[Problem] Gigaset S850 HX stürzt ab bei Freisprechen und Netz-AB

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,780
Punkte für Reaktionen
911
Punkte
113
Brauchst du es noch genauer?
Ja, da steht eine genaue Bezeichnung drauf.
Bei meinen, für den Foto ist es: HR-3UTG

-- Aktualisiert --

(ich verwende jetzt Eneloops seit mehreren Monaten)
Außerdem habe ich noch nicht 100%ig nachweisen können, dass es wirklich an den Akkus gelegen hat.
Das verstehe ich jetzt nicht mehr. Wie viele Monate brauchst du noch?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
1,363
Punkte für Reaktionen
108
Punkte
63

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1,306
Punkte für Reaktionen
169
Punkte
63
Ich hatte erst auf ein Problem mit der Fritzbox 7390 Kommunikation getippt.
Aber seit der Sache mit dem Freisprechen tippe ich doch mehr auf ein Problem des Handteils selbst.
Ein testweises Entfernen und Neukoppeln des Gigaset mit der Fritzbox hat keine Besserung gebracht.

Ergänzend zu meinen Äußerungen in Beitrag #8 sei noch gesagt, dass das Gigaset A415 direkt an seiner eigenen DECT-Basis angemeldet ist und nicht an der DECT-Basis der Fritzbox. Die Basis des A415 ist per TAE-Kabel am Anschluss FON1 der Fritzbox angeschlossen. Somit kann und konnte (zumindest in meinem Fall) ein Problem zwischen dem Gigaset Mobilteil und der Fritzbox DECT-Basis als "Absturzursache" ziemlich sicher ausgeschlossen werden. Es waren dann ja auch tatsächlich die falschen Akkus Schuld.

Ich vermute ganz stark, dass auch in deinem Fall die "ungeeigneten" Akkus die "Übeltäter" sind.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,780
Punkte für Reaktionen
911
Punkte
113
die "ungeeigneten" Akkus die "Übeltäter" sind.
Deswegen hätten wir ja ganz gerne mal die genaue Bezeichnung von den "ungeeigneten", damit das anderen hilft und die nicht erst darauf reinfallen.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Na dann helfe ich diesbezüglich mal aus:

Ich habe in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht mit den eneloop-Akkus "HR-4UTG" (AAA, noch Sanyo,) und "BK-4MCCE" (AAA, bereits Panasonic). Sowohl bei DECT-Mobilteilen von Swissvoice als auch von Siemens/Gigaset.

Diese Akku-Modelle werden vermutlich nicht bei allen DECT-Mobilteilen Probleme verursachen, das ist sicherlich vom DECT-Mobilteil und auch der (intelligenten) Ladeelektronik abhängig. Wobei das auch ein Grund ist, weshalb ich auch in DECT-Mobilteilen eher LiIon/Po-Akkus bevorzugen würde anstatt NiMH-Zellen (so wie bspw. bei den neueren Fritzfons). Gerade beim typischen Nutzungsszenario von DECT-Mobilteilen lässt sich die Ladeelektronik für LiIon/Po-Akkus einfacher an die Bedürfnisse anpassen als bei NiMH-Zellen (u.a da dort die Spannung wenig Auskunft über den Ladezustand bietet), da hilft bei NiMH-Zellen mitunter auch eine intelligente Ladeelektronik nicht immer weiter.

Panasonic selbst sieht wohl (sicherlich nicht ganz ohne Grund) die "eneloop lite" für DECT-Mobiteile vor (siehe Link in Beitrag #13). Diese kommen vermutlich mit Überladung auch besser zurecht als die anderen Typen. Aufgrund der geringen Ladezyklen der "eneloop pro" scheinen diese dann erst recht nicht geeignet zu sein für DECT-Mobilteile (die sind dann bzgl Überladung vermutlich noch empfindlicher).
 

Gigafritz

Neuer User
Mitglied seit
16 Apr 2019
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,
heute war es soweit: das Päckchen kam mit den Akkus.
Was soll ich sagen, Ihr hattet den absolut richtigen Riecher! :)
Das Gigaset funktioniert wieder einwandfrei und stürzt nicht mehr ab. Perfekt, wirklich! :)
Hatte schon das Schlimmste befürchtet. Und ich muss nochmal betonen, dass ich ohne Euch nie auf die Idee gekommen wäre, dass es an den Akkus liegt! Zumal das Telefon damit ja auch eine Zeit lang normal funktionierte...

Also an Euch alle nochmal ein DICKES DANKESCHÖN!!! :)

Jetzt will ich aber der Vollständigkeit halber auch nochmal genau die Typ-Bezeichnung der Sanyo Eneloops posten, die bei mir das Problem verursacht haben:

Es sind wie bei NDilPP auch die Sanyo AAA "HR-4UTG".

Viele Grüße,
Torsten
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,780
Punkte für Reaktionen
911
Punkte
113
nochmal genau die Typ-Bezeichnung der Sanyo Eneloops posten
Dankeschön!
Da es aber Sanyo sind, sieht man, daß sie schon ein gewisses Alter haben.
Und wer weiß wofür sie bisher im Einsatz waren und wie viele Ladezyklen sie schon hinter sich haben.
Auch eneoolps haben nun mal kein ewiges Leben.
Ich dachte, ich tue mit den Eneloops was Gutes
Daraus hatte ich falsch geschlußfolgert, daß du neue gekauft hast.
Mit neu gekauften eneloops wäre das vielleicht nicht passiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: NDiIPP

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,521
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
Eneloops (die weißen) verwende ich auch sonst überall. Warum sollten sie für das Gigaset schlecht sein?
Siehe hier… und hier…

Folglich eher umgekehrt, aber gleiches Resultat. Meine Erfahrungen habe ich in jenem Thread geschildert…
Ich würde mich freuen, wenn Ihre Eure eigenen Erfahrungen dort ergänzen würdet – also welche Akkus (Hersteller, Modell, mAh) in welchem Gigaset-Mobilteil länger als zwei Jahre liefen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Netzonline

Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2012
Beiträge
404
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
Das Thema Akku :).
Ich habe div. Gigaset Telefone im Einsatz, bin dem Wunsch auch gefolgt aus dem Beitrag #29. Die Akkus machen sehr viel aus, sollte man nicht denken ist aber so! Mein Favorit ist zz. Varta Phone 800, auf den Hersteller kommt es nicht an, auf das Ergebnis ;)
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via