IP-Telefonie

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

diding

Neuer User
Mitglied seit
14 Apr 2019
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote gelöscht - siehe die abgenickten Forenregeln]
Das ist richtig, und es geht auch, aber da ich jetzt ja umgestellt wurde, geht wohl das Telefon aber da es jetzt über Internet geht, nimmt der AB des Panasonic keine Gespräche mehr auf. und der AB der Fritzbox geht nur noch mit IP-fähigen Geräten.
mfg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,767
Punkte für Reaktionen
211
Punkte
63

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,003
Punkte für Reaktionen
251
Punkte
83
Aber der AB des Panasonic nimmt trotzdem keine Gespräche mehr auf. Um welches Gerät handelt es sich genau?
Kann man den AB von diesem auch aus- und einschalten?
 

diding

Neuer User
Mitglied seit
14 Apr 2019
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote gelöscht - siehe die abgenickten Forenregeln]
Ich nehme jede Lösung bei der mir geholfen wird.
Gemischt geht nicht, das weiß ich. Ich nutze mein Telefon weiter wie vorher, nur der AB nimmt seit der Umstellung keine Gespräche mehr auf.
Genaugenommen brauche ich keine neuen Telefone, aber ich brauch den Anrufbeantworter. Und in jedem Geschäft sagt man mir das es daran liegt, das es analoge Geräte sind. Mit IP-fähigen Geräte wäre das nicht so und ich könnte den AB der Fritzbox nutzen und alle anderen Vorteile der Internet-telefonie.
mfg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,643
Punkte für Reaktionen
109
Punkte
63
Solange du dich nicht für eine der beiden Lösungen entscheidest, werde ich hier nicht mehr weiterhelfen können!

Du kannst auch ohne neue Telefone den alten AB nutzen und weitere Vorteile der IP-Telefonie auch.
Die "Fachleute" in deinem Geschäft wollen dir nur (überflüssigerweise) neue Telefone verkaufen.
 

armin56

Mitglied
Mitglied seit
23 Dez 2009
Beiträge
317
Punkte für Reaktionen
24
Punkte
18
War die Panasonic Basis schon immer an der FB7490 angeschlossen, oder wie wurde die betrieben?
Eventuell macht es Sinn, dass man weiterhin die Panasonic Basisstation verwendet, andernfalls könnten so manche Merkmale im Mobilteil verloren gehen. (keine Anzeige der Uhrzeit, keine Übermittlung der Rufnummer auf das Mobilteil).
Ergänzung:
Über welchen Provider läuft der DSL und Telefonie Anschluß? Ist gegebenenfalls ein Anrufbeantworter im Netz (z. B. bei Telekom Anschluß) , in Betrieb genommen worden, der dann vor dem lokalen Panasonic AB das Gespräch annimmt?
 
Zuletzt bearbeitet:

diding

Neuer User
Mitglied seit
14 Apr 2019
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote gelöscht - siehe die abgenickten Forenregeln]

Die Basic war schon mehrere Jahre angeschlossen.
Ich würde sie ja gerne weiter verwenden, aber aber es ist ein analoges Gerät und der AB geht seit der umstellung auf IP nicht mehr und der AB der Fritzbox geht da nicht.
DSL ist von der Telekom.
Kein weiterer AB in Betrieb.
mfg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,643
Punkte für Reaktionen
109
Punkte
63
Nochmal:
Es ist vollkommen egal, daß die alte Basis ein analoges Gerät ist!
Die FRITZ!Box kann das zuverlässig auf IP umwandeln.
Mit den Anrufbeantwortern hat das erst mal nichts zu tun, du musst dich nur endlich für eine der vorgeschlagenen Anschlußarten entscheiden!
Erst dann kann man deine Konfiguration korrekt durchführen.
 

diding

Neuer User
Mitglied seit
14 Apr 2019
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote gelöscht - siehe die abgenickten Forenregeln]

Ich will mich für mein altes System entscheiden welches ja auch noch weiter funktioniert trotz Umstellung, nur brauche ich meinen vorher einwandfrei funktionierten Anrufbeantworter.
wenn das allerdings nicht geht (was ich ja jetzt sehe), dann muß ich der Telekom folgen und auf Internet-Telefonie umstellen mit leider neuen Geräten.
mfg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1,266
Punkte für Reaktionen
157
Punkte
63
Hallo @diding,

nochmal die Fakten zusammengefasst:

- du brauchst KEINE neuen IP-Telefone

- die Fritzbox muss direkt per Kabel mit der Telefondose verbunden sein (OHNE Splitter)

- deine Panasonic Basis muss per Kabel an der Fritzbox angeschlossen werden (das Kabel, welches vorher vermutlich im Splitter eingesteckt war)

- in der Fritzbox muss die Panasonic Basis als analoges Telefoniegerät eingerichtet werden

- deine Telekom Rufnummer(n) müssen in der Fritzbox unter "Telefonie" --> "Eigene Rufnummern" eingerichtet sein

- die Telekom Sprachbox muss deaktiviert sein

- wenn dein Panasonic Telefon korrekt an der Fritzbox eingerichtet ist, kannst du natürlich weiterhin den integrierten AB benutzen

- der/die in der Fritzbox integrierte/n Anrufbeantworter werden nicht benötigt

Wenn diese Bedingungen gegeben sind, sollten deine Telefone und der AB grds. wie vorher funktionieren.
 
  • Like
Reaktionen: armin56

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,003
Punkte für Reaktionen
251
Punkte
83

diding

Neuer User
Mitglied seit
14 Apr 2019
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote gelöscht - siehe die abgenickten Forenregeln]

Was machen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,003
Punkte für Reaktionen
251
Punkte
83
Na, den AB einmal aus- und einschalten, wenn du das kannst.
 

diding

Neuer User
Mitglied seit
14 Apr 2019
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote gelöscht - siehe die abgenickten Forenregeln]

Das bringt ja nun wirklich nichts
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,767
Punkte für Reaktionen
211
Punkte
63
Schon probiert ??
 

fritz-fuchs

Mitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2018
Beiträge
758
Punkte für Reaktionen
60
Punkte
28

diding

Neuer User
Mitglied seit
14 Apr 2019
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote gelöscht - siehe die abgenickten Forenregeln]

Ja
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

diding

Neuer User
Mitglied seit
14 Apr 2019
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote gelöscht - siehe die abgenickten Forenregeln]
Hallo.
Ich bin nun soweit das der AB der Fritzbox (bei ausgeschaltetem AB des Panasonic) Gespräche des Anrufer aufzeichnet.
Aber ich verliere jeden Komfort des Mobiltelefon und zwar: keine Uhr mehr, keine Einstellung des AB (warscheinlich weil ausgeschaltet) und was sehr schlecht ist, kein Telefonbuch oder zugriff auf das Telefonbuch der Fritzbox..
Das alles wäre nicht wenn ich ein IP-fähiges Gerät hätte, welches ja automatisch alle Einstellungen und das Telefonbuch übernehmen würde.
mfg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,643
Punkte für Reaktionen
109
Punkte
63
Das alles wäre nicht wenn ich ein IP-fähiges Gerät hätte,
Leider gibt es kein IP-fähiges Gerät für deine Wünsche.
Selbst bei AVM gibt es nur DECT-Mobilteile, das hat aber mit der IP-Verbindung nichts zu tun.
Warum versuchst du nicht, deine Panasonic-Basis und deren Anrufbeantworter an der FRITZ!Box zu betreiben?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.