[Frage] FritzBox 3370 als reines VDSL2 Modem

chises

Neuer User
Mitglied seit
19 Dez 2012
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
huhu leute,
habe heute den ganzen tag schon gesucht und auch ein paar informationen gefunden, jedoch ist mir noch nicht alles ganz klar..

ich habe ein VDSL2 anschluss der deutschen Telekom.
Mein Problem: ich weill meine Fritzbox 3370 als REINES VDSL Modem nutzen. Hinter dem Modem soll ein anderer Router (SonicWall 105) für die einwahl zuständig sein.
Wie bekomme ich die Fritzbox dazu als reines Modem zu fungieren?

im internet kurieren so aussagen wie:
- Firmware downgraden
- FB Confg editieren (tcom_targetarch = yes; vdsl_resalearch = yes;)..

kann dazu jemand was sagen?

MfG Michael
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,346
Punkte für Reaktionen
62
Punkte
48
Im Internet kursiert auch die AVM-Wissensdatenbank. Da steht sogar drin, dass es gar nicht mehr geht, nicht mal mehr mit einer älteren Firmware.
 

chises

Neuer User
Mitglied seit
19 Dez 2012
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
vielen Dank für die schnelle Antwort. Dann eine weitere kurze Frage: ist der reine VDSL Modembetrieb mit einem Zyxel P-871M möglich?

MfG Michael
 
Zuletzt bearbeitet:

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,828
Punkte für Reaktionen
59
Punkte
48
Auch für "kurze" Fragen gibt es die Shift-Taste für Großbuchstaben.
Nutze diese bitte den für alle geltenden Regeln entsprechend. Danke

=> Beitrag bearbeiten => Text den Schreibregeln entsprechend verbessern => Speichern.
 

sonyKatze

Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
386
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
chises, bist Du weiter gekommen? Deine Ergebnisse würden mich interessieren. Du sucht Du ein externes VDSL-Modem, nicht wahr? In dem Fall, [thread=204812]hilft dies[/thread]?
 

PCPlanet

Neuer User
Mitglied seit
9 Jan 2008
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
AVM geht nicht, dies wurde uns von AVM bestätigt - wir setzen Zyxel ein: VMG1312-B30A - Wireless Router - DSL, da muss eine config eingespielt werden und dann funktioniert der als Modem.
 

sonyKatze

Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
386
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Klappt hier bei mir (VDSL und T-Online) auch mit den neusten Firmwares. Und war Dank [post=1888394]rb2011uas[/post] ganz einfach. Drei Dinge sind mit VDSL zu beachten:

Hier soll die FRITZ!Box als externer VDSL-Modem für einen anderen PPPoE-Client dienen, beispielsweise eine Apple AirPort Basis, eine andere FRITZ!Box, ein Speedport oder ein UNIX-Server.

i) VLAN-Tagging

Für VDSL verlangt die Deutsche Telekom, dass für Internet-Datenverkehr alle Datenpakete mit VLAN-Identifier 7 getaggt sind (kurz: VID7). In ADSL war das je nach Anbieter noch nicht so. Folglich muss jemand alle PPPoE-Pakete mit diesem VLAN-Tag anreichern. Neue Software oder Geräte sind nicht erforderlich, auf Wunsch macht die FRITZ!Box das automatisch. Du musst Dir lediglich bewusst werden, welches Gerät tagged, denn wenn bereits getaggt ist, dann musst Du die FRITZ!Box entsprechend einstellen: mode = dsldmode_full_bridge;
und sowohl PPPoE-Client als auch FRITZ!Box ins selbe IP-Subnetz.​


ii) Maximal eine PPPoE-Sitzung

Innerhalb von VDSL erlaubt die Deutsche Telekom maximal eine PPPoE-Verbindung gleichzeitig, für jede VID. PADI, PADO gehen durch, PADR nicht. Folglich darf nur ein Gerät eine Internet-Daten-Verbindung mit VID7 aufbauen. Ein weiteres Gerät kann maximal eine Verbindung für IP-Fernsehen aufbauen; VID8. In ADSL war das je nach Anbieter noch nicht so. Das hat zur Folge, dass die FRITZ!Box selbst keine Internet-Verbindung aufbauen darf und die folgenden Modi nicht gehen: dsldmode_router bzw. dsldmode_both.​


iii) FRITZ!Box soll VLAN taggen

Wenn die FRITZ!Box das VLAN-Tagging übernehmen soll, muss sie VID7 nehmen. Das erreichst Du durch:
Code:
mode = dsldmode_bridge;
active_provider = "[b]other[/b]";
tcom_targetarch = [b]no[/b];
vdsl_resalearch = [b]yes[/b];
Alle diese vier Parameter müssen so eingestellt sein, ansonsten bekam ich keine Verbindung.​


Vorgehen

1000 Wege führen nach Rom. Ähnliche viele Wege bietet eine FRITZ!Box. Hier mein Weg, der ohne weitere Programme auskommt: fritz.box » links, System » Einstellungen sichern » Kennwort ist egal » Taste: Sichern. Diese Datei in WordPad öffnen. Nach der Zeile „Language“ habe ich NoChecks=yes eingefügt. Dann, wenige Zeilen darunter den Parameter mode angepasst. Im Fall dsldmode_full_bridge sind wir bereits fertig. Im Fall von dsldmode_bridge musst Du die Parameter aus obigem Punkt iii eintragen. Datei sichern. In der FRITZ!Box gehst Du oben auf die Registerkarte Wiederherstellen und folgst dort den Anweisungen.

Danach startet die Box neu. Du solltest abwarten, bis an der FRITZ!Box die DSL-Leuchte nicht mehr blinkt. Erst dann ist die DSL-Synchronisation abgeschlossen. Ich habe warte dann immer noch eine weitere Minute, damit alle internen Anwendungen auch wirklich gestartet sind. Jetzt darfst Du Deinen anderen PPPoE-Client verbinden lassen.

Beispiel Speedport W 921V
Dieses Gerät taggt seine PPPoE-Pakete von sich aus.
  1. FRITZ!Box wie oben beschrieben einrichten:
    mode = dsldmode_full_bridge;
  2. Speedport und FRITZ!Box müssen in das selbe IP-Subnetz: fritz.box » links, System » Ansicht » Expert » Sichern » links, Heimnetz » oben, Registerkarte Netzwerkeinstellungen » IPv4 » beispielsweise 192.168.1.2, Rest so lassen und DHCP abhaken » Sichern
  3. speedport.ip » oben, Einstellungen » links, Externer Modem » anhaken
  4. FRITZ!Box mit einem Ethernet-Kabel mit dem Link-Port des Speedport verbinden
    Ich verbinde immer LAN1 mit LAN1 und nutze kein Crosskabel, aber beides ist der FRITZ!Box egal.
  5. kurz Strom am Speedport ziehen, sonst ging das bei mir irgendwie nicht
  6. drink einen Kaffee, denn das dauert eine gefühlte Ewigkeit
  7. Alles am Speedport leuchtet konstant außer Service und DSL.
  8. :)
So habe ich den Speedport als Router, damit ich über den [thread=134506]Paketmitschnitt[/thread], den VoIP-Client im Speedport besser analysieren kann. Die Schnittstelle ptm_vr9 zeigt den kompletten Datenverkehr.

Beispiel Apple
Mac OS X, AirPort Express, AirPort Extreme und Time Capsule taggen nicht selbst, daher muss die FRITZ!Box ran.
  1. FRITZ!Box wie oben beschrieben einrichten:
    mode = dsldmode_bridge;
    active_provider = "other";
    tcom_targetarch = no;
    vdsl_resalearch = yes;
  2. in diesem Fall sind IP-Adressen egal
  3. öffne das AirPort-Dienstprogramm 5 (Mac OS X, Windows)
  4. Manuelle Konfiguration
  5. Symbolleiste Internet
  6. Verbinden über PPPoE
  7. Accountname: Anschlusskennung#T-Online-Nummer#[email protected]
  8. Kennwort (und wiederholen): Persönliches Kennwort
  9. Rest so lassen
  10. Taste Aktualisieren
  11. drink einen Kaffee, denn bis die AirPort-Leuchte grün leuchtet, dauert eine gefühlte Ewigkeit
  12. :)
So habe ich die Apple-Basis als Router, damit ich die über den [thread=134506]Paketmitschnitt[/thread] besser analysieren kann. „1. Internetverbindung“ ist PPPoE mit VLAN-Tags. „Schnittstelle 0 (internet)“ ist PPPoE ohne VLAN. „Routing-Schnittstelle“ ist der IP-Datenverkehr, also das was ich gesucht habe.

Getestet
– AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7390 FRITZ!OS 05.50 (UI; United Internet, 1&1)
– AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7360 FRITZ!OS 05.22 (Artikel-Nr.: [post=1871793]2000 2522[/post])
– AVM FRITZ!Box WLAN 3370 konnte ich noch nicht testen. Vielleicht kannst Du das nachtragen!
 

faildroid

Neuer User
Mitglied seit
25 Feb 2010
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vielen Dank für diese ausführliche Anleitung, sonyKatze!

Wie sieht es denn beim Telekom-VDSL mit der VoIP-Komponente aus?
Gibt es hier auch eine separate PPPoE-Verbindung mit eigener VID, oder wird über VCI/VPI getrennt?
Und IPTV, ist das noch DHCPv4 auf VID8, oder haben die das ebenfalls auf PPPoE umgestellt?


Danke! :)
 

sonyKatze

Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
386
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
VoIP läuft über die selbe PPPoE-Verbindung wie die Internet-Daten. Bin mir nicht sicher, daher: Beantwortet das Deine Frage komplett?
IPTV, ist das noch DHCPv4 auf VID8, oder haben die das ebenfalls auf PPPoE umgestellt?
Ich muss Dich enttäuschen. Ich haben kein Entertain. Trotzdem die Gegenfrage, die mich wirklich interessiert: Was hat das mit einer FRITZ!Box zu tun?
 

playersons

Neuer User
Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Beispiel Apple
Mac OS X, AirPort Express, AirPort Extreme und Time Capsule taggen nicht selbst, daher muss die FRITZ!Box ran.
  1. FRITZ!Box wie oben beschrieben einrichten:
    mode = dsldmode_bridge;
    active_provider = "other";
    tcom_targetarch = no;
    vdsl_resalearch = yes;


  1. Ich habe eine neue FRITZ!Box 3370 und habe in der gespeicherten Grundkonfiguration gesehen, dass dort bereits diese Einstellungen so drin stehen. Muss man dann nichts mehr weiter einstellen bzw. eintragen? Ist das im Prinzip alles, was man braucht, um die 3370 als reines Modem und das Gerät dahinter als einwählenden Router zu verwenden (in meinem Fall eine Watchguard Firebox)?

    Danke,
    playersons
 
Zuletzt bearbeitet:

sonyKatze

Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
386
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Meinen Recherchen nach: Ja, das sind alle Parameter. Geht es bei Dir nicht? Bei meinen beiden FRITZ!Boxen war die Voreinstellung vdsl_resalearch = no. Im Fall dsldmode_bridge, darf Deine Firebox kein VLAN machen.
 

playersons

Neuer User
Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Meinen Recherchen nach: Ja, das sind alle Parameter. Geht es bei Dir nicht? Bei meinen beiden FRITZ!Boxen war die Voreinstellung vdsl_resalearch = no. Im Fall dsldmode_bridge, darf Deine Firebox kein VLAN machen.
Nein, hat leider nicht funktioniert. Die Firebox macht kein VLAN, sondern versucht einfach nur per PPoE einzuwählen. Aber die FRITZ!Box hat nicht einmal gesynct. Das war jetzt alles out of the Box, ohne irgendwelche Änderungen. Ich habe die cfg-Datei mal angehängt, falls du Zeit finden könntest um evtl. einen Blick drauf werfen... wofür ich dir sehr dankbar wäre.

Viele Grüße,
playersons
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

sonyKatze

Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
386
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Solange die FRITZ!Box nicht synchronisiert, brauche ich mir gar nichts anschauen. Das ist Schritt 1. Und Sync müsste out-of-the-box nach spätestens einer Minute tun. Probier mal ein Recover der FRITZ!Box, ist ja eh noch nichts drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:

playersons

Neuer User
Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Solange die FRITZ!Box nicht synchronisiert, brauche ich mir gar nichts anschauen. Das ist Schritt 1. Und Sync müsste out-of-the-box nach spätestens einer Minute tun. Probier mal ein Recover der FRITZ!Box, ist ja eh noch nichts drauf.
Sorry, war mein Irrtum. Die FRITZ!Box synchronisiert, soweit alles in Ordnung. Ich habe mich nur von der nicht leuchtenden DSL-LED irritieren lassen, da ich nicht so viel Erfahrung mit FRITZ!Boxen habe.

playersons
 

sonyKatze

Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
386
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Keine Ursache. Warum allerdings die DSL-Leuchte bei einer 3370 nicht von Haus aus nach dem Sync dauerhaft leuchtet – hätte ich jetzt ebenfalls erwartet, weil meine 7360/7390 tun das.
 

Micha_R

Neuer User
Mitglied seit
11 Apr 2013
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

die DSL-LED der 3370 leuchtet nur, wenn sie selbst die PPPoE-Verbindung aufbaut. Als Sync-LED fungiert bei der 3370 die Power-LED, welche blinkt, solange das Modem noch nicht synchronisiert hat.

Die 3370 läuft genauso wie die anderen genannten Fritten als reines Modem. Hier tut sie das als Modem für eine 7390 an einem Telekom VDSL50. Allerdings mußte ich das full_bridge setzen und der der 7390 das Tagging übernehmen lassen.

Gruß aus Berlin
Micha
 

maxb

Neuer User
Mitglied seit
17 Jun 2013
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo!

Ich habe heute einen VDSL-Anschluss von 1&1 geschaltet bekommen und habe vor, meine AirPort Extreme als Router und die FritzBox 7360 SL als Modem zu verwenden. Leider komme ich bisher mit keiner hier beschriebenen Methode zum Erfolg, ich hab bereits Stunden herumprobiert. Die APE gibt als Fehlermeldung »PPPoE-Kennwort« und »Internetverbindung« aus, was mir leider auch nicht sehr weiterhilft. Das Kennwort stimmt jedenfalls. Muss ich die Schreibweise des PPPoE-Accounts vielleicht ändern? Momentan ist der, wie in der FritzBox, 1und1/[email protected]

Bin für jeglichen Input dankbar.

Grüße,
Max
 

sonyKatze

Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
386
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
maxb, wir sind hier in Telekom DSL, also quasi bei T-Online. 1&1 ist eine [thread=207235]andere Baustelle[/thread]. Trotzdem, lass uns mal in [thread=261995]Deinem anderen Thread weitermachen …[/thread]
 

otto58

Neuer User
Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
169
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Als potentieller Käufer einer Fritz!Box 3370 bin ich jetzt ganz verwirrt.

Mein technischer Zustand und mein Kenntnisniveau:
Seit 05/2010 habe ich VDSL 50 in Verbindung mit einem Universal (ISDN) Anschluss und call & surf. Als Modem verwende ich seither ein Speedport W 722V Typ B ("Gerät als DSL-Modem nutzen (PPPoE Pass-Through) = Ein" und "Internet sperren") und als Router, der die PPPoE Verbindung herstellt, einen Zywall USG 20. Von VLAN-Tagging habe ich schon gehört, dachte aber es betrifft mich nicht, weil ich kein IPTV habe. Ich war davon ausgegangen, dass für IPTV ein Switch (mit VLAN) erforderlich wäre, der zwischen Modem und Router geschaltet wird und die TV Pakete herausfiltert.

Jetzt werde ich auf VDSL 50 "splitterlos" mit einem "Call und Surf IP bzw. Speed" Paket (kein Entertain) wechseln.
1. Wird VLAN für mich jetzt mit dem neuen Paket ein Problem?
2. Wie erkenne ich, ob ich dsldmode_full_bridge oder dsldmode_bridge in Verbindung mit dem USG 20 verwenden muss?
3. Für VoIP habe ich eine FB 7170 ersteigert, die ich im LAN (hinter dem Zywall) plazieren will. Kann es da Probleme geben? Tests mit einer nicht Telekom VoIP Nummer funktionieren.
4. Gibt es ein anderes brauchbares Modem für VDSL2 an einem splitterlosen Anschluss?
5 Was könnte ich noch machen?

Gruß OTTO
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
231,883
Beiträge
2,016,297
Mitglieder
348,982
Neuestes Mitglied
Breif