Kein Freizeichen mit Fritzbox im kolumbianischen Festnetz

Chimbo2004

Mitglied
Mitglied seit
24 Jan 2005
Beiträge
344
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo

seit neuem laufen meine Fritzboxen nicht mehr am kolumb. Festnetz,ich bekomme kein Freizeichen
oder nur sporadisch,ich habe die Boxen schon auf Werkseinstellung zurueck gesetzt aber
immer wieder das gleiche,beim Anschluss eines Telefons hoert man nur ein 3 maliges "tut,tut,tut" danach
kurze Pause und wieder dieses Zeichen,ich habe auch schon direkt an der Dose probiert also ohne Splitter
aber erfolglos,bisher gab es keine Probleme mit dem Amt,das Freizeichen war sofort da.
Dieser Besetzt- Ton ist auch zu hoeren wenn keine Telefonleitung angeschlossen ist.
Was kann ich hier noch tun oder benutzen die hier andere Toene die die Box nicht erkennt ?
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,158
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
48
welche Boxen hast du, mit welcher Firmware?
hast du eine alte Konfig eingespielt oder manuell neu eingetragen?
was steht unter Ereignisse in der Box?
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,391
Punkte für Reaktionen
186
Punkte
63
Das ist kein Besetztton, und erst recht kein "Freizeichen", sondern der interne Wählton der Fritzbox.
Ist vielleicht die spontane Amtsholung deaktiviert worden? Spontane Amtsholung aktivieren oder deaktivieren
Ansonsten kommt dieser Ton nur dann, wenn keine Verbindung zum Festnetz besteht.
 

Chimbo2004

Mitglied
Mitglied seit
24 Jan 2005
Beiträge
344
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Die spontane Amtsholung ist aktiviert bei allen Boxen und egal ob das Telefonkabel zur Wandose angeschlossen ist
oder nicht es kommt immer nur dieser interne Ton.
 

Chimbo2004

Mitglied
Mitglied seit
24 Jan 2005
Beiträge
344
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich habe die einfache FritzBoxFon ohne Wlan und sonstieg Rafinessen,gestern wollte ich eine andere Firmware (AnexA) aufspielen aber eine Fehlermeldung besagt,das es nicht die richtige Firmware ist.Wo finde ich eine neuere Firmware fuer die
FritzBoxFon ?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,391
Punkte für Reaktionen
186
Punkte
63
Die Firmware gibt es hier: ftp://ftp.avm.de/fritz.box/fritzbox.fon/firmware/
Welche Version ist denn zurzeit auf der Box?
Eine AnnexA-Firmware kann man nicht einfach aufspielen, wenn eine AnnexB-Firmware drauf ist. Dazu muss man die Box erst auf AnnexA umstellen. Dazu gibt es hier im Forum mehrere ausführliche Threads:
Wichtig: Annex A im und fürs Ausland einrichten und Wichtig: Anleitung zum "echten" Ändern des Annex bei FritzBox - (auch) für DAUs
Wenn schon die Version 06.04.33 drauf ist, wird es noch komplizierter. Dazu gibt es nämlich nur eine englische Annex A Version.
Hast du dein Wählton-Problem noch? Nur durch Wechsel auf Annex A wird es sicher nicht behoben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chimbo2004

Mitglied
Mitglied seit
24 Jan 2005
Beiträge
344
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Das Waehlton Problem besteht noch und ich brauche die Fritzbox eigentlich nur zum anwaehlen einer fixen Nummer.
die Fritzbox uebernimmt lediglich die Anwahl der Vorwahlnummer weil diese vom Endgeraet welches an die Fritzbox
angeschlossen wird nicht angewaehlt werden kann.
Die Firmware ist folgende: FRITZ!Box Fon, Firmware-Version 06.04.33
Das fehlende Freizeichen koennte durch eine zu niedrige Spannung an der Telefonleitung hervorgerufen werden
so das die Fritzbox nicht erkennt ob die Leitung frei ist oder nicht,so erklaerte es mir ein Freund von dem ich
schon oefters Fritzboxen gekauft hatte und es gab eigentlich noch nie Probleme mit den Dingern.
Oder liegt es am falschen Netzteil,das hatte ich auch schon aber das war mit dem Kauf eines hoeherwertigen
Netzteils behoben,jetzt habe ich schon 3 Netzteile ausprobiert.
 

ichego1

Mitglied
Mitglied seit
19 Dez 2005
Beiträge
707
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

Chimbo2004

Mitglied
Mitglied seit
24 Jan 2005
Beiträge
344
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Habe den Recover versucht aber dieser schlug fehl und nun ist die Fritzbox nicht mehr ueber Ethernet ansprechbar,die Box
bekommt keine IP,ist da noch was zu retten ?

http://www.isip.co.uk/fritzbox.JPG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,391
Punkte für Reaktionen
186
Punkte
63
Ja, versuchs einfach mindestens noch einmal. Genau nach dieser Anleitung, am besten unter Windows XP.
 

Chimbo2004

Mitglied
Mitglied seit
24 Jan 2005
Beiträge
344
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Habe ich dann nochmals versucht,aendert sich aber nichts,bricht immer an der gleichen Stelle ab.
 

Chimbo2004

Mitglied
Mitglied seit
24 Jan 2005
Beiträge
344
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hat denn nicht doch jemand Erfahrung mit dem Problem des ausbleibenden Freizeichens,ich habe 3 Boxen bei denen das gleiche Problem auftritt,nach Ueberpruefung des Netzteils (es handelt sich um ein hier vor Ort gekauftes elektronisches Netzteil) kann auch ausgeschlossen werden,das eine zu hohe oder zu niedrige Spannung die Ursache ist,bei Last (eingeschaltete Fritzbox)
sinkt die Spannung von 12.7 auf 12.4 V ab.Frueher hatte ich oft das Problem das die Netzteile bis zu 19 V abgaben und dadurch
bekam ich auch keinen Freiton und durch den hohen Stromverbrauch wurden die Boxen dann auch zu heiss.
Das erledigte sich damals mit dem Neukauf eines anderen Netzteils,bringt es denn etwas wenn ich ein Netzteil mit 12v/500mA kaufe,die bis jetzt benutzten haben 12V/1200 oder 2000 mA.??
Aufallend ist zudem das ich nach einigem "Spielen" mit den Kabeln +,also ein und ausstecken der Telefonkabel an Fon1 und Fon2 gelegentlich einen Freiton bekomme der dann nach erneutem Abheben des Telefons wieder verschwindet,dann leuchtet
auch sofort die Festnetz-LED auf aber ohne das gewaehlt wird,nach kurzer Zeit erlischt diese wieder und damit auch das
Freizeichen.
 

axorp

Neuer User
Mitglied seit
16 Jan 2006
Beiträge
85
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

den Telefonanschluss mit einem normalen
Telefon getestet, ob Freizeichen vorhanden?

Schaltnetzteil stabilisiert 12V 1200mA oder 2000mA ist OK. (12,7V unbelastet 12,4V belastet ist OK)

FON1 oder FON2 ist der Anschluss für Telefone, andem dürfte es nicht liegen,
da nur ein normales Telefon anschließen und *11# für Festnetz-Analogausgang wählen.

Der ISDN/Analog-Anschluss ist wichtig.
Der geht zum eigentlichen Telefonanschluss / Splitter.
Den ambesten an einer anderen Fritzbox oder alten Telefonanlage
oder GSM-Gateway mit *11# testen.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:

Chimbo2004

Mitglied
Mitglied seit
24 Jan 2005
Beiträge
344
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ja mit dem normalen Telefon gibt es es keine Probleme,ich habe die Fritzbox auch ohne Filter ans Telefonnetz angeschlossen
ohne Erfolg.Ich habe einen analogen Anschluss,ISDN gibt es hier nicht,fuer die Verbindung zum Telefonnetz benutze ich Fritzboxseitig einen Netzerkstecker(Rj-45) in denen die 2 Telefon-Adern zum Telefonnetz getrimmt sind,auf der anderen Seite also an der Dose einen ganz normalen unveraenderten Rj-11 Stecker,das hat die letzten Jahre geklappt und ich glaube nicht das es an der Verkabelung liegt,zumal ich sporadisch einen Frei-Ton zu hoeren bekomme.
 

axorp

Neuer User
Mitglied seit
16 Jan 2006
Beiträge
85
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Die Kabelbelegung zum Analogen-Telefonnetzt, der alten Fritz.Box Fon (RJ45 Pin1+ 8 ),
mit den neuen Modellen (Pin3+6) verwechselt?

*11# getestet?
 

axorp

Neuer User
Mitglied seit
16 Jan 2006
Beiträge
85
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Bitte die Fritzbox anschließen und mit Handy anrufen oder anrufen lassen.
Wenn Kabel OK, muss die Fritzbox die Klingelspannung erkennen
und der Anruf in der Anrufliste sein.
Falls Du ein ankommendes Gespräch führen kannst, stimmt etwas mit den
Wahlregeln oder Festnetz Einstellung nicht.

Aber dann müsste doch nach Wahl der *11# ein Freizeichen zu hören sein.

Ich gehe nun schlafen. Falls es immer noch nicht funktioniert,
werde ich, heute Nachmittag, meine alte FBF suchen und testen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chimbo2004

Mitglied
Mitglied seit
24 Jan 2005
Beiträge
344
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich benutze ja die alten FritzboxFon und dort habe ich am Rj-45 Pin 1 und 8 belegt so wie immer .
Wenn ich *11# am Telefon eingebe,bekomme ich den Frei-Ton aber nur dann,was bedeutet das ?
 
Zuletzt bearbeitet:

axorp

Neuer User
Mitglied seit
16 Jan 2006
Beiträge
85
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Bitte testen ob Du auch nach *11# eine Telefonnummer wählen kannst?
Falls ja, bitte deine Wahlregeln oder Festnetzeinstellungen überprüfen.
 

axorp

Neuer User
Mitglied seit
16 Jan 2006
Beiträge
85
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Bitte nochmal alle meine GEÄNDERTEN Texte lesen.
Ich habe probleme mit dem Formulieren und schreiben, bin zu langsamm.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chimbo2004

Mitglied
Mitglied seit
24 Jan 2005
Beiträge
344
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ja das geht ich konnte im Ortsnetz waehlen,aber wie bekomme ich nun gebacken das die Fritzbox ohne *11# anwaehlt oder muss ich die *11# in den Wahlbefehl (Wahregel - Anbietervorwahl )einbauen ?Aber dort werden nur Ziffern angenommen.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,017
Beiträge
2,041,624
Mitglieder
353,302
Neuestes Mitglied
podex