Fritzbox 7390 lässt sich nicht konfigurieren

commanderi

Neuer User
Mitglied seit
8 Okt 2019
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo liebe Leute,
ich habe so einige Fritzboxen schon im Einsatz gehabt, doch die gestern bei Ebay gekaufte 7390 bringt mich an den Rand der Verzweifelung. Ich bekomme einfach keine Zugriff auf die Box. Wenn ich sie per LAN an den PC anschließe, zeigt mir der Netzwerkadapter relativ schnell, dass das Netzwerkkabel entfernt wurde.

Habe auch schon das Recovery Tool von AVM ausprobiert und merkwürdigerweise erkennt dieses die Box und stellt die auch wieder her, aber dann geht immer noch nichts. Bekomme einfach keine Zugriff auf die Box via LAN. Die Power/DSL blinkt grün und alle 30 sek. leuchten ganz kurz alle anderen Leuchten.

Für mich sieht das nach einem Hardwaredefekt aus, was meint Ihr?

LG
Christian
 

angos

Neuer User
Mitglied seit
27 Dez 2016
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
18
i.A. :-(
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,803
Punkte für Reaktionen
111
Punkte
63

commanderi

Neuer User
Mitglied seit
8 Okt 2019
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Daraus schließe ich, dass es nur per WLAN geht. Was einigermaßen verwunderlich ist, nach einem Recovery.
Leider kann ich an der Fritzbox das WLAN nicht am Gehäuse einstellen und es wird auch kein WLAN gefunden

Falls du ein analoges Telefon zur Verfügung hast, könntest du einmal versuchen, die FB 7390 per Tastencode zurückzusetzen.
leider habe ich kein analoges Telefon mehr. Aber wenn Recovery geklappt hat, dann ist die doch sowas von auf Werkseinstellungen gesetzt oder!?

DM41: 2 Beiträge zusammengefasst und Vollzitat gekürzt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Einerwiekeinersonst

Neuer User
Mitglied seit
13 Dez 2018
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Moinsen,
ganz dumm gefragt ... Du hast alle LAN-Buchsen probiert?
 

commanderi

Neuer User
Mitglied seit
8 Okt 2019
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Habe gerade nochmal das Netzteil meiner 7390 getestet und dann ging die Box ganz kurz und dann ist sie wieder ausgestiegen mit dem Hinweis unter Netzwerkadapter das Netzwerkkabel wurde entfernt.
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
1,980
Punkte für Reaktionen
308
Punkte
83
Leider kann ich an der Fritzbox das WLAN nicht am Gehäuse einstellen und es wird auch kein WLAN gefunden
Die Bemerkung in #3 von @KunterBunter war nicht ganz grundlos. Bzw. ist das nach einem Recovery bei der 7390 >normal<.

Aber BTW, wenn das Recovery-Tool ohne weiteres seine Arbeit verrichten kann, können zumindest die LAN-Ports nicht defekt sein, zumindest nicht alle.

Die Power/DSL blinkt grün und alle 30 sek. leuchten ganz kurz alle anderen Leuchten.
Das bedeutet Bootschleife. D.h. die Box kann nicht richtig starten. Die Ursache kann ein Hardwaredefekt (Box selbst oder das Netzteil) sein, muss aber nicht.

BTW: Das zurücksetzen per Telefon ist bei einer Box im Bootloop kein ganz einfaches unterfangen. Aber ich denke das würde dir hier in diesem Fall (nach Anwendung des Recovery-Tool) wohl sowieso nicht wirklich weiterhelfen denn wenn der Bootloop durch ein Konfig-Problem (hier mitunter auch "KKK" genannt) verursacht werden würde, hätte der Einsatz des Recovery-Tool das Problem bereits beseitigen müssen.
 

Olaf Ligor

Neuer User
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
161
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
18
Bei einem Hardwaredefekt wäre es ein teures Gehäuse.
Bootloop nach dem Recovery kann auch fehlendes/verstelltes Branding bedeuten, daher sollte man das mal im adam2 abfragen und bei Notwendigkeit korrigieren.
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
6,860
Punkte für Reaktionen
208
Punkte
63
Dann hätte das Recovery nicht geklappt.
 
  • Like
Reaktionen: NDiIPP

commanderi

Neuer User
Mitglied seit
8 Okt 2019
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Mein Problem ist ja, dass ich keine Netzwerkverbindung aufbauen kann, weil mir der Netzwerkadapter am Laptop immer anzeigt, dass das Netzwerkkabel getrennt ist.
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
1,980
Punkte für Reaktionen
308
Punkte
83
Ja logisch, wenn die Box in einer Bootschleife hängt wird man, außer zum Bootloader selbst, kaum Kontakt per LAN zur Box bekommen da die LAN-Ports erst relativ spät im Bootprozess aktiviert werden.
 

commanderi

Neuer User
Mitglied seit
8 Okt 2019
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Dann versuche ich es mal so:


-- Zusammenführung Doppelpost by stoney

Was ich ja nach wie vor nicht verstehe, dass die Box mit einem anderen Netzteil für ca. 2 min. erreichbar war und ich sogar auf der Oberfläche war um das startkennwort festzulegen. Dann ist sie leider wieder ausgestiegen und war via LAN nicht mehr erreichbar.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
1,980
Punkte für Reaktionen
308
Punkte
83
Kannst gerne schauen, ob das Branding passt. Aber wie schon @eisbaerin in #11 erwähnte, hätte dann das Recovery-Tool seine Arbeit verweigert wenn es nicht zum Branding passt.

Ich würde mir jedenfalls nicht nur den Wert der Branding-Variable anschauen (Edit: Bitte ignoriere die von dir verlinkte Anleitung in #14! Die erwähnt nämlich leider nicht, dass man sich den Wert der Variable vorher auch mal per GETENV anschauen sollte bevor man da per SETENV einfach mal was setzt, nachher, wie in der Anleitung, ist es dann natürlich zu spät) sondern das gesamte Bootloader-Environment (auslesen bspw. mit eva_get_environment), vielleicht gibt es da Auffälligkeiten.


Was ich ja nach wie vor nicht verstehe, dass die Box mit einem anderen Netzteil für ca. 2 min. erreichbar war
Das könnte auf ein defektes Netzteil schließen lassen. Oder einen anderen Defekt in der 7390, welcher bspw. einen höheren Energieverbrauch verursacht mit dem das eine Netzteil noch klar kommt und das andere nicht mehr.

BTW:
Ich habe irgenwie in Erinnerung, dass bei der 7390 das DSL-AFE mal etwas "Energiehungriger" sein kann (aber da war dann der Energieverbrauch so hoch, dass die Box überhaupt nicht mehr gestartet ist):
https://www.ip-phone-forum.de/threads/fritzbox-7390-defekt-tod-4r7-spule-surrt.261726/post-1937020
https://www.mikrocontroller.net/topic/419185
 
Zuletzt bearbeitet:

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
2,005
Punkte für Reaktionen
43
Punkte
48
Die 7390 hat nach einem Recovery zunächt kein WLAN; das wird bei der ersten Internetverbindung bei AVM heruntergeladen und installiert.

Wenn ein anderes (stärkeres?) Netzteil die Box für ca. 2 Minuten am Leben gehalten hat und dann die Bootschleife wieder losging, ist irgendwas Wärmeempfindliches defekt.

Wenn die Box aus der Bucht stammt, dürfte die Garantie abgelaufen sein, also steht einem Öffnen (und Reinigen) nichts im Weg. Vielleicht siehst Du sogar einen offensichtlichen Elektronikschaden (z.B. abgeplatzte Ecken bei einem Chip, aufgeblähte Kondensatoren, Schmauchspuren z.B. von durchgebrannten Widerständen oder Dioden).

*edit* Vielleicht kannst Du die Box mittels FTP-Zugriff für längere Zeit im Adam2 festhalten - das wäre dann ein Hinweis, dass eine Komponente nicht (mehr) richtig funktioniert. Wenn diese beim Hochfahren initialisiert werden soll, das aber nicht klappt, startet die Box neu -> Bootschleife.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
4,991
Punkte für Reaktionen
360
Punkte
83
Ich Tippe auf einen defekt in der analogen Telefonie (ist ja ein bekanntes Problem)


Ein freetz.image ohne den Telefonieteil würde Aufschluss bringen
 

Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,827
Beiträge
2,027,135
Mitglieder
350,902
Neuestes Mitglied
ichwillnurwasdownloaden