FRITZ!Box 7590 WLAN plötzlich "tot" bzw. sehr schwach

Grisu_

Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
394
Punkte für Reaktionen
61
Punkte
28
Dann umschreibs halt mit Mölgichkeit.
 

Lemming_

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2020
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Habe ein anderes Netzteil ausprobiert. Kein Erfolg. Gibts eine Befehlsübersicht über die Befehle in diesem FTP Menü?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,696
Punkte für Reaktionen
216
Punkte
63
Nein, es gibt auch kein FTP-Menü. Im Bootloader sind die Zugriffsmöglichkeiten doch arg eingeschränkt, speziell auf das WLAN-Modul. ;)
 

Lemming_

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2020
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Vollzitat von darüber entfernt by stoney
Okay, hab gehofft da gibts eventuell noch paar brauchbare Befehle.

Die Werkseinstellungen habe ich jetzt auch zurück gesetzt. Ebenfalls kein Erfolg: Das WLAN ist nur ganz schwach.
Hoffentlich kann ich das DIng einschicken.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

betaman2

Mitglied
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
244
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Warum dieses Ratespiel?
Hast Du schon mal in die Kiste reingeschaut?
Es kann ja auch ein "Draht ab" sein, siehe hier:Innenleben
Die "schwarze Version" kann natürlich etwas anders aussehen.
Wenn ungeschickt geöffnet. kannst Du sie aber nicht mehr umtauschen..
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,696
Punkte für Reaktionen
216
Punkte
63

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
7,335
Punkte für Reaktionen
245
Punkte
63
Es kann ja auch ein "Draht ab" sein, siehe hier:Innenleben
Jo, es fehlt das gelbe Antennenkabel von 1:42 ;)

BTW: bei 2:15 und den Worten: "Schaut mal ganz genau hin"
Was fällt euch da auf? Mir fällt auf:
Daß die Antenne überhaupt nicht in ihren Führungsnuten sitzt, sondern irgendwie im Gehäuse rumklappert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lemming_

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2020
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Daß die Antenne überhaupt nicht in ihren Führungsnuten sitzt, sondern irgendwie im Gehäuse rumklappert.
Die oben rechts meinst du? Ja, die haben sie nicht wieder schön in Position gebracht.


Hast Du schon mal in die Kiste reingeschaut?
Es kann ja auch ein "Draht ab" sein, siehe hier:Innenleben
Genau dieses Video hat mich sogar dazu gebracht das Gerät aufzuschrauben und sogar andere Antennen auf die Platine zu knipsen. Dabei hat sich an der Signalleistung nichts geändert (nicht schlechter, nicht besser).

Aber kann doch nicht sein, dass keiner das Problem jemals hatte?
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,362
Punkte für Reaktionen
408
Punkte
83
Also wie wäre denn nun die Annahme, dass es sich um einen HW-Defekt handelt?

Werkseinstellungen (mit vorheriger Sicherung) wurde ja sicherlich bereits geladen und hat scheinbar nicht geholfen.
Zumindest hattest Du es in #16 vor
 

Lemming_

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2020
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Hab ich erledigt wie in #25 beschrieben.
Jup, bin mir inzwischen auch sicher irgendein HW defekt. Aber evtl. könnte man ja "irgendein" etwas eingrenzen, weil ich gegenüber AVM keine Garantiansprüche stellen kann.

Da alles andere aber wunderbar funktioniert und ich in einer kleinen Wohnung hause, werde ich mir wahrscheinlich einen günstigen AP kaufen.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,362
Punkte für Reaktionen
408
Punkte
83
(Stimmt, hattest Du geschrieben - das kommt davon wenn man seinen Post auf der Seite des Threads davor verfasst --_--)

Und dabei hast Du die Sicherung direkt wieder eingespielt oder hast Du die Box nach dem Laden der Werkseinstellungen mal auf die Sendeleistung überprüft?
 

Lemming_

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2020
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
:D hehe "stoney"
Was ich genau getan habe:

- mit linux_fs_start ins alte OS (7.01) gebootet. hier habe ich keine Sicherung gemacht oder eingespielt - einfach gebootet und Sendeleistung getestet. Da hier kein Erfolg, habe ich die Startpartition wieder aufs aktuelle OS geändert.
- einen tag später habe ich die Werkseinstellungen zurückgesetzt und die Sendeleistung getestet. Hier habe ich auch keine Sicherung gemacht oder eingespielt, da sich meine meine vorgenommen Konfigurationen in Grenzen halten. Sendeleistung getestet, hat nichts gebracht.

Theoretisch könnte ich jetzt mal nach den Werkseinstellungen wieder ins alte OS booten. Das fehlt noch, stimmt! Aber ich denke, dass wird nichts bringen. Werde ich nach der Arbeit trotzdem ausprobieren der Vollständigkeit halber.
 

Grisu_

Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
394
Punkte für Reaktionen
61
Punkte
28
Wieso weigerst du dich so beharrlich es wenigstens mal zu versuchen sie einzuschicken, mehr als daß sie die Garantie ablehnen kann dir ja wohl kaum passieren.
Und dann kannst immer noch basteln versuchen ob du die WiFi Chips tauschen kannst.
Nur wenn es beide Bänder betrifft glaub ich nicht an einen zufälligen doppelten HW-Defekt beider.
Vielleicht noch einen Versuch wert mit dem Recovery von AVM drüber zu nageln, wer weiß.
 

Lemming_

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2020
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Wieso weigerst du dich so beharrlich es wenigstens mal zu versuchen sie einzuschicken, mehr als daß sie die Garantie ablehnen kann dir ja wohl kaum passieren.
Ich weigere mich ja gar nicht. Hab ja schon längst eine Supportanfrage gestellt. Aber nach Recherchen im Internet sieht es schlecht aus ohne Rechnung. Bin aber dran, wäre natürlich die schönste Lösung:D
Was wäre denn Tipp zur optimalen Vorgehensweise? Einfach einschicken?
 

Grisu_

Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
394
Punkte für Reaktionen
61
Punkte
28
Paßt schon so, zuerst muß dir AVM die Einsendung zugestehn.
Hatte nur nie den Anschein, daß du das parallel angehst und am Laufen hast.
 
Zuletzt bearbeitet:

grundigboy

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2006
Beiträge
787
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
Hallo,

ich hatte mit meiner 7580 das gleiche Problem, 5 GHz ganz schwach. Habe auch Netzteil getauscht, auf Werkseinstellungen zurückgesetzt, andere Firmware aufgespielt, Gerät aufgeschraubt und reingesehen. War optisch nichts zu sehen, aber das WLAN-Modul war im Vergleich zum 2,4 GHz sehr heiss. habe dann eine defekte 7580 in der Bucht gekauft und das Modul getauscht, brachte auch nichts. Vielleicht liegt der Hardwaredefekt in der Sendeleistungsregelung von der CPU oder sonstiger Steuerung. Leider scheint der Fehler sehr selten aufzutreten, AVM wollte zum Fehler selbst keine Aussage machen und die Box eingeschickt haben. Da ich die Box als Zweitgerät via E-Bucht-little-advertisement gekauft htte, ging es nicht. Habe letztendlich die Box entsorgt, weil ich sauer war. Schaltungsunterlagen der Fritzboxen sind nirgends zu bekommen, was ich persönlich sehr blöd finde. Nachdem Fritzboxen durch Kauf persönliches Eigentum werden, sollte AVM auch einen (kostenpflichtigen) Reparaturservice oder zumindest die Unterlagen (auch gegen Bezahlung, wenn nicht anders möglich) anbieten. Aber vielleicht lohnt sich das alles aufgrund der geringen Herstellungskosten und aufwändigen Bestückungstechniken nicht.

VG
 

Lemming_

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2020
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Paßt schon so, zuerst muß dir AVM dei Einsendung zugestehn.
Hatte nur nie den Anschein, daß du das parallel angehst und am Laufen hast.
Sieh dir meinen letzen Satz in #16 an. Aber wenn's nicht einThread ist den ich selbst eröffnet habe, lese ich auch nicht - zugegeben - jeden Satz sondern "überfliege" eher.
Es kam jetzt allerdings seit 3 Tagen keine Antwort.... Mal schauen.


Vollzitat gemäß Boardregeln von darüber entfernt by stoney
Endlich, ein Leidensgenoße. Nur leider keine zufriedenstellende Antwort. Das "Bucht"-Problem habe ich auch. Die Schaltpläne vermisse ich auch schmerzlich.
Wenn der Umtauch nicht glückt, werde ich mich wohl mit der AP Lösung zurfrieden geben müssen.

An dieser Stelle noch mal Danke an alle für Eure Beiträge :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

grundigboy

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2006
Beiträge
787
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
Ich habe auch daran gedacht, das WLAN der Box einfach auszuschalten und einen Repeater z. B. 2400 oder 1750E per LAN anzuklemmen. Momentan gibt es die recht günstig, weil alle zuhause rumsitzen und sich langweilen. RP3000 wäre evtl. zu teuer, weil es neue 7590 schon um 190 EUR gibt. RP2400 hat prinzipiell gleich gute WLAN-Eigenschaften wie die 7590 und kostet ca. 65 EUR. Dann diese Kombi nutzen, bis die neuen Wifi6-Boxen 7620/7630 und 7690 kommen.

VG
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,453
Beiträge
2,046,794
Mitglieder
354,236
Neuestes Mitglied
Sascha0079