gesperrte Rufnummer erscheint 11 mal mit gleicher Zeit im Protokoll

RSchnauzer

Mitglied
Mitglied seit
11 Apr 2006
Beiträge
536
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hallo,
ich habe einige Rufnummern gesperrt. Jetzt erscheint die Nummer

mehr als10 mal an mehreren Tagen mit der gleichen Zeit im Log. Ist das ein Fehler, oder haben die Spammer einen neuen Trick?

MfG Rschnauzer
 

Anhänge

  • Telefonlog.JPG
    Telefonlog.JPG
    23.3 KB · Aufrufe: 29

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,836
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Weder noch. Der Anruf wird abgewiesen und der Anrufer versucht es (automatisiert) erneut. Und das kann halt mehrmals innerhalb einer Minute erfolgen. Ist eigentlich auch nicht neu.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,835
Punkte für Reaktionen
929
Punkte
113
Zuletzt bearbeitet:

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,353
Punkte für Reaktionen
457
Punkte
83
Moinsen

Genau, das rote x ist der Punkt, der darauf hinweist, dass abgewiesen wurde.

Ansonsten...
Es gibt mehrere Arten wie SIP URI's aufgebaut werden können.
Das Format ist: "Zeichenkette mit Leerzeichen für Namen"<sip:[email protected]:SIP_Port;Optionsname=Inhalt>
( Die Zeichenkette ist optional, muss nicht, kann aber, genau wie die Optionen ;) )
Der Trick ist wahrscheinlich, dass sie die (fake) Nummer im Namenteil als Zeichenkette in Form von Zahlen und dem + unterbringen.
Das kann auch ein zusätzlicher SIP Header sein, wie P_Preferred_Identity oder P_Asserted_identity
Mehr Aufschluss kann die "Sprachübertragung"* oder das "SIP Log" und "SIP invite Log"**, nach einem solchen Anruf, aus den (erweiterten) Support Daten bringen.


* Nur wenn Verbindung bestand, keine Sperrung/Abweisung erfahren hat
** INVITE's sind Anrufanfragen, unabhängig davon ob der Anruf angenommen wird oder nicht
 

armin56

Mitglied
Mitglied seit
23 Dez 2009
Beiträge
426
Punkte für Reaktionen
41
Punkte
28
Ich habe bei mir festgestellt, daß bei einer Rufsperre meine Fritzbox einen Status Code 480 (Temporarily Unavailable) schickt. Ist meiner Meinung nach falsch, hätte einen anderen Code (603) erwartet, aber es kann sein, daß auf Grund dieses Codes versucht wird nochmals eine Verbindung aufzubauen.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,836
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Wobei mir 480 "diplomatischer" erscheint. Ich denke nicht jeder (mich eingeschlossen) würde Anrufe auf der "Sperrliste" so offensichtlich abweisen wollen. Alternativer Vorschlag: Auswählbar machen (wäre was für das Firmware-Wünschethema).
 

chilango79

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
2,119
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
48
NIcht abweisen sondern beschäftigen. Mich haben im Ausland die Geldeintreiber terrorisiert weil einer immer meine Telefonnummer angegeben hat. Meine Lösung war Anruf sofort auf speziellen AB umleiten, diesen 59 Minuten waren lassen, danach kam eine ellenlange Erklärung das ich nicht die gesuchte Person bin. Danach konnt immer noch jemand eine Nachricht hinterlassen. Einer hat wikrlich alles brav abgewartet und wirklich noch was auf Band gesprochen.
Mein Ziel war es so lang wie möglich sie davon abzuhalten andere zu belästigen. Zeit ist kostbar
 

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,899
Punkte für Reaktionen
59
Punkte
48
Hier drei kurze Ansagen, die wohl noch eingedampft werden müssten ;-)
 

Anhänge

  • Ansage.zip
    446.1 KB · Aufrufe: 13

Meister J

Neuer User
Mitglied seit
25 Feb 2018
Beiträge
190
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
28
Hatte ich diese Woche ebenfalls mit einer Rufnummer österreichischer Herkunft.
Sonst sind es innerhalb weniger Minuten meist wechselnde Rufnummern, die es real so nicht gibt, das kommt aller paar Tage in Wellen.
Wieder ein paar Tage ist dann Ruhe.
Das alles zu einer Easybell Nummer, geschätzt geht das schon 2 Jahre so, leider ist Easybell da auch relativ machtlos.
Irgendwie ist es nervig....
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via