[Info] GSM Gateway Portech MV-370 Einrichtung unter Asterisk

exaray

Neuer User
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe gestern mein Portech MV-370 bekommen und nach einigen Problemen zum Laufen bekommen.
Gekauft in Österreich bei: http://www.fastcomp.at

Das MV-370 hat Platz für eine SIM-Karte, wird via LAN mit dem Asterisk verbunden und kommuniziert via SIP.
Der große Vorteil ist der günstige Preis (ca. 250 Euro) - und wenn das Gateway läuft, dann einwandfrei und stabil. Also für Privatanwender und kleinere Asterisk-Installationen absolut zu empfehlen! :D

Ich habe über den Dialplan auch ein "adaptive rerouting" realisiert.
Erklärung: Ruft jemand von einer Nebenstelle aus ein Handy an, ist auf dem Handy des Angerufenen statt der Nebenstellennummer die Nummer der SIM-Karte im GSM-Gateway sichtbar. Will der Angerufene später vom Handy aus zurückrufen, kann er nur die SIM-Karte im Gateway anrufen - die Nebenstelle müsste er nachwählen. Mit "adaptive rerouting" entfällt dieses Problem.


Wegen der mangelhaften Beschreibung hier eine kurze Anleitung:

Meine Konfiguration sieht so aus, dass das MV-370 gemeinsam mit dem Asterisk-Server im internen LAN hängt, der Zugriff auf den Asterisk von außen ist über NAT und eine Firewall möglich.

1.) Konfiguration des Gateways

Standard-IP ab Werk: 192.168.0.100
User: voip
Passwort: 1234

Im Web-Interface die folgenden Einstellungen konfigurieren:
*) Route / Mobile To LAN
Position: 0 (1. Regel)
CID: * (wir akzeptieren Anrufe von allen Nummern)
URL: [email protected]<IP-Adresse-Asterisk> (Ankommende Gespräche gehen auf die Extension 01 am Asterisk)
ACHTUNG: Als Extension funktionieren Zahlen, als Server nur IP-Adressen!
"Add" klicken

Die Aufforderung, dass wir speichern und rebooten müssen igorieren wir vorerst, da wir das erst machen nachdem wir alle Einstellungen konfiguriert haben.

*) Route / LAN To Mobile
Position: 0 (1. Regel)
URL: * (wir akzeptieren ankommende Gespräche von allen IP-Adressen)
ACHTUNG: Naheliegend wäre es hier die IP des Asterisk-Servers einzutragen, allerdings nimmt das Gateway dann keine Gespräche an - keine Ahnung warum, hier teste ich gerade... :rolleyes:)
Call Num: # (Nummer wird wie von Asterisk übergeben gewählt)

*) Mobile / Settings
SIP From: Tel/User (Standard)
ACHTUNG: Diese Einstellung muss gewählt werden, da sonst nach jedem ankommenden Anruf keine Registrierung des Gateways am Asterisk mehr möglich ist.
Dadurch "Bug" welcher sich in Asterisk bemerkbar macht: die Rufnummer des ankommenden Anrufers wird in CallerID(name) statt CallerID(number) übergeben, dies muss im Dialplan entsprechend korrigiert werden.

Mobile PIN Code: Falls SIM-Karte einen PIN benötigt, auf On stellen und 2 mal den PIN eintragen.

*) Network / WAN Settings
Fixed IP: ausgewählt
IP, Mask, Gateway, etc. entsprechend ausfüllen.

*) Network / SNTP Settings
Zeit von NTP-Server beziehen:
On: ausgewählt
Server und Zeitzone (MEZ = GMT +01:00) entsprechend ausfüllen.
Sync Time: 1:0:0 (bedeutet 1 mal täglich wird die Zeit synchronisiert)

*) SIP Settings / Service Domain
Realm 1
Active: ON
Display Name: gateway01
User Name: gateway01
Register Name: gateway01
ACHTUNG: Die obigen 3 Einträge müssen absolut identisch sein (auch Groß-/Kleinschreibugn beachten) sonst kommt es zu allerlei Problemen!
Register Password: <Register-Passwort (frei wählen)>
Domain Server: <leer>
Proxy Server: <IP Asterisk>
ACHTUNG: Hier funktionieren nur IP-Adressen!
Outbound Proxy: <leer>

*) SIP Settings / Codec Settings
Codec Priority 1: G.711 a-law (Da der Server im LAN hängt geht die Qualität vor)
Codec Priority 2: G.711 u-law
Codec Priority 3-8: Not Used

*) SIP Settings / DTMF Setting
2833 (DTMF nach RFC 2833 übertragen)

*) SIP Settings / SIP Responses
Response on port busy: 486 (Busy here)
SIP Responses: ON 180 Ringing, ON 183 Session Progress

*) System Auth
Neuen Usernamen / Passwort zum Anmelden am Web-Interface vergeben!

*) Save Change
Reboot klicken
Die Einstellungen wurden damit gespeichert und das Gateway rebootet.

2.) Konfiguration Asterisk

sip.conf
Wir fügen folgendes ein:

Code:
[gateway01]
type=friend
username=gateway01
fromuser=gateway01
secret=<Register-Passwort (aus den SIP-Settings des Gateways)>
host=dynamic
context=in_sip_gateway
disallow=all
allow=alaw
allow=ulaw
call-limit=1
dtmfmode=inband ;rfc2833 scheint zwar unterstützt zu werden, funktioniert jedoch nur für ankommende Gespräche
extensions.conf
Wir fügen folgende Kontexte ein, nicht vergessen diese dann ggf. mit "include" entsprechend einzubinden.

Code:
;Abgehende Anrufe
[out_gateway_gsm]
; Rufnummer normalisieren auf z.B. +436642756040
; Mobiltelefonvorwahlen für Österreich lt. RTR
; 43650-43653, 43655, 43657, 43659, 43660-43661
; 43663-43669, 43670-43699
; 43800680680  Bob Servicenummer
; 43800664290  B-Free Servicenummer

; Bei mir wählen die User externe Nummern im Format 00<Landeskennzahl><Nummer>, dies muss ggf. angepasst werden.
exten => _004365[0-3579].,1,Set(Rufnummer=+${EXTEN:2})
exten => _004365[0-3579].,2,Goto(out_gateway_gsm,callout,1)
exten => _004366[013-9].,1,Set(Rufnummer=+${EXTEN:2})
exten => _004366[013-9].,2,Goto(out_gateway_gsm,callout,1)
exten => _00436[7-9]X.,1,Set(Rufnummer=+${EXTEN:2})
exten => _00436[7-9]X.,2,Goto(out_gateway_gsm,callout,1)
exten => _0043800680680,1,Set(Rufnummer=+${EXTEN:2})
exten => _0043800680680,2,Goto(out_gateway_gsm,callout,1)
exten => _0043800664290,1,Set(Rufnummer=+${EXTEN:2})
exten => _0043800664290,2,Goto(out_gateway_gsm,callout,1)

; DB: gsmgatewayrouting / Rufnummer normalisiert = CallerIDNumber des Anrufers
exten => callout,1,Set(DB(gsmgatewayrouting/${Rufnummer:1})=${CALLERID(number)})
exten => callout,n,Dial(...) ;gateway01 = Channel, ${Rufnummer} = zu wählende Rufnummer
exten => callout,n,Hangup()


;Ankommende Anrufe
[in_sip_gateway]
exten => 01,1,Set(CALLERID(num)=${CALLERID(name)}) ;Wegen Bug im Gateway
exten => 01,n,NoOp(in_sip_gateway, CALLERIDNUMBER = "${CALLERID(num)}", CALLERIDNAME = "${CALLERID(name)}")
exten => 01,n,GotoIf(${DB_EXISTS(gsmgatewayrouting/${CALLERID(num):1})}?routeexists,1:noroute,1)
exten => routeexists,1,Dial(…) ;${DB_RESULT} = Extension des Teilnehmers, der zuletzt mit der angeführten Nummer telefoniert hat, also die zu wählende Nummer
exten => routeexists,n,Hangup()
exten => noroute,1,Dial( … ) ;Hier sollte die vermittlung oder ein Auswahmenü stehen
exten =_ noroute,n,Hangup()
 
Zuletzt bearbeitet:

mario2006

Mitglied
Mitglied seit
25 Nov 2006
Beiträge
294
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich hatte mir das Gerät vor kurzer Zeit über ebay gekauft 209 EURO incl. Versand.

*) Route / Mobile To LAN
Hier habe ich die Rufnummern hinterlegt welche erlaubt sind das GSM Gateway anzurufen.
Code:
CID +49621xxxx  URL: 25 ohne @<Asterisk-ip> (Das ist die Extension)
Nach Ext. 25, ist bei mir ein Sprachmenü hinterlegt und von hier aus kann ich die Calls per DTMF überall hinschieben. Oder direkt Wahl einer bestimmten Telefonnummer. Optimal um meine Mobilfunkkosten zu senken.

*) Route / LAN To Mobile
Habe ich auch wie Du

URL: * Call Numb: #
Ruft mich jemand auf meinem Telefon 100 an, es wird nicht abgehoben nach Zeitvorgabe, gelangt man in ein anderes Voicemenü mit versch. Optionen, z. B bei drücken der 1 geht der call aufs GSM Gateway an eine bestimmte Mobilfunknummmer.

Ich schließe mich nur an. Das Gerät ist super zu dem Preis.

Grüße
Mario
 

Pascalxx

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2005
Beiträge
139
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich möchte das MV-370 mir zulegen und habe folgende Fragen

Läuft es mit einer USIM /UMTS Karte?

Am liebsten wäre mir wenn ich es in unserem Asterisk in der Weboberfläsche wie ein Provider einrichten könnte, geht dies?

Wenn ja stellt sich die Frage wo ich das Passwort und Bentzernamen für den Asterisk hinterlegen kann?

Besten Dank
 

exaray

Neuer User
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das Gateway unterstützt GSM 900/1800 MHz.
Ich habe es mit einer SIM-Karte von Drei (Österreich) getestet und es hat funktioniert, allerdings muss man dazusagen, dass Drei für "normale" Telefongespräche das herkömmliche GSM-Netz (von A1) nutzt.
Gespräche über UMTS werden also nicht unterstützt.

"Asterisk mit Weboberfläche" - wenn du damit Trixbox meinst, dann findest du bei Fastcomp dazu eine eine Videoanleitung (siehe weiter unten unter dem Punkt Installationsanleitungen).
 

Pascalxx

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2005
Beiträge
139
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Besten Dank

Normalerweise müßte man doch ein Benutzernamen und Kennwort im Gateway anlegen, weches man dann beim Asterisk bei Provider eingeben müßte????

Läuft das Gateway denn als "Sip Provider" also nicht als Nebenstelle
 

exaray

Neuer User
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Klar!
Siehe meine Beschreibung Punkt 1, SIP Settings / Service Domain:
Du musst am Gateway einen Usernamen und ein Passwort angeben.

Diese Infos verwendest du dann am Asterisk.
Das Gateway wird wie ein normaler SIP-Provider eingebunden.
 

Pascalxx

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2005
Beiträge
139
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Super dann werde ich morgen direkt bestellen

was mich aber noch intressiert
ich möchte das wenn 3 spezielle Nebenstellen über das Gateway raustelefonieren die Absenderrufnummer des Gateway dem angerufenen nicht angezeigt wird, bei den anderen Nebenstellen schon

man könnte ja mit *31# oder #31# arbeiten, aber wie reagiert das Gateway oder Asterisk auf z.B. *31#0123456789

Besten Dank für die Info
 

exaray

Neuer User
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Rufnummernunterdrückung

Ich habe es gerade getestet. Das Vorwählen von #31# unterdrückt die Nummer erfolgreich.
Du wählst dann also zB.: #31#+436641234567

Standardmäßig wird die Nummer ja nicht unterdrückt, also wenn du nichts vorwählst sieht der Angerufene die Nummer.
 

Pascalxx

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2005
Beiträge
139
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Besten Dank für die Info

hast Du auch eine Idee wie ich das umsetzen könnte???

die Rufnummernunterdrückung soll ja nur für die Nebenstellen 11,12,13 sein

Besten Dank im vorraus
 

exaray

Neuer User
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das sollte ganz einfach sein.
Du prüfst einfach welche Nebenstelle den Anruf tätigt - dies steht in
Code:
${CALLERID(number)}
Dann verzweigst du entsprechend mit
Code:
GotoIf
und wählst mit bzw. ohne #31#
 

Pascalxx

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2005
Beiträge
139
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Guten Abend

ich habe mir überlegt es mit zwei getrennten LCR zu machen

[lcr]
;mit Rufnummernanzeige
exten => _017.,1,goto(outgoinggsmgateway,${EXTEN},1)

[lcr1]
;ohne Rufnummernanzeige
exten => _017.,1,goto(outgoinggsmgateway,#31#${EXTEN},1)

ist der Syntax so richtig

Besten Dank für eure Hilfe
 

exaray

Neuer User
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Naja so kann man das schwer sagen, sind die Telefone auch den Kontexten lcr und lcr1 korrekt zugeordnet?
Wohin führt das Goto? outgoinggsmgateway - wo ist das?
Hier könntest du auch sehr gut ein Makro verwenden...
 

Pascalxx

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2005
Beiträge
139
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Besten Dank

das mit dem Kontext ist schon klar

ich wollte nur wissen ob der Syntax sonst ok ist

exten => _017.,1,goto(outgoinggsmgateway,#31#${EXTEN},1)
 

exaray

Neuer User
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Code:
exten => _017.,1,goto(outgoinggsmgateway,#31#${EXTEN},1)
Diese Zeile bewirkt:
Wenn jemand eine Rufnummer beginnend mit 017 gefolgt von beliebig vielen Zahlen wählt, dann springt der Dialplan in den Kontext "outgoinggsmgateway", Extension "#31#<gewählte Rufnummer>", Priority 1.

Wenn dein User also 017123456 wählt dann muss es im Dialplan folgendes geben:
Code:
[outgoinggsmgateway]
exten => #31#017123456,1,TueIrgendwas
Ich denke das ist etwas ungewöhnlich, da es die Extension dann ja auch geben muss! Das bedeutet du müsstest diese für jede mögliche gewählte Rufnummer anlegen...

Allerdings ist es schwer aufgrund von zwei Zeilen eine Aussage zu machen, da ich nicht weiß was du genau erreichen willst und wohin da gesprungen wird...
 

Pascalxx

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2005
Beiträge
139
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nicht das wir uns falsch verstehen

ich möchte das wenn der User 123456789 als Rufnummer eingibt der Asterisk #31#123456789 wählt damit die Rufnummer vom Gateway nicht übertragen wird

Nun habe ich zwei MV 370 bestellt und möchte folgendes realisieren

User wählt eine 017X Rufnummer -> Gespräch wird über das SIP/GSM Gateway abgewickelt... Das ist ja recht einfach... Wenn aber das Gateway schon von einem anderen User belegt ist soll es auf das Gateway2 gehen und das Gespräch darüber abwickeln...

Liefert das MV 370 zurück ob die Leitung belegt ist also der GSM Kanal oder nur "BESETZT"

Würde mich sehr freuen auf einen Tip
 

Pascalxx

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2005
Beiträge
139
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So habe es nun bekommen...

ich möchte das wenn jemand auf dem Gateway zurückruft die Telefone 11,12,13,14,15,16 usw. klingeln diese sind auch in einer Gruppe zusammengefaßt
wie bekomme ich dies hin?

Besten Dank
 

mario2006

Mitglied
Mitglied seit
25 Nov 2006
Beiträge
294
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich möchte das wenn jemand auf dem Gateway zurückruft die Telefone 11,12,13,14,15,16 usw. klingeln diese sind auch in einer Gruppe zusammengefaßt
wie bekomme ich dies hin?
Trage unter Mobile to Lan settings folgendes ein:

CID > Da kommen die Nummern rein, welche es erlauben auf dem GSM Gateway anzurufen. Auf richtiges Format achten, sonst wirst Du abgelehnt.

URL> Hier kommen die Extension rein, z.B. 11 (ohne IP-Adresse).
Du kannst es mal probieren anstatt 11 1* einzugeben, das sollte 10-19
einschließen.

Danach apply>save changes und reboot

Grüße
Mario
 

exaray

Neuer User
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Oder du machst einfach im Asterisk im Kontext wo das Gateway rein kommt ein Dial auf alle gewünschten Telefone, nicht nur eines (verknüpfen mit &).

Anleitung ist hier.
Siehe Description, Zeile 2.
 

reinerotto

Neuer User
Mitglied seit
6 Sep 2004
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

ich habe gerade ein MV-370 bekommen, kann allerdings nicht bei meinem Mobile-Provider (O2; Deutschland) registrieren.
Die gruene LED (Mobile) blinkt, aber ich sehe nicht den namen meines Providers in Mobile-Status. Quality: 23; SiM-Card ID: Vorhanden, GSM-S/N: IMEI XXXX; vorhanden. Alles Andere in Mobile-Status ist leer. ich benutze neueste Firmware (V6). Welche Firmware hast Du ?
 

mario2006

Mitglied
Mitglied seit
25 Nov 2006
Beiträge
294
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

hast Du in dieser Reihenfolge die Settings gespeichert?

Apply>Save>Reboot ?

Grüße
Mario
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
235,559
Beiträge
2,062,544
Mitglieder
356,308
Neuestes Mitglied
berndsams81