach war die Übersichtseite der Box nur noch weiß. Nichts mehr zu sehen. Nichts hat geholfen. Es hat dann nur noch das Recover-Image geholfen und von vorn anfangen. Jetzt läuft sie erst mal.
 

Robert T-Online

Mitglied
Mitglied seit
9 Apr 2016
Beiträge
588
Punkte für Reaktionen
226
Punkte
43
Avm lässt die "Early Adopter" der 7580 mit einer öffentlichen Labor Firmware im Moment aber wirklich im Regen stehen. ;)
 

Bluethunder323

Neuer User
Mitglied seit
12 Apr 2006
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
WLAN 5 Ghz:
7580: Note 7 mit 433 Mbit Max
Note 4 mit 866 Mbit Max

7490: Note 4 & Note 7 mit 866 Mbit Max

Ist das jetzt ein Bug oder Future?

Die 7490 hat die aktuelle Beta 6.69-40929.
Die 7580 hat die offizielle 6.53

Bin etwas enttäuscht von der 7580

mfG Bluethunder323
 

Meeeenzer

Mitglied
Mitglied seit
10 Feb 2010
Beiträge
690
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
18
Die Anzeige bedeutet doch nicht, dass die 7580 langsamer ist als die 7490....das ist die Zukunft/Future ;)
 

penum

Mitglied
Mitglied seit
11 Jan 2013
Beiträge
446
Punkte für Reaktionen
36
Punkte
28
Was bei der Version etwas komisch ist, dass ich an meinem PC per LAN sporadisch Aussetzer habe.
Da findet der PC keine Verbindung zum Internet mehr.
Ich teste einen ping vom PC und plötzlich geht es wieder, ohne etwas zu ändern.
Sowas kenne ich von der 7490 so gar nicht bzw. nie.
Irgendwas ist da noch im Argen. Hört sich manchmal so an, wie die berichteten Aussetzer der Laborversion für die 7490.
 
Zuletzt bearbeitet:

karpe

Mitglied
Mitglied seit
22 Dez 2004
Beiträge
578
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Ich war vom WLAN zuerst enttäuscht. Meine Repeater Verbindung zum 1750E (2 Stockwerke) zeigte im Vergleich zu 7490 im 5 GHz satt 60% nur noch 20% an. Dafür hatte 2,4 GHz 60% statt vorher 20%. Aber der Datendurchsatz und die Stabilität waren überzeugend, auf beiden Frequenzen ca. 10 fache Rate.

Die Namensauflösung ist auch bei mir merkwürdig, nslookup beachtet Groß/Kleinschreibung, ping und Tracert ist es egal, auch dig geht mit allen Schribweisen, schon merkwürdig. Nach RFC sollte es noncasesensitiv sein.
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,258
Punkte für Reaktionen
518
Punkte
113
Leg' die 7580 flach ;)
Prüfe dann noch einmal die Prozente ... danach 90° drehen ... noch einmal prüfen.
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,153
Punkte für Reaktionen
750
Punkte
113
Die Namensauflösung ist auch bei mir merkwürdig, nslookup beachtet Groß/Kleinschreibung, ping und Tracert ist es egal, auch dig geht mit allen Schribweisen, schon merkwürdig. Nach RFC sollte es noncasesensitiv sein.
Das verstehe ich nicht ... was hat das mit der FRITZ!Box zu tun? Oder meinstest Du die Kommandos werden bei Dir auf der Box ausgeführt? Auch bei einem Shell-Zugang dort gibt es doch aber gar kein "dig" auf der Box, oder? Ich habe die ganzen "Geheimversionen" nicht weiter verfolgt, aber das würde mich tatsächlich wundern, wenn AVM da plötzlich mit einem "dig" aufschlägt, das gehört ja zum ISC-Paket für den "bind" und den gab es noch in keiner Firmware.

Wenn das also eine Abfrage über das Netzwerk ist und der DNS-Server bei der Abfrage mit "dig" die Daten richtig liefert und bei "nslookup" nicht, woher sollte der Server denn wissen (der sieht nur die Netzwerk-Pakete für den DNS-Dienst), welches Programm sich da gerade als Client meldet?

Es gibt auch normalerweise keine Optionen für eine Unterscheidung von Groß- und Kleinschreibung bei einer DNS-Abfrage (und da meine ich das Netzwerk-Paket und nicht das Programm), höchstens eine Handvoll Flags für "authoritative answer" und anderes.

Wenn sich da zwei DNS-"Clients" unterschiedlich verhalten, dann liegt das vermutlich eher daran, wie diese selbst die Abfragen zusammenbauen, das geht bei der Frage der Rekursion los und endet bei der Ergänzung mit den konfigurierten Standard-Suchdomains.

Wenn alle DNS-Suchen und die Antworten "case-sensitive" sind, ist das sicherlich falsch nach RFC 1035 (2.3.3), aber wieder erklärlich ... wenn es nur einige sein sollen, ist das m.E. eher der Unterschied in den Abfragen - bei keiner der bisher hier zu sehenden Meldungen zum komischen Verhalten von "nslookup" steht irgendwie dabei, um was für ein System es sich handelte, auf dem diese Abfragen gemacht wurden. Wenn hier von "tracert" die Rede ist, wäre das vermutlich Windows ... bei anderen davor war es "traceroute" und damit eher kein Windows (außer die neue "bash" bietet auch ein "traceroute" an).

Es wäre natürlich noch denkbar, daß einige Client-Programme ihrerseits vorher die abgefragten Namen normalisieren und die FRITZ!Box wirklich (fälschlicherweise) die Schreibweise berücksichtigt bei der Suche in der eigenen Datenbank ... aber auch das sieht man dann in einem Mitschnitt, ob eben bei einem "dig MeinServer a" die Abfrage für "MeinServer" (da gehört dann ja auch noch die Domain dahinter, wenn da kein "+search" steht beim Aufruf) oder bereits für "meinserver" erfolgt.

Beim "dig" aus dem "bind 9.9.6" geht die Abfrage in "camel case" auf die Reise und beim "nslookup" auf einem Linux-System genauso (bei Windows vermutlich ebenfalls). Also bleiben fast nur noch die Such-Domains als Erklärung übrig ... dafür gibt es zwei Optionen ("search" und "ndots") und während bei "dig" normalerweise "nosearch" Standard ist, ist das beim "nslookup" i.d.R. umgekehrt.

Also entweder macht der DNS-Server der FRITZ!Box das generell falsch und die Clients bügeln das ihrerseits aus oder der Server macht es richtig (und dann auch immer) ... aber in Abhängigkeit vom Client kann der Server (bei identischen Abfragen) eher nicht mal so und mal so antworten - aber ich lasse mich auch gerne mit dem Beleg des Gegenteils überraschen.

Durchaus denkbar, daß AVM da aus "Convenience"-Gründen auf der Box selbst die Such-Domains im "multid" anhängen will (eigentlich ein "no go", man kann nicht einfach eine DNS-Abfrage mit irgendeiner Adresse beantworten ... aber es soll ja auch Clients geben, die eine per DHCP übermittelte Suchdomain nicht anhängen wollen) und dabei daneben gegriffen hat ... aber auch dann sollten identischen Abfragen (auf der Ebene der Pakete) identische Ergebnisse liefern.
 

daniel-mag

Neuer User
Mitglied seit
6 Aug 2005
Beiträge
59
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ich überlege von der 7490 auf die 7580 zu wechseln und würde gerne wissen, ob jemand schon mal die maximale Geschwindigkeit unter VPN getestet hat?

An einem Netcologne VDSL Anschluss mit 40 MBit Upload ist bei der 7490 nur eine VPN-Geschwindigkeit von ca. 15 MBit möglich, weil der Prozessor wohl nicht mehr schafft.
Ist es bei der 7580 unter VPN möglich die 40 MBit voll zu nutzen? Hat es jemand schon getestet?

Danke für Eure Erfahrungen!
 

columbo1979

Mitglied
Mitglied seit
3 Apr 2006
Beiträge
638
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
nun nach ein paar wochen einwandfreiem nutzen heute alle paar min. reboots... woran kann es liegen? nervt total...
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,350
Beiträge
2,021,433
Mitglieder
349,908
Neuestes Mitglied
mpfe