[Problem] Fritzbox 6890 LTE ipv6 only "IPv6-Präfix konnte nicht bezogen werden"

buddsoup

Neuer User
Mitglied seit
10 Aug 2020
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Ok. Muss ich dann trotzdem den myfritz.net Dienst starten auf der Box?
Und wo bekomme ich die genaue Ipv6 der Box her bzw. den Port?
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,333
Punkte für Reaktionen
361
Punkte
83
Mit diversen IPv6 nativ Einstellungen kam kein Internet zustande, mit festeip APN war MyFritz nicht wirklich erreichbar.

Alles sehr merkwürdig. Ohne MyFritz ist doof wegen Browser Warnungen, wegen vertrauenswürdigem Zertifikat.

Hatte mir ganze über Teamviwer mal angesehen und etwas getestet gehabt.
 

Karl.

Neuer User
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
125
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Alles sehr merkwürdig. Ohne MyFritz ist doof wegen Browser Warnungen, wegen vertrauenswürdigem Zertifikat.
Ich bin sowieso kein Freund davon, den Myfritz Hostname mit LetsEncrypt zu teilen.
Mich stört die Browserwarnung nur 1x, denn dabei wird sie für den Hostnamen als Ausnahme gespeichert.

Hatte mir ganze über Teamviwer mal angesehen und etwas getestet gehabt.
Also läuft jetzt alles außer Myfritz?
Dann sollte man AVM mal mit ins Boot holen, die könnten das Myfritz Problem finden und fixen und eine Konfiganleitung erstellen.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,333
Punkte für Reaktionen
361
Punkte
83
Über Standard APN geht MyFritz, so dass man ganze nun registrieren konnte und so. AVM Webseite selbst ging. Nen nslookup auf myfritz.net hatte ne IP mit 64:, hatte extra den DNS64 von Google eingetragen gehabt. Die FB selbst nutzt ja nur DNS vom Anbieter.

Wenn man nur ein Browser/Gerät nutzt kann man auch ne Ausnahme setzen. Mich würde es wegen Zertifikat nerven.
 

buddsoup

Neuer User
Mitglied seit
10 Aug 2020
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Man müsste jetzt noch probieren, ob die IP der Fritzbox
A) aus dem Internet
B) aus dem T-Mobile Netz
erreichbar ist.
A) mangels IPv6 kann ich das nicht prüfen
B) aus dem T-Mobile Netz geht es nicht.

Ansonsten wie "HabNeFritzbox" es schon beschrieben hat. Mit dem Zusatz, dass IPv4 only Websites manchmal gar nicht laden und manchmal sehr langsam. (kann aber auch an dem dauernden Probieren liegen und nicht richtig propagiertem DNS).

Merkwürdig ist es alles schon - habe evtl. doch noch die Befürchtung, dass die Box nen Schuss weg hat? Kann das auch sein?

[Edit Novize: Beiträge gemäß der Forumsregeln zusammengefasst]

Noch eine Frage in dem Bereich.
Irgendwo hier im Forum gab es mal einen Vergleich was die einzelnen Telekom APNs wie machen.
Sprich welcher APN ne private und/oder öffentliche IPv4/IPv6 rausgibt usw. Kennt Ihr evtl. den Link? Finde es nicht mehr :(
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Karl.

Neuer User
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
125
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Wenn man nur ein Browser/Gerät nutzt kann man auch ne Ausnahme setzen. Mich würde es wegen Zertifikat nerven.
Menschen sind halt unterschiedlich, ich hätte kein Problem mit der Warnung.

A) mangels IPv6 kann ich das nicht prüfen
B) aus dem T-Mobile Netz geht es nicht.
Wenn ich mir das mal anschauen soll, schicke mir die IP der Box per PN.

Sollen sich das auch evtl. die IPv6 Verantwortlichen der Telekom anschauen, schick ICCID oder IMSI mit.

Wenn du IPv4 am Rechner deaktivierst und als v6 DNS am Rechner einen DNS64 einträgst, läuft dann ein v4 Dienst immernoch träge?

Irgendwo hier im Forum gab es mal einen Vergleich was die einzelnen Telekom APNs wie machen.
Sprich welcher APN ne private und/oder öffentliche IPv4/IPv6 rausgibt usw. Kennt Ihr evtl. den Link? Finde es nicht mehr :(
Letzte Revision vom 13.02.2020 anklicken.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,333
Punkte für Reaktionen
361
Punkte
83

buddsoup

Neuer User
Mitglied seit
10 Aug 2020
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Wenn du IPv4 am Rechner deaktivierst und als v6 DNS am Rechner einen DNS64 einträgst, läuft dann ein v4 Dienst immernoch träge?
Dann komme ich in dem Moment nicht mehr auf die fritz.box, aber es läuft wie geschmiert und ohne Probleme.... Mach ich den DNS wieder raus, dann komme ich wieder auf die fritz.box aber nicht mehr auf IPv4 Seiten.
Also wohl wie gewollt... Aber wie kommt es, dass das jetzt so klappt.
 

Karl.

Neuer User
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
125
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Zuletzt bearbeitet:

buddsoup

Neuer User
Mitglied seit
10 Aug 2020
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Danke für das Feedback. War etwas außer Gefecht, daher erst jetzt die Antwort.

Die Box ist mittlerweile auf "Reisen" - entsprechend wird es jetzt schwieriger dort noch viel zu Probieren ;-)

Aktuell ist es auf APN internet.telekom - komme zwar nicht drauf, aber scheint zu laufen.

Könnte heute über Teamviewer auf einen Rechner an der Box noch Änderungen machen. Aber allzu viele Versuche werde ich mangels Geduld anderer Familienmitglieder sicherlich nicht bekommen ;-)

Also wie folgt:
1. festip.telekom > IPv4 > IPv6 mit 3GPP Release 8 aktivieren
2. bei den Endgeräten IPv6 aktivieren (iOS sollte ja so gehen, nur bei Windows/Mac checken, ob aktiv)
3. DNS IPv6 auf Google oder Cloudflare DNS64 stellen
4. DNS IPv4 auf 127.0.0.1

richtig?
 

Karl.

Neuer User
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
125
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Du kannst damit testen ob es geht.

Aber Google oder Cloudflare DNS64 soll sich die Fritzbox ziehen und IPv4 DNS nicht verteilen.
 

buddsoup

Neuer User
Mitglied seit
10 Aug 2020
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Ja - das stelle ich dann in der fritz.box um.

Aber myfritz.net bekommt man so nicht zum Laufen denke ich... Wenn es vorher ja auch nicht geklappt hat. Die DNS Verteilung gilt ja dann nur für die Clients im System, oder?
 

Karl.

Neuer User
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
125
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Myfritz kann glaube ich nicht eingerichtet werden, läuft aber, wenns schon eingerichtet ist.

Hast du es verstanden?
Unter Netzwerk den IPv4 DNS umsetzen und unter Internet zugangsdaten den IPv6 DNS64?
 
  • Like
Reaktionen: buddsoup

buddsoup

Neuer User
Mitglied seit
10 Aug 2020
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
So. Ausprobiert.

Einstellungen haben soweit alle geklappt. Leider waren danach nicht alle Websites erreichbar. www.wieistmeineip.de hat z.B. nicht aufgelöst. www.spiegel.de hingegen schon.

Habe wie beschrieben im Netzwerk bei IPv4 127.0.0.1 geholt und auch 0.0.0.0.

Ansonsten auch die IPv6 DNS64 angewandt.

EDIT: Und natürlich auch auf festip.telekom umgestellt ;-)
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,333
Punkte für Reaktionen
361
Punkte
83
Hast probiert ob erreichbar bist über den Standard APN? Dann kann man sich ganze sparen mit DNS64 usw.
 

Karl.

Neuer User
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
125
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
@HabNeFritzbox
Hast du nicht ein IPhone?
Stelle mal bitte, wenn du gerade in Deutschland bist, den APN Internet.v6.telekom ein und schau, ob wieistmeineip.de erreichbar ist, ich kann es nicht testen bzw. Nachstellen, weil mein Android sofort 464XLAT macht, was aber mit der Fritzbox oder IPhone nicht verfügbar ist.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,333
Punkte für Reaktionen
361
Punkte
83
Kein Problem weder mit internet noch internet.v6
 

buddsoup

Neuer User
Mitglied seit
10 Aug 2020
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Ja, mit internet.telekom klappt bei mir auch wieistmeineip.de

Aber mit festip.telekom komme ich bei dem o.a. Versuch nicht drauf.
 
Zuletzt bearbeitet: