Kein Besetztzeichen mehr (IP-Telefonie, c430 Go & FB 7490)

steffl122

Neuer User
Mitglied seit
31 Mrz 2018
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Leute,
bei meinen Ellis wurde vor kurzem der Anschluss auf IP-Telefonie umgestellt. Leider bekomme ich es nicht hin, dass Anrufer ein Besetztzeichen erhalten. Setup ist wie folgt:

Firtzbox 7490 - In dieser ist die C430 GO Basis als analoges Festnetz-Telefon eingerichtet (IP-Telefon kommt wegen Rauschen nicht in Frage). Es wurde Anklopfen, Anrufen abweisen bei besetzt und CLIP aktiviert.
An der GO Basis hängen 2 Mobilteile. DIe Einstellung "Nur 1 VoIP-Gespräch zulassen" wurde mit Ja und Nein getestet. Hat alles nichts bewirkt. Ansonsten finde ich sowohl in der Basis als auch in den Mobilteilen keine Einstellung um ein Besetztzeichen zu erzwingen. Anklopfen funktioniert aber.

Hat noch jemand eine Idee?

VG der Steff
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,703
Punkte für Reaktionen
99
Punkte
48

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,703
Punkte für Reaktionen
99
Punkte
48
Es ist kein IP-Telefon angebunden, es soll auch keins wegen Rauschen angebunden werden. Die C430 GO Basis ist als analoges Festnetz-Telefon eingerichtet.
 

Meester Proper

Neuer User
Mitglied seit
24 Mai 2014
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
18
An welche Endgeräte werden die eingehenden Anrufe weitergeleitet? Nur an diesen spezifischen Analog-Port?

Ist in der Fritzbox bei diesem Analog-Port busy on busy aktiviert?
 

steffl122

Neuer User
Mitglied seit
31 Mrz 2018
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Meinst du mit Analog-Port das Telefoniegerät in der Fritzbox (Telefonie -> Telefoniegeräte)? Für die analoge Go-Basis ist Busy-on-busy natürlich aktiviert. Bevor wir IP-Telefonie hatten, hat das auch funktioniert.

Ansonsten ist noch ein Eintrag für FON 2 drin. An FON 2 ist aber kein Telefon angeschlossen. Busy-on-busy ist da deaktiviert. Werde den Eintrag mal löschen. Kann ich aber erst morgen testen ;)

Gern weitere Ideen

--

Ja. Anklopfen deaktivieren.
Meine Mum möchte gern Anklopfen bei sich und Besetztzeichen für den Anrufenden haben ;). Ging doch früher mit analoger Telefonie auch ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
6,816
Punkte für Reaktionen
199
Punkte
63
Nö, das beides schließt sich logisch aus.
Das kann auch früher nicht gegangen sein.
 

steffl122

Neuer User
Mitglied seit
31 Mrz 2018
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Sorry. Muss mich korrigieren. Was früher der Anrufende bekam war eine Ansage "Der Anrufer spricht, es wird angeklopft". Kann man die wieder einrichten?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,703
Punkte für Reaktionen
99
Punkte
48
Ja, natürlich. Der Anrufende muss nur zu einem Provider wechseln, bei dem diese Ansage geliefert wird.
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
6,816
Punkte für Reaktionen
199
Punkte
63
Sicher? Ist es nicht der Provider des angerufenen?

Zu Zeiten von Analog und ISDN konnte man für Anrufende bei der Telekom gegen Geld eine Melodie statt des Freitons erklingen lassen.
Ist das nicht ungefähr das selbe?

BTW: Gibt es das mit der Melodie jetzt bei VoIP auch noch?
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,703
Punkte für Reaktionen
99
Punkte
48
Sicher. Wenn der Anrufende einen Analog- oder ISDN-Anschluss hat, ist es definitiv der Provider des Angerufenen, der die Ansage liefert.
 

Meester Proper

Neuer User
Mitglied seit
24 Mai 2014
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
18
Damit der Provider des Anrufenden diese Ansage einspielen kann, muss das Anrufziel dies auch signalisieren können. Mir ist nicht bekannt, dass es bei VoIP eine Signalisierung gibt, die in Richtung Anrufquelle sagt: "Rufziel spricht, aber es wurde angeklopft".

Bei der Telekom gibt es nur den Fall im VoIP-Netz: Rufziel signalisiert besetzt => Rückruf bei besetzt wird eingeleitet, wenn dies bei Anrufziel und Anrufer aktiviert ist. D.h. der Applikationsserver baut zum Anrufer einen Anruf auf, wenn das vorgehende Anrufziel frei ist und verbindet beide Teilnehmer.
 
Zuletzt bearbeitet:

steffl122

Neuer User
Mitglied seit
31 Mrz 2018
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hat mir heute auch ein Techniker der Telekom Hotline so bestätigt, dass das mit den Ansagen bei IP Telefonie nicht mehr geht.
Ne Möglichkeit in der Fritzbox eine Ansage bei besetzt zu aktivieren gibt es auch nicht, oder? Wobei das wahrscheinlich gar nichtig gehen kann, weil ja die Leitung schon belegt ist.
 

Meester Proper

Neuer User
Mitglied seit
24 Mai 2014
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
18
Ansonsten ist noch ein Eintrag für FON 2 drin. An FON 2 ist aber kein Telefon angeschlossen. Busy-on-busy ist da deaktiviert. Werde den Eintrag mal löschen. Kann ich aber erst morgen testen ;)
Den Eintrag musst du schon löschen, denn es muss sichergestellt sein, dass nirgendwo ein anderes Endgerät angesteuert werden kann. Nur wenn "wirklich besetzt" ist, dann wird auch besetzt signalisiert.

Hat mir heute auch ein Techniker der Telekom Hotline so bestätigt, dass das mit den Ansagen bei IP Telefonie nicht mehr geht.
Ne Möglichkeit in der Fritzbox eine Ansage bei besetzt zu aktivieren gibt es auch nicht, oder? Wobei das wahrscheinlich gar nichtig gehen kann, weil ja die Leitung schon belegt ist.
Die normale Signalisierung besetzt und damit Rückruf bei besetzt (sofern der Anrufer auch ein Telekom-Kunde ist) funktioniert bei IP-Anschlüssen schon.

Eine Ansage als Early-Media Stream kann nicht eingespielt werden, da man als Teilnehmer kein RTP/audio zum Anrufer senden darf. Dies wird in der Plattform blockiert.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,642
Beiträge
2,025,102
Mitglieder
350,524
Neuestes Mitglied
Reytec