.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

HowTow: Vodafone Easy Box 802 als Router für Kabelmodem

Dieses Thema im Forum "Kabelinternet" wurde erstellt von Shadowman, 4 Sep. 2010.

  1. Shadowman

    Shadowman Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juli 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Shadowman, 4 Sep. 2010
    Zuletzt bearbeitet: 4 Sep. 2010
    Ich habe im Internet gesucht, aber nirgendwo konnte ich einen Hinweis finden, ob und wie man die Vodafone Easy Box 802 auch als Router am Kabelmodem betreiben kann.
    Überall nur "geht nicht". Nun, die Aussage "geht nicht" konnte ich durch Versuche innerhalb einer Stunde wiederlegen. Jetzt arbeitet meine Easy Box 802 problemlos als Router für Kabelinternet inkl. Telefoniefunktion.
    Gerne möchte ich Interessenten erklären, wie genau das funktioniert:

    1. Erstmal einen Reset der Easy Box 802 durchühren (mit einem spitzen Gegenstand den Rest-Knopf auf der Rückseite drücken).
    2. Nach dem Neustart ein Telefon anschließen und Hörer abnehmen. Es kommt "Bitte schließen Sie Ihr DSL Kabel an"
    3. Nun folgende Tastenkombination am Telefon eingeben: *8375* (mit Sternchen) eingeben. Die Box bootet neu im "VDSL-Modus"
    4. Netzwerkkabel vom Kabelmodem an LAN-Anschluss 1, Netzwerkkabel vom PC an einen anderen freien LAN-Anschluss
    5. Im Browser am PC 192.168.2.1 eingeben - Startbildschirm von der EasyBox erscheint. In die Checkbox "root" als Benutzername "123456" als Passwort eingeben
    6. "Offenen Modus" wählen und auf "weiter"
    7. Im folgenden Menü auf "Daten" und "WAN" gehen. Dort bei WAN 1 Eintragen:

    Protokoll: "Routing"
    IP-Adresse etc. auf 0.0.0.0. lassen
    DHCP Client: checkbox anklicken
    802.1Q (1p/VLAN ID) Tagging auf 0

    Übernehmen.
    Nun Kabelmodem und Easybox vom Netz trennen und neustarten.
    Nach kurzer Zeit steht das Internet zur Verfügung und die EasyBox arbeitet als Router!!

    Telefonie von Kabelinternet geht auch, wenn man möchte, über die Easybox (aber nur eine Rufnummer). Dazu einen Telefonausgang des Kabelmodems mit dem DSL-Anschlusskabel der Easybox anschließen.
    Kurze Zeit später kann man über den Telefonanschluss der Easybox rauswählen. Einrichten von SIP- Accounts und Telefonie via UMTS geht problemlos über die einstellbaren Wahlregeln der Easybox.

    Viel Spaß damit. Bei mir läuft es (auch im Moment gerade) prima!!

    Bye, MIke
     
  2. TEN

    TEN Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #2 TEN, 11 Sep. 2010
    Zuletzt bearbeitet: 11 Sep. 2010
    Danke für Deine hilfreichen Hinweise. :)
    Damit werden auch alle bestehenden Einstellungen wie SIP-Konten, Passwörter und IP-Adresse auf Defaults zurückgesetzt!
    Ist der Rückweg denn ebenso und vorzugsweise ohne o.g. Reset möglich, z.B. durch *2375* (ADSL statt VDSL)?
    Rauswählen lässt sich mit http://www.arcor-user-forum.de/sip-passwortlaenge-der-easybox-802-a-3563/#post22983 bislang nur für Sipgate- (an 10000# und 10005# auch ohne Guthaben), nicht auch mit von KDG mitgebrachten Nummern - die aber angerufen werden können.
    Problemlos etwa für SIPgate.de; aber anscheinend nicht, wenn die SIP-Credentials aus einer von Kabel Deutschland per TR-069 provisionierten FRITZ!Box stammen: http://www.arcor-user-forum.de/sip-passwortlaenge-der-easybox-802-a-3563/
    Könnte sein, dass die Passwörter mit 20 Zeichen zu lang für die Easybox 802 sind oder aber KDG die ursprüngliche LAN-MAC-Adresse abprüft (auf welche die Easybox 802 wohl nicht gesetzt werden kann).
     
  3. edward

    edward Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juli 2004
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #3 edward, 23 Jan. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 23 Jan. 2011
    Wieviel Upload schafft eure Box?
    Ich habe hier eine Easybox 602 und wenn QOS eingeschaltet ist, kommt der Upload nicht über 1,2MB/sec. Sobald ich QOS abstelle, beträgt der Upload 10,7MB/sec. Im Download ändert sich nicht viel.

    [Update]
    Habe das Problem gelöst. Unter Firefox wird die Uploadgeschwindigkeit nur als Text angezeigt, also kein Eingabefeld. Dennoch, markieren und überschreiben funktioniert. Jetzt habe ich eine Upload-Geschwindigkeit von etwa 7,5MB, also besser als eine FBF 7270.
     
  4. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Moin,

    vielen Dank für die Info. Das hilft sehr weiter - ich werde die 802 demnächst auch hinter einem anderen Router betreiben ("hinter" ist aber relativ - LAN-mäßig hinter, telefoniemäßig vor einer 7170, ab Juli einer 7390).

    Die 802 ist mit einem K3520 Voice-gatewaytauglich, was für mich der Anschaffungsgrund war. Alles übrige werde ich wohl mit meiner Fritz-Box machen. Die 802 hat den Vorteil, sowohl GSM-Gateway, als auch analog->ISDN-Konverter zu sein. Wegen der angesprochenen Probleme bei KD habe ich den Anschluss dort nur mit Kabelmodem (also ohne 7270) bestellt. Dadurch bekomme ich zwei analoge Leitungen. Eine davon geht in den Eingang der 802, die andere in den analogen Eingang der Fritz-Box. Der ISDN-Ausgang der 802 geht ebenfalls an die Fritz-Box. Über ISDN bekommt dann die FritzBox einen GSM-Kanal und einen KD-Anschluß.

    Die 802 möchte ich dann zusätzlich als SIP-Telefon an die FBF anmelden - das sollte ja dann funktionieren (wenn sie nicht am Kabelmodem, sondern an der FBF angeschlossen ist). Damit hätte ich dann zwei zusätzliche analoge Anschlüsse, die für alte Telefone genutzt werden können (oder um ein Anschaltrelais anzusteuern).

    Durch die Anleitung in Post 1 eröffnen sich ganz tolle Möglichkeiten, besten Dank nochmal!
     
  5. stillshady

    stillshady Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juli 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    Ich habe versucht an dieses neue Modem die EasyBox802 so anzuschließen wie es hier beschrieben wurde, jedoch ohne Erfolg.
    Ab Punkt 3 wo ich die Kombination über das Telefon eingeben soll, kommt weiterhin immer nur die Ansage "Bitte schließen sie ihr DSL Kabel an...".
    Habe öfters Resetet mit spietzen Gegenstand, das klappte auch, aber dann komm ich nicht weiter. Hänge also bei Punkt 3 Fest. Sie startet einfach nicht in den VDSL Modus.

    Was kann ich tun? Habe auch schon 2 verschiedene Telefone angeschlossen, ein Kabelloses und eins wo direkt angeschlossen wird.

    Bitte um Hilfe. Brauche doch nur die Wlan Funktion.

    mfg
     
  6. Ariva

    Ariva Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dez. 2007
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #6 Ariva, 26 Juli 2011
    Zuletzt bearbeitet: 26 Juli 2011
    Muss nicht zuerst der Bootloader aktualisiert werden bei der 802, zumindest bei älteren Versionen?
    Nur bei der 803 ist die Funktion schon von Anfang an integriert.
     
  7. scolopender

    scolopender Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2008
    Beiträge:
    2,303
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Zum Rücksetzen auf die Werkseinstellungen muss der Resetknopf mindesten 10 Sekunden lang gedrückt gehalten werden (ansonsten gibt's nur einen Neustart).

    Der Bootloader muss nur dann aktualisiert werden, wenn man von der Versionsreihe 20.02.xxx auf die Versionsreihe 20.04.xxx ("DLNA-Version") unsteigen will.

    Versuche es mal mit der versteckten Seite "vdsl_enable.stm": Wenn die Bedienoberfläche mal gestartet ist (man sieht die Startseite), in der Adresszeile des Browsers
    http://192.168.2.1/vdsl_enable.stm (sofern die IP-Adressse der Easybox die 192.168.2.1 ist - das ist die Vorgabe)
    eingeben.

    G., -#####o:
     
  8. nixgegendenise

    nixgegendenise Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    1,041
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    hat das bei dir geklappt? Also kann man die 802 (oder die 803) als IP-Client an eine FBF anschließen? Oder geht das nicht?
     
  9. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Als IP-Client nutze ich sie ja nicht, sondern nur als GSM+Analog zu ISDN-Konverter. Die FBF hängt am internen ISDN-Bus der 802.
    Funktioniert stabil. Analog -> ISDN hatte ich nur vorübergehend für den Anschluß einer TFE (alte Siedle-Anlage TC511-05) verwendet. Inzwischen habe ich zwei EB 802 als GSM->ISDN-Konverter. Da je Box ja nur eine Nummer bereit gestellt wird, benutze ich eine uralte Telnet Denis mit zwei S0-Eingängen und einem internen S0, um beide EB gleichzeitig an den ISDN-Amtsanschluss der FBF zu bringen.
    Nebenbei bietet die Telnet Denis noch eine FTZ123D12, so dass man auch eine Türsprechanlage hat.
    Eine sehr zuverlässige und stabile Sache.
    Die FBF (eine 7170) hat für jede Nummer (1.Gateway, 2.Gateway, Tür) ein "IP-Telefon" eingerichtet. An diesem hängt per VPN am anderen Wohnsitz eine 7390 mit Asterisk.
    Ich nutze mit der EB die Analoganschlüsse nicht. Ist allerdings durchaus eine Idee, die EB 802er mal als Nebenstelle des Asterisk einzurichten - die Telnet Denis hat ja noch 7 analoge Telefonanschlüsse.
    Bei entsprechender Nummernzuordnung könnte ich die ja durchaus verwenden...
     
  10. d5e5f5

    d5e5f5 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Jan. 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Erstmal Danke für die gute Anleitung. Ich habe meine EasyBox 802 jetzt hinter einem Unitymedia-Kabel-Modem hängen.

    Auch habe ich das "alte" DSL/TAE-Kabel der EasyBox in den Telefon-Anschluss des Kabel-Modem gesteckt und kann nun darüber telefonieren.

    Leider werden mir aber keine Rufnummern angezeigt, wenn auf der Unitymedia-Nummer angerufen wird. Direkt am Kabel-Modem angeschlossen zeigt das Telefon die Nummer an. Bei VoIP-Nummern, die die EasyBox abwickelt, werden mir die Nummern auch angezeigt.

    Hat jemand einen Ratschlag für mich oder einen Tipp, was ich probieren könnte?
     
  11. d5e5f5

    d5e5f5 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Jan. 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Netzteile stecken alle in einer Steckdosenleiste. Werde ich nachher mal alle umdrehen.

    Also zwischen dem Kabelmodem und der Easybox habe ich schon ein UTP-Kabel (Internet zu LAN 1).

    Für den Telefonanschluss zwischen Kabelmodem und Easybox habe ich kein passendes UTB-Kabel, weil der Telefon-Ausgang am Kabelmodem ein RJ11-Anschluss ist.
     
  12. hhklingner

    hhklingner Neuer User

    Registriert seit:
    26 März 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    kleiner Erfahrungsbericht

    Nachdem mir dieser Beitrag sehr geholfen hat, dass meine Easybox 802 nun friedlich hinter meinem Kabelmodem werkelt, möchte ich ein paar Erfahrungen beisteuern, da der Weg doch etwas steinig war.
    Mein erster Versuch, den VDSL-Modus über die versteckte Seite http://192.168.2.1/vdsl_enable.stm zu aktivieren, schlug fehl, die Optionsbox war zu sehen, aber ausgegraut, also nicht veränderbar (vmtl. durch die Vodafone-Einstellungen im MIC). Nach Factory-Reset begrüßte mich die beschiebene Ansage "Bitte schließen sie ihr DSL Kabel an...". Mittels ISDN-Telefon gelang mir die Aktivierung des VDSL-Modus nicht. Erst mit analogem Endgerät und nachdem ich herausgefunden hatte, dass ich die Zahlenkombination in der Sprechpause beginnen und auch zu Ende bringen muss, gelang der Neustart (hätte somit per ISDN ggf. auch funktionieren können). Da die Telefonleitung bereits angeschlossen war, waren nach dem Neustart auch gleich eingehende Anrufe möglich. Natürlich ging nix nach außen, da ja nichts konfiguriert war. Das aber gestaltete sich problematisch. Ich hatte mich per LAN-Kabel angestöpselt, bekam aber keinen Zugang zur Box, weder per DHCP noch per manueller IP-Konfiguration. Nach zahllosen vergeblichen Versuchen, Factory-Reset und Manualstudium versuchte ich’s per WLAN - siehe da, es gelang, eine Verbindung zu bekommen (zum Glück finden sich die Zugangsdaten auf dem Aufkleber auf der Box-Rückseite). Ein Aufruf von 192.168.2.1 brachte mich aber nicht zur gewünschten Login- und Konfigurationsseite sondern nur zu einem Bildschirm, der mir das Anstöpseln des DSL-Kabels empfahl, aber keine weiteren Bedienelemente anbot. Zum Glück erinnerte sich mein Browser an frühere Besuche und bot mir u.a. die Seite http://192.168.2.1/login.stm an, die mich dann zum gewünschten Login führte und die oben beschriebene Konfiguration zum Erfolg brachte. Nur der LAN-Zugriff funktionierte weiterhin nicht, so dass ich annahm, da etwas zerschossen zu haben, bis ich nach diversen weiteren Versuchen feststellte, dass unter „DATEN>Firewall>MAC Filtertabelle“ der MAC-Filter aktiviert war. Natürlich war nach Factory-Reset keine MAC-Adresse bekannt. Dass in so einer Situation der Filter nicht rückgesetzt ist, halte ich nicht gerade für ein Feature... Das war dann aber die letzte Hürde. Telefon per UMTS funzt mit einer Callya, VOIP per EASYBELL geht nun auch, was ich zu Vodafone-Zeiten nicht hinbekommen habe. Auch WDS mit meinem Speedport W500V als Erweiterung werkelt klaglos.
     
  13. Atze75

    Atze75 Neuer User

    Registriert seit:
    28 März 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen.
    Bei mri kommen immer wieder verschiedene Ansagen zu der Box.
    Ferner bin Ich wohl nicht in der Lagesie korrekt umzuschalten.

    Gibt es evtl eine Möglichkeit eine alte Firmware aufzuspielen, ind er es noch möglich war dies im Browser zu ändern?
     
  14. Atze75

    Atze75 Neuer User

    Registriert seit:
    28 März 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Unfassbar , aber es liegt wirklich daran, das man zwischen den Ansagen, das das DSL Kabel nicht angeschlossen ist, den code iengeben muss.
    Danach geht alles wie beschrieben.

    Und habe Ich das richtig verstanden?
    Mann kann den Telefonausgang des UM Modems auf den ISDN Eingang der EB patchen und kann dann über die EB telefonieren?
     
  15. hhklingner

    hhklingner Neuer User

    Registriert seit:
    26 März 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe Stunden gebraucht, das herauszufinden.... (Unterschiedliche Telefone benutzt, mehrere FACTORY RESETs). Aber dieses Forum hatte mich optimistisch gemacht, dass es ja irgendwie gehen muss. Vielen Dank an alle bisherigen Poster.

    Ja! Box (bei mir EB802) schaltet selbstätig von "ISDN" auf "analog". Leider geht das nur mit einer Leitung, aber immerhin konnte ich somit meine vorhandene Installation ohne viel Aufwand weiter nutzen. Wenn man wirklich weitere Telefonkanäle über die Box benötigt, geht das ganz gut per VOIP (ich nutze EASYBELL) oder auch per UMTS-Stick.
     
  16. Atze75

    Atze75 Neuer User

    Registriert seit:
    28 März 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mist an meinem Modem passt leider wirklich nur ein Western Stecker rein, muesste mir also einen Adapter zu RJ 45 basteln, naja das mir dann doch ein wenig zuviel Bastelei.

    Oder würde es der Box reichen einfach von Wester zu Western zu patchen?
     
  17. hhklingner

    hhklingner Neuer User

    Registriert seit:
    26 März 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also meinem Modem lag ein Adapter RJ11 auf TAE bei und meine Box wird mit TAE-Stecker angeschlossen ("DSL-KABEL"). Natürlich kann man das auch direkt verbinden, wenn man die Belegung kennt. Am Kabekmodem sind es sicher die mittleren Kontakte der RJ11-Buchse, an der Box ist es eine RJ45-Buchse, welche Kontakte da benutzt werden, kann man vielleicht am DSL-Kabel der Box sehen, ich hab das jetzt nicht parat.
    Vielleicht findest du auch hier: http://www.kdgforum.de/viewtopic.php?f=52&t=10030 etwas heraus.
     
  18. eisbaerin

    eisbaerin IPPF-Promi

    Registriert seit:
    29 Sep. 2009
    Beiträge:
    6,448
    Zustimmungen:
    139
    Punkte für Erfolge:
    63
    Beruf:
    Ursa maritimus
    Ort:
    Nordpol
    #18 eisbaerin, 29 März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 29 März 2012
  19. roland66

    roland66 Neuer User

    Registriert seit:
    29 Dez. 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #19 roland66, 13 Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 24 Juli 2012
    Hi,
    leider liegt das Problem nicht an falschen Kabeln, oder falsch gesteckten Netzteilen..., es liegt an der Technik.
    Die EasyBox ist eine ISDN/Analog Anlage, wird normaler weise an einem Vodafone Anschluss als ISDN angeschlossen, auch wenn man nur eine Leitung bestellt hat. Ein NGN Anschluss ist andere Geschichte.
    Bei ISDN wird die Verbindung und auch die Ruf Nr. übermietlung über einem "D-Kanal" realisiert. Die Box empfäng die Daten, verarbeiter sie und schickt die weiter an die TAE Buchsen inkl. die Clip Daten.
    Jeder der schon z.B. von zuchause von einem Handy seine Festnetz Nr. angerufen hat, hat festgestellt, dass die Telefone erst nach dem dritem Signal klingen. Und dass ist das Problem (bei den EB) wenn die an einem Analog Anschluss betrieben werden. Ein Ausgang an einem Kabel Modem ist ein Analog Anschluss.
    Bei dem Analog Anschluss werden die Clip Daten zwieschen dem Ersten und Zweitem Klingelton übermiettelt. Wenn die box aber die ersten baeiden Signale ignoriert, gehen die in der Box verloren....
    Ich habe die aktuelle Software .211 aber mit der gleichen wirkung....
    Kann vielleicht jemand sagen, ob das Problem auch besteht, wenn man an die EB ISDN Telefon/Anlage anschliesst ?

    Grüsse
     
  20. digital_102

    digital_102 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Dez. 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    erst mal vielen Dank für die schöne Anleitung. Bisher hat alles geklappt (auf VDSL umstellen, mich in die Easybox einloggen und das WAN einstellen). Jedoch habe ich mit meinem Laptop keinen Internetzugriff. Die Box leuchtet rot bei dem WLAN-Symbol. (An-Leuchte ebenfalls rot, Globus leuchtet blau).

    Weiß jemand, woran das liegen könnte? Ich wohne in einem Studentenwohnheim und habe Internet als Kabel aus der Wands (ohne vorheringes LAN-Modem).