Fritzbox 7170 nach Recovery in Reboot-Schleife Festnetz-LED leuchtet durchgehend

dragonmaster86

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2007
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo ich habe dieses Thema bereits in einem anderen Thread von mir erwähnt, jedoch habe ich leider keine Antwort erhalten.

Bei einem Recovery-Vorgang mit dem Tool von avm kam die Meldung, dass mtd3 nicht geschrieben werden konnte.

Seit dieser Meldung leuchtet die Festnetz-LED durchgehend und die Box Startet ca. alle 10 sek. neu.

Die serielle Konsole gibt diese Meldung aus: (Siehe Anhang)

Diese Meldung hatte auch ein Benutzer in folgendem Beitrag: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=208637

Leider wurde der Thread nicht fortgeführt.

Hat sich da der Flashspeicher verabschiedet?

Kennt jemand das Problem?


Danke für eure Antworten.


Liebe Grüße

dragonmaster86
 

Anhänge

Wäldler.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Jul 2008
Beiträge
1,286
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Das Recovery muss schon öfters wiederholt werden
Hast Du schon versucht mit dem ruKernelTool zu arbeiten
 

dragonmaster86

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2007
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ein Recovery ist nicht mehr möglich da es die Fritzbox nicht mal bis zum Bootloader schafft.

Somit bringt auch das ruKernelTool nichts.

Ich habe auch schon versucht über JTAG an die Fritzbox zu kommen, jedoch ohne Erfolg.

Ich wollte halt nur wissen ob jemandem diese Szenario bekannt ist (mit der Festnetz LED und so).
 

dragonmaster86

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2007
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja habe ich.

Das ruKernel Tool ist ja nichts anderes als ein skript für das einloggen auf den Bootloader.

Statt kommandozeile und ftp halt.

Und wenn die serielle Konsole nicht mal den bootloader anzeigt, kann man diese Möglichkeiten eh nicht mehr anwenden.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
dann freu dich über deinen Briefbeschwerer ;-)
der Aufwand für eine Wiederbelebung, wenn überhaupt, rentiert sich doch nicht bei dieser Box, die zudem EOS-Status hat.
 

CremeDeLaCreme

Neuer User
Mitglied seit
10 Jun 2006
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hier habe ich das selbe...

Erst hatte ich bei mdt1 ein Problem, nach einigen versuchen dann bei mdt3 und jetzt bootet sie auch alle 10sek neu.

Die Box ist sicher fast 6 Jahre alt, in letzter zeit hatte ich ca alle 2 Wochen Probleme, die Verbindung wurde nicht richtig gehalten und das Webinterface war extrem träge oder ging gar nicht mehr. Bisher hatte sich das Problem immer von alleine gelöst, dieses mal nicht, aber ich kam im Webinterface nicht mal mehr zum Punkt zurücksetzen. Vielleicht hatte die Box ja vorher schon einen kleinen Schaden.

Gibt es vielleicht trotzdem noch einen weg?
 

CremeDeLaCreme

Neuer User
Mitglied seit
10 Jun 2006
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn auch kein neues, ein anderes Netzteil einer 7170 habe ich probiert. Wie zu erwarten, hat es wenig geändert. Das ruKernelTool hatte ich kurz ausprobiert, Erfolg hatte ich nicht. Ich habe allerdings auch nicht lange probiert, da ich eigentlich denke, dass die FritzBox eh defekt ist, siehe:

in letzter zeit hatte ich ca alle 2 Wochen Probleme, die Verbindung wurde nicht richtig gehalten und das Webinterface war extrem träge oder ging gar nicht mehr. Bisher hatte sich das Problem immer von alleine gelöst, dieses mal nicht, aber ich kam im Webinterface nicht mal mehr zum Punkt zurücksetzen. Vielleicht hatte die Box ja vorher schon einen kleinen Schaden.
Gibt es vielleicht noch einen Tipp? Sonst probiere ich nochmal das rukernelTool und wenn das nichts Hilft, war es das eben mit der guten alten FritzBox.
 

skyteddy

IPPF-Promi
Mitglied seit
26 Mai 2005
Beiträge
5,866
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Wenn auch kein neues, ein anderes Netzteil einer 7170 habe ich probiert. Wie zu erwarten, hat es wenig geändert.
Das Netzteil ist dann auch alt und kann ebenfalls "defekt" sein. Ich hab hier 2 Netzteile rumliegen, mit denen die von Dir beschriebenen Fehler auftreten. Benutze ich ein neues Netzteil, sind die Probleme weg.

Meist tritt ein solcher Fehler im Normalbetrieb nicht auf, sondern nur bei einem Reboot oder ganz extrem beim Flashen einer Firmware.


Das ruKernelTool hatte ich kurz ausprobiert, Erfolg hatte ich nicht. Ich habe allerdings auch nicht lange probiert, da ich eigentlich denke, dass die FritzBox eh defekt ist
Es ist Deine Box und Deine Entscheidung. Hier wird Dir Hilfe zur Selbsthilfe gegeben.

happy computing
[email protected]
 

dariuszmarek

Neuer User
Mitglied seit
3 Sep 2010
Beiträge
64
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo die Herren,
habe auch ein Problem, bzw. eine mini-Herausforderung.
Habe in der Bucht eine 7170 mit dem Hinweis ersteigert, dass sie rebootet. Ich habe sie erfolgreich mit ruKernelTool flashen können. Die Box scheint zu booten, man sieht dass die wlan LED aufhört zu blinken. Ca 10 Sekunden scheint es in Ordnung zu sein, dann trotzdem ein Reboot.
Beim flashen, was ca 2 Minuten dauert hat sie nicht rebootet, alles OK.

X-avm Netzteile ausprobiert. Hat auch nichts gebracht.

In welche Richtung kann man da noch was anstellen?

Danke für jeden Hinweis!
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
hast du mal die Box-Info's ausgelesen?
lediglich Netzteil und LAN-Kabel an der Box belassen.

wenn du die AVM recover.exe verwendest, läuft diese fehlerfrei durch?
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,173
Punkte für Reaktionen
150
Punkte
63
Klingt nach einem Hardware-Defekt:
Eine Hardware-Checkroutine schlägt beim normalen und vollständigen Booten an und löst das Reboot aus...
Glückwunsch, Du hast einen Briefbeschwerer ersteigert. ;)
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
Glückwunsch, Du hast einen Briefbeschwerer ersteigert. ;)
evtl. noch nicht ganz, denn 5 Jahre Garantie. (Rechnung/Lieferschein sollte man vom Verkäufer/Vorbesitzer anfordern)
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,173
Punkte für Reaktionen
150
Punkte
63
Wer weiß, dann ist es der spärliche Rest eines Versicherungsfalls (Überspannung) und schon ist die Kiste wiederum das Gewicht wert, die es als Briefbeschwerer nutzt.