[Problem] FritzBox 6490 Netzwerk-Setup zurücksetzen

sago

Neuer User
Mitglied seit
5 Jan 2006
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Vielen Dank an @PeterPawn und an (@fesc für die Kurzanleitung). Ich habe meine Box 6490 mit Firmware 6.62 gestern ausgepackt, die MAC-Adr. der Box hinterlegen lassen und bin direkt nach dem Anschließen am Kabel in den Bootloop gekommen.
Dank den Scripten konnte ich den Router zurücksetzen und die Familie hatte am nächsten Morgen wieder Telefon und Internet.

Nochmal herzlichen Dank.
 
Zuletzt bearbeitet:

prisrak1

Mitglied
Mitglied seit
14 Mai 2017
Beiträge
308
Punkte für Reaktionen
27
Punkte
28
wenn ich den befehl "eva_get_environment env 192.168.178.1 > /tmp/env.txt" eingebe, kommt:
eva_get_environment: Befehl nicht gefunden.
[email protected]:~/YourFritz/eva_tools$
was mache ich falsch?
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,553
Punkte für Reaktionen
438
Punkte
83
Code:
./eva_get_environment env 192.168.178.1 > /tmp/env.txt
./ davor vergessen ?
 

xbutan

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2017
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich habe alles nach Anleitung gemacht, bekomme aber folgenden Fehler:
[email protected]:/home/xbutan/YourFritz/eva_tools# ./eva_get_environment env 192.168.178.1 > /tmp/env.txt
./eva_get_environment: 36: read: Illegal option -u
./eva_get_environment: 208: ./eva_get_environment: Bad substitution

Das selbe auch für:
[email protected]:/home/xbutan/YourFritz/eva_tools# ./eva_get_environment count 192.168.178.1 > /tmp/count.txt
./eva_get_environment: 36: read: Illegal option -u
./eva_get_environment: 208: ./eva_get_environment: Bad substitution

Deswegen funktionieren die nachfolgenden Schritte nicht mehr und beide .txt Dateien sind leer. Ich habe zuerst Bash for Windows verwendet, aber auch alles nochmal unter Ubuntu 17 getestet mit gleichem Ergebnis.
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,039
Punkte für Reaktionen
987
Punkte
113
Nach welcher Anleitung?
 

xbutan

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2017
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nach der Anleitung in diesem Forum: https://www.ip-phone-forum.de/threads/fritzbox-6490-netzwerk-setup-zurücksetzen.285810/#post-2162540
der zweite Punkt wurde übersprungen:
"2. Die skripte setzen vorraus dass /bin/sh eine bash ist (bei Debian ist das z.B. eine dash). Also alle skript header in eva_tools und tffs wenn noetig auf #!/bin/bash aendern.
Auserdem sollte man sicher gehen dass "." in der PATH variable ist (PATH=$PATH:. oder set path=($path .) )."

Ich habe mir auch sämtliche andere Foreneinträge hier und http://www.triebwerk23.de/joomla/index.php/firewalls/fritzbox-6490-cable-reset-bei-bootloop durchgelesen. Mit einer selbstgebastelten count.txt und env.txt funktionieren die folgende Schritte natürlich nicht. Gibt es eine count.txt und env.txt zum runterladen in die ich meine Seriennummer und so weiter eintragen kann?
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,553
Punkte für Reaktionen
438
Punkte
83
 

xbutan

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2017
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Beim vorherigen Test: /bin/sh
Jetzt habe ich es geändert auf /bin/bash

[email protected]:/home/xbutan/YourFritz/eva_tools# ./eva_get_environment env 192.168.178.1 > /tmp/env.txt
Found AVM bootloader: AVM EVA Version 1.2411 0x0 0x36409
Environment read from device:
[email protected]:/home/xbutan/YourFritz/eva_tools# ./eva_get_environment count 192.168.178.1 > /tmp/count.txt
Found AVM bootloader: AVM EVA Version 1.2411 0x0 0x36409
Environment read from device:
[email protected]:/home/xbutan/YourFritz/eva_tools# cd ..
[email protected]:/home/xbutan/YourFritz# cd tffs
[email protected]:/home/xbutan/YourFritz/tffs# ./build_tffs_image tffs_name_table /tmp/env.txt /tmp/count.txt > /tmp/mtd.img
[email protected]:/home/xbutan/YourFritz/tffs#

Das sieht schon besser aus. Danke soweit. Aber die env.txt datei ist weiterhin leer und in der count.txt datei steht lediglich:
reboot_major u
reboot_minor u
run_hours u
run_days u
run_mounths u
run_years u

Was mich wieder zur vorherigen Frage bringt. Kann ich meine eigene Werte in die count.txt und env.txt eintragen und ein tffs image erzeugen? Ich habe leider kein Beispiel für die Formatierung gefunden.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,553
Punkte für Reaktionen
438
Punkte
83
die count.txt ist "normal"

bitte noch mal

Code:
 ./eva_get_environment env 192.168.178.1 > /tmp/env.txt
dann die Ausgabe/Inhalt von

Code:
 eva_get_environment_session.log
posten. Oder mal per

Code:
bash -x ./eva_get_environment env 192.168.178.1 > /tmp/env.txt
debuggen

Was gibt denn zB ein

Code:
quote GETENV linux_fs_start

oder

quote GETENV firmware_version
quote GETENV firmware_info
manuell abgefragt per adam aus?

Was mich wieder zur vorherigen Frage bringt. Kann ich meine eigene Werte in die count.txt und env.txt eintragen und ein tffs image erzeugen? Ich habe leider kein Beispiel für die Formatierung gefunden.
Theoretisch geht das natürlich, warum auch nicht (wenn man die differierenden Einträge auf seine Bedürfnisse ändert...)

Ich meine hier im Forum schon mehrere environments einer 6490 im CodeTags gesehen zu haben.

Edit: hab ichs doch gewusst ^^ sogar von mir

Es sei gewarnt davor, diesen verlinkten CODETag zu verwenden, außer Du weißt was Du tust (allerdings, wenn Du darauf angwiesen bist, solltest Du eh nochmal über dein Vorhaben/Können/Verständnis nachdenken, ob Du Dir das wirklich alles zutraust. Denn die nötige Vorarbeit, würde Dir das jetzt ersparen)
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,039
Punkte für Reaktionen
987
Punkte
113
der zweite Punkt wurde übersprungen
Wir haben definitiv sehr unterschiedliche Vorstellungen, was man unter
Ich habe alles nach Anleitung gemacht
verstehen darf.

Und nein ... es ist nicht möglich, eine andere Environment-Datei zu verwenden bzw. mit dieser kann dann die FRITZ!Box mit einiger Sicherheit keine sinnvolle Verbindung zum CMTS aufbauen.

@stoney0815:
Du solltest solche Dateien nicht ohne zusätzliche Erläuterungen verlinken ... ansonsten kannst Du darauf warten, daß irgendjemand tatsächlich diese Dateien 1:1 in seine FRITZ!Box schafft und sich hinterher wundert bzw. dann Dir noch die Schuld für sein Versagen zuschiebt.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,553
Punkte für Reaktionen
438
Punkte
83
Du solltest solche Dateien nicht ohne zusätzliche Erläuterungen verlinken ... ansonsten kannst Du darauf warten, daß irgendjemand tatsächlich diese Dateien 1:1 in seine FRITZ!Box schafft und sich hinterher wundert bzw. dann Dir noch die Schuld für sein Versagen zuschiebt.
Hab es ergänzt - allerdings sollte der Nutzer schon soweit denken, dass die relevanten (welche das sind, lässt sich ja alles hier im Forum nachlesen) Einträge auf die eigene Box abgeändert werden müssen.

Aber ansich hast Du natürlich Recht und ich gelobe Besserung (möchte ja auch nicht, dass es von einen zum nächsten Problem kommt, nur weil der Fragende sich einfach nicht genug informiert)
 

xbutan

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2017
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ausgabe von eva_get_environment_session.log

220 ADAM2 FTP Server ready
USER adam2
331 Password required for adam2
PASS adam2
230 User adam2 successfully logged in
SYST
215 AVM EVA Version 1.2411 0x0 0x36409
TYPE I
200 Type set to BINARY
MEDIA SDRAM
200 Media set to MEDIA_SDRAM
[email protected]
227 Entering Passive Mode (192,168,178,1,54,69)
RETR env
150 Opening BINARY data connection
226 Transfer complete

Ausgabe von bash -x ./eva_get_environment env 192.168.178.1 > /tmp/env.txt
in bash -x.txt datei, weil zu lange.

Ausgabe von quote GETENV
[email protected]:/home/xbutan/YourFritz/eva_tools# ftp 192.168.178.1
Connected to 192.168.178.1.
220 ADAM2 FTP Server ready
Name (192.168.178.1:root): adam2
331 Password required for adam2
Password:
230 User adam2 successfully logged in
Remote system type is AVM.
ftp> quote GETENV linux_fs_start
linux_fs_start 1
ftp> quote GETENV firmware_version

ftp> quote GETENV firmware_info
200 GETENV command successful
ftp> quit
501 environment variable not set

Jetzt mein eigner Versuch mit meiner selbst geschriebenen count.txt und env.txt: (Dateien im Anhang)
Anleitung nach:
d) tffs Image erzeugen
  • cd /usr/YourFritz/tffs
  • ./build_tffs_image tffs_name_table /tmp/env.txt /tmp/count.txt > /tmp/mtd.img
e) Image auf mtd3 und mtd4 schreiben
  • cd /usr/YourFritz/eva_tools
  • ./eva_store_tffs mtd3 /tmp/mtd.img
  • ./eva_store_tffs mtd4 /tmp/mtd.img
Ausgabe:
[email protected]:/home/xbutan/YourFritz/eva_tools# ./eva_store_tffs mtd3 /tmp/mtd.img
Found AVM bootloader: AVM EVA Version 1.2411 0x0 0x36409
Image uploaded to device.
[email protected]:/home/xbutan/YourFritz/eva_tools# ./eva_store_tffs mtd4 /tmp/mtd.img
Found AVM bootloader: AVM EVA Version 1.2411 0x0 0x36409
Image uploaded to device.

Allerdings habe immer noch die generische Mac-Adresse:
und folgede Ausgaben für
ftp> quote GETENV linux_fs_start
501 environment variable not set
ftp> quote GETENV firmware_version
501 environment variable not set
ftp> quote GETENV firmware_info
firmware_info 141.06.83

Deswegen ist mein mtd.image immer noch fehlerhaft und ich habe keine Ahnung warum.
 

Anhänge

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,039
Punkte für Reaktionen
987
Punkte
113
Ich wage einfach mal die Hypothese, daß sich aus der Box einfach kein sinnvolles Environment mehr auslesen läßt, weil sie hier bereits ausreichend zerschossen wurde und das TFFS gar keine sinnvollen Daten enthalten kann (spätestens nach dem wiederholten Flashen mit einem vermutlich defekten TFFS-Image).

Ansonsten ist die verwendete "env.txt" eine sehr schöne Demonstration meiner "Warnung" an anderer Stelle und eine Bestätigung für meinen Hinweis an @stoney0815 - welche Environment-Einstellungen stehen jetzt genau in den ersten zwei Zeilen der "env.txt"?

Da ist es nur ein glücklicher Umstand, daß "environment_to_tffs" solche Zeilen ignoriert, wenn es den Variablennamen "Mon" in der Name-Table nicht finden kann ... warum es das hier aber ohne entsprechende Fehlermeldungen auf STDERR machen sollte (nach denen man ja in der Regel erst einmal innehalten und die eigenen Daten noch einmal überprüfen sollte, anstatt sich an das Schreiben des dabei erzeugten Images zu machen), kann ich nicht nachvollziehen.

Auch die restlichen (aufgefüllten) Daten stimmen vorne und hinten nicht ... eine 6490 hat im Environment gar keine Seriennummer mit Inhalt, sondern tatsächlich die Nullen, die man - ohne ausreichende Recherche - auch als "Maskierung" fehlinterpretieren kann, der Bootloader hat (erkennbar) eine andere Version und wenn das CM-Zertifikat tatsächlich für die "...CA:FE:E2" ausgestellt wäre, hätte ich wieder etwas dazugelernt.

Ansonsten gibt es auch die Tools, um ein erzeugtes Image wieder zu zerlegen ... wenn dabei dasselbe herauskommt, was in den Eingabedaten für "build_tffs_image" stand, ist die Wahrscheinlichkeit wesentlich größer, daß das Image korrekt ist. Ansonsten muß man eben die Eingabedaten entsprechend korrigieren.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,553
Punkte für Reaktionen
438
Punkte
83
Ich wage einfach mal die Hypothese, daß sich aus der Box einfach kein sinnvolles Environment mehr auslesen läßt, weil sie hier bereits ausreichend zerschossen wurde und das TFFS gar keine sinnvollen Daten enthalten kann (spätestens nach dem wiederholten Flashen mit einem vermutlich defekten TFFS-Image).

Ansonsten ist die verwendete "env.txt" eine sehr schöne Demonstration meiner "Warnung" an anderer Stelle und eine Bestätigung für meinen Hinweis an @stoney0815 - welche Environment-Einstellungen stehen jetzt genau in den ersten zwei Zeilen der "env.txt"?
Das sehe ich ja jetzt erst -


2. Download von Environment.txt für mtd3 und mtd4 und in Ordner C:\ARM kopieren:
https://www.ip-phone-forum.de/attachments/environment-txt.89333/
ist ja schon der Inhalt, der von mir geposteten envs aus dem Bootloop nach Werkseinstellungen Thread von mir da stimmt ja sogar Zeile 1 - 1 zu 1.


Auch die restlichen (aufgefüllten) Daten stimmen vorne und hinten nicht
@xbutan ernsthaft ?

Code:
crash
macwlan2
macdsl
tr069_serial
usb_board_mac
usb_rndis_mac
Einfach ignoriert ?

Mal so eine Frage nebenbei - hast du valide envs, vom Stand vor deinem Experiment ? zB erweiterte Supportdatei ? - Denn ohne diese ist es zum Scheitern verurteilt.
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,039
Punkte für Reaktionen
987
Punkte
113
Denn ohne diese ist es zum Scheitern verurteilt.
J-ein ... es lassen sich fast alle Daten wieder rekonstruieren, aber eben nicht ohne weitergehende Kenntnisse. Ein guter Teil steht auf dem Aufkleber auf der Rückseite, anderes läßt sich aus Protokollen ableiten und bei der "Zählweise" für die MAC-Adressen ist es auch egal, welchem Schema die folgt - solange halt die zertifizierte Angabe (und das ist nur eine einzige) stimmt.

Dann muß man nur noch wissen, woraus sich der Schlüssel für die interne Speicherung von "geheimen Daten" errechnet ... ändert man eine dieser Einstellungen im Nachhinein über SETENV, kann die Box ihre eigenen Einstellungen nicht mehr richtig lesen.

Aber alles in allem ist es sogar ohne vorhandene Sicherung des Environments auch noch nicht zu spät ... die Box ist nur dem Anschein nach unbrauchbar und solange der Bootloader noch reagiert, ist da meist noch etwas zu machen (Du wolltest doch selbst die Leichen für 10 EUR nehmen).

Wobei man - wenn man die von Dir abgefragte erweiterte Support-Datei hat - ja auch gleich noch zwei Versionen eines gültigen TFFS-Images hätte ... auseinandernehmen und neu zusammenbauen muß man das ja nur dann, wenn man eigene Änderungen daran vornehmen will (z.B. einen Node 29 hinzufügen).

Aber trotzdem ist der Hinweis auf die erweiterten Support-Daten natürlich richtig und praktisch unumgänglich und deshalb ist (zumindest bei mir) auch jede "Anleitung" bereits durchgefallen, wenn sie ohne Kontext daherkommt und nicht als allerersten Schritt das Sichern solcher "Eckdaten" beschreibt. Das ist nur dann verzichtbar, wenn man davon ausgehen darf/kann, daß andere Beiträge davor (oder spätestens dahinter) das bereits aufgezählt haben - das verstehe ich dann unter "Kontext".
 

xbutan

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2017
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich bin kein Profi und versuche seit letzte Woche meine TFFS Image wiederherzustellen, nachdem ich diesen fatalen Fehler gemacht habe.
Ich habe keine Sicherung, env oder Supportdateien von davor, weil ich zu dem Zeitpunkt nicht wusste, dass es sie gibt oder wie man sie sichert.
Bisher habe ich keine SETENV Befehle gemacht, um Daten zu ändern. Nachdem ich keine Antwort bekommen habe, dachte ich mir, dass es ein Holzweg ist. Deswegen bin ich auch in diesem Thread, um diese Methode zu testen.

Woher kann die Box wissen, dass meine Daten aus der ersten env.txt Bullshit sind? Gibt es dann noch einen weiteren Speicher außer mtd3 und mtd4 in dem Daten von der Fritzbox gespeichert werden oder erkennt das dein Skript?

Ich habe die env Datei verbessert und bevor ich sie ausprobiere habe ich sie im Anhang hochgeladen.
 

Anhänge

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,553
Punkte für Reaktionen
438
Punkte
83
@PeterPawn Stimmt ich habe das mit dem scheitern nur lokal auf diesen Thread bezogen
(damit Du das schon mal niedergeschrieben hast, weiß ich, ist aber wenn man dem Threadverlauf folgt eher auch für den TE aussichtslos)

@xbutan
Ich habe die env Datei verbessert und bevor ich sie ausprobiere habe ich sie im Anhang hochgeladen.
was heißt verbessert ?

Code:
usb_board_mac
usb_rndis_mac
(mehr habe ich jetzt nicht angeschaut) sind gleich ?? das kann so nicht funktionieren - außerdem weiß keiner von uns, was jetzt genau auf dem Aufkleber auf der Unterseite steht (und ob das wirklich korrekt ist, kann auch keiner mehr nachvollziehen, da die envs - egal wie diese ausgegeben wurden - ja leider nicht vorhanden) somit kann Dir auch keiner sagen ob das nun korrekt ist oder nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,039
Punkte für Reaktionen
987
Punkte
113
@xbutan:
Verstehe mich bitte nicht falsch ... wenn Du selbst zu der Einschätzung gelangst, Du wärest kein Profi und wüßtest eigentlich gar nicht so richtig, was Du da gerade machst, warum gehst Du dann Deinerseits hin und schreibst eine "Anleitung" für andere? Zu allem Überfluß auch noch mit der Aufforderung an andere (konkret an mich), sich da rauszuhalten?

Wenn Du der Ansicht bist, ich sollte lieber Romane schreiben anstatt jemandem zu helfen, dann wirst Du ja sicherlich nicht verwundert sein, wenn es meinerseits Kommentare nur in dem Umfang gibt, der verhindern kann und soll, daß andere diesem (falschen) Weg ebenfalls folgen. Hättest Du Dich etwas mehr in diese "Romane" vertieft (und zwar von Beginn an), wäre es gar nicht erst soweit gekommen ... jedenfalls hoffe ich das einfach mal.

Was erwartest Du jetzt also konkret? Die Fragen, die Du hier aufwirfst, wurden an anderen Stellen eben bereits beantwortet. Etwas anderes gibt es meinerseits nicht als "allgemeine Auskunft" (konkrete (Nach-)Fragen sind dann wieder etwas anderes, aber die sähen dann z.B. so aus und nicht wie oben) ... auch nicht für andere, die mir nicht zuvor gegen das Schienbein treten wollten.

Das ist also nichts Persönliches ... und daß die "Korrektur" der "env.txt" nur sehr oberflächlich war (und Du offenbar immer noch nicht weißt, was da eigentlich drin steht und warum bzw. daß ein TFFS-Image eben keine Text-Datei ist - was dann auch die Frage im mittleren Absatz obsolet werden läßt), hat Dir ja @stoney0815 schon ins Stammbuch geschrieben.

Abgesehen davon sind die Versionsangaben immer noch falsch und wenn ich bei den MAC-Adressen etwas von "Zählweise" geschrieben habe und daß die vermutlich keine Rolle spielt, ist Dein Ansatz trotzdem weit "mutiger" (oder auch übermütiger) als alles das, was ich selbst mich (auf unbekanntem Terrain) trauen würde - zumindest dann, wenn ich erst einmal wieder eine funktionsfähige Box haben wollte. Da verbieten sich dann solche "Experimente" halt von allein ... die kann ich dann anstellen, wenn die Box wieder funktioniert und bis dahin würde ich mich einfach mal schlau machen, was mit dieser "Zählweise" denn gemeint sein könnte und erst einmal eine der von AVM verwendeten Abfolgen adaptieren, anstatt da mit Phantasiewerten zu hantieren. Mag sein, daß es tatsächlich auch so funktioniert ... aber im Gegensatz zum "richtigen Weg" kann man das bei diesem "Auswürfeln" von MAC-Adressen nur vermuten, während man es ansonsten eben weiß.
 

xbutan

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2017
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@peter Pawn Ist es besser stattdessen keine Anleitung zu schreiben, obwohl man es könnte? Das ist auch generell ein Problem in diesem Forum. Es ist extrem zeitintensiv sich als Laie einzuarbeiten. Ich habe jeweils den kompletten Thread und andere dazugehörige durchgelesen und trete trotzdem in ein Fettnäpfchen nach dem anderen. Wenn ich eine originale count.txt und env.txt Datei hätte, ohne irgendwelche Formatierungen, ständen die Chancen gut längst fertig zu sein und meinen Technicolor 7200 aus dem Fenster schmeißen. Auch für dein Your Fritz Projekt wäre mal ein How to sinnvoll gewesen. Die Hürde es zu Benutzen ist viel zu hoch und natürlich kommst du nicht auf den Punkt. Verständnis kommt meiner Meinung nach indem man Sachen ausprobiert und Fehler macht, jedenfalls nicht davon sich >2000 Einträge durchzulesen und die Antworten abzuwägen.

Ich werde mich demnächst mit der Formatierung von dieser env.txt beschäftigen und die Fehler korrigieren.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,553
Punkte für Reaktionen
438
Punkte
83
Das ist auch generell ein Problem in diesem Forum. Es ist extrem zeitintensiv sich als Laie einzuarbeiten
Das ist auch nichts für Laien - außerdem hat es seinen Grund, wesshalb es keine "richtige" Anleitung für die 6490 gibt - da wie Du sicherlich schon festgestellt hast, die 6490 (bzw alle Cabel F!Bs) speziell sind und es eben nicht so "einfach" wie bei den DSL Modellen ist.

Würdest Du dir wirklich mal alles zum Thema 6490 hier im IPPF durchlesen, dann würdest auch Du verstehen, wesshalb es nicht so "schlau" war eine Anleitung für dieses Modell zu schreiben, denn es ist sozusagen - jede Box einzeln zu bewerten - soll heißen, welche Art. Nr. bzw welches "Branding" hat die Box, welche FW Version ist installiert, welcher Bootloader, (wie ist der Certstatus) und und und.... (alles zu finden, wenn man es liest - ich zB habe mir eine .txt angelegt, in welcher ich mir für die Verschiedenen FW Versionen eine Gedächtnisstütze niedergeschrieben habe)

Auch für dein Your Fritz Projekt wäre mal ein How to sinnvoll gewesen
Das ist eine Sammlung von PeterPawn welcher ansich für sich geschrieben hat, diese jetzt mit der Öffentlichkeit teilt und ansich - auch wenn es für Nichtprofis relativ schwer zu verstehen ist, entweder im script selbst was Sache ist oder es liegt eine read.me bei - mit dem nötigen Eigenaufwand, indem man eine Suchmaschine mit aussagekräftigen Wörtern bestückt (oder hier im Board sucht, was aktuell sicherlich mehr, Ergebnisse liefert - denn es steht so viel hier in CODE Tags herrum...) findet man eig. herraus wie die Scripts richtig aufgerufen werden.

Die Hürde es zu Benutzen ist viel zu hoch
Es ist ja auch keine Software für welche jmd bezahlt, diese Software muss ja auch niemand nutzen. Vorallem sind das keine offiziellen AVM Mitttel - wie Du bemerkt hast, gibts kein Recovery für die 6490, somit muss man halt alles halb-automatisch per Hand machen (oder man baut sich aus allem etwas voll-automatisches, welches mit einem Aufruf abläuft)

. Verständnis kommt meiner Meinung nach indem man Sachen ausprobiert und Fehler macht, jedenfalls nicht davon sich >2000 Einträge durchzulesen und die Antworten abzuwägen.
Da ist das Problem, Du verstehst Dein Problem selbst noch nicht, doch es steht alles in den 3-4 Threads über 150 Seiten verstreut. Ja manches muss man ein, zwei oder gar drei mal lesen, bevor man es versteht. (auch ich musste das, und gehe trotzdem immer noch ab und zu fehl, aber da gibt es zum Glück ein par "Veteranen" die solche Dinge direkt richtig stellen)

Ich werde mich demnächst mit der Formatierung von dieser env.txt beschäftigen und die Fehler korrigieren.
Was genau soll man jetzt unter der "Formatrierung von dieser env.txt" verstehen ?