Hilfe für Grundeinstellung Asterisk/Telekom benötigt

Fredericderzweite

Neuer User
Mitglied seit
10 Jun 2020
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

wie mir scheint sind alle hier schon viel weiter als ich, da Fragen zu grundlegenden Einstellungen für Asterisk und der Telekom i.d.R. älter sind. Die Anleitung, die ich als Enstieg genommen habe, stammt von 2006!
Inzwischen gibt es sip.conf und pjsip.conf. Welche sollte man nehmen? Muss die sip.conf gelöscht werden, wenn pjsip.conf verwendet wird?

Mein Ziel ist es, erstmal eine grundlegende Konfiguration hinzubekommen, damit ich 2 VoIP Telefone verwenden kann. Merkmale wie Anrufbeantworter, interne Gepräche etc. möchte ich später nach Bedarf und Wissensstand hinzufügen.

Dazu folgende Ausgangsstellung:
1) 1 kabelgebundenes IP-Telefon und 1 IP-Gigaset, das über die Go-Box 100 läuft (beide Geräte hängen direkt im LAN)
2) Beide Telefone sollen dieselbe ausgehende/ankommende Rufnummer benützen
3) Beide Telefone sollen bei Anruf klingeln.
4) Wer schneller ist, nimmt das Gespräch entgegen.

Was hierzu schön wäre, wenn ich wüsste, ob die Telefone bei der Asterisk angemeldet sind und ob die Asterisk sich erfolgreich mit der Telekom verbunden hat. Wie testet man das, oder muss man in den log schauen?

Nach einigen Tagen Recherche habe ich eine sip.conf und eine extensions.conf zusammengefrickelt. Ob es funktioniert weiß ich nicht (s.vorheriger Absatz). Aber kein Beispiel, das ich gefunden habe, gleicht dem anderen. Deshalb hier die Ergebnisse meiner Bemühungen mit der Bitte um Prüfung und Kommentierung. Ich hänge die Dateien als Anhang an, damit es übersichtlich bleibt.

Wenn das alles hinhaut, hilft das vielleicht auch anderen Neulingen.

Gruß
Frederic
 

Anhänge

gehtdoch

Neuer User
Mitglied seit
3 Feb 2019
Beiträge
172
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Die Telekom hat verschiedene VoIP-Angebote. Redest Du hier vom VoIP, das mit den MagentaZuhause-Tarifen mitgeliefert wird?

Pauschal schonmal vorweg:
chan_sip ist legacy und verschwindet. Finger weg davon. Pjsip ist der richtige Weg. V.a. auch hinsichtlich MagentaZuhause, falls Du keinen Bock auf Gesprächsabbrüche nach 15 Minuten zu diversen anderen Providern haben willst (pjsip unterstützt eine andere Methode, die nicht zum Abbruch führt).

Ansonsten: Schau Dir FreePBX an. Da musst Du Dich nicht mit der Asteriskkonfig direkt rumschlagen, sondern kannst eine Telefonanlage über eine ordentliche GUI mit sehr viel mehr Featuren u.a. so aufbauen, wie Du Dir das auch oben vorgestellt hast.
 

Fredericderzweite

Neuer User
Mitglied seit
10 Jun 2020
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo geht doch, bei mir geht bislang gar nichts :confused:.
Die Telekom hat verschiedene VoIP-Angebote. Redest Du hier vom VoIP, das mit den MagentaZuhause-Tarifen mitgeliefert wird?
Ganz genau.
Pjsip ist der richtige Weg.
Glaube ich gerne, nur gibt es hierzu noch viel weniger Anleitungen als für das alte System. Das aber genau ist mein Problem. Es gibt z.B. hier eine ausführliche Beschreibung, aber da sieht man leider den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Ich will erstmal nur das Klingeln hören und telefonieren können :confused:.

Hatte ich schon probiert auf dem Raspi, erschien mir aber nicht übersichtlicher. Zwei config files sind überschaubarer und auch besser kontrollierbar.

Also was ich bräuchte wäre eine pjsip.conf und extensions.conf in Minimalausführung als Ausgangsbasis für weiteres Lernen.
 

dn.walker

Neuer User
Mitglied seit
11 Dez 2016
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hallo zusammen,

ich habe da auch meine liebe Not mit der Anbindung eines RaspberryPi mit FreePBX an einen Telekom Anschluss.
Ich habe laut Asterisk einen funktionsfähigen Trunk(Hauptleitung) kann aber nicht extern telefonieren.
Ich bekomme immer die Meldung All circuits are busy now ??
Ich habe mich da nach einer Videoanleitung in youtube gehalten aber leider ohne Erfolg.
Gibt es da eine aktuelle Anleitung oder Checkliste nach der man seine Konfig überprüfen kann?

Gruß
dnwalker
 

gehtdoch

Neuer User
Mitglied seit
3 Feb 2019
Beiträge
172
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
[Edit Novize: Beiträge gemäß der Forumsregeln zusammengefasst]
Ok - hier das Ergebnis einer Konfiguration für Asterisk 16.11.x für pjsip via FreePBX (15.0.16.52). Anders als man es vielleicht manuell machen würde, geht FreePBX da sehr kleinteilig und strukturiert vor. In wie weit das dann ohne Weiteres auf eine andere Form der Konfig anwendbar ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich habe das trotzdem so gemacht, damit alle, die via FreePBX vorgehen, eine Kontrollmöglichkeit haben. Die Konfig findet sich in /etc/asterisk/. Für die FreePBX-User: die Konfigfiles nie manuell bearbeiten, weil die von FreePBX verwaltet werden (außer die *custom* und *custom_post.conf Dateien).

Ich stelle hier die Konfig einer Telekom-Nummer (wenn man drei hat, muss man das dreimal durchführen) und einer Nebenstelle vor (eine Gigaset-DECT-IP-Station).

Die Telekomnummer im Bsp.: 49891234567 (Deutschland(49), Vorwahl München(89), 1234567 Rufnummer). Password: Tgeheim, User: 49891234567
Name des Trunks in der Konfig: telekomPJSIP-567 (im Beispiel telekomPJSIP-567 darf natürlich angepasst werden - muss aber konsequent überall durchgehalten werden).
Verwendet wird tls für das Signaling. Die Audiodaten bleiben unverschlüsselt (dafür wäre ein zusätzlicher Mediasec-Patch nötig)

Noch was zum Password: das finde ich bei der Telekom etwas unübersichtlich. Da muss jeder selbst wissen, welches der potentiell mannigfachen vorhandenen Passwörter hier zu verwenden sind. Falls man den Zugriff bei der Telekom leitungsbasiert eingestellt hat (geht ja auch, wenn man will), kann man als Password irgendwas eintragen (z.B. geheim) - war zumindest vor geraumer Zeit testweise mal noch so - ob das heute auch noch so ist - keine Ahnung - ich nutze diese Einstellung nicht. Hier gilt für die Telefonie das Password für den Mailaccount.

Die Gigaset-Nebenstelle: Nummer 56, Password: Ngeheim


pjsip.conf
Code:
#include pjsip_custom.conf
#include pjsip.transports.conf
#include pjsip.transports_custom_post.conf
#include pjsip.endpoint.conf
#include pjsip.endpoint_custom_post.conf
#include pjsip.aor.conf
#include pjsip.aor_custom_post.conf
#include pjsip.auth.conf
#include pjsip.auth_custom_post.conf
#include pjsip.registration.conf
#include pjsip.registration_custom_post.conf
#include pjsip.identify.conf
#include pjsip.identify_custom_post.conf


[global]
type=global
user_agent=FPBX-15.0.16.52(16.11.0)
use_callerid_contact=no
endpoint_identifier_order=ip,username,anonymous,header,auth_username
#include pjsip_custom_post.conf
pjsip.aor.conf
Code:
#include pjsip.aor_custom.conf
[telekomPJSIP-567]
type=aor
qualify_frequency=240
contact=sip:[email protected]

[56]
type=aor
max_contacts=1
remove_existing=yes
maximum_expiration=7200
minimum_expiration=120
qualify_frequency=60
pjsip.auth.conf
Code:
#include pjsip.auth_custom.conf
[telekomPJSIP-567]
type=auth
auth_type=userpass
password=Tgeheim
username=+49891234567

[56-auth]
type=auth
auth_type=userpass
password=Ngeheim
username=56
pjsip.endpoint.conf
Code:
#include pjsip.endpoint_custom.conf
[telekomPJSIP-567]
type=endpoint
transport=0.0.0.0-tls
context=from-pstn
disallow=all
allow=g722,alaw,ulaw
aors=telekomPJSIP-567
send_connected_line=false
language=de
outbound_auth=telekomPJSIP-567
from_domain=tel.t-online.de
from_user=+49891234567
contact_user=+49891234567
user_eq_phone=no
t38_udptl=no
t38_udptl_ec=none
fax_detect=no
trust_id_inbound=no
t38_udptl_nat=no
direct_media=no
rewrite_contact=yes
rtp_symmetric=yes
dtmf_mode=rfc4733

[56]
type=endpoint
aors=56
auth=56-auth
tos_audio=ef
tos_video=af41
cos_audio=5
cos_video=4
allow=!all,g722,alaw,ulaw
context=from-internal
callerid=Testdevice <56>

dtmf_mode=rfc4733
direct_media=yes
[email protected]

aggregate_mwi=yes
use_avpf=no
rtcp_mux=no
max_audio_streams=1
max_video_streams=1
bundle=no
ice_support=no
media_use_received_transport=no
trust_id_inbound=yes
user_eq_phone=no
send_connected_line=yes
media_encryption=no
timers=yes
media_encryption_optimistic=no
rtp_symmetric=yes
rewrite_contact=yes
force_rport=yes
language=de
one_touch_recording=on
record_on_feature=apprecord
record_off_feature=apprecord
pjsip.endpoint_custom_post.conf
Code:
[telekomPJSIP-567](+type=endpoint)
tos_audio=0xb8
rtp_timeout=120
pjsip.identify.conf
Code:
#include pjsip.identify_custom.conf
[telekomPJSIP-567]
type=identify
endpoint=telekomPJSIP-567
match=127.0.0.10
Kleine Anmerkung zum match: ist deshalb drin, um sicherzustellen, dass kein IP-basiertes Matching funktioinieren kann (-> das matched nie). Einziges Matching basiert auf der line-Konfig (siehe unten).

pjsip.registration_custom.conf
Code:
[telekomPJSIP-567]
type=registration
transport=0.0.0.0-tls
outbound_auth=telekomPJSIP-567
retry_interval=60
fatal_retry_interval=0
forbidden_retry_interval=10
max_retries=10000
expiration=660
auth_rejection_permanent=yes
line=yes
endpoint=telekomPJSIP-567
contact_user=+49891234567
server_uri=sip:tel.t-online.de
client_uri=sip:[email protected]
Ein paar Worte zur Option line: Damit wird sichergestellt, dass eingehende Calls auch wirklich zum korrekten Trunk zugeordnet werden (wichtig, wenn man mehr als nur eine Nummer bei der Telekom registriert. Außerdem ist es ein Sicherheitsfeature, weil eingehende Calls ohne diese Kennzeichnung abgewiesen werden).


pjsip.transports.conf
Code:
#include pjsip.transports_custom.conf

[0.0.0.0-udp]
type=transport
protocol=udp
bind=0.0.0.0:5060
allow_reload=no
tos=0xb8
cos=3

[0.0.0.0-tls]
type=transport
protocol=tls
bind=0.0.0.0:5061
ca_list_file=/etc/pki/tls/certs/ca-bundle.crt
method=tlsv1_2
verify_server=yes
allow_reload=no
tos=0xb8
cos=3
Noch eine weitere wichtige Info:
Asterisk unterstützt das Betriebskonzept der Telekom (noch) nicht (Sessionstability bei gleichzeitigem Angebot mehrerer SIP-Server). Siehe
Code:
dig +noall +answer _sips._tcp.tel.t-online.de SRV
oder für unverschlüsseltes Sinaling
dig +noall +answer _sip._tcp.tel.t-online.de SRV
(die erhaltenen Ergebnisse muss man in einem weiteren Schritt noch zur IP auflösen).

Seit Asterisk 16.9. / 13.32. / 17.3. wurde (aus Sicht von Asterisk) ein Bug gefixt, welcher früher dazu beigetragen hat, dass es bei der Mehrfachregistrierung von Nummern bei der Telekom zu keinen Fehlern gekommen ist beim Start von Asterisk. Heute kann es an dieser Stelle durchaus zu Problemen kommen (was sich dadurch äußert, dass die Registrierung zwar durchgeht, aber hinterher nicht raustelefoniert werden kann, weil der Call beim falschen SIP-Server eingeliefert wird - nämlich bei einem, wo man nicht registiert ist). Hier ist der Revert-Patch dafür.
Eine andere Möglichkeit ist potentiell, dass man die /etc/hosts bemüht und da nur eine IP für tel.t-online.de einträgt (welche man aus der Liste von dig oben erhalten hat). Ungetetstet!
Ich habe es über eine rpz-Domäne in meinem lokalen bind gelöst, welcher von einem zyklischen Script gefüttert wird und der dann Asterisk die gefilterte Antwort liefert, so dass es keine Auswahl mehr gibt.

Konfiguration mit FreePBX
[Beitrag 2]
Ich habe hier mal einige Screenshots zusammengestellt, welche die Basiskonfiguration mit FreePBX 15.0.16 für Telekom SIP MagentaZuhause dokumentiert (verschlüsseltes Signaling). Ich kann allerdings nicht garantieren, dass diese Doku wirklich alle Einstellungen enthält, die ich jemals in FreePBX evtl. an anderer relevanter Stelle auch noch gemacht habe. Ich denke aber, dass es die Relevanten sein sollten. Hoffe, das hilft und führt nicht noch zu mehr Verwirrung.

Das Vorgehen ist grundsätzlich wie folgt (die Reihenfolge einhalten, weil man die jeweiligen Ziele im Routing auswählen muss - die können aber erst da sein, wenn man sie vorher angelegt hat):

1. SIP-Basiseinstellungen in Einstellungen -> Asterisk SIP Settings vornehmen (Im Reiter SIP (chan_pjsip)):

a) pjsip-sip-1.png

b) pjsip-sip-2.png

c) pjsip-sip-3.png

d) pjsip-sip-4.png

2. Einrichtung einer Nebenstelle (Anwendungen -> Nebenstelle - euer eigenes Telefon - hier nicht in den Screenshots dokumentiert)

3. Einrichtung der Hauptleitung (Connectivity -> Hauptleitungen) / hier muss ein frei wählbarer Name vergeben werden. (Bilder im folgenden Beitrag wg. max. Begrenzung der Bilder in einem Beitrag)

4. Routing eingehender Gespräche (Connectivity -> Inound Routes) / Die Route bekommt auch einen frei wählbaren Namen. Ein eingehender Call wird auf Basis der angerufenen Rufnummer weitergeleitet. Daher ist hier das führende + relevant (die Telekom liefert als angerufene Nummer immer +49...).

Inboundroute-1.png

5. Routing ausgehender Gespräche (Connectivity -> Outbound Routes) / Die Route bekommt ebenfalls einen frei wählbaren Namen. Die ausgehende Nummer wird ebenfalls im +-Format übergeben (sowohl die eigene als auch die angerufene).

Outboundroute-1.png

Bei den Dialpatterns muss dann noch individuell sichergestellt werden, dass die Route auch genutzt werden kann (auf Basis der gewählten Rufnummer muss ein Match stattfinden können). Die Hilfe auf dem "Dial Patterns" Tab sollte genügen.
[Beitrag 3]
Hier noch der 3. Punkt wg. Einschränkungen:
3. Einrichtung der Hauptleitung (Connectivity -> Hauptleitungen) / hier muss ein frei wählbarer Name vergeben werden. (Bilder im folgenden Beitrag wg. max. Begrenzung der Bilder in einem Beitrag)

a) Hauptleitung-1.png

b) Hauptleitung-2.png

c) Hauptleitung-3.png

d) Hauptleitung-4.png

e) Hauptleitung-5.png

f) Hauptleitung-6.png

g) Hauptleitung-7.png
[Edit Novize: Riesenbilder gemäß der Forumsregeln auf Vorschau verkleinert]
=> In der Outboundroute sicherstellen, dass die gewählten Nummern auch wirklich schon so ankommen, dass diese Regeln hier greifen können.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

dn.walker

Neuer User
Mitglied seit
11 Dez 2016
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Danke für die Infos...werde ich alles mal überprüfen.

In der Zwischenzeit habe ich mal eine Konfiguration probiert bei der ich FreePBX quasi hinter meine Fritzbox gehangen habe.

Also die Fritzbox als SIP-Server und FreePBX daran angemeldet.

Das funktioniert ohne Probleme.

Gruß
dn.walker
 

Fredericderzweite

Neuer User
Mitglied seit
10 Jun 2020
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke an noproblem geht doch ;). Die Infos durchzugehen wird wohl eine Weile dauern.
Zwischenzeitlich habe ich den Rat befolgt und bin auf pjsip umgestiegen.

Die einzige Info, die ich nach 10 Stunden Arbeit bekomme, ist das hier:
Code:
cat cat /var/log/asterisk/messages
[Jun 14 17:08:17] Asterisk 16.3.0 built by nobody @ openwrt.org on a unknown running Linux on 2020-06-09 15:53:51 UTC
[Jun 14 17:08:17] NOTICE[2549] loader.c: 82 modules will be loaded.
[Jun 14 17:08:17] ERROR[2549] config_options.c: Unable to load config file 'cdr.conf'
[Jun 14 17:08:17] NOTICE[2549] cdr.c: Failed to process CDR configuration; using defaults
[Jun 14 17:08:17] NOTICE[2549] cdr.c: CDR simple logging enabled.
[Jun 14 17:08:18] ERROR[2576] res_pjsip/config_system.c: There are no local system nameservers configured, resorting to system resolution
[Jun 14 17:08:18] ERROR[2576] res_pjsip/config_system.c: There are no local system nameservers configured, resorting to system resolution
[Jun 14 17:10:17] WARNING[2551] asterisk.c: The canary is no more.  He has ceased to be!  He's expired and gone to meet his maker!  He's a stiff!  Bereft of life, he rests in peace.  His metabolic processes are now history!  He's off the twig!  He's kicked the bucket.  He's shuffled off his mortal coil, run down the curtain, and joined the bleeding choir invisible!!  THIS is an EX-CANARY.  (Reducing priority)
[Jun 14 17:10:17] WARNING[2551] asterisk.c: Unable to set regular thread priority on main thread
[Jun 14 17:11:02] WARNING[2593] res_pjsip_registrar.c: AOR '1' not found for endpoint '1'
Welcher Psychopath denkt sich so einen Mist aus mit dem Kanarienvogel!

Also: klappt die Anmeldung beim Provider? keine Ahnung.
Klappt die Anmeldung des Telefons am Asterisk: nö, finde selbst heraus, warum. Vor allem die letzte Zeile nervt, bei anderen geht das doch auch so:
Code:
[1]
type=endpoint
transport=transport-udp
context=internalsip
disallow=all
allow=g722
allow=alaw
auth=1_auth
aors=1_aor

[1_identify]
type=identify
endpoint=1
match=192.168.1.5 ;IP adresse des Fons

[1_auth]
type=auth
auth_type=userpass
password=112233
username=1

[1_aor]
type=aor
max_contacts=2
remove_existing=true
Ich hab so meine Zweifel, ob das ohne mehrjähriges Studium was wird.

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

Hier noch meine pjsip.conf und extensions.conf in der Hoffnung, jemand erbarmt sich und findet den Fehler:
Code:
from_domain = tel.t-online.de
timers = no
rtp_symmetric = yes
force_rport = yes
ice_support = yes
rewrite_contact = yes
direct_media = no

[telekom_30446688_reg]
type = registration
transport = transport-udp
outbound_auth = telekom_30446688_auth
outbound_proxy = sip:[email protected]:5060\;lr
server_uri = sip:tel.t-online.de:5060
client_uri = sip:[email protected]:5060
contact_user = 030446688
retry_interval = 60
forbidden_retry_interval = 60; 300 gehen auch
expiration = 480
auth_rejection_permanent = false

[telekom_30446688_identify]
type = identify
endpoint = telekom_30446688
match = 217.0.0.0/13

[telekom_30446688_auth]
type = auth
auth_type = userpass
password = >tk-Passwort>:<Benutzernr_24_stellig>[email protected]
username = 030446688
realm = tel.t-online.de

[telekom_30446688_aor]
type = aor
contact = sip:[email protected]

;;Endgeräte
[1]
type=endpoint
transport=transport-udp
context=internalsip
disallow=all
allow=g722
allow=alaw
auth=1_auth
aors=1_aor

[1_identify]
type=identify
endpoint=1
match=192.168.1.5

[1_auth]
type=auth
auth_type=userpass
password=1234
username=1

[1_aor]
type=aor
max_contacts=2
remove_existing=true
/etc/asterisk/extensions.conf
Code:
[general]
static=yes
writeprotect=yes
autofallthrough=yes
extenpatternmatchnew=no
clearglobalvars=no

[internalsip]

; externe Teilnehmer anrufen
exten => _X.,1,Dial(PJSIP/${EXTEN}@telekom_30446688)
; Ortsgespräche
exten => _Z.,1,Dial(PJSIP/telekom_out/sip:030${EXTEN}@tel.t-online.de,60)
exten => _Z.,n,Hangup()
; innerhalb D
exten => _0Z.,1,Dial(PJSIP/telekom_out/sip:${EXTEN}@tel.t-online.de,60)
exten => _0Z.,n,Hangup()
; international erst mal blocken
exten => _+X.,1,Hangup()
exten => _00X.,1,Hangup()

[incoming] ; muss so in der pjsip.conf stehen!
exten => 030446688,1,Dial(PJSIP/1,30)
exten => 030446688,n,HANGUP()
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,574
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83

gehtdoch

Neuer User
Mitglied seit
3 Feb 2019
Beiträge
172
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Also: klappt die Anmeldung beim Provider? keine Ahnung.
Kannst Du über das Asterisk CLI prüfen:
Code:
# asterisk -r
pjsip show registrations
Ergibt dann so was wie:
Code:
[[email protected] ~] # asterisk -r
Asterisk 16.11.0, Copyright (C) 1999 - 2018, Digium, Inc. and others.
Created by Mark Spencer <[email protected]>
Asterisk comes with ABSOLUTELY NO WARRANTY; type 'core show warranty' for details.
This is free software, with components licensed under the GNU General Public
License version 2 and other licenses; you are welcome to redistribute it under
certain conditions. Type 'core show license' for details.
=========================================================================
Connected to Asterisk 16.11.0 currently running on myfw (pid = 19655)
myfw*CLI> pjsip show registrations

 <Registration/ServerURI..............................>  <Auth..........>  <Status.......>
==========================================================================================

 easybellPJSIP/sip:secure.sip.easybell.de                easybellPJSIP     Registered      
 telekomPJSIP-123/sip:tel.t-online.de                    telekomPJSIP-123  Registered      
 telekomPJSIP-456/sip:tel.t-online.de                    telekomPJSIP-456  Registered      
 telekomPJSIP-789/sip:tel.t-online.de                    telekomPJSIP-789  Registered      

Objects found: 4
Die oben gelistete Konfiguration geht übrigens davon aus, dass der Server direkten Zugriff zum Internet hat (also ohne NAT).
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,574
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Ich nutze PJSIP noch nicht.
...deswegen hab ich die extensions.pjsip und *.lua zwischengelagert/entsorgt.
 

Fredericderzweite

Neuer User
Mitglied seit
10 Jun 2020
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Erstmal danke für die weiteren Hinweise. Gestern abend war ich nach vielen Stunden lesen, testen, probieren und funktioniert-nicht ziemlich gefrustet und deshalb auch etwas unwirsch in der Wortwahl...

@gehtdoch: die Anmeldung bei der Telekoma funktioniert offensichtlich. Sieht so aus:
Code:
telekom_30446688_reg/sip:tel.t-online.de:5060         telekom_30446688_auth  Registered
Der Asterisk Server ist bei mir auf dem Router installiert. Dennoch sollte er keinen direkten Zugriff aufs Internet haben.
Die oben gelistete Konfiguration geht übrigens davon aus, dass der Server direkten Zugriff zum Internet hat (also ohne NAT)
Warum das so ist und wie ich das ändere finde ich wohl in deinen oben genannten Angaben heraus

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

Müsstest du nicht für PJSIP die extensions.pjsip nutzen?
die Datei existiert nicht nach Installation. Ich gehe auch davon aus, dass wenn man sie benützen will, dies erstmal in die pjsip.conf eingetragen werden muss
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,574
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Hm, die Beispielkonfigurationen in...
Code:
#ls /usr/share/asterisk/conf/samples/extensions.*
extensions.ael.sample   extensions.conf.sample  extensions.lua.sample
...enthalten auch keine *.pjsip.
Dann ist die Antwort wohl ein klares "Nein" :cool:
...hab ich wohl mit der *.ael verwechselt, sorry for that.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
1,565
Punkte für Reaktionen
145
Punkte
63
Frederic, ich habe jetzt das Problem, dass ich nicht weiß, ob Du weitergekommen bist bzw. ob bzw. was noch klemmt.
1 kabelgebundenes IP-Telefon und 1 IP-Gigaset, das über die Go-Box 100 läuft
Nur als Einwurf: Wenn Du Dir ein Gigaset T480HX holst, dann macht die Gigaset GO-Box 100 schon alles für Dich, also Telefonie und Anrufbeantworter. Wäre das Option für Dich? Falls nicht was OK ist, nur aus Neugierde, warum nicht?
 

Fredericderzweite

Neuer User
Mitglied seit
10 Jun 2020
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
dann macht die Gigaset GO-Box 100 schon alles für Dich
Das gilt glaube ich generell für IP-Telephone, also echte, nicht analog und in eine Fritzbox gesteckt :). Auch mein stationäres Telefon funktioniert einwandfrei, da es eine mini-Telefonanlage enthält.

Das Problem entsteht, wenn verschiedene Telefone zum Einsatz kommen. Während das Gigaset für den täglichen Gebrauch sehr gut ist, verwende ich am Schreibtisch fast ausschliesslich das stationäre Telefon, es wurde dafür ja auch entwickelt. Der Router hat jetzt keinen richtigen Plan, wie er Telefongespräche handhaben soll. Beide Telefone melden sich immer gleichzeitig "zu Wort", wenn ein Gespräch ankommt. Aber auch abgehend verwirrt das Vorhandensein zweier Telefone den Router ;).

Offensichtlich war der TK und die sie unterstützenden Politik völlig egal, wie in Haushalten wie bei mir verschiedene Telefone angeschlossen wird. Gibt ja auch günstige Harware für mehrere Tausend Euro....

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

Frederic, ich habe jetzt das Problem, dass ich nicht weiß, ob Du weitergekommen bist bzw. ob bzw. was noch klemmt.
Weiter gekommen bin ich insofern, als mir prinzipiell klar geworden ist, welche Dateien die essentielle Konfiguration enthalten (pjsip.conf und extensions.conf), was ihre jeweilige Bedeutung ist (Anmeldung beim Provider & Anmeldung Fon an Asterisk; was zu tun ist (Dialplan)), und wie sie grundsätzlich strukturiert sind. Das hat mich mehrere Tage gekostet.

Schlussendlich gelang es, 1 Telefon mit 1 Nummer anzuschliessen. Weder ein zweites Telefon noch eine zweite Nummer funktionierten bislang, da geht dann gar nichts mehr. Die logs sind nur bedingt hilfreich.
Tja, und nach ein paar Stunden ging auch mit 1 Telefon und 1 Nummer nichts mehr, einen Tag später lief es wieder, dann stoppte es wieder ein paar Stunden später. Mein Verdacht ist, dass erst raustelefoniert werden muss (Anmeldung beim Telekoma VoIP Server), dann kann auch angerufen werden. Die Anmeldung wird nach ein paar tunden Inaktivität gekappt...nur ein Verdacht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,574
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Moin


Asterisk ist nicht, meines Wissens jedenfalls, für Mehrfachregistrierungen an einem User/Peer* ausgelegt.
Registriere also jeweils für einen SIP-Klienten auch nur einen User/Peer.
Intern verknüpperst du die Beiden bei einen eingehenden Call über das "register =>" (sorry, chan_sip) oder eines User/Peer in der extensions.conf mit dem multifunktionellen Dial() als Paralellruf, ala...
Code:
dial(PJSIP/erster_user&PJSIP/zweiter_user,120)
( Wer zuerst abhebt hat das Gespräch )
Quelle: http://das-asterisk-buch.de/1.6/applications-dial.html
Es lohnt sich tiefer mit Dial() zu beschäftigen, besonders die "Flags" haben es in sich ;)


* User/Peer = type=friend
 
Zuletzt bearbeitet:

Fredericderzweite

Neuer User
Mitglied seit
10 Jun 2020
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
zwischenzeitlich ist mein Router, auf dem Asterisk intalliert war, durchgedreht (hatte aber nicht mit Asterisk zu tun), was mich eine Woche gekostet hat. Und dann war ich ein paar Tage im Urlaub....

Meine Grundkonfiguration hat soweit geklappt, nur dass sie völlig sinnlos ist. Eine Nummer und ein Telefon, dafür brauche ich das nicht. Weiter bin ich bislang nicht gekommen.

Asterisk ist nicht, meines Wissens jedenfalls, für Mehrfachregistrierungen an einem User/Peer* ausgelegt.
Registriere also jeweils für einen SIP-Klienten auch nur einen User/Peer.
Intern verknüpperst du die Beiden bei einen eingehenden Call über das "register =>" (sorry, chan_sip) oder eines User/Peer in der extensions.conf mit dem multifunktionellen Dial() als Paralellruf, ala
Ich habe mal fett hervorgehoben, was ich alles nicht verstanden habe. Ich finde die Bezeichnungen reichlich verwirrend, da nicht eindeutig verwendet. Was sind Mehrfachregistrierungen an einem User? Ich hatte das so verstanden, dass ich mich der Telekom anmelde/registriere, und zwar für jede verwendete Telefonnummer separat. Ist das eine Mehrfachregistrierung?
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,574
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Die Guest/Friend/User/Peer Geschichte

Deine Telekom Nummern Registration ist nur für eingehende Anrufe vom ITSP.
Für Ausgehende wird ein korrespondierender Peer benötigt, der sich authorisieren muss.
Dieser Peer wird bei eingehenden Anruf nach dem zu nutzenden Kontext durchsucht.

Friends, sind IP-Telefone, die sich an Asterisk registrieren.
Und für Die wird jeweils ein User und ein Peer angelegt.
( Wenn type=friend )

Gäste ( wenn erlaubt ) sind nicht registriert, also keine "Friends", landen normalerweise im [default] Kontext.
Kommen nicht vom/über ITSP.

So gesehen ist die angemeldete/registrierte Telekom Nummer die "Leitung" die Asterisk für User/Peer/Guest Calls verwaltet.

Mehrfachregistrierungsproblem
Angenommen Endgerät 1 wurde von A registriert, und ein Weilchen später macht B das auch.
Jetzt ist für Asterisk B der Klingelkandiat, bis A sich wieder registrieren muss.
...jetzt klingelt A bis B sich registrieren muss, und so weiter und so fort.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fredericderzweite

Neuer User
Mitglied seit
10 Jun 2020
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nur als Einwurf: Wenn Du Dir ein Gigaset T480HX holst, dann macht die Gigaset GO-Box 100 schon alles für Dich, also Telefonie und Anrufbeantworter. Wäre das Option für Dich? Falls nicht was OK ist, nur aus Neugierde, warum nicht?
Mein Tischtelefon ist ein Innovaphone IP111, das alle Funktionen des T480HX besitzt inkl. großem Display. Klar könnte ich jetzt alles auf Gigaset setzen, nochmals 180€ ausgeben und dann hoffen, daß die Gigabox nie ausfällt. Ist aber nicht meine Präferenz, wenn es anders geht. Also versuche ich es.
[Edit Novize: Beiträge zusammengeführt, siehe Forumsregeln]
So gesehen ist die angemeldete/registrierte Telekom Nummer die "Leitung" die Asterisk für User/Peer/Guest Calls verwaltet.
Das scheint mir veraltet zu sein nach dem hier:
"to be identified as users (in the old chan_sip) or endpoints (in the new res_sip/chan_pjsip)"
Wenn ich es richtig verstehe, wurden die Begriffe user=friend/guest/ peer ersetzt durch endpoint, allerdings gilt endpoint nicht nur als Endgerät sondern auch als Asterisk Gegenstelle für die Telekoma. Somit habe ich minimum 3 Endpoints (type=endpoint):
  1. Asterisk --> Telekom, ausgehende Gespräche
  2. Telekom --> Asterisk, eingehende Gespräche
  3. Fon --> Asterisk
Soweit, so gut. Bei 2 Telefonnummern oder 2 Telefonen weiß ich nicht weiter. Vielleicht sollte man das doch mal als Doktorarbeit vergeben?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,574
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Mit PJSIP kennt sich @sonyKatze besser, als icke, aus.
...die Erwähnung seines Nicks kriegt er auch mit ;)
 

ubsyathEe

Neuer User
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
80
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Bei 2 Telefonnummern oder 2 Telefonen weiß ich nicht weiter.
Es ist möglich mit einer Asterisk PBX mehrere Telekom-Rufnummern und gleichzeitig mehrere SIP Trunks der Telekom zu konfigurieren und daran beliebig viele lokale Telefone zu betreiben. Grundsätzlich sind aber derzeit noch alle Telekom-Anschlüsse nicht wirklich kompatibel mit Asterisk, aber es gibt hier eine sehr gut funktionierende Konfiguratuatonsvariante, die man im Alltag durchaus verwenden kann. Im Asterisk-Forum wurde ein Teil dieser Konfiguration bereits veröffentlicht, wobei aber nicht auf die verschiedenen Rufnummern bei den SIP-Trunks und der Lösung für das Telekom DNS-Problem eingegangen worden ist. Prinzipiell wäre dieser Ansatz auch auf FreePBX übertragbar.

Bei Interesse können Sie dies kundtun, aber es handelt sich hier um ein kommerzielles Angebot.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
235,914
Beiträge
2,067,827
Mitglieder
356,957
Neuestes Mitglied
IBimsShweit